Aufrufe
vor 1 Jahr

MoinMoin Angeln 03 2020

  • Text
  • Angeln
  • Moinmoin
  • Kleinanzeigen
  • Kappeln
  • Schuby
  • Hamburg
  • Kaufe
  • Sucht
  • Schleswig
  • Husum
  • Januar
  • Flensburg

SEITE 2

SEITE 2 Schleswig/Angeln - 15. Januar 2020 - Seite 2 150 Jahre Stadtrecht Kappeln Kappeln (nic) – Der Hauptausschuss befasst sich in einer Sitzung am Montag, dem 20. Januar um 18:30 Uhr im Großen Sitzungssaal des Rathauses unter anderem mit der Planung des Festaktes zu 150 Jahre Stadtrecht Kappeln. Neujahrskonzert Kropp (mm) – „Zärtliche Klangteppiche mit betörender Klarinette – berührend, ausdrucksstark – zum Weinen, Träumen und Tanzen einladend“, „Herzblut in beider Spiel“, „Musik par excellence in einzigartiger Besetzung“, „das große Konzertakkordeon harmoniert mit den diversen Klarinetten so perfekt, dass man öfters die Ohren spitzen muss, um alle Klangunterschiede heraus zu hören.“ So wird das Duo „Sing Your Soul“ mit Ulrich Lehna (div. Klarinetten) und Meike Salzmann (Konzertakkordeon) nach seinen zahlreichen Konzertreisen durch ganz Deutschland in der Presse oft beschrieben. Schon fast traditionell gestaltet das Duo Anfang Januar wieder ein spannendes Neujahrskonzert in der Dorfkirche Kropp – dieses Mal am 18. Januar um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, um eine Kollekte für Musiker und Kirche wird gebeten. Foto: Salzmann Amtswehrführer Bernd Waschnik (M.) wurde wiedergewählt, seine beiden Stellvertreter Fridjof Hansen (r.) und Maik Dupke (l.) sind neu in dieser Funktion. Bernd Waschnik macht noch weiter Arensharde (si) – Knapp vier Wochen, nachdem die Delegiertenversammlung der Freiwilligen Feuerwehren den bisherigen Amtswehrführer Bernd Waschnik (Hüsby) wiedergewählt sowie Fridjof Hansen (Jübek) und Maik Dupke) Hollingstedt) zu dessen Stellvertretern gemacht hatte, folgte Anfang Dezember die einstimmige Bestätigung des Wahlergebnisses durch den Amtsausschuss Arensharde. Umrahmt von den Bürgermeistern und Vertretern der amtsangehörigen Gemeinden ernannte Amtsvorsteherin Pe- Bares für die drei besten Fotos Wasser! Ein kostbares Gut! Wasser ist Leben! Wir trinken es, wir baden darin, wir benötigen es im Alltag. Doch betrachten wir Wasser mal mit anderen Augen, erkennen wir, dass das Naturelement auch etwas sehr Schönes ist. tra Bülow die drei engagierten Feuerwehrleute für die Dauer von sechs Jahren zu Ehrenbeamten und nahm ihnen den feierlichen Amtseid ab. Bernd Waschnik – seit 2003 durchgehend im Amt und zudem seit geraumer Zeit auch stellvertretender Kreiswehrführer im Bereich Schleswig-Flensburg – machte deutlich, dass er zwar erneut für sechs Jahre zum Amtswehrführer gewählt wurde, in dieser Funktion aber nur noch für zwei Jahre zur Verfügung stehen wird. Das mehr als 14.200 Einwohner zählende Amt Arensharde FASZINATION Wasser Unser kostbares Nass in Szene gesetzt. 