Aufrufe
vor 2 Jahren

MoinMoin Südtondern 26 2018

  • Text
  • Juli
  • Juni
  • Husum
  • Flensburg
  • Haus
  • Sucht
  • Leck
  • Frei
  • Familie
  • Menschen
  • Moinmoin

Stadtgespräch Leck

Stadtgespräch Leck -Anzeige- Südtondern -27. Juni 2018 -Seite 4 Die Revisions-Pause geht zu Ende Wir starten wieder am 8. Juli um 14.30 Uhr mit dem Kinder-Sommerfest Wir machen das Bad frisch für Sie! www.erlebnisbad-leck.de Telefon 04662 2310 Rudolf-Diesel-Straße 19 25917 Leck 04662/6990170 info@northnetone.de Urlaub im grünen Herz Nordfrieslands Sabine Schwarz (li.) wird für ihre Erfolge als Geschäftsführerin des Tourismus-Vereins geehrt und geht neue Wege. Fotos: Eggers Von Anfang an mit dabei: Theo Nanninga und Johannes Bosse für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt. (v. li.). Die Bürgermeister Carsten-Peter Thomsen (Enge- Sande) und Dirk Enewaldsen (Tinningstedt) nehmen das Geschenk für 35-jährige Mitgliedschaft entgegen. Süderlügum/Leck (ge) –Im Verein „Tourismus Leck und Umgebung“ sind 33 Vermieter von Ferienwohnungen (mit 51 Objekten) sowie Gemeindevertreter und weitere Unterstützer zusammengeschlossen. Hier laufen Fäden zusammen, um Gästen einen erholsamen Urlaub im Luftkurort Leck und in der Karrharde zu bieten, und um zugleich dafür zu sorgen, dass die Geschäfte der Vermieter gut laufen. Dies bringt den Gemeinden Steuereinnahmen, die wiederum allen Bürgern zu Gute kommen. Der Tourismus-Verein trägt die Tourist- Information für Leck und Umgebung, vermittelt Wohnungen und berät in allen Belangen rund um die Vermietung. Die Jahreshauptversammlung 2018 im Restaurant „Witthus“ in Süderlügum begann mit der Vorstellung des Jahresberichts 2017 durch die bisherige Geschäftsführerin Sabine Schwarz: Dort sind 1.308 Übernachtungen in 93 Buchungen verzeichnet (7 Prozent weniger als im Vorjahr). Der Umsatz belief sich auf 30.776,64 Euro (leichter Rückgang gegenüber 2016). Die Schere zwischen Onlineund Callcenter-Buchungen ist weiter auseinander gegangen. Mittlerweile werden 80 Prozent der Ferienwohnungen online gebucht, während es 2012 noch 20 Prozent waren. Neu entstanden ist das Internet-Buchungssystem „Tomas“, das die Buchung noch attraktiver und übersichtlicher macht. Nach der Vorstellung des Jahresberichts folgte der Bericht des Kassenprüfers Dirk Enewaldsen („Kasse super geführt. Und Gewinn haben wir auch gemacht. Was will man mehr?“) und die einstimmige Entlastung des Vorstands. Bei der Wahl des neuen Vorstands wurde Gabriele Raetsch im Amt der Vorsitzenden bestätigt. Sabine Schwarz hat das Amt der Geschäftsführerin niedergelegt, da sie zukünftig als Gemeinde-Marketing-Managerin wirken wird. Ihre Nachfolgerin wird Anja Neumann. Zur neuen Kassenprüferin ist Angela Kaminski gewählt worden. Der Haushalt 2018, der als größte Posten das Gehalt für die Geschäftsführerin (co-finanziert vom HGV) und die Miete für die Tourist-Information umfasst, wurde einstimmig beschlossen. Für ihr Engagement für den Tourismus wurde den anwesenden Bürgermeistern Dank ausgesprochen. Zum Abschluss wurden Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften ausgesprochen: Theo Nanninga und Johannes Bosse sind seit der Gründung vor 40 Jahren dabei und wurden für ihre Treue mit einem Bild von Dorothee Möller und einem Gutschein beschenkt. Außerdem bekamen die Gemeinden Enge-Sande und Tinningstedt (vertreten durch die Bürgermeister Carsten-Peter Thomsen und Dirk Enewaldsen) für die 35-jährige Mitgliedschaft ein Landschaftsbild. Info Diabetiker- Gesprächskreis Leck (mm) –Die monatlichen Treffen des Diabetikergesprächskreises Leck finden aufgrund der Sommerpause nicht im Juli und August statt. Heuschnupfen? Wir helfen! Unser QR-Code für Ihr Smartphone KöniglichprivilegierteApotheke