Aufrufe
vor 3 Jahren

MoinMoin Südtondern 06 2018

  • Text
  • Flensburg
  • Februar
  • Husum
  • Leck
  • Schleswig
  • Telefon
  • Haus
  • Nordfriesland
  • Moinmoin

Tgl. 16.00 + 20.00/Fr. +

Tgl. 16.00 + 20.00/Fr. + Sa. auch 22.45/Ab 16 J. Fifty Shades of Grey Befreite Lust Tgl. 16.00 + 20.00/ Ab 12 J./2. Wo. Noch eine Woche im Programm! Das Leuchten der Erinnerung Tgl. 16.00 + 20.15/Sa. nur 20.15/Ab 12 J./4. Wo. Hot Dog Tgl. 20.15/Ab 12 J./5. Wo. The Commuter Tgl. 16.00/So. auch 13.30/o.A./2. Wo. Die kleine Hexe Letztmalig So. 20.15/o.A./8. Wo. Dieses bescheuerte Herz Sa. 18.00 live aus der Met L´Elisir d´Amore (Donizetti) Filmklub So. 18.00 Life on the Border Filmklub Di. 19.30 Ai Weiwei: Human Flow Südtondern PROGRAMMAB DONNERSTAG Tgl. 16.00 + 19.45/Fr. + Sa. auch 22.45/Ab 12 J./2. Wo. Maze Runner (3D) Die Auserwählten in der Todeszone Tgl. 16.00 + 20.00/3. Wo./o.A. Wunder Tgl. 20.00/Fr. + Sa. auch 22.45/Ab 16 J./2. Wo. Criminal Squad Tgl. 16.00/So. auch 13.30/o.A./9. Wo. Ferdinand – Geht stierisch ab! Tgl. 16.00/So. auch 13.30/o.A./4. Wo. Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft! Mo. 20.00/Ab 12 J./5. Wo. Aus dem Nichts Nur So. 13.30/o.A./11. Wo. Coco – Lebendiger als das Leben Nur So. 13.30/o.A./11. Wo. Paddington 2 Mi. 20.00/Ab 16 J. Sneak Preview Ärztlicher Notdienst für Nordfriesland Was tun wenn: Lebensbedrohlicher Notfall anrufen Tel.: 112 Dringend notwendige ärztl. Versorgung u. Hausarzt nicht erreichbar aufsuchen Anlaufpraxen (s.n.) Die Leitstelle des ärztlichen Bereitschaftsdienstes der KVSH ist erreichbar unter Tel.: 116 117 (Mo., Di. u. Do. 18-8 Uhr, Mi. u. Fr. 13-8 Uhr, Sa. So. Feiertags ganztags 8-8 Uhr) Hier bekommen Sie medizische Beratung, notwendige Maßnahmen werden von dort eingeleitet. Praxis ohne Grenzen Husum • Einhorn-Passage Mittwochs 15.00 - 17.00 Uhr Tel. 04841/9056891 Allgemeiner Bereitschaftsdienst findet statt in der Anlaufpraxis der KVSH, Klinikum Nordfriesland gGmbH, Klinik Husum, Erichsenweg 15, 25813 Husum Öffnungszeiten: Mo., Di., Do.: 19-21 Uhr, Mi., Fr. 17-21 Uhr; Sa., So., Feiertag 9-12 Uhr u. 17-21 Uhr und Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst in der Anlaufpraxis der KVSH, Klinikum Nordfriesland gGmbH, Klinik Husum, Erichsenweg 15, 25813 Husum Öffnungszeiten: Sa., So., Feiertags 13-16 Uhr Anlaufpraxis der KVSH in Niebüll: Klinikum Nordfriesland, Klinik Niebüll, Gather Landstr. 75, Öffnungszeiten: Mo., Di., Do.: 19-21 Uhr, Mi. u. Fr. 17-21 Uhr, Sa., So. u. Feiertags 9-12 Uhr u. 17.30 - 20.30 Uhr Augenärztlicher- u. HNOärztlicher Bereitschaftsdienst Mi. u. Fr. (außer Feiertags) 16-18 Uhr; Sa., So. u. Feiertags 10-12 Uhr. Die diensthabende Praxis erfragen Sie bitte unter der Nummer 116117 Pflegestützpunkt Kreis NF Tel. 04841-67718 online: www.moinmoin.de Einfach wissen, was los ist! Täglich online, täglich aktuell – und näher dran am Geschehen. und auf facebook: www.facebook.com/ MoinMoinWochenzeitung Unterstützung für fünf regionale Grundschulen Unsere Titelgeschichte Südtondern (wd) – In einer Feierstunde im Amt Südtondern blickten kürzlich die drei Service Clubs Ladies Circle 16, Round Table 88 und der Lions Club Südtondern auf fast 10 Jahre erfolgreiche Patenschaft für das Gesundheitsprojekt „Klasse2000“ zurück. „Da wir im Schuljahr 2008/2009 genau in diesen Räumen die ersten Patenschaften unterschrieben, war es naheliegend, dass wir uns wieder hier versammeln, um