2. Platz 50 € 3. Platz 25 € Schicken Sie Ihre schönsten Detailaufnahmen zum Thema „Wasser“ an fotowettbewerb@moinmoin.de. Mit unserer neuen Fotoaktion wollen wir das kostbare Nass mal so richtig in Szene setzen! Dazu gibt es viele Möglichkeiten: Vögel, die in einer Vogeltränke baden, Kinder, die durch Pfützen hüpfen, ein Spinnennetz, an dem Wasserperlen in der Sonne glitzern, oder Herbstlaub, das golden auf einer Wasserlache schwimmt – es gibt so viele Motive, die die Faszination des Wassers widerspiegeln. Und genau solche Bilder suchen wir! AUS DER GESCHÄFTSWELT Saisonstart bei Dello Schleswig/Husum (mm) – Dello lädt am Sonnabend, den 18. Januar, im Rahmen des Saisonstarts zu einem kostenlosen 7-Punkte Sicherheits-Check ein. Zu diesem Check am jetzigen Fahrzeug der Besucher gehört: • Lichttest • Bremsentest • Prüfung der Frontscheibe • Reifendruck verfügt über sechs aktive Freiwillige Feuerwehren (FF Ellingstedt, Hollingstedt, Hüsby, Lürschau, Schuby und Treia) und sechs Ortswehren, die in drei Gemeindewehren organisiert sind (FF Bollingstedt/ FF Gammellund, FF Jübek/FF Friedrichsau, FF Silberstedt/ FF Esperstoft). Hinzu kommen sechs Jugendfeuerwehren (Bollingstedt, Hollingstedt, Jübek, Lürschau, Silberstedt, Treia), außerdem gibt es in Lürschau eine Kinderfeuerwehr (Kids-Wehr). Einsendeschluss ist Sonntag, der 9. Februar 2020, 23:59 Uhr. Vom Dienstag, 11. Februar bis Sonntag, 23. Februar 2020 kann jeder auf unserer Online-Galerie für sein Lieblingsfoto abstimmen. Unter den 10 Fotos mit den meisten Stimmen wählt eine Jury die drei Gewinner aus. Diese werden in den Print-Ausgaben und natürlich online bekannt gegeben. 1. Platz 75€ Foto: Schlüter FOTOWETTBEWERB • Reifenprofil-Check • Kühlwasser-Check • Batterietest Alle Besucher erhalten eine leckere Wurst und natürlich tolle Fahrzeugangebote. Gefeiert wird der Start in die Saison an den Standorten Schleswig (Flensburger Str. 43), Heide (Hamburger Straße 123 – 127) und Husum (Simonsberger Straße 1). Projekt Noorwiesen Arnis (nic) – Das Projekt Noorwiesen, der Ausblick auf die Kultur in Arnis sowie ein Bericht zum Bürgercafé stehen unter anderem auf der Tagesordnung der Sitzung des Touristikausschusses am Donnerstag, dem 23. Januar umd 19 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses. Unser Dorf hat Zukunft Dannewerk (nic) – Die Ideensammlung zum Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ ist ein Punkt auf der Tagesordnung der Gemeindevertretersitzung am Montag, dem 20. Januar um 20 Uhr im Gemeindezentrum. Pflasterarbeiten Gerätehaus Ellingstedt (nic) – Der Ausschuss für Straßen- und Wegebau sowie der Ausschuss für Dorfentwicklung, Planung, Umwelt beraten in einer gemeinsamen Sitzung am Montag, dem 20. Januar ab 19:30 Uhr im Schulungsraum der Feuerwehr in der Mehrzweckhalle unter anderem über Bauliche Maßnahmen im Zusammenhang mit den geplanten Arbeiten des Breitbandzweckverbandes Mittlere Geest sowie über Pflasterarbeiten am Feuerwehrgerätehaus. Impressum Herausgeber/Verlagshaus: Kopp & Thomas Verlag GmbH Am Friedenshügel 2, 24941 Flensburg Postfach 22 65, 24912 Flensburg Telefon: 0461 588-0, Telefax: 0461 588-58 E-Mail: ktv-verlag@moinmoin.de www.moinmoin.de Private Kleinanzeigen-Annahme: 0461 588-8 Verteilung: Telefon: 0461 588-0 Telefax: 0461 588-9400 Lokal-Redaktion: Flensburg: Alice Krumrey (verantw.) Telefon: 0461 588-300 E-Mail: krumrey@moinmoin.de Michael Philippsen (verantw.) Telefon: 0461 588-301 E-Mail: philippsen@moinmoin.de Sonderthemen/-produkte: Nicola Jahn (verantw.) Telefon: 0461 588-303 E-Mail: jahn@moinmoin.de Telefax: 0461 588-333, E-Mail: redaktion@moinmoin.de Schleswig/Angeln: Alice Krumrey (verantw.) Telefon: 04621 9641-18 Telefax: 04621 9641-17, E-Mail: sl-redaktion@moinmoin.de Südtondern: Stefan Jonas (verantw.) Telefon: 04841 8356-77 E-Mail: jonas@moinmoin.de Vertrieb: Annette Düring Telefon: 0461 588-400 vertrieb@moinmoin.de Geschäftsführung: Mathias Kordts (v.i.S.d.P.) Druckauflage Flensburg................ 