Aufrufe
vor 3 Jahren

MoinMoin Südtondern 52 2017

  • Text
  • Flensburg
  • Januar
  • Dezember
  • Leck
  • Husum
  • Telefon
  • Kinder
  • Nordfriesland
  • Eltern
  • Sucht
  • Moinmoin

Aus der Region

Aus der Region Südtondern - 27. Dezember 2017 - Seite 4 Jahrbuch 2018 liegt bereit! Bredstedt/NF (mm) – Zum Jahresende ist das Nordfriesische Jahrbuch 2018 erschienen. Es bietet eine Fülle von Themen von Geschichtlich bis Naturwissenschaftlich. Unter anderem beschäftigt sich Siegfried Carstensen mit Kriegsende, Entnazifizierung und „reeducation“ in Nordfriesland aus dem Blickwinkel der Husumer Schulrätin Ina Carstensen, Jens Boye Volquartz geht mehrere Jahrhunderte zurück zu den friesischen Händlern des Mittelalters. Alte Rechtsgebräuche in Stapelholm stellt Dr. Ing. Wolfgang Jans vor. Ein Text von Reinhard Jannen bietet einen Überblick zu nordfriesischen Texten, die der Amrumer Pastor Lorenz Friedrich Mechlenburg gesammelt hat. Einen sehr persönlichen Blick auf den Maler Christian Carl Magnussen erhält man im Aufsatz von Dr. Günter Klatt, der Texte von Magnussens Tochter Ingeborg ausgewertet hat. Der Tierwelt des Ochsenweges beim Langenberger Forst/Nordfriesland gilt da- gegen das Augenmerk von Dr. Uwe Sörensen. Albert Panten übersetzte einen anonymen englischen Text und macht so eine Beschreibung von Helgoland und dem Herzogtum Schleswig aus dem frühen 18. Jahrhundert zugänglich. Eine Schiffsmeuterei und ihre Folgen untersucht Prof. Dr. Volkert F. Faltings. Des Weiteren schreibt Sönnich Volquardsen über Emil Nolde auf Plattdeutsch, und Prof. Dr. Jarich Hoekstra blickt zurück auf Leben und Werk des 2016 verstorbenen Frisisten Prof. Dr. Bo Sjölin. Die 53. Ausgabe des Nordfriesischen Jahrbuches schließt mit Buchbesprechungen und einer Bibliografie der nordfriesischen Texte in Zeitschriften und Zeitungen im Jahr 2016. Das Nordfriesische Jahrbuch 2018 kostet 9,80 Euro und ist erhältlich im Buchhandel oder beim Nordfriisk Instituut in Bredstedt (Telefon 04671 60120). Mitglieder des Vereins Nordfriesisches Institut erhalten auf Anforderung ein Freiexemplar. Wattwanderung & Grünkohlessen Dagebüll (mm) – Am Donnerstag, 4. Januar, 9 Uhr, und Sonnabend, 6. Januar, 10 Uhr, bieten die Dagebüller Wattführer Birgit Andresen und Dr. Walther Petersen eine Winter- Wattwanderung zur Hallig Oland an. Los geht es ab Dagebüllhafen vor dem Strandhotel. Erforderlich sind Gummistiefel und dem Wetter angepasste warme und winddichte Regenbekleidung. Die Rückfahrt erfolgt mit dem Schiff nach Schlüttsiel und von dort mit dem Bus wieder nach Dagebüll. Weitere Informationen und Anmeldungen unter Telefon 04667 466. Neujahrs- Empfang Klanxbüll (mm) – Die Gemeinde Klanxbüll lädt alle Einwohnerinnen und Einwohner am Sonntag, 7. Januar, ab 10 Uhr, in den Charlottenhof zum Neujahrsempfang ein. Energieberatung in Niebüll Niebüll (mm) – Nur die Heizung zu warten, reicht nicht: Wer sein Haus jetzt nicht fit macht für die kalte Jahreszeit, riskiert Schäden und hohe Energiekosten. Was sinnvoll ist und wie das eigene Zuhause nicht nur behaglicher, sondern auch sparsamer wird, erfährt man von den Energieberatern der Verbraucherzentrale Schleswig- Holstein. In Niebüll findet die persönliche Energieberatung montags im Rathaus, Raum Plathe, Hauptstraße 