Aufrufe
vor 2 Jahren

MoinMoin Südtondern 07 2019

  • Text
  • Februar
  • Flensburg
  • Husum
  • Sucht
  • Schleswig
  • Kaufe
  • Telefon
  • Frei
  • Fotos
  • Leck
  • Moinmoin

Tgl. 16.00+19.45

Tgl. 16.00+19.45 /Fr.+Sa.auch 22.30/Ab 12 J. Alita: Battle Angel (3D) Tgl.16.00+20.00/Fr.+Sa.auch 22.30 Sa.+So. auch13.30 Club der roten Bänder : Wie alles begann Tägl.bis Montag19.45/Ab16J./5.Wo. Glass Tgl. bis Dienstag 20.00/3. Wo./Ab 6J. Plötzlich Familie Tgl. 16.00/Sa.+So. auch13.30/o.A./5.Wo. Immenhof Sa.+So. 13.30/Ab 6J./3. Wo. Mia und der weiße Löwe Tgl. 16.00/Sa.+So. auch13.15/Ab6J./2.Wo: The Lego Movie 2(3D) Fr.+Sa. 22.30/Ab 16 J./3.Wo. The Posession of Hannah Grace Fr.+Sa. 22.30/Ab 16 J. Polaroid W O C H E N Z E I T U N G SÜDTONDERN Südtondern -13. Februar 2019 -Seite 2 PROGRAMMAB DONNERSTAG Tgl. 16.00+20.15 /ab12J. Karoline Herfurth –Hannah Herzsprung Sweethearts Tgl.18.00+20.15/Fr.+Sa.auch 22.30/Ab 12 J. Happy Deathday 2 U Tgl.16.00+20.00/Sa.+So.auch 13.15/Ab 6J./2.Wo. Drachenzähmen leicht gemacht 3(3D) Tgl. 16.00/Sa. +So. auch13.15/Ab6J./4. Wo. Chaos imNetz Tgl. 16.00+20.15/Ab6J./8Wo. Der Junge muß andie frische Luft Die.+Mittw.20.00/11. Wo./Ab 6J. 100 Dinge NurnochSa.+So. 13.15/Ab 6J./16.Wo. 25 km/h NurnochSa. 13.30/o.A./8. Wo. Feuerwehrmann Sam So.13.15/11.Wo. Anderswo –Allein in Afrika Mi.20.00 /Ab16J.Sneak Preview online: www.moinmoin.de Einfach wissen, was los ist! Täglich online, täglich aktuell –und näher dran am Geschehen. und auf facebook: www.facebook.com/ MoinMoinWochenzeitung Jetzt auch passt immer. „to go“! Lesen Sie auf Ihrem Smartphone täglich aktuelle Nachrichten aus Ihrer Region und aus den Bereichen Lokalpolitik und Sport, scrollen Sie durch unser ePaper oder lassen Sie sich vonunseren Influencern inspirieren! Viel Spaß auf moinmoin.de und auf facebook Stadtvertretung: Haushalt 2019 beschlossen Niebüll (ge) –Imvergangenen Jahr wurde in der Niebüller Stadtvertretung lange um die Straßenausbaubeiträge gerungen. Diese sorgten für viel Unmut bei den betroffenen Bürgern, so dass SPD und Seniorenbeirat im August 2018 einen Antrag auf Abschaffung der Beiträge einreichten. Damals wollten Bürgermeister und CDU noch an den Beiträgen festhalten. Nach langen Verhandlungen einigten sich im Dezember aller Fraktionen auf die Abschaffung der Beitragspflicht rückwirkend ab 26. Juni 2018. Daher werden künftige Haushalte ohne diese zusätzliche Einnahme auskommen müssen. Im Zentrum der jüngsten Sitzung der Niebüller Stadtvertretung stand der Haushalt für das Jahr 2019: 534 Seiten geballte Zukunft für Niebüll. Bettina Sprengel (Vorsitzende des Haupt- und Finanzausschuss) begann ihre Erläuterungen zum Haushalt 2019 mit einem Dank an den Kämmerer Lothar Heinrich-Wohlert „für die hervorragende Vorbereitung und Unterstützung“. Schmerzhaften Posten wie der gestiegenen Kreisumlage in Höhe von 4,8 Mio.Euro (1,4 Mio.Euro mehr als vor 5Jahren) sowie einer erhöhten Amtsumlage in Höhe von 2,2 Mio. Euro (Anstieg um 430.000 Euro seit dem Jahr 2018) stehen erfreuliche Zahlen bei den Gewerbesteuereinnahmen entgegen. Diese