Aufrufe
vor 3 Wochen

MoinMoin Angeln 01 2023

MoinMoin Angeln 01

Kappeln • Nr. 1 • Mittwoch, 4. Januar 2023 • Tel.: 0461 588-0 • Kleinanzeigen 0461 58 88 • Fax 0461 588-9190 • www.moinmoin.de FensterWunder Mit Rollladen im Rahmen! • hohe Wärme-Schall-Dämmung • in jeder Größe lieferbar • in allen Profilfarben lieferbar • Für Modernisierung Alt + Neubau Markisen, Fenster, Rolltore u.v.m. ... natürlich von Gewinner ausgelost Es war spannend wie immer: Im Bürgerhaus Süderbrarup wurden am 29. Dezember die Gewinner der diesjährigen Glücksmarken-Aktion des Wirtschaftsvereins Süderbrarup e. V. ausgelost. Zu gewinnen gab es Warengutscheine im Gesamtwert von 31.180 Euro. Seite 2 Klinik-Neubau Das Land Schleswig-Holstein investiert mehr als fünf Millionen Euro in einen Klinik-Neubau der Forensischen Psychiatrie, der am Neufelder Weg 22, in Zusammenarbeit mit dem Helios Klinikum entstehen soll. Die Fertigstellung ist für das Jahr 2024 geplant. Seite 2 Ruderergometer statt Schlei Ronja Köster nimmt an der Women‘s Rowing Challenge teil, die am 8. Januar 2023 startet. Sie wird vom deutschen Ruderverband ausgerichtet. Es geht darum, als Verein an festgelegten Tagen möglichst viele Kilometer zu rudern. Seite 4 Die Sternsinger ziehen wieder los Patentiert! s viel mehr als nur Fenster & Türen Birkenhof 90 • 24944 Flensburg Büro Herbert Prieb • Tel. 0461 318 96 06 E-Mail: blaurock-fl@t-online.de Schauen Sie auch auf : you-tube.de Welt der Wunder Home sweet Home Abnehmen! Aber SICHER! Ihr Weg zum Wohlfühlgewicht • Bodymed-Ernährungskonzept • Abnehmen unter ärztlicher Leitung • Wöchentliche Schulungstermine • Kurskosten werden von einigen Kassen erstattet Die erste Kursstunde (Infoabend) ist KOSTENLOS 16. Januar 2023 um 19.00 Uhr statt. Wir bitten um vorherige Anmeldung. Gutschein 10% Rabatt auf Ihren ersten in unserem Center bei Vorlage dieser Anzeige Center Schleswig Moltkestraße 30 | 24837 Schleswig Tel.: 04621-855425 | info@schleswig.bodymed.de Führung im Tierschutzzentrum Kappeln (si) – Überall im Land sind rund um die Dreikönigstag (6. Januar) wieder Sternsinger unterwegs, um an den Haustüren der Gläubigen zu klingeln, ihre Botschaft zum Thema „Kinder stärken – Kinder schützen“ zu überbringen, Segenswünsche zu erfüllen und Spenden für das Kindermissionswerk zu sammeln. Zusätzlich aber, so teilt das für die Region zuständige ökumenische Vorbereitungsteam mit, wird im Einzugsgebiet von Schleswig die Aktion„Sternenpunkte“ fortgesetzt, die sich während der Pandemie erfolgreich bewährt hat: Dort werden die Sternsinger am Sonnabend, 14. Januar, an verschiedenen Punkten öffentlich singen Mehr dazu auf Seite 3 Leinen los: Schleifähre Missunde fährt wieder! Kosel/Brodersby (mm) – Der Fährbetrieb zwischen Kosel (Schwansen) und Brodersby (Angeln) ist nach viermonatiger Pause wieder aufgenommen worden – und damit zwei Wochen früher als geplant. Zuletzt hatte Hochwasser die Bauarbeiten an den Rampen so stark verzögert, dass ein Start zu Jahresbeginn realistisch erschien. Um die neue, solarbetriebene „Missunde III“ auf der Schlei einsetzen zu können, werden seit Mitte August die Rampen an beiden Uferseiten angepasst. Da diese Fähre voraussichtlich erst im Frühjahr zur Verfügung steht, legt nun übergangsweise die „Missunde II“ wieder ab. Damit sie das kann, mussten die neuen Rampen für die alte Fähre mit einem Provisorium angepasst werden. „Ursprünglich sollten die Arbeiten schon Ende November abgeschlossen sein“, sagt Fabian Die „Missunde III“ wid erst im Frühjahr fertig. Die „Missunde II“ fährt übergangsweise wieder. Lücht, Geschäftsbereichsleiter des Landesbetriebs für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein. Der LKN.SH ist Betreiber der Fähre. „Aber das Hochwasser hat uns einen Strich durch diese Rechnung gemacht.“ Umso mehr freute sich Lücht darüber, dass die Arbeiten zuletzt bei guten Witterungsbedingungen so zügig erledigt werden konnten, dass nun noch vor Weihnachten der Fährbetrieb wieder aufgenommen wurde. Zum Hintergrund: Aufgrund umfangreicher Änderungen bei den technischen Vorgaben und Bestimmungen für den Erhalt des Fährzeugnisses sowie verschärfter Sicherheitsanforderungen an die Fähre hatte das Land Schleswig-Holstein beschlossen, einen Neubau in Auftrag zu geben. Die „Missunde II“, die seit knapp 20 Jahren an dieser Stelle zwischen den Schleiufern pendelt, verfügt aktuell über eine Ausnahmegenehmigung, die nur verlängert werden konnte, weil der Neubau sich aufgrund des Ukraine-Krieges und der dadurch beeinträchtigen Lieferbarkeit elektrischer Komponenten verzögert. Die neue E-Fähre wird voraussichtlich im April 2023 ihren Dienst antreten. Neu und nachhaltig: Die „Mis- Fotos: LKN.SH sunde III“, gebaut in der Schiffswerft Hermann Barthel GmbH in Derben (Sachsen-Anhalt), wird erstmals nach dem Start des Fährverkehrs auf dieser Strecke im Jahr 1471 mit Batterie-/Akkumulatoren- und Solarunterstützung betrieben werden. Leiser, emissionsfrei und deutlich größer – die rund 3,3 Millionen Euro teure Nachfolgerin der 2003 in Dienst gestellten „Missunde II“ wird auch erstmals Reisebusse und landwirtschaftliche Fahrzeuge übersetzen können. Bis zu 120.000 Fahrzeuge und 50.000 Fahrräder werden von der „Missunde II“ pro Jahr befördert. Die Tragfähigkeit des Schiffes, dessen Fährgenehmigung eigentlich am 15. Oktober 2022 ausgelaufen wäre, liegt bei 22,5 Tonnen. Die neue Fähre wird mehr als die doppelte Last (50 Tonnen) und bis zu 45 Personen gleichzeitig bewegen können. Kappeln (mm) – Das Tierschutzzentrum Weidefeld (Weidefelder Weg 14a) bietet am 11. und 18. Januar wieder Führungen an. Jeweils in der Zeit von 13:30 bis 15 Uhr haben Besucher die Möglichkeit, sich die bundesweit einmalige Einrichtung anzusehen. So sind 2019 mehrere Braun- und Kragenbären nach Weidefeld gezogen. Der Eintritt ist frei, bei Gefallen freut sich das über eine Spende. Die Teilnahme ist auf max. 20 Personen (inkl. Kinder) begrenzt. Eine Voranmeldung per E-Mail an info@tierschutzzentrumweidefeld.de oder Telefon (04642 987253) ist zwingend notwendig.

MoinMoin