den fünf beteiligten Grundschulen der Region auch in den nächsten vier Jahren bis 2021 unsere Unterstützung zuzusagen“, meinte Charly Werner, Beauftragter des Lions Clubs für das Projekt. Anwesend waren Vertreterinnen der Grundschulen Neukirchen (1 Klasse), Süderlügum (2), Risum-Lindholm (2), Niebüll (4) und Leck/Enge- Sande (3 Klassen). Die drei wohltätigen Organisationen investieren zu Beginn eines jeden Jahres den Erlös aus den Verkäufen auf den Weihnachtsmärkten in Leck und Niebüll sowie den Erlös aus dem Verkauf des Adventskalenders des Lions Clubs. „Mit dem jetzigen Betrag in Höhe von 10.000 Euro erreichen wir die beeindruckende Marke an garantierten Mitteln von 100.000 Euro, wovon über 2.000 Schülerinnen und Schüler in 121 Klassen profitierten“, führte Charly Werner aus, der ebenfalls betonte, dass er in dieser Funktion zum letzten Mal die Veranstaltung moderiert habe. Er war auch derjenige, der vor zehn Jahren alle Grundschulen der Region besucht hatte, um für dieses Projekt zu werben. Durchaus zum Nachteil der dort beschulten Kinder stieß er nicht überall auf offene Ohren. Aus Ratzeburg war Ruth Huthmacher nach Niebüll gekommen. Die Klasse-2000-Koordinatorin für Schleswig-Holstein und Hamburg wusste zu berichten: „Ehemalige Klasse- 2000-Kinder haben in der 6. Klasse und später deutlich weniger Erfahrungen mit Alkohol und Zigaretten als Kinder, die nicht an dem Programm teilgenommen haben!“ Gesund, stark und selbstbewusst – so sollen Kinder aufwachsen. Dabei unterstützt sie Klasse2000, das in Deutschland am weitesten verbreitete Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Suchtund Gewaltvorbeugung in der Grundschule. Frühzeitig und kontinuierlich von Klasse 1 bis 4 lernen die Kinder mit Klasse2000 das 1x1 des gesunden Lebens – aktiv, anschaulich und mit viel Spaß. Lehrkräfte und speziell geschulte Gesundheitsförderer gestalten Unterrichtseinheiten zu den wichtigsten Gesundheits- und Lebenskompetenzen. So entwickeln Kinder Kenntnisse, Haltungen und Fertigkeiten, mit denen sie ihren Alltag so bewältigen können, dass sie sich wohlfühlen und gesund bleiben, heißt es in online- Erläuterungen zu diesem Projekt. Neujahrsgespräch des Kreisbauernverbands: Regenmassen, Schweinepest und Überwachung Brisantes Thema: „Wie gläsern ist ein landwirtschaftlicher Betrieb?“ Fotos: Eggers Leck (ge) – Das Neujahrsgespräch des Kreisbauernverbands Südtondern fand in einer schwierigen Zeit für die Landwirtschaft statt: Aufgrund von Regenmassen können viele Felder nicht befahren werden, was dramatische Folgen für die Bauern in der Region hat. Zudem ist das Thema „Afrikanische Schweinepest“ besorgniserregend. Wolfgang Stapelfeldt (Vorsitzender des Kreisbauernverband Südtondern) sieht das Pandemierisiko weniger in der hiesigen Wildschweinpopulation, sondern beschreibt die Gefahr durch aus dem Ausland mitgebrachtes infiziertes Fleisch, das womöglich über Tiere in die Schweineställe getragen werden könnte. Zwar sei es beruhigend, dass die Afrikanische Schweinepest für Menschen unschädlich ist, jedoch hätten die Folgen einer Infektion dramatische ökonomische Folgen für die betroffenen Betriebe. Den Vortrag beim diesjährigen Neujahrsgespräch hielt Dr. Rasmus Thamsen, Regionaldezernent Nord beim Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und Ländliche Räume. Der Titel des Referats lautete „Die moderne Agrarverwaltung – wie gläsern ist ein landwirtschaftlicher Betrieb?