sind seit dem Jahr 2010 (damals noch unter 5Mio. Euro) stark angewachsen und erreichten für das Jahr 2017 das „fantastische Ergebnis“ von über 9 Mio. Euro. Anhand der Sollstellen Risum-Lindholm (wd) – Das war ein Festakt, wie ihn das Andersen-Hüs in Klockries eher selten erlebt. Zu Beginn des Jubiläumsjahres hatte der Vorstand der Ostermooringer Ringreitergilde in das uthlandfriesische Landhaus eingeladen, um das 100-jährige Bestehen des Traditionsvereins zu würdigen. Gut 90 Gäste waren der Einladung gefolgt, unter ihnen Ex-Bürgermeister Hauke Christiansen und der amtierende Bürgermeister Hans Bruhn. Zu Gast war ebenfalls ein Ehrenmitglied, der die Geschicke des Vereins 42 Jahre lang als stellvertretender Vorsitzender mitbestimmte. Neben dem amtierenden Vereinschef Paul A. Petersen trugen SilkeFriedrichsen, Alice Gonnsen, Birgit Prüß und Svenja Stache die Chronik vor,die rechtzeitig vor dem Fest Nach der Verabschiedung des Haushalts wurde beim Bürger-Talk im gemütlichen Rahmen diskutiert. Wissenswertes&Anekdoten Foto: Eggers werden die aktuellen Gewerbesteuereinnahmen auf 7,85 Mio. Euro prognostiziert. Für den Grunderwerb werden 2,1 Mio Euro eingeplant, womit weitere Baugrundstücke erschlossen werden sollen. Auf die Erhebung der Straßenbaubeiträge wird laut Beschluss vom Dezember 2018 verzichtet. Der Schulhof der Alwin-Lensch-Schule soll umgestaltet werden, es hat sich aber noch kein Unternehmen an der Ausschreibung beteiligt. Es wird unter anderem in die Technikräume der Gemeinschaftsschule,das NIC, in die Feuerwehr, den Erhalt von Reetdächern sowie in Fahrzeuge und Maschinen für den Bauhof investiert. Der Haushalt für das Jahr 2019 wurde von allen Fraktionen begrüßt und angenommen. „Zu unseren Aufgaben gehört es weiterhin, die Rahmenbedingungen zu schaffen –dafür, dass Menschen zu uns kommen, die hier arbeiten und leben wollen“, sagte Bernd Neumann (Vorsitzender CDU-Fraktion). Ziele seien unter anderem Stärkung der Kultur, hohe Aufenthaltsqualität und eine belebte fahrrad- und fußgängerfreundliche Stadt sowie die Stärkung des Bildungsstandorts Niebüll und die Digitalisierung. SPD-Fraktionsvorsitzender Thomas Uerschels ist froh, dass es Niebüll seit vielen Jahren gut geht. Wichtig sei der verantwortungsvolle Umgang mit Steuergeldern, was aber nicht heiße,dass nur gespart werden soll, sondern dass im Sinne der Nachhaltigkeit sinnvoll in die Zukunft investiert werde. Sebastian Loske (Fraktionsvorsitzender der SSW-Fraktion) dankt für das gute Miteinander,mit demviele Projekte umgesetzt werden konnten. Sehr erfreulich seien der Ausbau des Klärwerks und die Inbetriebnahme der Windkraftanlage. Reinhard Abel (Fraktionsvorsitzender FDP-Fraktion) zeigte sich beeindruckt von der Fairness und dem Respektinder Stadtvertretung. Durch ständigen Austausch konnten gemeinsam gesetzte Ziele erreicht werden. Im Anschluss an die Sitzung der Stadtverordnetenversammlung fand ein Bürgertalk statt. Die nächste Sitzung der Niebüller Stadtvertretung ist am 28. Februar. Sie trugen die Jubiläums-Chronik vor: (v.l.) Svenja Stache, Paul