Aufrufe
vor 2 Jahren

MoinMoin Angeln 14 2019

-Anzeige- C - 3. April

-Anzeige- C - 3. April 2019 Peugeot Rifter: Der neue Outdoor-Van Mit der Einführung des neuen Peugeot Rifter setzt die Löwenmarke ein Statement: Der neue Outdoor-Van überzeugt mit einer Mischung aus Robustheit und Eleganz sowie Funktionalität und Komfort. Neueste Technologien bei den Fahrerassistenzsystemen kommen genauso zum Einsatz wie die neueste Version des Peugeot i-Cockpit®, das erstmalig im Van-Segment erhältlich ist. Zudem lässt Grip Control den neuen Peugeot Rifter zum Abenteurer auch abseits der normalen Straße werden. Mit zwei Längen und als Fünf- oder Siebensitzer setzt er dabei auf Vielseitigkeit, Variabilität und praktische Eigenschaften. Der neue Peugeot Rifter ist wie alle Peugeot Modelle mit effizientesten und umweltfreundlichsten Euro 6d-TEMP-Motoren ausgestattet. Steffen Raschig, Geschäftsführer Peugeot Deutschland, erklärt: „Die Ingenieurskunst bei Peugeot in der Entwicklung von innovativen Technologien spiegelt sich auch in unserem neuen Outdoor-Van Peugeot Rifter wider. Er verkörpert die für Peugeot charakteristische Mischung aus vielseitiger Nutzbarkeit und Fahrvergnügen. Mit dem Peugeot i-Cockpit® bringen wir jetzt auch diese Technologie in das Van-Segment. Dazu bietet der Peugeot Rifter viel Sicherheit und Komfort durch eine Vielzahl an modernsten Fahrerassistenzsystemen.“ Für diejenigen, die viel Platz benötigen, verspricht die lange Version des neuen Peugeot Rifter mit sieben Sitzen ein besonders großzügiges Raumangebot. Bis zum Dach und bei zusammengeklappten Sitzen beladen, schafft er in dieser Version ein Ladevolumen von bis zu 4.000 Litern. In der Fünfsitzer-Variante bietet der Kofferraum des Peugeot Rifter unter der Kofferraumabdeckung ein Ladevolumen von bis zu 775 Litern. Text/Foto: Peugeot Pollenallergie Etwa jeder sechste Bundesbürger leidet unter einer Pollenallergie, dem sogenannten Heuschnupfen. Mit der jetzt beginnenden Baum- und Gräserblüte zeigen sich Symptome, die nicht nur das Wohlbefinden der Allergiker einschränken, sondern bei manchem auch das Fahrvermögen. Für Autofahrer gibt es ein paar Möglichkeiten, die Pollenbelastung zu verringern: Sie sollten einen Pollenfilter im Auto installieren und regelmäßig wechseln, die Fenster möglichst geschlossen lassen und häufiger den Innenraum und die Kleidung reinigen. Nur im Notfall sollte unter Bäumen geparkt werden. Klimaanlage Eine Klimaanlage ist heute auch in Klein- oder Kompaktfahrzeugen Standard. Laut Kfz-Branche rüsteten die Hersteller 2017 mehr als 90 Prozent aller Neuwagen mit dem Komfort-Bauteil aus. Lässt die Leistung der Klimaanlage nach, kann ein zu geringer Füllstand die Ursache sein. Dann sollte möglichst bald eine Fachwerkstatt korrigierend eingreifen. (AST) Zuwachs für die Ceed-Familie Der Name klingt vertraut, doch der Karosserietyp ist eine Premiere: Der neue Kia ProCeed ist der erste kompakte Shooting Brake eines Volumenherstellers. Der Fünftürer präsentiert in neuer Form die Sportlichkeit seines Vorgängers, des dreitürigen Kia pro_cee’d. Dabei verbindet das 4,61 Meter lange Topmodell der dritten Ceed-Generation das dynamisch-elegante Design mit dem Platzangebot und der Variabilität eines Kombis. Als sportlichstes Mitglied der neuen Ceed-Familie wird der Kia ProCeed ausschließlich in den Ausführungen