Aufrufe
vor 4 Jahren

MoinMoin Angeln 16 2017

  • Text
  • April
  • Flensburg
  • Sucht
  • Husum
  • Schleswig
  • Kappeln
  • Fiat
  • Liebe
  • Privat
  • Frei
  • Moinmoin
  • Angeln
  • Www.moinmoin.de

-Anzeige- D Flensburg

-Anzeige- D Flensburg -Schleswig /Angeln -19. April 2017 Abgefahren 2x cleanpark in Schleswig -St. Jürgener Str.58und Flensburger Str.168 Tipps zum Start in den Frühling Autohaus Schütt Burghard Schütt Inhaber und KFz-Meister Flensburger Straße 22 D-24997 Wanderup Telefon: +49(0) 4606 556 Telefax: +49(0) 4606 1236 E-Mail: info@bs-wanderup.de ...bei uns ist Ihr Auto in guten Händen! AUTOSERVICEGLÜCKSBURG Inhaber: Matthias Günther Kompetent und fair im Preis … ASGLB@t-online.de Servicepartner Standheizung Eberspächer Gildestr. 2·24960 Glücksburg ·Tel. +Fax 04631-2110 Steigende Temperaturen, die Rückkehr der ersten Störche nach Deutschland und ein Blick auf den Kalender verraten: Der Frühling ist da. Neben Autofahrern freuen sich besonders auch Motorradfans auf wärmere und hellere Tage. Der TÜV Nord gibt zehn hilfreiche Tipps, wie Fahrzeughalter jetzt sicher und unbeschwert durch den Verkehr kommen. Oldtimer jetzt mit H- und Saisonkennzeichen Gute Nachrichten für Oldtimer- Fans: Künftig können H- und Saisonkennzeichen kombiniert werden. Dies hat der Bundesrat im Februar beschlossen. Die neue Regelung erlaubt es Besitzern von Oldtimern mit H-Kennzeichen, ihr Fahrzeug auch für einen bestimmten Zeitraum zwischen zwei und elf Monaten anzumelden. „So fällt die ohnehin geminderte Kfz-Steuer nur für die Zeit an, in der der Wagen tatsächlich genutzt wird“, erläutert Jens Scheunemann, Leiter der TÜV-Station Itzehoe. Mit einem H-Kennzeichen werden in Deutschland seit 1997 Pkw, Motorräder und andere Fahrzeuge als „kraftfahrzeugtechnisches Kulturgut“ ausgezeichnet. Für solche gilt oftmals eine geringere Kfz-Steuer. Um ein H-Kennzeichen beantragen zu können, braucht man ein Oldtimergutachten gemäß §23StVZO. Für dieses muss das Fahrzeug allerdings einige Voraussetzungen erfüllen: „Die Erstzulassung muss mindestens 30 Jahre zurückliegen. Des Weiteren wird ein gepflegter originaler oder originalgetreuer Zustand vorausgesetzt“, weiß Scheunemann. „Ist das der Fall, gilt das Fahrzeug als historisch erhaltenswert“. So geht die richtige Lackpflege Wenn die Tage wärmer werden, haben Autohalter besonders mit ihnen zu kämpfen: Flecken von Vogelkot, Insekten und Baumharzen sehen nicht nur unschön aus, sie können auch dem Lack schaden. „Unter den Flecken können feinste Risse im Lack entstehen. Die oberste Lackschicht kann quellen und mürbe werden“, erklärt Jens Scheunemann. Vogelkot ist dabei besonders lackschädigend und sollte möglichst sofort mit Wasser entfernt werden. „Harze, Insekten und Vogelkotreste entfernt man am besten mit speziellen Reinigungsmitteln“, so der TÜV-Experte. „Denn Hausmittel und scharfe Reiniger hinterlassen schnell Spuren oder Schäden am Lack.“ Um Problemen mit hartnäckigen Flecken vorzubeugen, empfiehlt der Fachmann eine regelmäßige Škoda Octavia: Ein Klasse für sich Lackpflege: „Auf Oberflächen, die regelmäßig gereinigt, ausgebessert, poliert und versiegelt werden, kann sich Schmutz nicht so gut festsetzen wie auf ungepflegtem Lack.