Aufrufe
vor 11 Monaten

MoinMoin Südtondern 17 2020

  • Text
  • Kaufen
  • April
  • Kaufe
  • Sucht
  • Menschen
  • Liebe
  • Gemeinde
  • Garten
  • Zeit
  • Flensburg
  • Moinmoin
  • Www.moinmoin.de

-Anzeige-

-Anzeige- Südtondern -22. April 2020 -Seite 4 Eröffnung des Erweiterungsbaus Wir gratulieren zum neuen Gebäude! Niebüll Gather Landstr.83a ·Tel. 04661/9698-0 Wir gratulieren! Niebüll (ak) –Knapp ein Jahr sind vom ersten Spatenstich bis zur Eröffnung des Erweiterungsbaus des Wilhelminen- Hospiz vergangen. Bis Mitte Mai wird der Betrieb aufgenommen. „Das alte Hospizgebäude bleibt so wie es ist“, sagt Bernhard Vogel, Geschäftsführer des Wilhelminen Hospiz. Direkter Zugang MitHerz, Verstand und Leidenschaft Gratulation zum gelungenen Neubau! INGENIEURBÜRO FÜR BAUSTATIK E-Mail: info@baustatik-johannsen.de www.baustatik-johannsen.de Beratender Ingenieur Dipl.-Ing. (FH) Tel.: 04661-962610 Fax: 04661-962650 Ostring 14 25899 Niebüll • Tragwerksplanung • Bauphysik • Brandschutzkonzepte • Energieberatung • Blower-Door-Messungen · SiGeKo Bernhard Vogel begleitet akribisch den Baufortschritt. „Mit einem Durchbruch haben wir den direkten Zugang zum Neubau, der über 870 Quadratmeter verfügt.“ Hier entstehen vier weitere Zimmer für Gäste. „Nun verfügen wir über elf Gästebetten“, betont der Geschäftsführer. Die Gesamtbettenzahl der Stationären Hospizlichen Versorgung in Schleswig-Holstein erhöht sich damit auf 144. Ein weiterer Vorteil der Erweiterung ist, dass künftig alle Bereiche des Wilhelminen-Hospiz unter einem Dach zu finden sind. So werden der Ambulante Hospizdienst genauso wie die Anlaufstelle für die Trauerarbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien „Trau Dich“ ihre Hilfe und Unterstützung im Obergeschoss anbieten. Für die über 30 hauptamtlichen MitarbeiterInnen wird es zudem einen Sozialraum geben. Details zur Ausgestaltung Das bisherige Niebüller „Wilhelminen-Hospiz“ (Foto oben) wird zukünftig durch einen Erweiterungsbau (Foto unten) ergänzt. Fotos: Kusserow • Elektrotechnik • KNX-Gebäudeautomation • Lichttechnik • CAD-Projektierung • Kommunikationsnetzwerke Wir gratulieren zum Erweiterungsbau. Die Details zur Ausgestaltung der Räumlichkeiten wurden gemeinsam mit dem gesamten Team erarbeitet. Unter anderem wurden das Licht- und Farbkonzept gemeinsam mit dem Architekten entwickelt und umgesetzt. Ein optimal dimensionierter Seminarraum für interne und externe Weiterbildungen, aber auch für Veranstaltungen jeglicher Art Wir bedanken uns für den Auftrag und gratulieren ganz herzlich! steht bald zur Verfügung. Mit der baulichen Erweiterung gehen zudem Weiterentwicklungen im betrieblichen Ablauf einher. Dazu wurde weiteres Personal für Pflege und Hauswirtschaft eingestellt. „Ein Quantensprung wird die künftige Digitalisierung der Dokumentationspflichten sein“, so Bernhard Vogel. Die IT-Welt wird die tägliche Arbeit deut- Bau- und Möbeltischlerei Günther Jannsen Inh. Olaf Jannsen Norderstr. 49 25923 Braderup Telefon: (04663) 18420 lich erleichtern. Wir gratulieren ganz herzlich! Ausführung der Metallbauarbeiten Reich &Sohn Stahl- und Metallbau Inh. Jürgen-H. Petersen Telefon 04662-2406 Mühlenberg4c•25917 Leck Telefax 04662-649 Partner Wir waren für die Malerarbeiten zuständig und gratulieren zur Fertigstellung! 25927 Aventoft Lämmerfenne 4 Telefon (0 46 64) 218 Telefax (0 46 64) 13 42 www.malerei-nielsen.de Wir gratulieren! Mit der Tradition indie Zukunft. IHR HAUS UND DACH ... UNSER FACH! Elektro Hoffmann Inh. Mathias Andersen ZIMMEREI - HAUSBAU - HOL ZBAU Fritz-Jannsen-Straße 9 · 25899 Niebüll Tel. 04661-2258 ·Fax 20682·info@zimmerei-ingwersen.de Wir bedanken uns für den Auftrag und gratulieren zum Erweiterungsbau! Norderstr.11∙25923 Braderup Tel.: 046 63 -1497 info@elektro-braderup.de Fax: 04663-1474

