Aufrufe
vor 4 Jahren

MoinMoin Angeln 14 2017

  • Text
  • Schleswig
  • April
  • Flensburg
  • Sucht
  • Kappeln
  • Husum
  • Zeit
  • Schleswiger
  • Haus
  • Kinder
  • Moinmoin
  • Angeln

Seite 2

Seite 2 Angeln - 5. April 2017 - Seite 2 Helfer gesucht: Tennis-Sparte bereitet die Plätze auf Süderbrarup (mm) – Die Spieler der Tennis-Sparte im TSV Süderbrarup können es kaum erwarten wieder auf Sand zu spielen. Aber zunächst werden am 8. und 9. April sowie am 15. April die Plätze aufbereitet. Dafür werden wie jedes Jahr Freiwillige unter den aktiven und passiven Mitgliedern gesucht. Wenn sich genügend Helfer finden, werden die Plätze wenige Tage danach für den Spielbetrieb freigegeben. Dieses Jahr wird die Sparte Tennis mit drei Mannschaften an Verbandsspielen teilnehmen. Den Junioren, Herren 30 und erstmals Herren 60 sei an dieser Stelle schon einmal viel Erfolg gewünscht. Zu den Osterfrühschoppen Heimspielen sind Zuschauer, Gönner und Sponsoren herzlich willkommen. Alle Mannschaften freuen sich auch über personelle Verstärkung. Wer Lust hat schaut einfach mal bei den Trainingstagen zu. Junioren montags, Damen dienstags, Herren 60 mittwochs und Herren 30 donnerstags. Traditionell findet am Sonnabend, den 13. Mai ein Eröffnungsturnier und am 23. September das Sommer-Abschlussturnier mit Abschlussfeier statt. Also vormerken: Alle relevanten Termine mit Uhrzeiten, Meldelisten usw. hängen im Clubhaus der Tennisanlage in der Westenstr. in Süderbrarup aus. Kappeln (hs) – Die Freiwillige Feuerwehr Stutebüll lädt in diesem Jahr ihre Kameraden mit Familien und die Freunde der Wehr zum traditionellen Osterfrühschoppen am Ostermontag, 17. April, ab 10 Uhr, auf dem Gelände des Feuerwehrgerätehauses in Stutebüll, ein. Um das leibliche Wohl der Besucher werden sich die Aktiven der Wehr in gewohnter Weise mit Leckereien vom Grill und kühlen Getränken am Getränkestand kümmern. Zusätzlich gibt es ein attraktives Unterhaltungsprogramm, das sich ganz besonders an die Kinder richtet. Für sie veranstaltet der Festausschuss der Wehr das beliebte Ostereiersuchen. Jedoch wird darum gebeten, alle am Ostereiersuchen teilnehmenden Kinder bis zum 10. April bei Edgar Alms telefonisch (04642 922393 oder 0175 6197984) anzumelden, damit sich der Festausschuss entsprechend vorbereiten kann. Zusätzlich können die Kinder an diesem Tag mit dem Feuerwehrauto mitfahren. Frühlingsmarkt im Kuhstall Gundelsby (mm) – Es „frühlingt ….“ und damit ist es auch Zeit für den Frühjahrsmarkt in Gundelsby. Am 8. und 9. April erwartet die Besucher im frühlingsmäßig geschmückten alten Kuhstall in Gundelsby (zwischen Kappeln und Gelting an der B 199) wieder ein umfangreiches kunsthandwerkliches Angebot aus unterschiedlichen Gewerken. Jeweils von 11 bis 17 Uhr präsentieren die Aussteller ihre Arbeiten: liebevolle Deko für drinnen und draußen, Keramik, Schmuck, Holzarbeiten und Holzspielzeug, allerlei mit Nadel und Faden gefertigt, Fotoarbeiten, handgefertigte Seifen, köstliche Pralinen, Floristik, Porzellanmalerei und allerlei mehr. Natürlich gibt es auch wieder die gemütliche Kaffeestube. Deren Erlös ist in diesem Frühling für die Spendeninitiative „Spend.Komm“ des Amtes Geltinger Bucht vorgesehen. Der Radweg auf Höhe der Jugendherberge in Kappeln ist sehr schmal und in keinem guten Zustand. Handlungsbedarf bei den Radwegen Kappeln (tom) – Die Interessengemeinschaft Umweltschutz Kappeln und Umgebung (IGU) hat schon vor zwei Jahren ein Fahrradkonzept für Kappeln und Umgebung ausgearbeitet. Dabei ging der Verein auf die Gegebenheiten in