Aufrufe
vor 11 Monaten

MoinMoin Südtondern 45 2019

-Anzeige-

-Anzeige- Südtondern -6.November Gewerbegebiet 2019 -Seite 4 Ost -Niebüll Nachhaltiges Bauen als Firmenphilosophie KAT-Abwassertechnik Jordanstr. 6·25899 Niebüll ·Gewerbegebiet Ost Tel. (04661) 6070880 Wartung von Kleinkläranlagen Kläranlagen -Abschneider -Pumpwerke -Planung -Bau -Wartung KFZ Ludwig Lützen Service aller Fabrikate Hardenstraße 2·25899 Niebüll Telefon: +49(0) 46 61-3915 Mobil: +49(0) 172-41 12 697 Internet: www.kfz-luetzen.de INGENIEURBÜRO FÜR BAUSTATIK Tel.: 04661-962610 ∙ Fax: 04661-962650 E-Mail: info@baustatik-johannsen.de www.baustatik-johannsen.de Ostring 14 ∙ 25899 Niebüll Beratender Ingenieur Dipl.-Ing. (FH) • Tragwerksplanung • Bauphysik • Brandschutzkonzepte • Energieberatung • Blower-Door-Messungen · SiGeKo u Neu- und Umbau u Dachsanierung u Hallenbau u Holzrahmenbau u Trockenbau Inh. Ralf u. Jochen Petersen GmbH &CoKG Ostring 6·25899 Niebüll ·Tel. 04661/6058678 ·Fax: 6058679 Nordfriesland-Zimmerei@t-online.de Niebüll (wd) –Zentral in Niebülls Gewerbegebiet Ost mit der Postanschrift Ostring 6 liegt bereits seit fast 10 Jahren die Nordfriesland Zimmerei GmbH & Co. KG. Geschäftsführende Gesellschafter sind die beiden Brüder Jochen und Ralf Petersen, beide Zimmerer und beide als leidenschaftliche Handwerker noch oft auf dem Bau anzutreffen. Seit der Firmengründung im Jahr 2005 ist Maren Bonnichsen dabei, Ralfs Lebenspartnerin, Mutter seiner Kinder und die gute Seele im Büro. Nachhaltige Bauweise Als zertifizierter RAL-Betrieb für Holzbau hat sich das Unternehmen der nachhaltigen Bauweise verschrieben. „Durch Verwendung heimischer Hölzer werden Ressourcen geschont, die Wege zwischen Wald, Veredelung der Holzprodukte und Verwendung im Bau kurz gehalten“, meint Ralf Petersen im Brustton der Überzeugung. Seit einigen Jahren schon verarbeitet die Nordfriesland Zimmerei Holzfasern des Schwarzwälder Herstellers GUTEX als Einblasdämmung und in Plattenform als Unterdach beziehungsweise Wandplatten. Der Rohstoff Holz sei dabei ein Abfallprodukt aus den umliegenden Sägereien in der Region, so Ralf Petersen. Das Holz für alle GUTEX Dämmstoffe stamme aus verantwortungsvoller Forstwirtschaft, die nach strengen Regeln des FSC und PEFC zertifiziert sei. „Die Vorteile der Holzfaser gegenüber einer herkömmlichen Dämmung liegen zum Beispiel im Schallschutz, Nachhaltigkeit, sommerlicher Hitzeschutz und in der Sorptionsfähigkeit von Wasserdampf. „Bisher haben Naturbaustoffe den Ruf, dass Die Drei von der Zimmerei: Maren Bonnichsen mit Ralf (l) und Jochen Petersen. Fotos: Dix Ralf Petersen zeigt hier eine Musterwand. Sie zeigt eine Innendämmung auf einer Außenwand. Die Innendämmung besteht aus Holzfaser, auf die ein Lehmputz aufgebacht wird. Marten Möller bläst hier lose Holzfaserdämmung in die Hohlräume. sie zu teuer seien“, so Ralf Petersen. „Deshalb konnten sie sich gegenüber herkömmlichen Baustoffen noch nicht geleichermaßen durchsetzen. Das können wir aber so nicht bestätigen. Wir haben noch keinen Kunden gehabt, der sich nach einer fachlich fundierten Beratung gegen die Holzfaser entschieden hat!