78.800 Expl. Südtondern .............. 16.200 Expl. Schleswig/Angeln......37.600 Expl. Gesamt .................. 132.600 Expl. Nachdruck oder Vervielfältigungen nur mit Genehmigung des Verlages. Anzeigenentwürfe des Verlages sind urheberrechtlich geschützt. Keine Gewährleistung für die Richtigkeit telefonisch und digital übermittelter Anzeigen, Änderungen oder Druckfehler. Anzeigeninhalte in der Verantwortung der Auftraggeber. Keine Gewähr für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos. Die Verteilung erfolgt kostenlos an alle erreichbaren Haushalte im Verbreitungsgebiet. Ein Anspruch auf Belieferung besteht nicht. Anzeigen-Preisliste Nr. 43 vom 1.1.2020. Handelsregister Flensburg HRB 703.

Fortsetzung von Seite 1 Gelting lädt zum Neujahrsempfang Auf Einladung der Geltinger Gemeindevertretung und ihrem Vorsitzenden, Bürgermeister Boris Kratz, findet am 26. Januar der erste Neujahrsempfang statt. Los geht esum 11 Uhr im Landkrog Gelting im Süderholm 16. Eingeladen sind alle Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde. Jedes Mitglied der Gemeindevertretung ist persönlich losgezogen und hat sich an die Verteilung der 1.200 Einladungen beteiligt. „Jeder Haushalt hat einen Flyer bekommen“, sagt Boris Kratz. Er freue sich über diese Gemeinschaftsaktion und sei stolz, dass alle fraktionsübergreifend an einem Strang ziehen. „Uns geht es in erster Linie um Gelting, nicht um irgendwelche Parteibücher“, betont der Bürgermeister. Natürlich sei man auch mal unterschiedlicher Meinung und es müssen Kompromisse gefunden werden, „aber das ist Demokratie und das ist auch gut so“, meint Kratz. Der Neujahrsempfang beginnt mit einem Sekt-Empfang -anstoßen auf das neue Jahr –und bietet Gelegenheit miteinander ins Gespräch zu kommen. „Das vergangene Jahr werden wir Revue passieren lassen und einen Ausblick über Themen und Projekte in den kommenden Monaten geben. Vonunserem Gastredner Herrn Amtsvorsteher Thomas Johannsen, werden wir interessante Informationen zum Amt Geltinger Bucht erhalten“, stellt der Bürgermeister in Aussicht. Zudem wird der Geltinger Shanty-Chor die Veranstaltung musikalisch begleiten. „In zwangloser Atmosphäre Gespräche führen, sich gegenseitig kennenlernen und Neues erfahren, dass steckt hinter unserer Idee einen Neujahrsempfang zu veranstalten“, erläutert Boris Kratz. Die Organisatoren verstehen sich als Bindeglied zwischen den alteingesessenen Einwohnerinnen und Einwohner und den Neubürgerinnen und Neubürger der Gemeinde, sowie zwischen den Vereinen, Verbänden und Institutionen und den Bürgerinnen und Bürgern. Ziel sei es, das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken und zu fördern. Ich würde mich freuen, viele Gäste begrüßen zu dürfen“, sagt Bürgermeister Kratz. SEITE 3 MUSICALS IN HAMBURG 2020 König der Löwen, Paramour, Tina, Pretty Woman Mittwoch Abend 29.1., 4.3. ab €86,- Sonntag Abend 19.1., 15.3. ab €91,- BERLIN -GRÜNE WOCHE 25.01., inkl. Eintrittskarte €56.