der Schleistadt sowie an die neuen Anforderungen ein. Vor allem ab dem Frühjahr nimmt der Fahrradverkehr durch Einheimische aber vor allem auch durch viele Urlauber zu. Viele Radwege in der Stadt sind dem nicht gewachsen. Sind Menschen mit großen Fahrradanhänger für Kinder, Hunde oder Gepäck unterwegs, wird es bei Gegenverkehr an vielen Stellen eng. „Die meisten der vorhandenen Rad/Gehwege in Stadtnähe sind für die heutigen Anforderungen viel zu schmal“, heißt es darum auch von Seiten der IGU. Auch sind nach Meinung des Vereins viele Radwege für Autofahrer nur unzureichend gekennzeichnet. Ein Beispiel ist die Einmündung in die Eckernförder Straße aus Loitmark kommend auf Höhe des Fitnessstudios. Hier fehlen jegliche Markierungen sowie Hinweisschilder. Dabei kann der Fahrradverkehr von beiden Seiten kommen. Eine weitere gefährliche Stelle ist laut IGU der Fahrradweg auf Höhe der Jugendherberge in der Eckernförder Straße. Dieser ist viel zu schmal gebaut. Gerade diese Wege werden Gefährliche Stelle: Die Ausfahrt auf Höhe des Fitnessstudios in der Eckernförder Straße. Fotos: Meiler aber – vor allem in der Saison – in beide Richtungen stark befahren. Zudem wird der Weg auch von Fußgängern benutzt. Gerade wenn größere Gruppen aus der Jugendherberge kommen, ist es für Fahrradfahrer und Fußgänger gefährlich. Darum fordert die IGU von der Stadt die Grundstücksgrenzen zu prüfen, ob eventuell eine Verbreiterung in Frage kommen kann. Eine Alternative wäre, dass die Straße halbseitig zur Fahrradstraße erklärt wird. Eine weitere Forderung betrifft den Zustand der Radwege in Kappeln und der näheren Umgebung. Viele Wege werden nicht richtig gepflegt oder gleich in „Billigbauweise“ gebaut und verkommen so zu „Buckelpisten“. Ein Beispiel dafür ist die Strecke von Ellenberg zum Weidefelder Strand und dem Ostseeresort in Olpenitz. Hier sind die Wege stark verbesserungswürdig. Zudem fehlt oft die richtige Beschilderung. Die Interessengemeinschaft hofft nun auf offenen Ohr im Rathaus und bei der Verwaltung. Lösungsvorschläge hat der Verein auf jeden Fall vorgelegt. „Kleines Picknick im Labyrinth“ Kappeln – Ein gemeinsam von der „Büchereizentrale Schleswig- Holstein“, dem „Kompetenzzentrum Demenz in Schleswig-Holstein“ und dem „Ministerium für Justiz, Kultur und Europa“ entwickeltes Konzept, mit dem sich die Büchereien im Lande gezielt an Demenzkranke, ihre Familienangehörigen oder Betreuer richten, trägt den bezeichnenden Titel „kleines Picknick im Labyrinth“. Es soll den Betroffenen Hilfe bieten, den Pflegenden Tipps und Anregungen und die Begleitung der Erkrankten erleichtern. Die Tasche mit Inhalt kann jeweils in der Bücherei für drei Wochen entliehen werden. Entsprechend der Zielgruppe ist die „kleines Picknick im Labyrinth“-Tasche mit hilfreichem Material gefüllt. Dazu gehören u.a. Fachbücher, die über die Erkrankung informieren, sowie Vorlesebücher für die Angehörigen. Enthalten sind auch DVDs mit Pflegetipps. Und – das mögen die Betroffenen ganz besonders gern – Spielkarten mit Darstellungen von alltäglichen Geräten und eine Musik-CD mit Schlagern vergangener Zeit. Die Spielkarten helfen dabei, die Namen der Alltagsgeräte zu behalten, die Musik hält die Erinnerung „an früher“ wach. Schon der Name des Projekts „kleines Picknick im Labyrinth“ steht aphoristisch für die Situation der Betroffenen, die ihren Weg nicht finden und dringend einen ruhigen Ort der Erholung benötigen. Dabei soll ihnen geholfen werden. Petra Herzig, Leiterin der Kappelner Stadtbücherei (Foto), die das Projekt vorstellte, erklärte, dass