“ Gewappnet gegen Pollen Frühlingszeit ist Pollenzeit, Allergiker können jedoch aufatmen, wenn sie folgende Tipps beachten: „Eine Klimaanlage mit Pollen- oder Aktivkohlefilter verhindert das Eindringen von Pollen ins Fahrzeug und hält den Großteil der Staubpartikel vom Innenraum fern“, erklärt Jens Scheunemann, Leiter der TÜV- STATION Itzehoe. Um ihre Funktion einwandfrei zu erfüllen, müssen die Filter jedoch sauber sein. Denn besonders im Laufe des Winters setzen sich dort Staub, Ruß und Feuchtigkeit ab, die zur Vermehrung von Pilzen und Bakterien beitragen. Deshalb sollte der Innenraumfilter regelmäßig ausgetauscht werden. „Nach einem Jahr oder 15.000 Kilometern empfehle ich einen Filterwechsel“, sagt Scheunemann. Wer den Innenraum seines Wagens zusätzlich regelmäßig lüftet, von Ballast befreit und gründlich reinigt, kann sich auf einen unbeschwerten Autofrühling freuen. Quelle: TÜV Nord DerŠkoda Octavia, Bestseller der tschechischen Traditionsmarke, setzt Maßstäbe im Kompaktsegment und bekräftigt seine einzigartige Stellung in seiner Fahrzeugklasse. Die erfolgreiche Limousine überzeugt mit konkurrenzlosem Platzangebot, klarem Design, hoher Funktionalität, innovativen Sicherheits- und Komfortsystemen, sparsamem Verbrauch, zahlreichen ‚Simply Clever‘-Ideen und einem für Škoda typischen Preis-/Wertverhältnis. Seit Herbst 2014 ergänzt die Octavia Limousine 4x4 mit moderner Allradtechnik das Modellspektrum. Der Octavia bietet Platzverhältnisse, die sonst nur in höheren Klassen zu finden sind. Kein Fahrzeug des Kompaktsegments bietet mehr Innenraumlänge (1.782 mm), mehr Kniefreiheit (73 mm) und mehr Kopffreiheit hinten (980 mm). Ebenfalls Best-in-Class: das Kofferraumvolumen (590 l). Auch andere Innenraummaße übertreffen den OCTAVIA der zweiten Generation: acht mm mehr Kopffreiheit vorne, 39 mm mehr Ellbogenbreite vorne und 26 mm mehr Ellbogenbreite hinten. Bei der Entwicklung des aktuellen ŠkodaOctaviawar es ein wichtiges Ziel, das Fahrzeug noch sicherer zu machen. Dafür haben die Škoda Ingenieure ein ganzes Bündel moderner Sicherheitssysteme für den Octavia entwickelt: Zu ihnen zählen der Adaptive Abstandsassistent inkl. Frontradarassistent mit City-Vollbremsfunktion, der Spurhalteassistent, eine Multikollisionsbremse (automatischer Bremseingriff bei Unfall), der Proaktive Insassenschutz (Absicherung des Fahrzeugs in Unfallsituationen) und eine Müdigkeitserkennung. Diese Systeme helfen, Unfälle zu vermeiden oder deren Folgen für Passagiere und andere Verkehrsteilnehmer abzumildern. Deutlich verbessern konnten die Ingenieure die Verbrauchs- und Emissionswerte des ŠKODA OCTAVIA. Moderne Benzin- und Dieselmotoren, ein niedriger cw-Wert und das geringere Fahrzeuggewicht machen es möglich. Sämtliche Aggregate der OCTAVIA-Baureihe erfüllen die Emissionsnorm Euro 6und sind mit Start-Stopp- Automatik sowie Bremsenergierückgewinnung ausgestattet. Der Škoda Octavia G-TEC* ist bivalent auf den Betrieb mit CNG (Compressed Natural Gas = Erdgas) und Benzin ausgelegt. Sein 1,4 TSI-Turbomotor leistet 81 kW (110 PS) und benötigt nach EU-Norm bloß 3,5 Kilogramm Erdgas auf 100 Kilometer. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von nur 94 g/km. Text/Foto: Škoda Alle zwei Jahre wechseln Der Scheibenwischergehört zu jenen Teilen amAuto, denen, solange sie klaglosfunktionieren, in derRegel wenig Aufmerksamkeitzuteilwird. Fachleuteraten dringenddazu, Scheibenwischer allezweiJahrezu erneuern. Spätestens jedochwenn einelange Fahrt ansteht, sollten sie einer kritischenPrüfungunterzogen und vorsichtshalberausgetauscht werden.Bei derWahl der neuen Scheibenwischerkannman beidem Modell bleiben, das zuvor angebracht war. Dabei empfehlen Fachleute,von scheinbaren No-Name- Billigangeboten Abstandzunehmen. Denn sie verschleißenmeist schneller undwerden so unterm Strich teurer alsinder Anschaffung etwas teurere Markenprodukte,die sich durch eine längereLebensdauer und meist auch bessere Wischergebnisse auszeichnen.Wer sich und seinerSicherheit etwasbesonders Gutestun will, greift zu modernen gelenklosen Wischern, sogenannten Flatblades. Übrigens: Viele Autohäuser bieten zusätzliche Service-Leistungen als Bonbon wie z.B. kostenlose Wagenwäsche, Scheibenwischer, Luftfilter etc. Richtig handeln bei einem Verkehrsunfall NachAngaben desStatistischen Bundesamtes war 2016das unfallreichste Jahrseitder deutschen Wiedervereinigung. Die Polizei nahm rund 2,6 Millionen Unfälle auf, 2,8 Prozentmehrals ein Jahr zuvor.Die gute Nachricht: Bei den meistenUnfällen blieb es beiSachschäden, die Zahlder Verkehrstoten ging sogar auf den niedrigsten Standseit mehr als 60 Jahren zurück. Wer mit einem Unfall konfrontiert wird, ist oftmals geschockt oderzumindestaufgeregt. In ersterLinie heißtes nun:kühlenKopf bewahren undander Unfallstelle richtig handeln.Denndadurch kann man sich und andere Verkehrsteilnehmer schützen. „Oberstes Gebot ist, dass mansich nie unerlaubt von einem Unfallortentfernen darf“, so Versicherungsexperte Thiess Johannssen Zudem sei beijedemUnfall mit Verletztender Rettungsdienst unterder Rufnummer112 zu verständigen. „Zum Schutz allerBeteiligtensollte dieUnfallstelle zunächst ordnungsgemäß abgesichert unddabei die eigene Sicherheit nicht vernachlässigtwerden“, erklärtThiessJohannssen. Dasheißt: Warnblinkanlage einschalten,Warnweste überziehen und unter Beachtungdes fließenden Verkehrs dasWarndreieck in einer Entfernung von mindestens 100Metern aufstellen. „Wer nicht hilft,macht sich bei einemUnfall strafbar“, so Johannssen. Verletzte sollteninjedem Fallangesprochenund gegebenenfalls in diestabile Seitenlage gebracht werden.Zur Hilfeleistung gehöre auch, einen Notruf abzusetzen: Angabenzu beteiligten Personen, Unfallort und -hergang helfender Rettungsleitstelle, dieSituation richtigeinzuschätzen. Wichtigsei dabei, dasGespräch niemals selbst zu beenden, da dieLeitstelle noch wichtige Rückfragen habenkönnte. Auch wennesnur um eine kleineBeule beim Ausparken geht: Wersich vom Unfallort unerlaubt entfernt,machtsichstrafbar. Dochwas tun, wenn etwa ein parkendesAutoangefahren wurde undder Besitzersichnichtfinden lässt? Reichtder Zettel an der Windschutzscheibe, um straffrei weiterzufahren?„Nein, weilzunächst einesogenannte Wartepflichtbesteht“, erläutert Thiess Johannssen. Abhängig vonäußeren Umständen wieTageszeit, Ort undSchweredes Unfalls sollte der Verursacher mindestens30Minuten am Unfallort verbleiben. Komme niemand,dürfe er weiterfahren, nachdem er den Unfall dernächsten Polizeidienststelle gemeldet habe. Am besten mit Angabe vonKennzeichen, Marke, Typund Farbe sowie Standort des beschädigten Fahrzeugs. Text/Foto: djd/Itzehoer Versicherungen