“ Das weitere Leistungsspektrum Das Leistungsspektrum der Nordfriesland Zimmerei umfasst zusätzlich den Bau von Dachstühlen, Carports, Gartenhäusern, Wintergärten, Flachdächern in sämtlichen Ausführungen, Naturschieferarbeiten, Fassadenverkleidungen, Vordächer, Landwirtschaftsgebäude, Innenausbauten, Terrassen aus nachhaltigen Hölzern und vieles mehr. Die Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparungsverordnung) hat zur Folge, dass die Dachsanierung, aber auch die Luftschichtdämmung (Stichwort: KfW Förderung) einen großen Tätigkeitsbereich in diesem Zimmerei-Betrieb einnehmen. IhrAnsprechpartner fürGeschäftsanzeigen Frank Messerschmidt Tel. 0461 588228 Fax04615889228 messerschmidt@moinmoin.de AUS DER REGION Derhohe Norden liegt bei der E-Mobilitätvorn Die Stadtwerke Nordfriesland bauen das Ladenetz in der Region Südtondern weiter aus. Geschäftsführer Dr. Jan Schulz (rechts im Bild) und Technischer Leiter Strom Chris Prehn treiben mit 30 neuen Ladepunkten das Thema Elektromobilität inder Region voran. Foto: Stadtwerke Nordfriesland Niebüll (mm) – Der Kreis Nordfriesland ist im bundesweiten Vergleich ein Vorreiter in Sachen Elektromobilität. Die Stadtwerke treiben den Ausbau des Ladenetzes nun weiter voran und installieren 16 neue Ladestationen mit zusammen 30 Ladepunkten. In den Gemeinden Bosbüll, Enge-Sande, Klanxbüll, Ladelund, Tinningstedt, Westre und Leck entstehen die neuen Elektro-Zapfsäulen an strategischen Stellen. Ob Feuerwehr, Schwimmbad oder Gemeindehaus: Zentrale Punkte des öffentlichen Lebens werden durch Initiative des örtlichen Energieversorgers, der eine Ausschreibung des Amtes Südtondern gewann, nun mit weiteren Lademöglichkeiten versorgt. Von den 30 neuen Ladepunkten haben 28 eine Leistung von 22 kW. Die beiden Schnelllader kommen auf jeweils 50 kW. Damit ist beispielsweise ein elektrischer BMW i3 in etwa einer Stunde von null auf 100 Prozent aufgeladen. Chris Prehn, Technischer Leiter Strom der Stadtwerke, dazu: „Wir freuen uns sehr über den Zuschlag für das bedeutende Projekt. Die Stadtwerke Nordfriesland sind auf den weiteren Ausbau des Ladenetzes gut vorbereitet. Wir beginnen jetzt aktiv mit der Umsetzung des Vorhabens - unterstützt werden wir von der Schleswig-Holstein Netz AG, unserem Partner für Ladesäulen.“ Dr. Jan Schulz, Geschäftsführer der Stadtwerke Nordfriesland, freut sich über den Großauftrag: „Wir betreiben bereits neun Stromtankstellen in Bredstedt, Langenhorn, Leck und Niebüll. Mit dieser Maßnahme haben wir nun die Möglichkeit, den Ausbau der Elektromobilität in der Region entscheidend voranzubringen.“ 630 rein elektrische Fahrzeuge sind in Nordfriesland bereits zugelassen. Im nördlichsten Landkreis Deutschlands mit rund 165.000 Einwohnern fährt jeder 262ste Einwohner elektrisch. Zum Vergleich: In Sachsen-Anhalt bewegt nur jeder 10.000ste Einwohner ein Elektrofahrzeug. Die Stadtwerke nehmen diesen Infrastrukturausbau zum Anlass, sich in Zukunft im Bereich der E-Mobilität klar zu positionieren. Dr. Jan Schulz weiter „Wir wollen unseren Kunden künftig Komplettlösungen anbieten- dazu gehört zum Beispiel auch eine komfortable Lösung für das Laden zu Hause mit einer Wallbox.“ Hier entstehen die Ladesäulen Bosbüll: Gemeindehaus (Wallbox) Enge-Sande: Blinge, Feuerwehr, GreenTec Campus (Schnelllader) Klanxbüll: Bahnhofstraße, Tweng Ladelund: Bürgerbushaus Tinningstedt: Süderstraße Westre: Feuerwehr Leck: Gutenbergring, Karrharder Straße, Erlebnisbad, Süderholzhalle, Wikingerstraße, Flensburger Straße (Schnelllader)