-Anzeige- Südtondern -22. April 2020 -Seite 5 Eröffnung des Erweiterungsbaus Fortsetzung „Wir setzen sowohl betriebsintern wie auch gegenüber externen Partnern künftig noch mehr auf den Teamgedanken“, berichtet der Geschäftsführer. Zu diesen externen Partnern gehören auch das Palliative Netzwerk der Region, die seelsorgerische Betreuung sowie die Begleitung durch Supervisoren. Absage der Eröffnungsfeier Dank vieler fleißiger und überwältigend kooperativer Planer, Handwerker und Organisatoren ist es gelungen, nahezu alle Termine halten zu können. Vogel bedauert allerdings sehr, dass die offizielle Eröffnungsfeier abgesagt werden musste und dass der Erweiterungsbau aufgrund der Corona-Lage bis auf Weiteres nicht mit einer adäquaten Veranstaltung präsentiert werden kann. Dies wird aber angemessen nachgeholt. Er möchte nun gemeinsam mit seinem Team auch das neue Haus zu einer Stätte der Geborgenheit machen und mit Leben füllen. Dank vieler fleißiger und überwältigend kooperativer Planer, Handwerker und Organisatoren ist es gelungen, nahezu alle Termine halten zu können. Fotos: Kusserow Schlüsselfertige Häuser Umbauten & Reparaturen Tel.: 04661-202 37 Wir gratulieren zum neuen Gebäude! Wir danken allen am Bau beteiligten Firmen. Westersteig 2·25899 Niebüll Tel. 04661-607070·kontakt@wilhelminen-hospiz.de www.wilhelminen-hospiz.de Wir gratulieren! Wirgratulieren zum Erweiterungsbau! IhrMoinMoin-Team Stahl- und Metallbau Alu-Elemente Schlosserei Treppenbau Dorfstraße 113 -25842 Langenhorn Tel. 04672/235 -Fax 04672/1304 -rickertsen.marten@t-online.de Die MoinMoin MoinMoin M i gratuliert! t! Neubau, Umbau, Firmengeburtstag, Neueröffnung, Jubiläum? Nutzen Siedie Wochenzeitung, um aufsichaufmerksamzumachen.Wir beratenSie gernund sorgen füreineerfolgreiche Präsentation:Wir rücken IhrenAnlassredaktionell insrichtige Licht. Wir erstellen Ihre Geschäftsanzeigeinunserer hauseigenen Satztechnik.Wir beratenauch Ihre Handwerkerund Geschäftspartner in Sachen Anzeigenwerbung. Das warmal eine netteAbwechslung: Konzertmit Abstand für Senioren RufenSie unsan: 0461 588-206 AUS DER REGION Mit „Einem Festival der Liebe“ sorgte das Duo „Alike“ für gute Stimmung im Seniorenheim. Foto: Seniorenheim Niebüll-Gath Niebüll (mm) – Kontaktverbot! Ausgangssperre! Nix los, außer trüben Gedanken. Nach vier langen Wochen: ein Lichtblick! Das Duo ALIKE, das die Bewohner des Seniorenheims Niebüll-Gath schon von mehreren früheren Auftritten kennen und sehr mögen, spielte „Ein Festival der Liebe“. Natürlich ohne Kontakt, in der äußersten Ecke der Freiterrasse. Aber mit Lautsprecherverstärkung. So erschallten die Lieder sowohl auf der Terrasse, als auch in der Cafeteria, als auch durch die geöffneten Fenster in die Zimmer der Bewohner. Die altbekannten Schlager, die von Sehnsucht, Herz und Schmerz, vor allem aber von der Liebe sangen, taten so gut in dieser Zeit. Die Sonne kam hinter den Wolken hervor. Der Wind wurde von den Hauswänden abgehalten und die Bewohner konnten teils draußen auf der Terrasse, teils in der Cafeteria – mit gebührendem Abstand – in Erinnerungen an die Jugendzeit schwelgen. Einige sangen mit. Und eine Bewohnerin wagte sogar ein Tänzchen. Eineinhalb Stunden spielten und plauderten Harald und Jörg. Frau Miriam Beyer dankte für die erfreuliche Aufmunterung für Bewohner und Angestellte, Catharine Meseritzer bedankte sich im Namen der Anker-Gruppe mit einem Präsent. Die Bewohner bedankten sich auch: mit Applaus für die Musiker –und mit einem von Herzen kommenden DANKESCHÖN an Frau Beyer und ihr Team, deren liebevolle Zuwendung sie in diesen schwierigen, manchmal traurigen Zeiten sehr schätzen gelernt haben. Alle hoffen, dass die Einschränkungen dieser Zeit bald vorüber sind und wsie sich in der gewohnten Freundlichkeit, Herzlichkeit und Nähe wieder begegnen können.

MoinMoin