A. Petersen, Birgit Prüß, Silke Friedrichsen und Alice Gonnsen. fertiggestellt werden konnte. Sie alle hatten zusammen mit Reinhardt Mommsen und dem Ehepaar Antje und Peter Johannsen in mühevoller Kleinarbeit Wissenswertes, Anekdoten und Bildmaterial aus dem Vereinsleben zusammengetragen. Der Inhalt der Chronik, die nach Foto: Dix der Vorstellung zum Kauf angeboten wurde, bot natürlich viel Stoff für fröhliche Erinnerungen und Unterhaltungen. Mit einem leckeren Imbiss klang der Abend aus. Das Jubiläums- Sommerringreiten des Vereins findet am 8. Juni ab 10 Uhr auf dem Dorfplatz statt. Lottonachmittag Süderlügum (mm) – Der „Sozialverband Süderlügum“ lädt am Sonntag, 17. Februar um 14.30 Uhr zu einem Lottonachmittag in den „Waldkrug Westre“ ein. Anmeldungen bei Annegret Jordt, Telefon 04663 7166 oder Helga Hansen 7267. Friesische Lesung Risum-Lindholm (mm) –Das „Nordfriisk Teooter“ lädt am Freitag, 22. Februar, zu einer Lesung in die Gaststätte „Eichhorn´s“ ander B 5ein. Unter dem Titel „Frasche Tääle tu Paadersdäi“ präsentiert sich eine ausschließlich friesischsprachige Lesung mit heiteren, besinnlichen und auch nadenklich stimmenden Kurzgeschichten und Gedichten. Es dreht sich alles um das Thema „Bärje än Mjarsch“. Mit dabei ist die Südtiroler sängerin Annika Borsetto. Eine Anmeldung für die Veranstaltung ist nicht erforderlich. Das „Nordfriisk Teooter“ bittet um eine Spende. Spielenachmittag Leck (mm) – Der „Land- FrauenVerein Leck und Umgebng“ veranstaltet am Dienstag, 19. Februar, einen Spielenachmittag mit beleten Broten. Er beginnt um 15 Uhr im „Haus Friesland“. Anmeldung bei Bärbel Balser unter Telefon 04661 6768466. Philosophisches Café Niebüll (mm) –AmSonntag, 3. März, findet in der Begegnungsstätte, Friedrich-Paulsen-Str. 6,das „Philosophische Café“ mit Volkmar Camin statt. Ab 10.30 Uhr geht es um das Thema „Existenz und die Erfahrung der Grenzsituationen (Leid, Tod, Kampf, Schuld) Karl Jaspers zu Ehren“. Weitere Informationen bei Volkmar Camin, Telefon 04661 7368375. Shanty-Chor Stiftungsfest Niebüll (mm) –Der „Niebüller Shanty-Chor e.V.“veranstaltet am Sonnabend, 16. Februar, sein diesjähriges Stiftungsfest. Es beginnt um 19 Uhr im Sportlerheim des „TSV Rot-Weiß Niebüll“ in der Jahnstraße. Anmeldungen unter Telefon 04661 3663. KTV MEDIEN MARKT PL@TZ heute Beinahe jeder dritte Erwachse hat öfter Rückenbeschwerden. Im neuen Video zeigen unsere drei Experten, wie man dem mit einfachen Übungen vorbeugen kann. POLITIK Die Fraktionen informieren Kreispräsident Maurus hat die Bewerbungen um die Stelle der Landrätin bzw. des Landrates des Kreises Nordfriesland geöffnet. Beworben haben sich 12 Personen. Um den Unterschied zwischen guten und schlechten Porträtaufnahmen geht es in Nonas aktuellem Blog. Sie gibt sechs Tipps zur Porträtbearbeitung und bringt so die Fotos zum Strahlen. moinmoin.de/marktplatz SPORT Berichte aus den Vereinen Es ist wieder soweit, die Vorläufe zur 8. Kinder-Olympiade mit dem Motto „Springen –Laufen –Klettern – Balancieren“beginnen. Das Finale findet am 16. Februar in Bredstedt statt.