-Anzeige- E Flensburg -Schleswig /Angeln -19. April 2017 Abgefahren Oberflächenveredelung durch Pulverbeschichtung Effizientes Arbeiten mit wenig Materialverlust, schnellem Aushärten und unterschiedlichsten Applikationslösungen macht die Pulverbeschichtung zu dem Lacksystem der Zukunft. Bei der Pulverbeschichtung wird der feine Pulverlack (Beschichtungspulver) durch elektro-statische Aufladung, mit Spannungen von bis zu 100.000 Volt, auf das elektrisch leitende Werkstück aufgebracht. In einem Ofen verschmilzt der Pulverlack zu einer gleichmäßigen Fläche und erhält so seine, gegenüber der Nass-lackierung, herausragenden Vorteile: Hohe Schlag-, Verschleiß- und Teilintegrierte Reisemobile und Kastenwagen sind bei den Kunden gefragter als je zuvor und machen laut Caravaning Industrie Verband (CIVD) mehr als 70 Prozent der Neuzulassungen aus. Dank kompakter Abmessungen, hoher Agilität und außerordentlichem Fahrkomfort sind sie perfekte Begleiter für Urlaub und Alltag. Dementsprechend bietet die Caravaningindustrie eine enorme Modellvielfalt und so finden die meisten Reisemobil- Neuvorstellungen in diesen beiden Segmenten statt. Diese Vielzahl leichter und dabei zugleich komfortabler Fahrzeuge wird ermöglicht durch die Verwendung innovativer Designideen und zukunftweisender Leichtbaulösungen, die durch die Abriebfestigkeit, Korrosionsschutz und Chemikalienbeständigkeit, alle gängigen RAL Farben oder auch Sonderfarben möglich, perfekte optische Oberflächen mit gleichmäßiger Schichtdicke, Oberflächen sind von stumpfmatt bis hochglänzend, strukturiert oder auch metallic möglich. Wenn die Anforderungen es voraussetzen, dann auch mit speziellen Grundierungen oder notwendigen Klarlacken. Von der Gartenlaterne über Zaunelemente bis hin zu Alufelgen (auch zweifarbig) kann alles bearbeitet werden, das statisch aufgeladen werden kann. Foto: Szymura Urlaubs-Check für‘s Auto Begleiter für Freizeit und Alltag Hersteller eine kontinuierliche Weiterentwicklung erfahren. In der aktuellen Generation von Freizeitfahrzeugen kommen unter anderem Papierwabenkonstruktionen zum Einsatz, die schwere Holzeinbauten ersetzen und damit für eine deutliche Gewichtsreduzierung sorgen, die den Treibstoffverbrauch positiv beeinflusst. Neuartige Klebeverbindungen anstelle schwerer Metallwinkel oder -schrauben tragen ebenfalls zur Gewichtsreduktion bei. Das Zum Start in diegroßen Feriensollte der Fahrer ausgeschlafen und dasFahrzeug in Topform sein. Um dasAutokümmernsichdie Profis im Kfz-Meisterbetrieb des Vertrauens mit einem Urlaubs-Check. Dennnichts istärgerlicherals die Reise miteinemunfreiwilligen Zwischenstopp aufdem Standstreifender Autobahn zu beginnen. Sonne und sommerliche Temperaturen setzennichtnur dem Menschenzu. Stundenlange Fahrten aufdem heißen Asphalt können auchKühlung undBremsen, Kupplung undReifenins Schwitzen bringen. Im Sommer werden viele Autoteile stark belastet Beim Urlaubs-Check nimmt der Kfz-Fachmann dieFahrzeugteile unter dieLupe, die auflangen Fahrtenbesonders belastet werden. Dazu gehören Stoßdämpfer, Lenkung undReifen. Damit es nicht zum Hitzestau kommt, sind einwandfreieKühlung undLüftung fürMotorund kontinuierlich breiter werdende Produktportfolio der Hersteller unterstützt den immer weiter zunehmenden Trend zur individuellen Ausstattung von Reisemobilen und Caravans. So bieten bereits Serienmodelle eine immer größere Auswahl bei Grundrissen, Inneneinrichtung und diverser Ausstattungsmöglichkeiten. Das breite Reifen +Autoservice Jezek &Fichter OHG Kfz-Meisterbetrieb LICHTTEST Wir haben Profil! Vor einer langen Reise werden bei einem Urlaubs-Check alle Flüssigkeitsstände des Pkw geprüft. Fahrzeuginsassen wichtig. DieKlimaanlagebraucht regelmäßigeWartungund genügendKältemittel. Ein sauberer Innenraumfilter