Hans-Günter Lund Tradition ·Kompetenz ·Service Markt 1•25917 Leck Tel. 04662/2220•Fax 04662/3054 www.apotheke-leck.de IhrAnsprechpartner fürGeschäftsanzeigen Frank Messerschmidt Tel. 0461 588228 Fax04615889228 messerschmidt@moinmoin.de McDonald's CUP 2018 in Risum- Lindholm Risum-Lindholm Heizöl Schmierstoffe Diesel Holzpellets Kohle Briketts Gas Strom Raiffeisenwäi 9 25920 Risum-Lindholm Telefon 04661-96200 Telefax 04661-962020 Das Nico-Nissen-Stadion dient erneut als Austragungsort für den Mc Donald´s Cup. 40 Jugendmannschaften gehen an den Start Foto: Jonas Viel Spaß und Top-Wetter wünscht IhrMoinMoin-Team Risum-Lindholm (he) –Der, bei den jugendlichen Fußballern des SV Frisia 03 äußerst beliebte Mc Donald`s Cup begeht in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum und findet am Sonnabend, 30. Juni und Sonntag, 1. Juli im Nico- Nissen-Stadion in Lindholm statt. Insgesamt 40 Mannschaften in vier Altersklassen treten in sechs Turnieren an. Los geht`s am 30 Juni um 11 Uhr mit der F-, der E1 und der D1-Jugend. In der F- Jugend wird in zwei Gruppen gespielt, mit Halbfinale und Endspielen. Nach dem Motto: „Jeder gegen Jeden“ spielen sieben Mannschaften in einer Gruppe. Am Sonntag um 11 Uhr starten dann mit der G- Jugend die kleinsten Kicker sowie die jüngeren Jahrgänge der E- und D-Jugend. Die Spiele enden an beiden Tagen mit den Siegerehrungen zwischen 15.30 und 16 Uhr. Die Kleinsten der G-und F-Jugend erhalten jeder einen Preis und dazu noch „Naschis“. Bei den Größeren werden die ersten drei Mannschaften mit Pokalen geehrt. Zusätzlich gibt es noch einen Sachpreis für jede Mannschaft. Spiele und Spaß verspricht ein tolles Rahmenprogramm an beiden Tagen. Mit einer Fußball-Dart- Scheibe und einer Tauschbörse für Panini-Bilder sorgt die Jugendabteilung des SV Frisia 03, so auch der Erwerb von Panini-Sammelstickern, die von der Aral-Station in Lindholm zur Verfügung gestellt wurden. Zu den Sponsoren des Cup`s gehören die Papierkiste Jappsen, Capitano-Sport und der Namensgeber Mc Donald`s, der sich ebenfalls am Rahmenprogramm mit einer Hüpfburg, dem beliebten Kinderschminken, Zuckerwatte für Leckermäuler und vieles mehr, beteiligt. Auch für das leibliche Wohl aller Teilnehmer und Besucher, mit Kaffee, Kuchen, Pommes und kühlen Getränken wird bestens gesorgt. Der gesamte Erlös aus dem zweitägigen Turnier kommt wieder der Jugendabteilung des SV Frisia 03 Risum-Lindholm zu Gute. Foto: Archiv/Dix Dorfstraße 166 25920 Risum-Lindholm Tel. 04661-8489 • Reparaturen aller Fabrikate • Inspektion mit Mobilitätsgarantie • HU +AUimHause • Reifen +Räder • Klimaanlagen-Service • Autoglasfachbetrieb • Unfallinstandsetzung

-Anzeige- Südtondern -27. Juni 2018 -Seite 5 Hilfe und Zuspruch in schweren Stunden! Bestattungsinstitut Artur Christiansen Inh. Kai Christiansen, Bestattungsfachkraft -Erd-, Feuer-, Wald- und Seebestattungen -Erledigung aller Formalitäten -Bestattungsvorsorge -Überführungen Osterdeich 24 -25927 Neukirchen -Tel. 04664-888 Grüne Refugien spenden Schatten Immer mehr Menschen legen Grabneuanlage und dauerhafte Pflege in professionelle Hände. Werkfoto: GdF Schimpfend flattert die Amsel auf und lässt den Regenwurm Regenwurm sein -wer ist denn da schon so früh auf dem Friedhof unterwegs und stört beim Frühstück?! Pech für die Amsel, Glück für den Wurm, denn nicht nur zahlreiche Tiere sind Frühaufsteher: auch die Friedhofsgärtner nutzen die Morgenstunden, um möglichst viel ihres Tagewerks noch in angenehmer Kühle zu verrichten. Tatsächlich werden Friedhofsgärtner im Hochsommer oft um ihren Arbeitsplatz beneidet: Innerhalb der Friedhofsmauern offenbaren sich Besuchern grüne Refugien von kaum zu überschätzendem Erholungswert. Altehrwürdige Baumriesen spenden