Theaternachmittag op platt Uphusum (mm) – Der „Sozialverband Deutschland“ Ortsverein Humptrup-Uphusum lädt am Sonnabend, 23. Februar, zu einem Theaternachmittag „op ölatt“ ein. Er beginnt um 14.30 Uhr im Gemeindehaus. Die „Neukirchener Laienspielgruppe“ spielt das Stück „Nachts sind alle Katten grau!“. Telefonische Anmeldungen bis zum 17. Febraur bei Bernhard Ohlsen 04663 652 oder Ursula Peters 04663 548. „Ein Teller Buntes“ Ladelund (mm) – Der „Ortskulturring Ladelund-Bramstedtlund-Karlum-Westre“ lädt am Sonntag, 17. Februar, zu einem bunten Nachmittag in den „Kirchspielkrug“ ein. Beginn ist um 14 Uhr. Unter anderem wird die Laienspielgruppe der „Freiwilligen Feuerwehr“ das Stück „So nich, mien leve Vader“ zeigen. Anmeldungen zur Planung des Kuchenbuffets bei Karin Christiansen unter Telefon 04666 538 oder Dörte Lund 04666 381. Kaminabend im Breklum Breklum (mm) – Die „Kirchengemeinde Breklum“, das „Jensen Kolleg“ und die „Evangelische Akademie der Nordkirche“ laden zum nächsten Kaminabend ein. Er findet am Mittwoch, 13. Februar, um 19 Uhr im Kaminzimmer des „Christian Jensen Kollegs“, Kirchenstraße 13, statt. Das Thema des Abends leutet „Christentum und Reichtum“. Der Eintritt ist frei. Shanty-Chor Stiftungsfest Niebüll (mm) – Der „Niebüller Shanty-Chor e.V.“ veranstaltet am Sonnabend, 16. Februar, sein diesjähriges Stiftungsfest. Es beginnt um 19 Uhr im Sportlerheim des „TSV Rot-Weiß Niebüll“ in der Jahnstraße statt. Anmeldungen unter Telefon 04661 3663, 04661 5209 oder 04661 8800. Jahresrückblick mit hohem Unterhaltungswert Die Vorstandsmitglieder bilden auch weiterhin ein starkes Team: Hauke Friedrichsen, Maren Petersen, Frauke Thiesen, Susann Freitag-Petersen, Marlies Sievert, Volkert Petersen, Gerhard Johannsen, Peter Christiansen und Sönke Namanny (v.l.). Risum-Lindholm (he) – In Anwesenheit zahlreicher Mitglieder und Freunde des „Frasche Feriin for e Ååstermååre“ begann die diesjährige Jahreshauptversammlung in allerbester Stimmung mit dem traditionellen Grünkohlessen im maritimen Ambiente des Andersen-Hüs, der Kulturstätte des Vereins. Stellenwert des Vereins Welchen Stellenwert der Friesenverein in der Region hat, wurde durch die große Anzahl der Ehrengäste deutlich, die der Einladung von Hauke Friedrichsen, dem 1. Vorsitzenden gefolgt waren. Dazu zählten unter anderem: Heinrich Bahnsen und Jörgen Vilsmeier-Nissen vom Nordfriesischen Verein, Bernhard Carstensen (Friesenverein Niebüll- Deezbüll), Frank Nickelsen (Friesenrat), Hans-Otto Meier (Friesenverein Fahretoft), Annedore Jacobsen (DRK-Ortsverein Risum-Lindholm), Sven Matthiesen (SV-Frisia 03), Risum-Lindholms Bürgermeister Hans Bruhn und Ralf Friedrichsen, Regionaldirektor und Hauptsponsor der NOSPA. Jahresrückblick In seinem Jahresrückblick, vorgetragen mit hohem Unterhaltungswert, berichtete der Vorsitzende von zahlreichen Veranstaltungen, die das Andersen-Hüs im vergangenen Jahr mit Leben erfüllt haben. Neben 17 Vorstands- und Beiratssitzungen fanden regelmäßige Proben der Theatergruppen Frasche Loosche, Frasch Klüüs, De Plattdütschen, Frasch Scheew und Frasch Wüste statt, drei Veranstaltungen des HGV, Treffen der Akademien aus Flensburg mit Dr. Thomas Steensen und Kiel mit 30 Personen, einer Sitzung des Europarates mit