schützt vor Staub und Pollen. Beim Urlaubs-Check prüfendie Kfz-Mechatroniker auch Kühlflüssigkeit undÖlstand. Steht der Ölwechsel kurz bevor,sollte er besser vorder Urlaubsfahrt durchgeführt werden. EinLiter Reserveölgehört insReisegepäck.Für das Scheibenwischwasser gibt Angebot an Möbeldekoren und Polstern macht es dem Kunden möglich, individuelle Designaspekte zu setzen. Hinsichtlich der Ausstattung des Interiors zeigen bereits die kompakten Publikumslieblinge durch klare und ansprechende Linienführung, innovative Grundrisse, smarte Designideen Kompakte Abmessungen, Fahrkomfort und hohe Agilität stehen bei Reisemobil-Freunden hoch im Kurs. •Autoglas •Auspuff •Glasstrahlen •Bremsen •Stoßdämpfer •Ölwechsel •Reifen •PKW An- &Verkauf Riesberg 124866 Busdorf an der B76 Tel.: 04621/32516 Fax: 04621/37687 Ab in die großen Ferien: Gut, wenn die Familie sich sicher fühlen kann, weil dasAuto vorher in derWerkstatt zum Urlaubs-Check war. Foto: djd/ Kfzgewerbe es spezielle Sommerreiniger, dieInsektenreste wirkungsvoll lösen.Mit Hilfeder App „kfz mobil“lassen sich nach Eingabe der Postleitzahl Kfz-Innungsbetriebeinder Nähe finden, die sich um denUrlaubs-Check kümmern. Lüftungsdüsen und Reifendruck Bevoreslosgeht, sind jetzt nurnoch ein paar Kleinigkeitenzutun.Laubinden Lüftungsdüsenkannman beider Autowäsche selbst entfernen.Nun noch den Luftdruck um 0,3 Bar erhöhenund dieScheinwerferhöhe entsprechendder geplanten Ladung korrigieren, unddas Auto isturlaubsfit. BeiPkw mit Xenon- oder LED-Lichtsystemen vollziehtsichdie Anpassung automatisch. Bei älteren Fahrzeugen mit Halogenscheinwerfern muss noch von Hand an einem Rändelrad feinjustiert werden. Nicht vergessen: Nach dem Urlaub die Scheinwerfereinstellung wieder zurücksetzen. (djd) sowie einem hohen Maß an Komfort. Um das Interior Design in das richtige Licht zu setzen, kommen in der Mehrzahl der Freizeitfahrzeuge LED-Beleuchtungen zum Einsatz. Diese haben den Vorteil, dass sie langlebig sind und zudem wenig Strom verbrauchen. (AST) Werkfoto: Dethleffs www.schleswig-wohnmobile.de Telefon: 04621/33033 Fax: 04621/33 066 Werner-von-Siemens-Str. 9 24837 Schleswig Autoelektrik Petersen Inh. Andreas Strunck Am Friedenshügel 26 24941 Flensburg Tel.0461- 55900 /581134 Fax 55999, E-Mail: autoelektrik@versanet.de Jetzt auch Samstags von 9-12 geöffnet! •Abgas- und Hauptuntersuchung (§29) •Inspektion und Wartung •Bremsen •Auspuff •Stoßdämpfer •Achsvermessung •Standheizungen •Unfallinstandsetzung •Einbau von Windschutzscheiben KFZ-Service Weiche GmbH Reparaturen sämtlicher PKW/LKW und Boote, AU/ASU, Klima Service ALTER OCHSENWEG 36 •24941 FLENSBURG Tel.: 0461 /91396 Telefax: 0461 /93124 Mobil: 0170 /3171847 E-Mail: info@kfzserviceweiche.de Öffnungzeiten: Mo-Do 8.30 -17.30 Uhr Fr 8.30 -15.30 Uhr Alter Ochsenweg (Sackgasse) KFZ-SERVICE WEICHE Meesenburg Ochsenweg/Richtung Padborg Kirche PKW-Lackierung |Nutzfahrzeug-Lackierung Yacht-Lackierung |Spot-Repair Autohaus Meister Ehrich Lilienthalstraße Kauslundhof 8·24943 Flensburg Tel: 0461 62277 ·Fax: 0461 62261 E-Mail: meister-ehrich@t-online.de Internet: www.meister-ehrich.de Flugplatz Lise-Meitner-Str. 25·24941 Flensburg·Fon: (0461) 90315-0, Fax (0461) 90315-33 E-Mail: info@weiss-lackierung.de www.weiss-lackierung.de Ihr Renault Händler für SCHLESWIG - Stadt und Land Tel. 04609-1300 ·Westerreihe 12a ·24852 Eggebek ·info@renault-petersen.de ·www.renault-petersen.de

MoinMoin