Niebüll (wd) – Die Sanitärräume im evangelischen Montessori-Kinderhaus ´Nordlicht` in Niebüll, Sylter Bogen 1, waren definitiv in die Jahre gekommen. Es war zusätzlich ein eigentümlicher Geruch im WC-Bereich entstanden, den das evangelische Kindertagesstättenwerk Nordfriesland veranlasste, eine Entkernung des gesamten Bereiches vornehmen zu lassen. Somit sind grundsanierte Sanitärräume entstanden. Alle Türen im Gebäude wurden erneuert und in zwei Krippenräume wurden Hochebenen als Spiel- und Kletterflächen eingebaut. Kosten in Höhe von gut 150.000 Euro waren für den Umbau -Anzeige- Südtondern -6.November 2019 -Seite 5 Tag der offenen Tür am08.11.2019 Ev. Montessori-Kinderhaus »Nordlicht« Niebüll Führungen durch die umgebauten Bereiche Wir waren für die Malerarbeiten zuständig und gratulieren zur Fertigstellung! Das Provisorium mit einem Zelt im Garten wird bald Geschichte sein. Auf ruhigere Zeiten freut sich unter anderem Sonja Friedrichsen, die gute Seele im Büro der Einrichtung. 25927 Aventoft Lämmerfenne 4 Telefon (0 46 64) 218 Telefax (0 46 64) 13 42 www.malerei-nielsen.de Gratulationzuden neuen Waschräumen und denHochebenen! IhrMoinMoin-Team Foto: Dix veranschlagt worden. Das Kitawerk NF ist Träger der Einrichtung, die Bauleitung wurde von der Bauabteilung des Kirchenkreises wahrgenommen. Das Kinderhaus stammt aus dem Jahr 1973, Leiterin ist die Erzieherin Thekla Stoffel. Sie attestiert den Handwerkern, die vornehmlich aus der Region stammten, allerbeste Noten: „Die Mitarbeiter der bei uns eingesetzten Unternehmen haben sehr saubere Arbeit abgeliefert und sich vorbildlich verhalten. Alle haben viel Rücksicht auf die Kinder genommen!“ Tagder offen Tür am 8. November Das Ergebnis des Umbaus darf gern am kommenden Freitag, 8. November, während eines Tages der offenen Tür ab 11 Uhr besichtigt werden. Führungen durch die umgebauten Bereiche wird die Leiterin der Einrichtung persönlich vornehmen. Der offizielle Teil soll gegen 13 Uhr beginnen. Unter anderem sind Auftritte der Kinder geplant und bei den anwesenden Handwerkern möchte man sich bedanken. Das Montessori-Kinderhaus ´Nordlicht` bietet zwei Krippengruppen zu je zehn Kindern an, die von drei Erzieherinnen und drei Sozialpädagogischen Assistentinnen ganztägig betreut werden. Weiterhin existieren drei Regelgruppen mit je 21 Kindern, in denen fünf Erzieherinnen und vier Sozialpädagogische Assistentinnen ganztägig tätig sind. Ein junges Mädchen leistet im Kinderhaus ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) ab. Darüber hinaus gehören eine Bürokraft, ein Hausmeister und drei Reinigungskräfte zum Personal des Hauses. Vielen Dank fürdie gute Zusammenarbeit. Bäder - Altersgerecht Seit QUALITÄT IN STEIN UND FLIESEN! 2001 in Niebüll Viel Freude an/in den neu gestalteten Räumen und herzlichen Dank für das stets angenehme Arbeitsklima Inh. Günther Raulien ·Uhlebüller Dorfstraße 107 /Niebüll www.fliesen-raulien.de Das Team des Kinderhauses bedankt sich bei allen Handwerkern für die reibungslose Umsetzung Ev. Montessori -Kinderhaus Nordlicht Sylter Bogen 1 ∙ 25899 Niebüll ∙ 04661-4945 Ihre „Moin Moin“ ist bei FACEBOOK – Abonnieren Sie uns! Lichterfest im Hospiz Niebüll (mm) –Das „Wilhelminen-Hospiz“ feiert sein diesjähriges Lichterfest unter dem Motto „aller guten Dinge sind 3“. AmFreitag, 8. November, in der Zeit von 17 bis 20 Uhr, findet im Haus Underwood Westersteig 6, das ein Lichterfest im Rahmen eines „Tag der offenen Tür“ statt. Besucher bekommen einen kleinen Einblick in alle Angebote die unter dem Dach des „Wilhelminen-Hospizes“ vereint sind. Unter anderem stellen sich die Anlaufstelle “TRAU DICH“ mit ihren Angeboten und der ambulante Hospizdienst mit seinen Möglichkeiten der Begleitung, vor. Esgibt andem Abend ein kleines aber feines Programm und für einen kleinen Imbiss ist auch gesorgt. Verspielen Vollsperrung Leck (mm) –Aufgrund einer Kanalbaumaßnahme muss die Dorfstraße in Leck-Klintum von der L5 (Lecker Chaussee) bis zum Kiefernweg ab Anfang November bis voraussichtlich zum 13. Dezember 2019 gesperrt werden. Die Umleitung über die B5 wird ausgeschildert. AUS DER REGION Niebüll (mm) – Die „Traditionsgemeinschaft Deezbüller Feuerwehr e.V.“ veranstaltet wieder das beliebte „Enten und Gänse Verspielen“. Es gibt in diesem Jahr wieder ein Extra Termin, am Donnerstag 7. November, um19.3o Uhr im „Friesenhof“ (Bahnhofstraße). Wie im letzten Jahr können am Eingang die Karten ausgesucht und gleich für den ganzen Abend bezahlt werden. In der Pause können noch Karten getauscht bzw. dazu gekauft werden. Es dürfen keine eigenen Karten verwendet werden. 24941 Flensburg • AmSophienhof 2•Tel. 0461-93051 25746 Heide/Wesseln • Waldstraße 2•Tel. 0481-75 38 24768 Rendsburg • Friedrichstädter Straße •Tel. 04331-4901 Holtex Edith Pohl e.K., Inhaber André Meyer-Pohl, Zentrale: Posener Str.5,23554 Lübeck, Deutschland Öffnungszeiten: Mo.-Fr.9.30 -18.30 Uhr Samstag 9.30 bis 16.00 Uhr www.holtex.de

MoinMoin