der Bedarf vorhanden ist. Sie hoffe, dass den Erkrankten und ihren Angehörigen mit der Tasche „die Teilnahme am kulturellen Leben“ ermöglicht werden kann. Die Bücherei in Kappeln ist eine von 74 Büchereien im Lande, die mit einer Tasche „kleines Picknick im Labyrinth“ ausgestattet wurden. „Wir haben uns darum beworben“, erklärte die Büchereileiterin. Gerne würde Petra Herzig weitere Taschen anschaffen. Da der Preis, der bei 300 Euro/Tasche liegt, zurzeit keine Käufe zulässt, hofft sie, dass über den Büchereiförderverein „Buchstützen“ Hilfe möglich wird. Der Verein hat ein Spendenkonto (Nr. 186 005 864, BLZ 217 500 00) bei der NOSPA eingerichtet. Dorthin werden Spenden für weitere Taschenkäufe erbeten. Neben dem neu gestarteten Projekt „kleines Picknick im Labyrinth“ existiert seit rund zwei Jahren bereits das Projekt „großes Picknick im Labyrinth“. Es ist für Einrichtungen gedacht, die viele Demenzkranke betreuen. Es ist daher auch keine Tasche, sondern eine große Kiste. Im Prinzip ist es mit vergleichbarem Inhalt gefüllt, nur umfangreicher. Und die Kiste kann für 8 Wochen ausgeliehen werden. Dafür werden 10 Euro berechnet. Ein weiteres, in Zusammenarbeit mit dem Förderverein „Buchstützen“ geplantes Projekt sind „Büchereitaschen“. Die sollen ein bisschen Werbung für die Kappelner Bücherei machen. Dafür werden noch werbewirksame, kurze und präzise Sprüche gesucht, die auf die Bücherei hinweisen. Die „Buchstützen“ erbitten dazu Vorschläge an info@ stadtbuecherei-kappeln.de per Email, oder auf Papier in der Bücherei abgeben. Auf den Gewinner dieses Wettbewerbs wartet eine „Büchereitasche“. Übrigens: Am Ostersonnabend hat die Bücherei geschlossen. Text/Foto: Hans

Seite 3 Angeln -5.April 2017 -Seite 3 Entenrennen: Die Schlei soll gelb werden! Fortsetzung von Seite 1 Ausrichter dieser Benefizveranstaltung sind der Rotary Club Kappeln und der Lions Club Kappeln. Es ist bereits das „2. Kappelner Entenrennen“. Das erste fand im August 2007, vor rund 10 Jahren statt. Anlass war damals das 100-jährige Bestehen des Arnisser Segelclubs (ASC). Initiator war der damalige ASC-Vorsitzende Thies Koelln. Auch das 2. Rennen hat er mit initiiert. Bei diesem „2. Kappelner Entenrennen“ werden wieder ausschließlich gelbe Gummi-Enten des Veranstalters „Derby Duck Race“ im Einsatz sein, die im Auftrag von Paten auf der Schlei um die Wette schwimmen werden. Alle sind mit einer Startnummer versehen. Die Startnummer ist wichtig, denn mit ihr können die hinter den Enten stehenden „Gewinnpaten“ ermittelt werden. Die Paten, die für die Patenschaft 4 Euro pro Ente ausgegeben haben, können, wenn ihre „adoptierte“ Ente gewinnt, schöne Preise gewinnen. Der Hauptgewinn ist ein schmucker weißer „FORD K+“, ein Auto mit Garantie und Service von Ford Hansen in Kappeln. Ferner sind eine Reise des Kappelner Reisebüros „Designer Tours“, ein Fahrrad von „Spielwaren Schmidt“, eine Kamera von „Foto Guth“ und noch zahlreiche weitere von Sponsoren gestiftete Preise zu gewinnen. Vergleicht man die Gewinnchance beim Lotto mit der beim Entenrennen, so ist die Gewinnchance beim Entenrennen 130 Mal höher. Start am Heringszaun Gestartet wird das Entenrennen am Sonnabend, 27. Mai, gegen 13 Uhr am Heringszaun. Unterstützt werden die Veranstalter bei Enten-Start vom Seenotrettungskreuzer der DGzRS „Nis Randers“. Von dort werden die Enten gestartet. Auch als „Großente“ sind die Veranstalter gelegentlich unterwegs, um Teilnehmerscheine zu verkaufen. Der Hauptpreis (links) kann sich sehen lassen Fotos: Hans Start und Ziel sind allerdings