44, statt. Jetzt unter Telefon 04661 601700 (Rathaus) oder 0800-809 802 400 (kostenfrei) anmelden. Infozentrum geschlossen Klanxbüll (mm) – Bis zum 7. Januar 2018 bleibt das Infozentrum Wiedingharde geschlossen. Wattwanderung ab Dagebüll Dagebüll (mm) – Am Freitag, 29. Dezember, bieten die Dagebüller Wattführer Birgit Andresen und Dr. Walther Petersen eine Wattwanderung bis zum Priel an. Los geht es um 14 Uhr ab Dagebüllhafen vor dem Strandhotel. Erforderlich sind Gummistiefel und dem Wetter angepasste warme und winddichte Regenbekleidung. Informationen und Anmeldungen unter Telefon 04667 466. DRK Neujahrs- Empfang Stedesand (mm) – Der DRK Ortsverein Stedesand lädt am Donnerstag, 11. Januar, um 10.30 Uhr alle Mitbürger, Senioren und Alleinstehende der Gemeinde Stedesand zum Neujahrsempfang im „Knopp“ ein. Es werden zwei Kurzfilme von Stedesand gezeigt. Danach gibt es ein Essen. Anmeldungen bis zum 6. Januar bei Frauke Unglaube, Telefon 04662 1513.

Aus der Region Südtondern - 27. Dezember 2017 - Seite 5 Weihnachten bei Bachs Niebüll (mm) – In der Christuskirche findet am Donnerstag, 28. Dezember, ein Konzert statt. Auf dem Programm stehen weihnachtliche Motetten der Bachfamilie für acht Gesangstimmen. Es musiziert die Nordfriesische Compagney unter der Leitung des Lecker Kantors Thomas Hansen. Konzertbeginn ist um 19 Uhr. Anders als im Gemeindebrief angegeben, findet das Konzert am 28. Dezember statt! Konzert in St. Willehad Leck (mm) – Am Sonnabend, 30. Dezember, findet um 18 Uhr ein Konzert des Vokalensembles Harmonie aus St. Petersburg in der Kirche St. Willehad statt. Das Repertoire umfasst geistliche Werke vom 14. Jahrhundert bis zur Moderne, weltliche Musik und russische Volkslieder. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Wattwanderung für Kinder Dagebüll (mm) – Am Sonnabend, 30. Dezember, bieten die Dagebüller Wattführer Birgit Andresen und Dr. Walther Petersen eine Kinder-Wattwanderung an. Los geht es um 15 Uhr ab Dagebüllhafen vor dem Strandhotel. Erforderlich sind Gummistiefel und dem Wetter angepasste warme und winddichte Regenbekleidung. Weitere Informationen und Anmeldungen unter Telefon 04667 466. Autonomes Fahren – ein langer Weg Breklum/NF (mb) – Mit den erforderlichen Rahmenbedingungen des Autonomen Fahrens in Deutschland beschäftigten sich Mitglieder und Gäste bei einer Veranstaltung vom Wirtschaftsrat der CDU, Sektion Nordfriesland, in den Räumen der ARGE Netz. Dr. Martin Grundmann begrüßte als Geschäftsführer der ARGE Netz und Sektionssprecher des Wirtschaftsrates zu diesem Thema Dr. Ulrich Lages, CEO von „Ibeo Automotive Systems, sowie Wolfgang Bern, Projektmanager bei der Firma PARA- VAN aus Aichelau. Nordfriesland ist bei Testvorhaben dabei Dass es, abgesehen von rechtlichen Problematiken auch technisch noch ein weiter Weg ist, bis Fahrzeuge selbstständig und ohne Fahrer (Level 5) den Straßenverkehr dominieren, zeigte Lages in seinem interessanten Vortrag auf. Denn zu den Voraussetzungen zur korrekten Verarbeitung von Sensordaten – Erkennen von kleinen Hindernissen auf große Entfernung, Bewertung widersprüchlicher Dr. Ulrich Lages informierte über den technischen Stand beim Autonomen Fahren. Foto: Müller-Belzer Daten in Echtzeit, sichere Kommunikation mit der