Aufrufe
vor 2 Jahren

MoinMoin Angeln 05 2018

  • Text
  • Flensburg
  • Schleswig
  • Februar
  • Husum
  • Sucht
  • Januar
  • Kappeln
  • Kiel
  • Telefon
  • Kaufe
  • Moinmoin
  • Angeln

Seite 2 Musical Liebe,

Seite 2 Musical Liebe, Leben, Lovetoys Kappeln (mm) – Das Flensburger Boulevard Musical Liebe, Leben, Lovetoys ist Kult! Ausverkaufte Vorstellungen, eine ungebrochene Nachfrage und jede Menge Wiederholungstäter, die auch noch ihre Freunde mitbringen, sprechen eine eigene Sprache! Nun sind die „Lovetoys“ auf Abschiedstournee und am 17. Februar in Kappeln, Alte Maschinenhalle, zu Gast. Beginn der Veranstaltung ist um 20.00 Uhr. Das Highlight aus Schleswig-Holstein sollte sich niemand entgehen lassen. Das Alter kein Grund ist auf Sex zu verzichten, erfahren online: www.moinmoin.de Einfach wissen, was los ist! Täglich online, täglich aktuell – und näher dran am Geschehen. und auf facebook: www.facebook.com/ MoinMoinWochenzeitung Sie sind aktiv, mobil, flexibel und haben mittwochs Zeit? Sie sind Rentner, Hausfrau, Schüler oder Student? (Mindestalter 13 Jahre) Ohne Moos nix los Für die Verteilung der MoinMoin suchen wir Zusteller (m/w) für folgende Gebiete: l Silberstedt l Friedrichsau l Geltorf l Maasholm l Stolk l Kropp l Schuby l Kappeln-Ellenberg l SL-Lollfuß l SL - St.-Jürgen l SL - Hühnerhäuser Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. die Schwestern Anna und Elvira bei der Wohnungsauflösung ihrer Tante Ilse. Beim Aufräumen werden sie von erotischem Spielzeug überrascht und lernen plötzlich ganz andere Seiten ihrer Tante kennen. Post mortem inspiriert sie die Schwestern zu völlig neuen Sichtweisen auf Liebe, Lust und Leben. Musikalisch stark, frech, sexy und sehr komisch – Rita Gäbler und Sylvia Wieland sind Vollblutkomödiantinnen der Extraklasse mit tollen Stimmen. Raimund Heusch begleitet sie nicht nur einfühlsam am Klavier, sondern wird auch immer mehr zum Mitspieler im frivol-skurrilen Geschehen... Inspiriert vom Leben der Beate Uhse und mit Unterstützung der Erotikfirma Orion entstand ein Unikat, dass mit dem Thema Sexspielzeug auf wunderbar leichte und humorvolle Weise spielt! Es erwartet die Besucher ein wunderbarer und unterhaltsamer Abend, der auch für Männer geeignet ist. Karten gibt es im Vorverkauf unter anderem im Edeka Center und bei Designer Tours Kappeln. MoinMoin Wochenzeitung Am Friedenshügel 2 - 24941 Flensburg Telefon 0461 588-0 E-Mail: vertrieb@moinmoin.de WhatsApp: 0160 7542411 ... und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Kappeln/Schleswig (mm) – Fachkräftemangel wird allenthalben beklagt. Das Berufsbildungszentrum (BBZ) Schleswig bietet jetzt in Kappeln eine berufsbegleitende Ausbildung zur Erzieherin bzw. zum Erzieher an, da die Nachfrage nach gut ausgebildeten Pädagogen in Ostangeln so groß ist. Am 5. Februar startet am Berufsbildungszentrum (BBZ) Schleswig in Kappeln eine berufsbegleitende Ausbildung zur Erzieherin bzw. zum Erzieher. Dieses Angebot richtet sich an Beschäftigte in pädagogischen Einrichtungen, die neben ihrer Berufstätigkeit eine Weiterbildung absolvieren oder eine höhere Qualifikation erwerben wollen. Das BBZ Schleswig reagiert damit auf den Wunsch von pädagogischen Einrichtungen vor Ort, wie z.B. den Kappelner Werkstätten. Das Angebot ist auch in enger Abstimmung mit diesen Einrichtungen sowie dem Bildungsministerium des Landes Schleswig- Holstein entwickelt worden. WIR SIND FUR SIE DA ... Gern können Sie sich an uns wenden, wenn Sie eine Klein- oder Familienanzeige aufgeben möchten oder wenn Sie Fragen rund um Ihre Wochenzeitung haben. Natürlich haben wir auch für Kritik und Anregungen immer ein offenes Ohr. Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie und werden Ihre Anfrage schnellstmöglich beantworten. Montag von 8 bis 18 Uhr Dienstag bis Donnerstag von 9 bis 17 Uhr Freitag von 9 bis 16 Uhr Am Friedenshügel 2 | 24941 Flensburg Telefon 0461 588-8 | Fax 0461 588-58 E-Mail: ktv-verlag@moinmoin.de Bei den 40. Heringstagen steht er im Fokus der Veranstaltung – der Heringszaun. Fotos: WTK/Meiler 40. Heringstage mit Änderungen Fortsetzung von Seite 1 Am Südhafen beginnen bald die Abrissarbeiten des alten Speichers. Hier soll in absehbarer Zukunft bis zu 40 neue Ferienwohnungen entstehen. Für die Heringstage heißt das: Teilweiser Umzug. So wird die Bühne in die Innenstadt auf den Rathausmarkt umziehen. „So können wir sicherlich auch mehr Besucher während der Veranstaltung in die Fußgängerzone locken“, hofft WTK-Geschäftsführerin Lara Zemite. Auf dem benachbarten Deekelsenplatz soll weiter das Kinderprogramm stattfinden, so dass dieser Bereich eine noch stärkere Aufwertung bekommt. Beim Musikprogramm auf dem Rathausplatz setzt Zemite auf „das ruhige Genießen“. Jazz, Soul und Folk soll dann zu hören sein. Partystimmung herrscht dann eher auf Zahlreiche Stände werden auch in diesem Jahr zum Bummeln einladen. der Bühne am Nordhafen. Hier sorgen in erster Linie DJs und Partybands für ausgelassene Stimmung. Zudem kann direkt an der Schlei auch bis 1 Uhr nachts gefeiert werden. Fangzaun in besonderem Licht Zum 40. Geburtstag soll auch der Heringszaun mehr im Mittelpunkt stehen. Neben der traditionellen Heringswette bei der am Ende der neue Heringskönig und seine Königin gekürt werden, wird der Fangzaun in diesem Jahr in besonderem Licht erstrahlen. Da auf das traditionelle Feuerwerk in Zukunft aus „ökologischen Gründen“ verzichtet wird, soll der Heringszaun wieder in „Flammen stehen“. Diese Aktion fand schon im vergangenen Jahr als Abschluss des Entenrennens statt und erhielt viel Zustimmung. Eine dritte Auflage des Entenrennens wird es in diesem Jahr allerdings nicht geben. Dafür können Besucher bei den Ruderern des TSV Kappeln sich auf den Ruderergometern probieren. Viel Hoffnung setzt Lara Zemite aber vor allem auf die neue Bühne auf dem Rathausmarkt. Dort dürfen Tänzer, Sportler, Musiker, Poeten oder Kleinkünstler an verschiedenen Zeiten ihr Können zeigen. „Hier ist jeder herzlich eingeladen unsere Technik und die Bühne für einen Auftritt zu nutzen“, so Zemite. Berufsbegleitende Ausbildung am BBZ Ohne größere Werbung ist die neue Klasse mit 24 Schülerinnen und Schülern sehr gut besetzt. Kirsten Lemke, Schulleiterin des BBZ Schleswig, sagt dazu: „Mit der Einrichtung dieser Klasse erfüllen wir unseren Auftrag als Berufsbildungszentrum, ein schulisches Angebot für unsere Region vorzuhalten, das auf die Bedürfnisse der Region eingeht. Wir verstehen uns als Dienstleister. Konkret helfen wir so, den Fachkräftemangel im Kreis- Schleswig-Flensburg bei den Erzieherinnen und Erziehern zu beheben.