dem Frasche Rätj (Friesenrat). Des Weiteren fanden neben 18 Hochzeiten, Goldene Konfirmation, Goldene Hochzeiten, ein Treffen der Westfriesen aus Holland, der Besuch von Wendy Vanselow, der Nachfolgerin von Alaister Walker, dem langjährigen, wissenschaftlichen Mitarbeiter der Nordfriesischen Wörterbuch- Stelle an der Kieler Universität. Highlight im vergangenen Jahr war die 25-jährige Jubiläumsfeier im Andersen- Hüs, an der rund 350 bis 400 Gäste teilnahmen und das bei bestem Wetter. Abschließend richtete Friedrichsen seinen ausdrücklichen Dank an die über 100 Helfer, die zum Erfolg der Veranstaltungen entscheidend beitragen, vor allem auch den Sponsoren, die bei sämtlichen Musikveranstaltungen die Gema-Kosten übernommen haben, insbesondere auch der Gemeinde Risum-Lindholm. Besucherzahlen Der Koordinationsvorsitzende Volkert Petersen berichtete anschließend von beeindruckenden Besucherzahlen. Insgesamt 10.000 Gäste besuchten die Aufführungen, der Herbstmarkt 2018 brach alle Rekorde mit 2.500 Besuchern an den zwei Tagen. Auch der Ausblick auf die Veranstaltungen im Frühling/Sommer 2019 sind vielversprechend und dem druckfrischen Flyer zu entnehmen. Vorstandswahlen Foto: Eckert Nach den Berichten der Theatergruppen ergaben die anstehenden Wahlen kaum Neuerungen. In ihren Ämtern bestätigt wurden: Hauke Friedrichsen (1. Vorsitzender), Gerhard Johannsen (2. Vorsitzender), Peter Christiansen (1. Kassenwart), Susann Freitag- Petresen (2. Kassenwartin), Maren Petersen (1. Schriftführerin), Marlies Sievert und Frauke Thiesen (Beisitzerinnen). Neu gewählt wurden Sönke Namanny (2. Schriftführer) und Risum-Lindholms ehemaliger Bürgermeister Hauke Christiansen zum 2. Kassenprüfer. Großzügiger Geldpreis für Reit- und Fahrverein SÜDTONDERN Südtondern - 13. Februar 2019 - Seite 3 Ehrungen für langjährige Treue Enge-Sande (he) – Sie alle vereint die Liebe zum deutschen Liedgut, die 97 Mitglieder vom Gesangsverein „Eintracht Enge von 1888“. Gegründet als reiner Männerchor, seit 1924 ergänzt mit einem gemischten Chor, begeistert der Gesangsverein seit knapp 131 Jahren mit zahlreichen Auftritten und Konzerten, unter anderem bei Hochzeiten und Jubiläen. Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung hatte Elke Enke, die 1. Vorsitzende in „Berger`s Gasthof“ nach Enge eingeladen. Mit dabei auch Chorleiter Hans-Werner Jürgensen. Nach einer herzlichen Begrüßung startete der Abend mit einem traditionellen Grünkohlessen. In ihrem Jahresbericht ging die Vorsitzende auf zahlreiche Aktivitäten im vergangenen Jahr ein. Dazu zählten Auftritte an vier Goldenen, drei Diamantenen Hochzeiten, bei den DRK- Festen in Enge und Niebüll, am Volkstrauertag und Totensonntag, Chortreffen zum 130-jährigen Jubiläum mit der „Wyker Chorvereinigung“, die gemeinsame Teilnahme am Adventskonzert in der Enger Kirche, einem vergnüglichen Grillabend mit beiden Chören, dem Ausflug nach Hallig Hooge und einem Auftritt in der Hooger Kirche. Zu den weiteren Veranstaltungen gehörte auch die Teilnahme an der Jahreshauptversammlung des NF-Sängerbundes, sowie am 40-jährigen Jubiläum des gemischten Chores Galmsbüll. An der Vorstellung „Umsetzung des Mobilitätskonzepts NF“ zum Thema -RufBus – nahmen die Vorsitzende und ihr Stellvertreter Johann