Aufrufe
vor 1 Jahr

MoinMoin Angeln 20 2019

  • Text
  • Flensburg
  • Schleswig
  • Kappeln
  • Sucht
  • Husum
  • Kaufe
  • Frei
  • Kinder
  • Haus
  • Familie
  • Moinmoin
  • Angeln
  • Www.moinmoin.de

SEITE 2

SEITE 2 Schleswig/Angeln - 15. Mai 2019 - Seite 2 Anmeldung zum Breitbandausbau Jens Gieselmann und Jens Stratmann (v.l.) sind für die Stadtwerke Schleswig im Bereich Breitbandausbau beschäftigt Foto: Feldmann Schleswig/Kappeln (ife) – Vor gut zwei Jahren hat sich die Stadt Kappeln entschlossen, den Ausbau des Glasfasernetzes zusammen mit dem Breitbandzweckverband Schlei-Ostsee zu starten. „Es geht zunächst um folgende Stadtgebiete Kappelns, die in den Randgebieten liegen: Rückeberg, Lüttfeld, Kopperby, Heide, Weidefeld, Olpenitzdorf, Mehlby, Sandbek, Knüppelberg, Stutebüll, außerdem förderfähige Haushalte in Ellenberg sowie westliche Innenstadtgebiete“, erklärt Jens Gieselmann, Vertriebsleiter der Schleswiger Stadtwerke. Die Schleswiger Stadtwerke führen den Ausbau des Glasfasernetzes aus und bieten Informationsveranstaltungen an. Der Breitbandzweckverband Schlei-Ostsee ermöglicht jedem förderfähigen Haushalt bis Ende Mai 2019 einen kostenlosen Anschluss - „es müssen sich jedoch mindestens 60 % der Einwohner für einen Glasfaseranschluss entscheiden, nur dann beginnt der Ausbau“, so Jens Gieselmann. Die „60 % -Hürde“ hat ihren Grund in dem immensen Aufwand, den die Glasfaserverlegung mit sich bringt. Kostenlos können die Anschlüsse – im Aktionszeitraum – sein, da eine Re-Finanzierung durch die monatlichen Beträge für die Nutzung erfolgt (sie liegen bei rund 40 Euro monatlich). Die Breitband- Zweckverbände in Schleswig- Holstein wurden gegründet, um den Bewohnern in den ländlichen Gebieten den bestmöglichen Zugang zum Internet zu gewährleisten. Ein Glasfaser-Hausanschluss ermöglicht große Bandbreiten im Down- und Upload. Erst durch diese technologische Neuerung sind Smart-Home- Lösungen oder das Streamen umsetzbar. „Langfristig bedeutet die Investition in den Glasfaserausbau ein zukunftsorientiertes Handeln – und eine Standortsicherung für die Region“, meint Jens Gieselmann. Der Wert von Immobilien lasse sich dadurch erhalten, die Attraktivität von Ferien-Unterkünften könne gesteigert werden. Was vielen nicht bewusst ist: die vielerorts verlegten einfachen Kupferkabel sind für die in Zukunft zu erwartenden Datenmengen vom Material her nicht ausreichend. Interessenten/-innen können das Kundenzentrum der Schleswiger Stadtwerke in der Jöns-Hof-Passage zu den Öffnungszeiten aufsuchen und sich persönlich beraten lassen. „Man kann auch telefonisch einen Beratungstermin vereinbaren, ein Mitarbeiter kommt dann ins Haus“, sagt Jens Gieselmann. Eine Übersicht über die Stadtgebiete Kappelns und weitere Infos gibt es unter www.glasfaser.sh Die Ausrichter: Mirano Lenkewitz (v.li.), Sandra Martensen, Maren Korban, Jagoda Voigt, Monika D. Petersen, Gabi Roder sowie Holger Neustadt. Foto: Stadt Schleswig Zweites Stadtteilfest startet durch Schleswig (mm) – Als vor zwei Jahren die Premiere gefeiert wurde, waren sowohl die zwei- bis dreihundert Besucher, als auch die Veranstalter sehr zufrieden. Daher beschloss das Team des Stadtteiltreffs sofort eine Wiederholung. Am Freitag, 17. Mai, ist nun der Start des zweiten Stadtteilfest- St-Jürgen. Zwischen 14.30 und 17 Uhr können sich Jung und Alt auf dem Gelände der Grundschule entweder austoben, kreativ sein, zugucken, ausruhen bei einem Plausch – oder alles gemeinsam beziehungsweise nacheinander. Vier Mal im Jahr trifft sich das Team um die Schulleiterin, Gabi Roder, der Awo-Vorsitzenden, Maren Korban, und der Leiterin des Jugendzentrums, Sandra Martensen, mit Jagoda Voigt vom Familienzentrum St. Jürgen, Mirano Lenkewitz vom Kinderschutzbund, Holger Neustadt von der Kirche und Monika D. Petersen vom JuKi-Treff St. Jürgen, um vergangene Eindrücke zu verarbeiten und neue Impulse umzusetzen. Daher heißt das Motto des diesjährigen Stadtteilfestes auch „St. Jürgen spielt“. Unter anderem sind im Angebot: ein Bücherkino, Wikinger- Schach, Gummi-Twist, Hüpfkästchen, Himmel & Hölle, eine Foto-Box, Schach, Kinderschminken und „Hochstapler“. Des Weiteren werden Kindercocktails vom JuZ angeboten. „Die Besucher können sogar einen Cocktail gewinnen, wenn sie Glück im Stapelspiel haben“, wirbt Sandra Martensen um Gäste. Zusätzlich wird es ein kaltes Buffet der Anwohner geben. „Zu familienfreundlichen Preisen“, betont Gabi Roder. Sie bittet zudem darum, eigenes Geschirr mitzunehmen – zum Wohle der Umwelt.