Infrastruktur, Datenverschlüsselung sowie weiterer Faktoren – sei es derzeit noch ein weiter Weg. Dabei erscheine es im Moment sogar unlösbar, den Reibwert vor dem Fahrzeug sensorisch zu erkennen, was bedeute, dass dieses bei Eis und Schnee stehen bleibt. Aus Sicht des Produzenten schilderte Bern die unterschiedlichen Anforderungen an autonome Fahrzeuge bei Hoch- und Niedriggeschwindigkeit. Es gebe genügend Fahrzeugkonzepte, allerdings fehle die Zulassungsproblematik. Dennoch sei der deutsche Mittelstand gut in der Lage, diese Problematik zu bearbeiten. Dass Nordfriesland bei der Entwicklung zum autonomen Fahren vorne mitspielt, schilderte Ralph E. Hirschberg von der EurA AG in Enge-Sande. In der auf dem GreenTEC Campus beheimateten Niederlassung der Ellwanger Firma ist er zuständig für das Projekt „Autonomes Fahren im ländlichen Raum“. Er gab einen Ausblick auf die drei vorgesehenen Testvorhaben auf dem Campus selbst, auf der Insel Sylt sowie im öffentlichen Personennahverkehr im Landkreis. Die Bundestagsabgeordnete Astrid Damerow zeigte sich, wie die übrigen Zuhörer, beeindruckt von der dargestellten komplexen Problematik und der damit einhergehenden fordernden Entwicklung, zeigte allerdings auch auf, dass die Menschen noch eingehend vorbereitet werden müssten, bevor sie bereit wären, beim Fahren alles den Maschinen zu überlassen. ... und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Was soll ich bloß studieren? Husum/NF (mm) – Am Donnerstag, 4. Januar 2018, findet in der Zeit von 9:30 bis 15:30 Uhr in Husum eine Werkstatt zur Studienorientierung durch die Berufsberatung für akademische Berufe statt. Der Veranstaltungsort wird den Teilnehmern bei der Anmeldung bekannt gegeben. Bei fast 10.000 Bachelorstudiengängen fällt die Wahl schwieriger denn je. Mit einer Anleitung erstellen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer während der Werkstatt ein Profil ihrer Pläne, Interessen und Talente. Gemeinsam mit den Referenten werden dann dazu passende Studiengänge und Alternativen erarbeitet. Zusätzlich erhalten die Teilnehmenden konkrete Informationen rund um das Thema Studium. Dieses ganztägige Seminar ist für diejenigen geeignet, die wissen, dass sie studieren wollen, aber noch nichtgenau, was. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos. Eine Anmeldung per E-Mail an Michael.Warnck@arbeitsagentur.de ist bis zum 2. Januar erforderlich. Die Werkstatt zur Studienorientierung ist besonders für Jugendliche geeignet, die wissen, dass sie studieren möchten, aber noch nicht genau was. „MoinMoin Südtondern“ ist bei FACEBOOK Abonnieren Sie uns! WIR SIND FUR SIE DA ... Gern können Sie sich an uns wenden, wenn Sie eine Klein- oder Familienanzeige aufgeben möchten oder wenn Sie Fragen rund um Ihre Wochenzeitung haben. Natürlich haben wir auch für Kritik und Anregungen immer ein offenes Ohr. Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie und werden Ihre Anfrage schnellstmöglich beantworten. Montag von 8 bis 18 Uhr Dienstag bis Donnerstag von 9 bis 17 Uhr Freitag von 9 bis 16 Uhr Am Friedenshügel 2 | 24941 Flensburg Telefon 0461 588-8 | Fax 0461 588-58 E-Mail: ktv-verlag@moinmoin.de Fotoausstellung im Amt Niebüll (mm) – Anlässlich des Jubiläums 10 Jahre Amt Südtondern findet im Amtsgebäude, Marktstraße 12, die Fotoausstellung „Südtondern-Impressionen“ statt. Die Hobby-Fotografen Pia Jeanine Schmidt und Gunnar Lade zeigen eine Auswahl ihrer Werke. Zu sehen ist die Ausstellung vom 2. Januar bis zum 3. März 2018 zu den Öffnungszeiten der Amtsverwaltung Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und am Donnerstag zusätzlich von 14 bis 18 Uhr. Neues aus dem Filmclub Leck Leck (mm) – Der Filmclub Leck präsentiert am Montag, 8. Januar, den Film „Victoria & Abdul“. Er spielt um 19 Uhr im Deli Kino. Anmeldungen bei Sylke von Kamlah-Emmermann, Telefon 04662 8918255. DGF-FBS geschlossen Leck (mm) – Die DGF- Familienbildungsstätte ist bis einschließlich 5. Januar 2018 geschlossen. Ab dem 8. Januar 2018 ist sie wieder von 8.30 bis 11.30 Uhr zu erreichen. „MoinMoin Südtondern“ ist bei FACEBOOK Abonnieren Sie uns! Am 3. Januar gastiert das Regimentsorchester Wien in der Niebüller Stadthalle. Foto: Privat Neujahrskonzert mit dem Regimentsorchester Wien Niebüll (mm) – Unter der Leitung von Kapellmeister Helmut Zsaitsits gastiert das Regimentsorchester Wien mit einem neuen Programm am Mittwoch, 3. Januar 2018, 20 Uhr, in der Stadthalle Niebüll. Im Januar 2018 begibt sich das traditionsreiche Regimentsorchester Wien auf Konzertreise durch Deutschland. Kann man eine tief in der Wiener Kultur verwurzelte Tradition modern, locker, leicht, garniert mit Witz und Spontaneität präsentieren? – Ja lautet die Antwort, denn genau dort liegt ja der Ursprung, in der Leichtigkeit der k. und k. -Zeit. Wer dieses musikalisch kunstvolle Spiel hört, hat sofort Bilder eines warmen Frühlingstages vor Augen. Blühende Bäume im Wiener Prater, Sonnenstrahlen, die sich auf dem Dach des Stephansdoms brechen und Mädchen, Mädchen in leichten Kleidchen. Melodien, die tragen, die entführen, raus aus dem alten Jahr, raus aus dem Alltag – mit Schwung rein ins neue Jahr mit Hilfe der guten alten Zeit. Mit viel Witz und noch mehr Wiener Charme spielt sich das Regimentsorchester Wien virtuos in die Herzen des Publikums, das nicht nur zum Schwelgen und Zuhören gekommen ist, sondern auch ein Teil des Abends sein wird. “Mir san vom k und k Infanterieregiment Hoch und Deutschmeister Numero vier!” ist wohl eine der berühmtesten Zeilen der österreichischen Musikgeschichte und fester Bestandteil der Auftritte des Regimentsorchesters Wien. Mit seiner über 270-jährigen Geschichte ist das Orchester der Weiterführung der berühmten Kunstmusik, tief verwurzelt in der Wiener und österreichischen Musikseele, verpflichtet. In Orchesterbesetzung tragen die Musiker erfolgreich den musikalischen Bildungsauftrag weit über die Grenzen Österreichs hinaus. Dargebracht auf höchstem musikalischen Niveau – und immer mit der richtigen Prise „Wiener Schmäh“. Die bezaubernde Koloratursopranistin Elisabeth Jahrmann verfeinert die Klangvielfalt des Orchesters. Das Regiments Orchester Wien tritt in den historischen blauen Deutschmeister- Uniformen des Infanterieregiments Nr. 4 aus dem Jahre 1871 auf. Es bewegt die Herzen der Menschen und macht die Wiener Musikseele spürbar. Eintrittskarten sind erhältlich bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie online unter Eventim und Reservix, des Weiteren bei der Bücherstube Leu in Niebüll unter Telefon 04661 5722.

MoinMoin