“ - ein sensibles Thema, das Dr. Thamsen jedoch mit viel Verständnis für die Sorgen der Landwirte und einer Prise Humor behandelte. „Es gibt Bagaluten, die sich immer mit der Verwaltung anlegen“, dies sei jedoch nur eine kleine Minderheit, während die große Mehrheit der bäuerlichen Betriebe ohne große behördliche Beanstandungen arbeite. Thamsen zeigte anhand von Luftbildaufnahmen, wie zu Theater, Tombola und tolle Stimmung Stedesand (he) – „Full House“ hieß es am vergangenen Sonnabend in der Gaststätte „Knopp“ in Stedesand, wo die Freiwillige Feuerwehr ihr traditionelles Winterfest feierte. Weitere Bilder unter www.moinmoin.de Wehrführer Uwe Sönnichsen begrüßte die zahlreichen Kameraden mit ihren Angehörigen und Mitglieder der benachbarten Wehren. Ehrung von Mitgliedern Zum offiziellen Teil, gleich zu Beginn des Festes gehörten die Ehrungen langjähriger Mitglieder durch Stedesands Bürgermeister Stefan Koth. Joachim Knudsen erhielt für 40-jährige Treue das Verdienstkreuz am Band und Thomas Brodersen für 25 Jahre. Zum Highlight des Abends gehörte das plattdeutsche Theaterstück „De gode Partie“, in Szene gesetzt von der Laienspielgruppe Stedesand, was die ohnehin schon tolle Stimmung im Saal erkennen ist, ob es sich bei landwirtschaftlich genutzten Flächen um Weide- oder Ackerland handelt und wie diese genutzt werden. Regelmäßig werde aus einem Flugzeug das Land mit einer Messgenauigkeit von 40 cm abfotografiert.„Das elektronische Gehirn vergisst nicht“, betonte Dr. Thamsen und so bleiben unrechtmäßiges Umpflügen und Schwindeleien bei Anträgen nicht unerkannt. Trotz der Bedenken vieler Bauern darüber, dass sie in diesem Maße überwacht werden, wird der Vortrag positiv aufgegriffen. Torsten Jensen, Vorstand der Volks- und Raiffeisenbank Niebüll, betonte, dass Landwirte sich glücklich schätzen können, dass Dr. Thamsen großes Verständnis für ihre Belange habe. Klaus Jensen (MdL, CDU) zeigte Verständnis für die Kritik an der Jamaika-Koalition, doch es sei nicht alles CDU-Politik. Derzeit stelle sich die Frage, wer Nachfolger von Minister Robert Habeck werde. Es ist ungewöhnlich, dass Landwirte grüne Politiker loben, aber mit Habeck verliere das Land einen „hervorragenden Politiker“, sagt Kreisbauernvorsitzender Stapelfeldt. Die Bauern blicken nun kritisch darauf, wer aus den grünen Reihen in Zukunft das Landwirtschafts- und Umweltministerium leiten wird. weiter anheizte. Mit ihren frivol-frechen Dialogen verstanden es die Akteure das Publikum zu begeistern. Für den fröhlichen Verlauf des Festes sorgte eine Tombola mit wunderschönen Preisen, gestiftet von ansässigen Firmen, Nachbargemeinden und Privatleuten, die damit ihre Wertschätzung für die Arbeit der Feuerwehr zum Ausdruck brachten. Fetzige Tanzmusik DJ „Brandes“ aus Risum- Lindholm war für das musikalische Rahmenprogramm zuständig und sorgte ab Mitternacht mit fetziger Tanzmusik für reichlich Bewegung im Saal. Fröhlich gefeiert wurde bis in die späten Nachtstunden. Foto: Eckert Südtondern - 7. Februar 2018 - Seite 2 Theater- Nachmittag Uphusum (mm) – Der SoVD Ortsverband Humptrup/Uphusum lädt am Sonnabend, 17. Februar, um 14.30 Uhr zu einem Theaternachmittag „op platt“ ein. Er findet im Gemeindehaus statt. Im Anschluss gibt es Kaffee und Kuchen. Anmeldungen bis zum 12. Februar bei Bernhard Ohlsen, Telefon 04663 652, Ursula und Johann Petersen, 04663 845 oder