strömungs- und windabhängig. Alle Besucher können das Geschehen an diesem Tag vom Schleiufer aus miterleben. Die Veranstalter erwarten etliche tausend Zuschauer zu diesem Anlass. Jede Ente ist mit einer Startnummer versehen und sie startet ausschließlich für den Paten, der für diese Ente die vier Euro Startgeld bezahlt hat. Die ihm aber dennoch nicht gehört. Er adoptiert die Ente nur für die Zeit des „2. Kappelner Entenrennen“. Die Enten werden nur von der Strömung und dem Wind angetrieben. Ihr Ziel ist eine Entenfalle in der Schlei, die von einem Notar überwacht wird. Er wird dafür sorgen, dass alles korrekt abläuft und die Gewinner auch ihren Preis bekommen. Unterstützt wird die Veranstaltung durch die Wirtschaft und Touristik Kappeln GmbH (WTK), die Freiwillige Feuerwehr Olpenitz, die DGzRS und das Kappelner DRK. Der Vorverkauf Als Pate kann jedermann eine oder beliebig viele Enten ins Rennen schicken. Er muss sich nur zu einer der vielen Vorverkaufsstellen begeben und pro gewünschter Ente vier Euro zahlen. Vorverkaufsstellen in Kappeln sind „Profundus GmbH“ (Mehlbydiek 36), „Mode Manon +Foto Guth“ (Schmiedestraße 37), Parfümerie Prätorius (Am Hafen 13 –16), „Intersport Teichmann“ (Prinzenstraße 13), „Designer Tours“ (Flensburger Str. 40), Eckernförder Bank (Poststraße 16), Edeka Center (Wassermühlenstr. 32), „Touristikinformation Mühle“ (Schleswiger Str. 1A) und die „Stadtbäckerei Tange“ (Mühlenstraße 42), in Süderbrarup „Modehaus Harmening“ (Große Str. 20), „Classic“- Tankstelle (Kappelner Str. 2-7) und „Edeka Matzen“ (Südertoft 2) sowie bei „Intersport Teichmann“ in Eckernförde, Kieler Str. 44. Weitere Vorverkaufsstellen wurden in allen Filialen der Nord-Ostsee Sparkasse sowie der Schleswiger Volksbank in Kappeln, Süderbrarup und Gelting eingerichtet. Die „Adoption“ der Enten endet mit dem Zieleinlauf. Sie bleiben im Besitz des weltweit tätigen Veranstalters „Derby Duck Race“. Wer dennoch eine Ente erwerben möchte, kann die „Original-DD-Ente“ zum Preis von 2,50 Euro an einer der genannten Verkaufsstellen erwerben. Wer nicht selbst als Pate auftreten möchte, kann seine Adoptionsscheine auch verschenken und so seinen Kindern, Enkelkindern, Verwandten oder Freunden eine Freude bereiten. Zusätzlich zur Freude, tut er noch etwas Gutes damit, denn der Erlös ist für Kinder- und Jugendprojekte in der Region und für den Erhalt des Heringszaunes bestimmt. Jugendgruppen oder Jugendliche, die einen Vor dem Heringszaun als Veranstaltungsort präsentiert Thies Koelln die kleine Wettkampfente und die große Sponsoren-Ente, die in unterschiedlichen Wettbewerben an den Start gehen werden. Zuschuss für ein geplantes Projekt benötigen, können sich bei den Veranstaltern des Ententrennens, Lions Club Kappeln und Rotary Club Kappeln, bewerben. Einzige Bedingung ist: sie müssen sich selbst und persönlich bewerben. Umzug? Kleintransporte? Leih-Anhänger ab 5,- € Nordoel-Tankstelle SL, Schubystr. Verkaufsoffener Sonntag in Kappeln am 9. April 2017 von 11 bis 17 Uhr Große Auswahl an Damen-, Herren- Fahrräder stark reduziert schon ab 139,00 € schon ab 139,00 Verkauf vom Schnäppchen- LKW Gartenspielzeug für Kinder in großer Auswahl – von Trecker und Bagger bis Rutsche und Dreirad -40%* -40%* Das Schlei-Orchester unterhält Sie von 11.00 bis 13.00 Uhr mit Musik von Swing bis Walzer. Viele weitere Aktionen erwarten Sie im gesamten Haus. 24376 Kappeln, Nestleweg 5 Öffnungszeiten: Donnerstag und Freitag von 8.30–19.00 Uhr Tel. 04642-2377 Samstag von 8.30–14.00 Uhr *v.v.VK *v.v.VK olange der Vorrat reicht. So

MoinMoin