GT Line und GT angeboten. Alle drei Motorisierungen – zwei Turbobenziner und ein moderner, schadstoffarmer Diesel – sind optional auch mit einem Sieben-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe (DCT) erhältlich. „Der ProCeed repräsentiert alles, wofür Kia steht, und sticht mit seiner Kombination von sportlicher Eleganz und praktischen Qualitäten aus dem Angebot kompakter Familienautos deutlich hervor“, sagt Steffen Cost, Geschäftsführer von Kia Motors Deutschland. „Besonders in der GT-Version bietet er zudem ein Fahrerlebnis, das dem dynamischen Design voll entspricht.“ Der schlank und geschmeidig wirkende Sportler ist mit 1,42 Metern das flachste Fahrzeug im gesamten C-Segment und hebt sich in Haltung und Proportionen deutlich von den anderen Ceed-Varianten ab. Er ist 43 Millimeter niedriger und fünf Millimeter länger als der Ceed Sportswagon. Für eine sportliche Atmosphäre im Innenraum sorgen unter anderem der schwarze Dachhimmel, die Aluminium-Sportpedale und das unten abgeflachte Sportlederlenkrad . Mit seinem Gepäckraumvolumen von 594 Litern lässt der Shooting Brake viele konventionelle Kombis in der Kompakt- und sogar Mittelklasse hinter sich. Der neue Kia-Sportler bewegt sich auch in der Hightech- und Komfort-Ausstat-tung auf sehr hohem Niveau. Standard sind unter anderem LED-Scheinwerfer, Smart-Key, Audiosystem mit 7-Zoll-Touchscreen, digitaler Radioempfang, Rückfahrkamera, Klimaautomatik, Sitzheizung vorn sowie Dämmerungs- und Regensensor. In Kürze wird die Modell-Famile auch noch um einen Crossover erweitert. Text/Foto: Kia Ladung richtig sichern! Ob Fahrrad, Surfbrett oder Skier: Viele Autofahrer nehmen ihre Sportgeräte mit in den Urlaub. Sie stecken in Dachboxen, Trägern oder Anhängern, oft über weite Strecken. Falls während der Fahrt die Ladung herunterfällt und ein anderes Fahrzeug beschädigt, haftet der Verursacher. Dessen Kfz-Haftpflichtversicherung übernimmt dann in der Regel den Schaden. Dies gilt auch bei grober Fahrlässigkeit - etwa wenn die Ladung nicht ausreichend gesichert war. Allerdings kann die Versicherung in diesem Fall ihren Kunden in Regress nehmen und sich einen Teil des Betrages von ihm als Verursacher zurückholen. Doch auch die nachfolgenden Autofahrer müssen aufpassen: Bei zu schneller oder den Straßenverhältnissen nicht angepasster Fahrweise kann ein Gericht ihnen ein Mitverschulden anlasten. Problematisch wird es, wenn ein Fahrzeug durch verlorene Ladung eines anderen Fahrzeugs einen Schaden erleidet und sich der Verursacher nicht feststellen lässt. Fährt zum Beispiel jemand gegen die Leitplanke, um einer auf der Autobahn liegenden Dachbox auszuweichen, deren Eigentümer sich nicht feststellen lässt, zahlt allenfalls die Vollkaskoversicherung des Geschädigten. Autofahrer sollten daher immer auf die sichere Befestigung ihrer Ladung achten. (AST) Auto Centrum Lass GmbH & Co. KG Liebigstraße 14a · 24941 Flensburg Telefon (0461) 903800 • www.autocentrum-lass.de flensburg@autocentrum-lass.de