- HAMBURG -MINIATURWUNDERLAND 25.1., 22.2., inkl. Eintritt €46.- HAMBURG -DUNGEON 25.01., 22.02., inkl. Eintritt €51.- HAMBURG -SHOPPING 25.01., 22.02., inkl. Zeit zur freien Verfügung €27.- OPERNHAUS KIEL -CINDERELLA (BALLETT) 31.01., inkl. Karte Kat. 2 €65.- BREMEN -CLASSIC MOTORSHOW 01.02.20., inkl. Eintritt €59.- ALLES KÄSE? DEM GENUSS AUF DER SPUR 06.02., inkl. Busreise nach Hohenlockstedt, Schaukästen mit Verkostung, Imbiss €45.- LEXFÄHRE -SCHNITZELBUFFET 14.02., inkl. Schnitzelbuffet €38.- WESSELBUREN -EIERGROG SEMINAR 06.03.., inkl. Mittagessen, kurze Stadtführung, Eiergrog-Seminar mit Diplom €48.- GmbH u. Co. KG Angeln -15. Januar 2020 -Seite 3 Sonntag Nachm. 2.2., 23.2. ab €94,- Samstag Nachm. 15.2., 14.3. ab €101,- HALSTENBEK -MODENSCHAUTAGE ALDLER MODEMARKT 12.03., 05.06.., inkl. Modenschau, großes Mittagsbuffet, tolle Sparaktion, Zeit zum Shoppen €32.- WINSEN -STINTESSEN &BUXTEHUDE 25.03., inkl. Stintbuffet, Zeit zur freien Verfügung €54.- HAMBURG -FRÜHLINGSDOM 04.04., inkl. Zeit zur freien Verfügung €28.- OSTERN AUF DER HALLIG HOOGE 13.04., inkl. Fährfahrt, Osterfrühstück, Kutschfahrt, Ostereiersuche, Hallig-Osteressen €81.- HILLIGENBOHL -DER HOF DER NARZISSEN 15.04., inkl. Gartenführung, Vortrag zu den Narzissen, Kaffeetrinken €43.- HAMBURG -MESSE HANSEPFERD 24.04., inkl. Eintritt €64.- RATZEBURG -EIN TAG RUND UM DEN SPARGEL 30.05., inkl. Erntehelfer-Lehrgang, Mittagessen, Schifffahrt, Hofführung, KD €72.- Internet: www.Reisebuero-Grunert.de 25813 Husum Siemensstr. 7-9 Tel. 04841-78715 Fax 78750 Braack:Chancezur Mitbestimmung verpasst Kappeln (sw) –Der Umzug der Stadtbücherei in die Stadtpassage ist derzeit eines der großen Diskussionsthemen in Kappeln, auch unsere Zeitung berichtete in der ersten Ausgabe dieses jungen Jahres über den Umzug, gestützt auf Informationen eines Stadtvertreters, der bei der letzten Stadtvertretersitzung des Jahres 2019 dabei war,als es um denvon SPD und Grünen gestellten Antrag auf einen Bürgerentscheid ging. Jetzt meldet sich SPD-Fraktionschef Lars Braack zu Wort, der die Dinge ganz anders sieht, als dieser Stadtvertreter. „Von einer Einsturzgefahr des Gebäudes habe ich noch nie etwas gehört“, sagt Braack, zugleich Vorsitzender des Bauausschusses, und führt aus, dass es eine Begehung der Bücherei durch den Bauausschuss gab und dort nicht festgestellt wurde,dass die Decke absackt. Auch das Thema der Finanzierbarkeit sieht er anders: „Es gab immer drei Varianten: Die Sanierung des alten Büchereigebäudes, den Abriss/Neubau des Büchereigebäudes an gleicher Stelle oder den Umzug der Bücherei in die Stadtpassage. Alle drei Möglichkeiten wären für die Stadt finanzierbar“, sagt Braack. Im Fall einer Sanierung des alten Gebäudes, wären sogar Zweidrittel der Summe durch Städtebauförderung gedeckt worden. Die Sanierung des Gebäudes am alten Standort wäre also durchaus eine Option gewesen und hätte bei einem Bürgerentscheid zur Wahl gestellt werden können. Nachdem sich die Lars Braack, Fraktionsvorsitzender der SPD, hätte gerne die Bürger über den Standort der Stadtbücherei mit einem Bürgerentscheid