Breuer teil. Ehrungen & Wahlen Höhepunkt der Veranstaltung waren die Ehrungen langjähriger Mitglieder: Hans-Engelhard Nissen (50 Jahre), Ingeburg Wilhelmsen (40 Jahre), Traute Weidt und Bernd Weih (je 25 Jahre), Hildegard Bendixen (15 Jahre) und in Abwesenheit Dietrich Nütz (15 Jahre). Bei den nachfolgenden Wahlen kam es zu folgenden Ergebnissen: Ingeburg Wilhelmsen wurde in ihrem Amt als Kassenwartin bestätigt. Das Amt des Schriftführers bleibt zunächst vakant und wird von Hansgünther Kripke und Hans-Erich Lassen zunächst kommissarisch weiter geführt. Zur neuen Beisitzerin wurde Ingrid Lassen als Nachfolgerin von Klaus Gilde einstimmig gewählt. Vor dem Abschluss der Jahreshauptversammlung gab die Vorsitzende noch einen kurzen Ausblick auf das kommende Jahr, zu dem, unter anderem ein Ausflug am 25. Juni zur Orgelbau-Firma geplant ist, sowie die Beteiligung mit anderen Vereinen an der Kranz- Niederlegung zum Volkstrauertag. Mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Kein schöner Land…“ endete die diesjährige Jahreshauptversammlung. Ehrungen für langjährige Treue: Ingeburg Wilhelmsen, Traute Weidt, Hildegard Bendixen, Hans-Engelhard Nissen, Bernd Weih, mit Elke Enke (1.Vors.) und Johann Breuer (v.l.). Foto: Eckert Demenzkurs für Angehörige Niebüll (mm) – Für alle Angehörigen, die zu Hause einen Verwandten betreuen und pflegen, bietet die „Klinik Niebüll“ im Rahmen der „Familialen Pflege“ einen „Demenzkurs für pflegende Angehörige und Interessierte“ an. Der Demenzkurs bietet Wissenswertes zur Erkrankung mit den verschiedenen Formen und Stadien sowie Hilfen im Umgang mit den Betroffenen. Jeder Kurs ist kostenfrei und besteht aus drei Veranstaltungen á 3,5 Stunden. Der Kurs beginnt am Mittwoch, 20. Februar, u m 9 Uhr. Weitere Informationen und Anmeldung unter Telefon 04661 152330. Fabian Pede von R.SH (winkend) hatte Florian Krebs (mit Scheck) dabei, den dieser gern Lena Tuschke übergab. Sie hatte sich im Namen des Reit- und Fahrvereins „Wilhelminenhof“ beim Radiosender beworben. Ladelund (wd) – Ein Gedankenblitz und etwas mitgedacht und schon war der Reit-und Fahrverein (RuF) „Wilhelminenhof“ in Ladelund um 1.200 Euro reicher. Möglich machte dies Lena Tuschke. Sie und ihre Zwillingschwester Anna wuchsen auf dem Wilhelminenhof auf und konnten wahrscheinlich reiten, bevor sie laufen lernten. Ihr Herz gilt dem Pferdesport und so lag es nahe, dass Lena an ihren Verein dachte, als ihr eine Meldung bei R.SH auffiel. Bei dem Radiosender konnte man sich für die „Stunde der Vereine“ bewerben. Gemeinnützige Vereine, Verbände und Organisationen, die per Los gezogen werden, sollten einen Radiobeitrag erhalten und einen Geldpreis. Irgendwann meldete sich der aus Risum-Lindholm stammende Moderator Fabian Pede bei Lena, die für den R.SH-Besuch Kaffee und Kuchen organisierte. Gut 45 Mitglieder Foto: Dix waren anwesend, inklusive Vereinschef Hans-Volker Ingwersen. Zur Belustigung aller bekam Fabian Pede von Rita Cordsen-Tuschke eine kleine Reitstunde verpasst, bevor es an die Scheckübergabe ging. Dafür war Florian Krebs von der Nospa angereist. Der Geschäftsstellenleiter der Sparkasse in Leck hatte den Scheck dabei, denn das Preisgeld in Höhe von 1.200 Euro stammt aus dem Los-Sparen der Nospa.

MoinMoin