selbst an heißen Tagen immer ausreichend Schatten, die Tier-und Pflanzenwelt ist so vielfältig wie wohl nirgends sonst in der Stadt und kunstvoll bepflanzte Gräber mit frischem Sommerflor geben eindrucksvolle Zeugnis von Liebe und Hoffnung über den Todhinaus. „Ich liebe diese Stunden ganz besonders: Die Welt ist ruhig und friedlich, die Morgensonne taucht alles in ein wunderbar weiches Licht und die wenigen Friedhofsbesucher,die man um sechs Uhr morgens antrifft, sind ausnahmslos freundlich und entspannt -ein schöner Start in den Tag“, findet Anja Qayyum-Kocks, Friedhofsgärtnerin in Duisburg. Nicht nur in puncto Artenvielfalt laden Friedhöfe zu spannenden Entdeckungstouren ein, auch aus gärtnerischer Sicht sind sie abwechslungsreich. Vomklassischen Erdeinzelgrab bis zu gartenähnlichen Gemeinschaftsgrabanlagen, etwa den gärtnerbetreuten Memoriam-Gärten, finden sich die unterschiedlichsten Gestaltungsansätze. Allen gemein ist, dass immer mehr Menschen sowohl die Grabneuanlage als auch die dauerhafte Pflege in professionelle Hände legen. Andere nehmen zunächst nur einzelne Dienstleistungen in Anspruch, zum Beispiel die sommerliche Saisonbepflanzung oder den Gießservice zur Urlaubszeit, und lassen sich dann von der Qualität überzeugen. Denn so unterschiedlich die zugrunde liegenden Kundenwünsche, der Standort auf dem Friedhof und der persönliche Kostenrahmen auch sein mögen, die Friedhofsgärtner finden immer eine ansprechende Lösung. % (0 46 61) 35 77 Peter v. Eitzen Bestattungen Rat und Hilfe im Trauerfall und in der Bestattungsvorsorge 25899 Niebüll -Osterweg 45 Der Steinmetz Glang Udo Funk Gather Landstraße 44c (direkt amParkfriedhof) 25899 Niebüll Mobil: (0152) 33974458 FAX: (04661) 9378682 Bahnhofstraße 11a -25917 Leck Fax(04662) 24 24 18 www.bestattungsinstitut-sommerfeld.de Tel. (0 46 62) 24 24 0 Aus der Geschäftswelt Sprechstunde Bürgermeister Niebüll (mm) –Die nächste Sprechstunde des Bürgermeisters, Wilfried Bockholt, findet am Donnerstag, 5. Juli, von 15 bis 16.30 Uhr, im Rathaus statt. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Berufliche Einzelberatung Niebüll (mm) –Die Beratungsstelle Frau &Beruf bietet am Montag, 2. Juli, von 9bis 14 Uhr eine kostenfreie und vertrauliche Berufsberatung für Frauen an. Die Beratung findet in der Familienbildungsstätte, Uhlebüller Straße 22, statt. Infos und Anmeldungen bis zum 29. Juni, unter Telefon 04841 7060 an E Mail: frau-beruf-nf@posteo.de. „Tag der Pflege“ am 2. Juli Husum (pa) –Menschen zu helfen, sie zu pflegen und dafür zu sorgen, dass es ihnen besser geht, ist der Wunsch vieler Menschen. Mit einer kleinen Hausmesse unter dem Titel „Tag der Pflege“ stellt die Agentur für Arbeit Husum am 2. Juli 2018 Ausbildungswege und Beschäftigungsmöglichkeiten in pflegerischen Berufen vor. Folgende Einrichtungen unterstützen diese Messe: Haus Schimmelreiter, Langenhorn; Diako Kropp für den Bereich Garding und Tönning; Senator Senioreneinrichtung Bredstedt; Landhuus Viöl; DRK Husum. Bei den Pflegeberufen handelt sich um eine schulische Ausbildung mit einer Dauer von bis zu drei Jahren, wobei die praktische Ausbildung im Alten- und Pflegeheim erfolgt. Die Aus- und Weiterbildung in diesem Beruf umfasst neben den reinen pflegerischen Tätigkeiten auch Bereiche wie Management, Wissenschaft und Pädagogik und wird durch Rechts- und Sozialwissenschaften sowie Kommunikation abgerundet. Neben den vorgenannten Möglichkeiten erfahren die Besucher auch, wo noch offene Stellen für Pflegekräfte zur Verfügung stehen. Die Messe findet im Foyer der Agentur für Arbeit, Treibweg 2, 25813 Husum, in der Zeit von 9bis 11 Uhr statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Aussteller freuen sich über nette Gespräche. Eine Ära