bestimmen lassen. Foto: S. Weide Stadtvertretung sehr knapp mit 13 zu 11 Stimmen für den Umzug in die Stadtpassage entschied, entbrannte eine öffentliche Diskussion, bei der sich zahlreiche Bürger Luft machten und sich für den alten Standort aussprachen. Eine nicht repräsentative Meinungsumfrage von SPD und Grünen bestätigte den Eindruck, dass die Kappelner mehrheitlich für den Verbleib der Stadtbücherei in dem alten Gebäude seien. „Deshalb haben wir einen Antrag auf einen Bürgerentscheid gestellt, damit die Bürger über den Standort abstimmen können“, so Braack. Dieser Antrag wurde in der letzten Stadtvertretersitzung im Jahr 2019 abgelehnt. Ein wenig enttäuscht darüber ist Lars Braack schon: „Die Chance mal ein Element der direkten Demokratie zu leben, wurde damit leider zunichte gemacht.“ Der Umzug wurde ohne Bürgerentscheid durch die Stadtvertreter beschlossen, ob der zukünftige Sitz der Stadtbücherei in die Stadtpassage aber eine Belebung des Deekelsen Platzes mit sich bringt, ist offen. Die Aufwertung des Platzes ist immer wieder Thema in der Stadtvertretung, hierfür brauche man generell ein Konzept. „Für beide Varianten, die Sanierung des alten Gebäudes oder den Umzug in die Stadtpassage, hätte man ein gutes Konzept gebraucht“, sagt Braack und fügt hinzu: „Ein Zukunftsplan für Innenstädte ist mir nicht bekannt.“Auch ein mögliches gastronomisches Angebot an oder in der zukünftigen Bücherei stand nie wirklich zur Debatte. Der vermeintliche Vorteil durch den Umzug in die Stadtpassage mehr Platz zu haben, ist zudem gar keiner. „Wenn man das alte Büchereigebäude sanieren würde, wäre die Fläche durch den weiteren Ausbau desGebäudes genauso groß, wie in der Stadtpassage.“Mit dem Umzug in die Stadtpassage die Möglichkeit zu bekommen ein ganz neues Konzept zu erstellen ist zwar richtig, allerdings hätte man, auch beim Verbleib am alten Standort ein ganz neues Konzept erstellen müssen. Und natürlich wird am neuen Standort alles nach den Vorgaben der Politik umgesetzt und eine enge Zusammenarbeit mit dem Vermieter fokussiert, aber das sollte auch bei anderen Projekten der Fall sein und keine Besonderheit darstellen. Fakt ist, dass die Bücherei in die Stadtpassage umziehen wird. Auch was mit dem alten Büchereigebäude geschehen soll ist laut Braack unklar.Mit einerEntscheidung darüber rechnet er in den nächsten Monaten. KTV MEDIEN MARKT PL@TZ heute KULTUR Lesungen Theater Konzerte Interessierte Sängerinnen und Sänger sind zu einem Volksliederund Folksongsmitsingabend auf den Kolonistenhof in Neu Duvenstedt-Nord im Naturpark Hüttener Berge eingeladen. POLITIK Die Fraktionen informieren Schleswig hat jetzt einen direkten Draht nach Brüssel: Inder CDU-Kreisgeschäftsstelle in Schleswig wurde kürzlich eine Dependance für Europafragen eingerichtet. AKTUELL und online Tamara Blasel ist offiziell in das Amt der Direktorin des Amtsgerichts Schleswig eingeführt worden. Die gebürtige Hamburgerin war zuvor stellv.Direktorindes Amtsgerichts Neumünster. moinmoin.de/marktplatz SPORT Berichte aus den Vereinen Der Kreissportverband Schleswig- Flensburg bietet jetzt eine kostenlose Prüferweiterbildung an. Dazu wird es zwei Schulungsabende geben. Referent ist Werner Welpot.

MoinMoin