Schleswig-Holstein Musik Festival in Kappeln Fortsetzung von Seite 1 Warum Kappeln so lange nicht Spielstätte des Schleswig-Holstein Musik Festivals war, konnte Intendant Dr. Christian Kuhnt auch trotz intensiver Recherchen nicht herausfinden. „Ich bin seit 2013 im Amt, und zwischenzeitlich tauchte bei mir immer wieder die Frage auf, warum spielen wir eigentlich nicht in Kappeln –was ist der Grund? Mehr als Achselzucken bekam ich aber nirgendwo zur Antwort“, sagte Dr. Christian Kuhnt anlässlich eines Pressegesprächs in Kappeln. Um der Sache vor Ort auf den Grund zu gehen, aber in erster Linie um zu prüfen, ob Kappeln sich als Spielstätte eignet, verabredete er sich mit Kreiskantor Thomas Euler in der Kappelner St. Nikolai-Kirche zu einem Ortstermin und reiste zusammen mit einem Kollegen an. Das Geheimnis, warum Kappeln so lange Zeit nicht Spielstätte des Schleswig-Holstein Musik Festivals war,konnte auch bei diesem Treffen nicht gelüftet werden. Umso besser verlief dagegen die Spielstättenprüfung: Schließlich überzeugten dem Intendanten „die wunderschöne Kirche, eingebunden in eine lebendige und funktionierende Altstadt, sowie die faszinierende alte Orgel und die positive Stimmung in Kappeln. Wir wussten sofort, hier herrscht eine gute Festival Stimmung“, so Dr. Christian Kuhnt. Sehr zur Freude von Bürgermeister Heiko Traulsen und Kreiskantor Thomas Euler schlug er vor, am28. Juli um 19 Uhr, ein Konzert zu planen. Auch einen Vorschlag für das Ensemble hatte er parat: So wird German Brass auftreten, „eines der besten Bläserensembles die wir auf der Welt haben“. Das German Brass Konzert erfreut sich großer Beliebtheit, bereits im Februar Dr. Christian Kuhnt zeichnete Kappeln als offizielle Spielstätte des Schleswig-Holstein Musik Festivals aus und überreichte Kreiskontor Thomas Euler die entsprechende Spielstättenplakette. Foto: Kasischke wurde mit dem Kartenvorverkauf begonnen. Geplant war in Kappeln eigentlich nur dieses eine Konzert –nun sind es drei. Für das zweite Konzert am 18. August (19 Uhr) wurde die französische Sängerin Nathalie Stutzmann gewonnen. „Man muss sich das mal vorstellen, am darauf folgenden Tag wird die Künstlerin in Hamburg in der Elbphilharmonie auftreten. In beiden Spielstätten wird sie dieselbe professionelle Spitzenleistung bieten. Um das erleben zu dürfen, müssen wir nicht nach Hamburg fahren, sondern können das Konzert bequem in Kappeln genießen“, sagte Thomas Euler. Das dritte und letzte Konzert fällt in die Adventszeit. Am 13. Dezember (20 Uhr) wird der Moskauer Kathedralchor, der sich der Russisch-Orthodoxen Liturgie verschrieben hat, in Kappeln gastieren. „Es spielt überhaupt keine Rolle, dass man die Texte nicht versteht, man wird von dem Chor einfach in seinen Bann gezogen“, sagte Dr. Christian Kuhnt. Ein Beirat, bestehend u. a. aus Lara Zemite (Geschäftsführerin Wirtschaft und Touristik Kappeln GmbH), Stefan Lenz (Geschäftsführer Kappelner Werkstätten), Marit Schoppmeier (Tourismus und Kultur Stadt Kappeln), Bürgermeister Heiko Traulsen und Kreiskontor Thomas Euler, kümmert sich um die komplette Organisation vor Ort. Mit einem kreativen Schaufensterwettbewerb werden die Konzerte in den Kappelner Geschäften beworben. Zum Abschluss seines Besuches zeichnete Dr. Christian Kuhnt Kappeln als offizielle Spielstätte des Schleswig-Holstein Musik Festivals aus und überreichte Kreiskontor Thomas Euler die entsprechende Spielstättenplakette. SEITE 3 Angeln -15. Mai 2019 -Seite 3 Musikalische Begegnung Ulsnis (mm) –Der Förderverein der Kirche zu Ulsnis lädt herzlich ein zu einem Konzert des Ensembles „BERISKA“ aus Kiew. Veranstaltet wird es am kommenden Sonnabend, den 18. Mai, um 19 Uhr, inder Kirche Ulsnis. Im Mittelpunkt des Konzertes steht ein hierzulande nahezu unbekanntes, äußerst interessantes Instrument, die Bandura. Sie ist ein sehr altes ukrainisches Saiteninstrument, ausgezeichnet geeignet zur Begleitung von Liedern und Tänzen. Der Eintritt ist frei. Beim Ausgang wird um eine Spende für die Künstler gebeten. Umzug? Kleintransporte? Leih-Anhänger ab 5,- € Nordoel-Tankstelle SL, Schubystr. Hörmal... Der Laubfrosch steht unter anderem im Mittelpunkt des Konzertgeschehens ...wer da quakt! Foto: Bohda ZauberhaftesDuett im Stiftungsland Wer eseher melodisch mag, kommt bei den Rotbauchunken auf seine Kosten. Foto: Stiftung Naturschutz Gelting (mm) – Die kleinen Stars mit der großen Stimme, die jetzt im Frühling das Stiftungsland rocken, sind nur ein paar Zentimeter groß. Im Mittelpunkt des Konzertgeschehens der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein stehen am Freitag, 17. Mai, und am Sonnabend, 18. Mai, jeweils um 21 Uhr Laubfrosch und Rotbauchunken Stiftungsland am Winderatter See bei Ausacker und auf der Geltinger Birk, Kreis Schleswig-Flensburg. Besonders die Laubfrösche sind etwas für Wacken-Fans! Mit ihrem metallischen „äpp, äpp, äpp“ sind sie auch ohne Verstärker mitunter lauter als der heimische Staubsauger.Freunde des Melodischen kommen eher bei den Rotbauchunken auf ihre Kosten. Eher schüchtern tagen sie ihr weithin tragendes „uuh, uuh, uuh“ vor und erinnern an entferntes Glockengeläut. In Dänemark trägt der kleine Quaker nicht um sonst den Namen „Klokkefrø“. Wenn die Temperaturen im Frühjahr steigen kommen die Amphibien im Stiftungsland auf Drehzahl. VomWinterquartier geht es in die Tümpel und Weiher des Stiftungslandes. Hier buhlen die Männchen um die Gunst der Weibchen. Nur wer sich lautstark im Chor der Konkurrenten bemerkbar macht, bekommt die Dame seiner Wahl. Auch hier geht es um Liebe –Stoff jeder großen Oper. Nicht vergessen: Festes Schuhwerk und Taschenlampe für den Rückweg. Bello muss leider zu Hause bleiben. Treffpunkt Winderatter See, 17. Mai: Parkplatz Hüholz, Ausacker Treffpunkt Geltinger Birk, 18. Mai: Parkplatz Mühle Charlotte, Beveroe,inNieby Die Konzerttour ist kostenlos. Über eine Spende, die hilft, die Vielfalt der Amphibien in Schleswig-Holstein zu erhalten, freut sich die Stiftung Naturschutz. Nähere Informationen und Anfahrtsskizze unter Tel. 043121090-101. KTV MEDIEN MARKT PL@TZ heute KULTUR Lesungen Theater Konzerte Es gibt so viele Themen, die jeder kennt und bei denen man nicht auf den Gedanken kommt zu lachen. Doch genau aus diesen Momenten macht Moritz Neumeier Stand Up Comedy. POLITIK Die Fraktionen informieren Ein Jahr „Gemeinsam für Gelting“ (GfG): Die Wählergemeinschaft zog eine erste Bilanz ihrer bisherigen Arbeit. Eine Fülle von Themen und Projekten erwartete die GfG-Neulinge. AKTUELL und online Europawahl: „Wer nicht zur Wahl geht, stimmt auch ab“, sagte Hinrich Jürgensen, Vorsitzender des Bundes deutscher Nordschleswiger,bei einer Zeremonie auf dem Europaplatz Schleswig. moinmoin.de/marktplatz SPORT Berichte aus den Vereinen Der Jugendausschuss des TSV Schleswig feiert am 8. Juni ein Sommerfest: Alle Kinder ab 5Jahren und ihre Eltern sind herzlich willkommen im Alleestadion vorbeizuschauen.

MoinMoin