ging zu Ende Leck (wd) –Schneller als geplant hat die Taverne „Sorbas“ in Leck einen neuen Besitzer bekommen. „Wer mich gut kennt, weiß, dass meine Gesundheit etwas angeschlagen ist“, erzählt Niko Chatzithomas, der das beliebte Restaurant zusammen mit Ehefrau Patra seit 1980 betrieben hat. Auf ärztlichen Rat hin vollzog sich der Besitzerwechsel bereits zum 1. Mai. Jetzt sitzen wir bei Patra und Niko im gemütlichen Wohnzimmer und lassen die letzten 40 Jahre Revue passieren. Bereits mit 23 Jahren kam Niko nach Deutschland, arbeitete zuerst in Flensburg, aber auch einige Zeit auf dem Nato- Flugplatz Leck. 1979 eröffnete Patra, ehemalige Nachbarin und Schulkameradin auf Kreta und seit 1973 mit Niko verheiratet, ein griechisches Restaurant in Flensburg. 1980 machte Niko die ehemalige „Karlsburg“ zur Taverne Sorbas, seit 1982 –nachdem Patra Flensburg aufgab –bewirteten beide ihre Gäste in Leck, dies fast täglich und mit besonderer Hingabe und ausgesprochener Freundlichkeit und Herzlichkeit. Zwischen 2000 und 2005 legten sie ebenfalls aus gesundheitlichen Gründen eine Pause ein. Ein Brand im Dachgeschoss führte 2015 zu einer 10-monatigen Schließung. „Jetzt Patra und Niko Chatzithomas beginnen jetzt einen neuen Lebensabschnitt. Foto: Dix sitzen wir hier und denken mit großer Wehmut an unser Lebenswerk, aber auch mit sehr viel Dankbarkeit“, so Nico. „Wir haben Leck sehr, sehr viel zu verdanken. Die vielen Freunde hier haben uns zu dem Entschluss gebracht, hier wohnen zu bleiben.“ Allerdings wollen sie längere Urlaube in ihrer Heimat Kreta verbringen. „Unsere Urlaube in den letzten Jahrzehnten waren immer kurz bemessen, da wir uns stets unseren Gästen verpflichtet fühlten.“ Dieses Pflichtbewusstsein schloss ein die alljährlich stattfindende vorweihnachtliche Bewirtung derjenigen Bürgerinnen und Bürger aus der Region, die sich nicht regelmäßig Restaurantbesuche leisten konnten. Ebenso übergab Familie Chatzithomas das Restaurant erst, nachdem alle bereits angenommenen Buchungen abgearbeitet waren. „Wir sagen ´Danke´ für alles und bitten unsere ehemaligen Gäste, dem neuen Betreiber das gleiche Vertrauen entgegen zu bringen, das man uns schenkte!“ Wer mit Patra und NiKo Kontakt halten möchte, hat dazu Gelegenheit, bei „Sorbas“ an einem regelmäßigen Stammtisch jeweils am letzten Freitag des Monats zu plaudern. Der erste Stammtisch soll am 28. September um 19 Uhr stattfinden. Timo Gelzinnus hat auch Reboard-Sitze im Angebot. Foto: Bohlen Sicher im Verkehr mit BabyOne Flensburg (mb) –BabyOne lädt am 29. und 30. Juni in die Westerallee 153 zur Schlittenfahrt: Wer einmal am eigenen Leib den simulierten Aufprall bei 30 km/h buchstäblich erfahren hat, informiert sich im Anschluss gern bei ADAC und der Verkehrswacht über die wichtigsten Sicherheitskriterien. Bereits zum 23. Mal veranstaltet Familie Gelzinnus die BabyOne-Verkehrssicherheitstage: Während der ADAC vor allem zur Unfallund Schadensprävention berät, hat die Verkehrswacht die Verkehrserziehung im Blick. BabyOne bietet dazu Gelegenheit, die neuesten und sichersten Sitze und Schalen vor Ort gleich im eigenen Auto und mit dem eigenen Kind zu probieren: „Es ist uns wichtig, unseren Kunden alles selbst in die Hand zu geben und auszuprobieren“ erklärt Timo Gelzinnus. Für Kinderwagen und Buggys hat BabyOne sogar eine Teststrecke eingerichtet: „Eltern dürfen sich sicher sein, hier ein repräsentatives Angebot bekannter Marken und günstige Eigenprodukte sofort zum Mitnehmen zu finden, kompetente Beratung und ein Service- Team, dass sich seinen Kunden verpflichtet fühlt.“ Zum 30. BabyOne-Geburtstag locken übrigens wöchentlich JubiDu-Angebote und zu den Verkehrssicherheitstagen noch besondere Angebote rund um Kinderautositze.

MoinMoin