“ Die berufsbegleitende Fachschule für Sozialpädagogik vermittelt – wie die Vollzeitausbildung – umfassende sozialpädagogische Fachkompetenzen. Sie qualifiziert zum selbständigen, reflektierten, konzeptionellen und innovativen Handeln in sozialpädagogischen Arbeitsfeldern, wie z. B. Krippen, Kindergärten, Betreuten Grundschulen, Jugendfreizeitheimen usw. Voraussetzung für die Aufnahme in den Bildungsgang ist der Mittlere Schulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung oder die Fachhochschulreife mit einem einjährigen sozialpädagogischen Praktikum. Zudem müssen die Schülerinnen und Schüler in einer sozialpädagogischen Einrichtung arbeiten. Der Bildungsgang dauert dreieinhalb Jahre und damit ein halbes Jahr länger als die Vollzeitausbildung. Nach bestandener Abschlussprüfung erfolgt die Zuerkennung der Berufsbezeichnung „Staatlich anerkannte Erzieherin“ oder „Staatlich anerkannter Erzieher“. Bernt Wellhausen, Außenstellenleiter in Kappeln, betont, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Motivation und Engagement mitbringen müssen, denn: „Der Unterricht findet an drei Vormittagen in der Woche statt und die Schülerinnen und Schüler müssen alle nebenher z.B. in einer Krippe oder einem Heim arbeiten, was auch Schicht- und Wochenenddienste einschließt. Das wird sicher mitunter für einige hart, aber wir vom BBZ Schleswig gehen optimistisch an diese Aufgabe und freuen uns auf unsere neuen Schülerinnen und Schüler.“ Angeln - 31. Januar 2018 - Seite 2 Taizé-Andacht in Boren Boren (mm) – Die nächste Taizé-Andacht, eine halbe Stunde singen, Stille und Gebet, findet am Mittwoch, dem 7. Februar um 19 Uhr in der Borener Marienkirche statt. Vortrag über Klimaschutz Kappeln (mm) – Die Klimaaktivistin Molina Gosch berichtet am Donnerstag, dem 1. Februar um 19 Uhr in der Stadtbücherei über ihre Erfahrungen als Klimaschützerin und spricht über die Klimakrise, die leider langfristig u.a. mit dem Anstieg des Meeresspiegels auch Auswirkungen auf Küstenregionen wie Kappeln haben wird. Lesung und Musik Arnis (mm) – Am Sonnabend, dem 3. Febraur um 19 Uhr findet im Rathaus Arnis eine Lesung statt. Der Abend hat den Titel: „Winterzeit, Zeit für Geschichten und Musik!“ Es liest der offene Angelieter Autorenkreis mit Britta Bendixen, Dieter Gershoff, Frauke Lind, Christa Rsochek und Annelie Spring. Die Musik dazu spielt der Liedermacher Andres Kohla. Karten gibt es and der Abendkasse für 5 Euro. Vortrag: Das Lernen lernen Kielholm (hs) – Schulleiter Jörg Koschnitzke und die Elternvertreter der Grundschule Kieholm laden alle Eltern und Interessierte zu einem kostenlosen Vortrag zum Thema „Das Lernen lernen“ am Dienstag, dem 6. Februar, um 19 Uhr in die Grundschule in Kieholm ein. Die Vortragsreihe „Das Lernen lernen“ findet deutschlandweit als Angebot des gemeinnützigen Vereins „LVB Lernen e. V.“ statt. Im Rahmen seines Vortrags wird der Lerncoach Jens Kühn an diesem Abend in spannender und unterhaltsamer Weise Lerntechniken zum Schulerfolg vorstellen und u. a. auch darauf hinweisen, welche Faktoren das Lernen der Kinder beeinflussen und wie Eltern die Kinder dabei effektiv unterstützen können. Er wird in seinem Vortrag darauf hinweisen, mit welch einfachen Tipps und Techniken Kinder unterschiedlicher Lerntypen dauerhaft zum bestmöglichen Lernerfolg geführt werden können. Konkret geht es um „Die richtigen Techniken und Lernmethoden für Kinder“, „Praktische Tipps zur Überwindung von „Null-Bock- Phasen“, „Wie Kinder lernen und welchem Lerntyp ein Kind zugeordnet werden kann“, „Gemeinsames Lernen von Eltern und Kind“ und „Wirksame Hilfe bei den Hausaufgaben“. Die Veranstalter bitten um rechtzeitige Anmeldung in der Schule oder per Email (gs.kieholm.hasselberg@ schule.landsh.de). Wer weitere Informationen zu dem Referenten und dem Vortrag erfahren möchte, findet alles dazu im Internet unter www.lvb-lernen.de.