-Anzeige- D -3. April 2019 Wenn das glänzende Blechkleid eines Fahrzeuges –zum Beispiel durch Steinschlag – beschädigt ist, heißt esfür Autofahrer: Nicht lange ärgern, sondern handeln. Eine gute Werkstatt entfernt Stein- oder Hagelschlägeund kleinereDellen professionell und schnell. „Der Wagen sieht wieder aus wie neu“, erklärt Frank Stöver, Inhaber eines Karosserie-Fachbetriebs. „Hat der Autofahrer den Schaden seiner Versicherung gemeldet – und diese grünes Lichtfür die Übernahme der Reparaturkosten gegeben –sollte er bei der Wahl seiner Werkstatt allerdings auf eine umfassende fachmännische Beratung und den Einsatz von Spezialwerkzeugen achten“, rät BeiLackschäden schnell handeln der Fachmann. Denn kompetente Karosserie- und Lackierbetriebe sorgen mit modernen Reparaturmethoden für eine fachgerechte Beseitigung der unliebsamen Spuren.Lackschadenfreies Ausbeulen ist hier eine der Methode, die moderne Kfz-Werkstätten anbieten. „Die Struktur der Karosserie wirddabei nicht angegriffen“, erläutert Experte Stöver. „Das Verfahren ist nicht nur schnell, sondern auch schonend. Wir entfernen je nach Lage der Schäden lediglich die Innenverkleidung oder den Dachhimmel.“ Mittels Spezialwerkzeugen üben die Profis dann sanften Druck aus, pressen die Dellen sorgfältig aus dem Blech heraus–solange, bis die Oberfläche wieder makellos glatt ist. „Dasfunktioniert jedoch nur bei kleinen Dellen“, schränkt der Profi ein. „Wenn diese zu tief sind und der Lack beschädigt ist, reicht das Drücken nicht aus.“ Doch selbst dann, wenn einzelne Partien neu lackiert werden müssen, gilt: KostengünstigeVerfahrenwie z. B. Fair Repair und Smart Repair bieten hagelgeschädigten Autofahrern eine wirtschaftliche und zeitwertgerechte Reparaturmethode. Text/Foto: Stöver/Fotolia Reifenwechsel besser beim Profi Husumer Straße 50, 25821 Breklum, Tel. +49 4671 91900 Wanderuper Str.14, 24963 Tarp, Tel. +49 4683 80820. http://www.volkswagen-hanscarstens.de Werkeine Kompromisse eingehen und die Qualitäten seines Fahrzeugs voll nutzen möchte, fährt im Sommer auf Sommerreifen. Nur sie bieten ab zweistelligen Temperaturen den kürzestenBremsweg, denniedrigsten Kraftstoffverbrauch und den geringsten Verschleiß.Die Gewissheit, stets die optimale Bereifung zur Verfügung zu haben, bedingt jedoch zweimal jährlicheinen Radwechsel. Und verleitet viele Autofahrer, diese Arbeit in Eigenregie zuversuchen oder einen Bekannten damit zu beauftragen. Doch Vorsicht: Die dafür erforderliche Werkzeug-Ausstattung dürfte nur den wenigsten Hobbyschraubern zur Verfügung stehen. Beginnend beim Wagenheber. Der serienmäßige, sofern überhaupt noch einer im Kofferraum liegt, übersteht mehrfachen Gebrauch meist nicht. Und kleine Rangierheber bieten nur eine winzige Auflagefläche, mit der sich zwar hervorragend Dellen ins Bodenblech drücken lassen, die aber kein schweres Fahrzeug sicher abstützt. Auch fürdas Lösen derRadmuttern ist oft schweres Gerät erforderlich. Billige Kreuzschlüssel versagen sofort. Und selbst die hochwertige Ausführung nützt nichts, wenn sie nicht zu den Radschrauben passt. Die nächste Hürde: der Drehmomentschlüssel. Seine Benutzung ist Pflicht, denn heutige gewichtsoptimierte Radnaben und Bremsscheibenahnden ungleichmäßiges Anziehen sofort mit Verzug. Rubbelnde Bremsen und eiernde Räder sind die unangenehme Folge. Außerdem neigen Laien dazu, Radschrauben aus Angst vor abfallenden Rädern stets zu fest anzuziehen und erreichen so genau das Gegenteil. Denn zum Zerreißen gespannte Radschrauben können abscheren oder sogarihren Sitz in der Felge aufweiten –inbeiden Fällen löst sich das Rad. Deshalb ist das Einhalten des korrekten Drehmoments lebenswichtig. Dafür werden die Drehmomentschlüssel der Fachbetriebe regelmäßiggeeicht. Wenigbekanntistauch,dassder Flansch, die Anlagefläche des Rades an der Bremsscheibe/- trommel, absolut sauber sein muss. Oft hat sich darauf aber gerade im Winter Rost gebildet. Denbeseitigt der Profimit speziellen Schleifern, die kein Metall abtragen. Denn schon kleinste Unregelmäßigkeiten an dieser Stelle lassen dasRad taumeln. Vollends anihre Grenzen stoßen Bastler spätestens beim Reifendruck-Kontrollsystem. Seit Ende 2014 ist esfür alle Neuwagen vorgeschrieben, aktive Systeme mit Sensoren an jedem Rad müssen bei jedem Reifenwechsel am Fahrzeug angemeldet werden. Bei Fahrzeugen mit indirekt arbeitender Messung ohne Sensoren ist in jedem Fall ein Reset im Bordcomputer erforderlich. Hier sind die Werkstattprofis gefragt. Foto: ProMotor/Volz Busdorf/Husum (mm) – Maximaler Fahrspaß und Alltagstauglichkeit bei minimaler Umweltbelastung – davon sprechen viele Autohersteller. Bei Hyundai ist dieser Anspruch bereits Realität. Gleich drei alternative Antriebskonzepte finden sich neben den klassischen Verbrennungsmotoren in der Serienproduktion. Traum Duo –Hybrid: Die kombinierten Vorteile von Benzinmotor und Elektroantrieb zeichnen Hybridfahrzeuge aus. In der Stadtund auf kurzen Strecken ist man rein elektrisch unterwegs. Auf der Langstrecke oder wenn höhere Geschwindigkei- Rein in die Zukunftmit Hyundai ten gefragt sind, schaltet der Benzinmotor zu. Ein tolles Fahrgefühl und viel Dynamik gehen hier einher mit bemerkenswerter Kraftstoffund Emissionsersparnis. Bei Hyundai haben Kunden mit dem Modell IONIQ zudem die Wahl zwischen einem Hybrid oder Plug-in-Hybrid. Ersterer lädt seine Batterie insbesondere durch Energie-Rückgewinnung beim Bremsen. Ein Plug-in-Hybrid kann zusätzlich an einer Ladesäule oder Steckdose geladen werden. Martina Dietrich, Verkaufsexpertin bei Nord-Ostsee Automobile, ist vonHyundais alternativen Antriebstechniken überzeugt. Fotos: Nord -Ostsee Automobile Hyundai innovativer und hocheffizienter Technik auch voll alltagstauglich. Sicherheit und Komfort sind auf einem Level mit den Verbrennermodellen und das Thema Reichweite ist kein Thema mehr: Die Hochleistungsbatterie im IONIQ Elektro reicht für volle 280 km. Noch weiter geht’s im neuen Kompakt-SUV KONA Elektro: 449 km schafft das begeisternde Modell mit einer Batterieladung. Der NEXO ist das Ergebnis Hyundais 20-jähriger Pionierarbeit im Bereich Wasserstoffantrieb. H2öhepunkt–Wasserstoff: Mit enormer Reichweite, futuristischem Design und modernster Technikist dasModell Vorreiter einer neuen Mobilitätsära. Gerade einmal fünfMinuten dauert die Betankung für 756kmpuren Fahrspaß. Die Brennstoffzelle versorgt einen leistungsstarken Elektromotor mit 395 Nm Drehmoment. Und alles, was dabei entsteht ist:Wasserdampf! Volle Ladung –Elektro: Voller Fahrspaß, null lokale Emissionen – Fahren mit Elektroantrieb ist einmalig. Und dank Der Hyundai Nexo verbindet enorme Reichweite mit futuristischem Design und modernster technischer Ausstattung. Carsten Schofer von Nord-Ostsee Automobile in Schleswig lädt gern zu einer Probefahrt ein. Tag der offenen Tür zu LIVE Rabatt-Aktion: Würfelt Euren Rabatt! t! | Möglichkeit zur Probefahrt (nach Voranmeldung) | Für´s leibliche Wohl ist gesorgt! 6. April von 9-16Uhr Lilienthalstr. 27 24941 Flensburg Tel. 0461/ 51086

MoinMoin