Zuschüsse und Abrechnung Kappeln (nic) –Ineiner Sitzung am Mittwoch, dem 7. Februar um 18:30 Uhr im Rathaus Kappeln, Großer Sitzungssaal beraten die Mitglieder des Sozialausschusses unter anderem über die aktuelle Situation der Kindertagesstätten im Bereich Stadt Kappeln, über Zuschüsse an gemeinnützige Institutionen und über einen Zuschuss an den Förderverein Frauenzimmer e.V. für ihre Flüchtlingsarbeit im Jahr 2018. Außerdem steht eine Einwohnerfragestunden auf der Tagesordnung. Seite 3 Großzügige Spenden übergeben Umzüge und Lagerung seit 1896 Königsstraße 31 ·24837 Schleswig Tel. 04621-25144 ·Fax 04621-20962 Angeln -31. Januar 2018 -Seite 3 Großes Verspielen Am 3. Februar 2018 um 19.30 Uhr, Gammellund Gasthof „Gammellund” Preise wie bekannt. Es laden ein: Motorsportfreunde Idstedt 2Termine für die Oldtimerfreunde Norderbrarup (mm) –Die Oldtimerfreunde Angeln starten in die neue Saison. Los geht es mit der Jahreshauptversammlung am Montag, dem 5. Februar um 20 Uhr im Gasthof Norderbrarup, Knüttelallee 2. Willkommen sind alle, die sich für alte Autos und Motorräder ineressieren. Die erste Ausfahrt steht dann am 1. Mai auf dem Programm. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www. oldtimerfreunde-angeln.de. Einzelne Ausstellungsstücke stark reduziert! Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9-18 Uhr, Sa. 10-13 Uhr MÖBELLAGER KOCH Großsolt/Bistoftholz, Loitstr.3 (zw.Satrup u. Bistoft), Tel. 04633/466 www.moebellager-koch.de In der Süderbraruper Volksbank-Geschäftsstelle übergab der für den Bereich Nord zuständige Marktbereichsleiter der „Volksbank Schleswig eG“, Christian Hannig, den Spendenscheck an Diakonie-Geschäftsführer Ernst-Otto Löwenstrom und den Leiter der „Süderbraruper Tafel“ Reiner Fichter (v.l.). Foto: Hans Süderbrarup (hs) –Über eine stolze Zuwendung der „Schleswiger Volksbank eG“ in Höhe von 2.500 Euro kann sich die „Süderbraruper Tafel“ freuen. Die Spende in Form eines großformatigen Schecks überreichte der Marktbereichsleiter Nord der „Schleswiger Volksbank eG“, Christian Hannig, in den Räumen der Süderbraruper Volksbank an den Leiter der „Süderbraruper Tafel“, Reiner Fichter, und den Geschäftsführer des „Diakonischen Werkes im Kirchenkreis Schleswig-Flensburg“, Ernst-Otto Löwenstrom. Die Diakonie des Kirchenkreises ist Träger der „Süderbraruper Tafel, die im Gemeindehaus der Süderbraruper Kirchengemeinde in der Holmer Straße 3a untergebracht ist. Beide Empfänger bedankten sich ganz herzlich für die unerwartete Spende. Bei der Geldübergabe erklärte Christian Hannig, dass die Spende aus dem Reinertrag des Volksbank-Gewinnsparens finanziert wird. Alljährlich werden daraus 10.000 Euro entnommen. Das Geld wird stets für wohltätige Zwecke verwendet. Alljährlich veranstaltet die Voksbank seit nunmehr 25 Jahren einen Neujahrsempfang mit geladenen Gästen. Beim diesjährigen Jubiläumsempfang kam die Idee auf, diesmal die Tafeln zu unterstützen. Die „Süderbraruper Tafel“ war die erste, die in den Genuss einer Spende kam. Weitere werden in Kürze folgen. „Das Geld können wir gut gebrauchen“, erklärte Ernst- Otto Löwenstrom, „denn unsere Kosten belaufen sich jährlich auf 11.000 bis 12.000 Euro.“ Und dass, obwohl die Arbeit ehrenamtlich geleistet wird. „Außerdem brauchen wir dringend ein neues Fahrzeug.“ Auch der Leiter der Tafel, Reiner Fichter, strahlte über den Geldsegen: „Jetzt können wir beruhigt weitermachen.“ Die „Süderbraruper Tafel“, die seit 11 Jahren existiert, betreut derzeit 200 Familien in Süderbrarup und Umgebung. Dafür sind 26 ehrenamtliche Helfer im Einsatz. Sie holen nicht nur die Waren von den Kaufleuten ab, sondern sind auch beim Verkauf dabei. Die betroffenen Personen haben pro Woche zwei Mal die Möglichkeit einzukaufen –jeden Dienstag (17 –18Uhr) und Freitag (14 –15Uhr) im Gemeindehaus. Sie zahlen dafür 2Euro pro Einkauf.

MoinMoin