Ursula Peters, 04663 548. Kaffeeseminar Landfrauen Achtrup (mm) – Der Landfrauenverein Achtrup nimmt an einem Kaffeeseminar teil und wird in das Geheimnis der Kaffeerösterei eingeweiht. Das Seminar findet am Dienstag, 13. Februar statt. Treffen ist um 14.45 Uhr am Stein. Anmeldungen bei Christa Petersen unter Telefon 04662 1476. Neus Gemeinde- Seminar Leck (mm) – Die Nordsee Akademie bietet am Donnerstag, 15. Februar das Gemeindeseminar „Digitalisierung“ statt. Referenten sind Heiko Tiedemann und Thorsten Wilcke, Stabsstelle Steuerung und Organisationsentwicklung des Kreises Nordfriesland. Das Seminar beginnt um 9 Uhr. Informationen und Anmeldung unter Nordsee Akademie, Flensburger Straße 18, 26917 Leck, Telefon 04662 87050, E-Mail info@ nordsee-akademie.de. Kinder bauen Nistkästen Niebüll (mm) – Auf dem Programm des Naturkundemuseums steht das Bauen von Nistkästen am Mittwoch, 14. Februar. Kinder ab 6 Jahren können von 15 bis 16.30 Uhr unter fachkundiger Anleitung in der Museumswerkstatt Nistkästen für die gefiederten Freunde bauen. Anmeldungen unter Telefon 04661 5691. Imkerkurs startet Niebüll (mm) – Der Nordfriesische Imkerverein Niebüll lädt am Sonnabend, 10. Februar, zu einem Anfängerkurs für angehende Imker ein. Hierzu findet am Sonnabend, 27. Januar, 14.30 Uhr ein kostenfreier Info-Nachmittag im Natrukundemuseum statt. Auskünfte bei Carl-Heinz Christiansen unter Telefon 04661 2839. A7. Top-Angebot Montag bis Freitag (außer Feiertage) 2 Pizzen groß (Ø 30 cm) mit 3 Belägen nach Wahl F1. Familien Pizza 45 x 32 cm mit 4 Belägen nach Wahl, 1 gemischter Salat oder 1-l-Flasche Cola 17, 50 Bahnhofstr. 11 25917 Leck SELBST- ABHOLER 10% Rabatt €16, 00 auf alle Pizzen außer Angebote ab 15,- € Bestellwert PP2. Party Pizza 60 x 40 cm mit 3 Belägen nach Wahl, 1 gemischter Salat oder 1-l-Flasche Cola 22, 00

Sprechstunde Bürgermeister Niebüll (mm) –Die nächste Sprechstunde des Bürgermeisters, Wilfried Bockholt, findet am Donnerstag, 15. Februar von 15 bis 16.30 Uhr im Rathaus statt. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Vortrag Gesichter Indiens Achtrup (mm) –Der Ortskulturring Achtrup präsentiert am Donnerstag, 15. Februar den Vortrag „Gesichter Indiens!“. Levke Matthiesen und Pastor i.R. Hans-Peter Spießwinkel berichten über ihren letzten Besuch in Indien, das Land und die Menschen dort. Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr in den Achtruper Stuben. Fahrt zum Bodensee Leck (mm) –Die Senioren- Union Leck und Karrharde bietet vom 23. bis 27. April eine Fahrt an den Bodensee an. Es werden Tagesfahrten zur Insel Mainau, Rheinvall von Schaffhausen, Lindau und Bregenz angeboten. Für diese Fahrt gibt es noch freie Plätze. Auch Nichtmitglieder können mitfahren. Weitere Informationen bei Peter Christiansen, Telefon 04662 5782. Fahrt –Leipziger Buchmesse Leck (mm) –Die Nordsee Akademie Leck lädt alle Literaturbegeisterte vom 15. bis 18. März zu einer Fahrt zur Leipziger Buchmesse ein. Nähere Informationen und Anmeldungen bei der Nordsee Akademie, Leck, Telefon 04662 87050 oder per Mail info@nordsee-akademie.de. Mädchengruppe in Niebüll Niebüll (mm) –Unter dem Motto „Follow us –Mädchen treffen sich und sind stark“ bietet das BBZ-Niebüll eine Mädchengruppe an. Sie richtet sich an Mädchen im Alter von 12 bis 15 Jahren. Inhalte der Mädchengruppe sind: eigene Stärken, Selbstvertrauen und Kommunikation, Gefühle Sexualität und Mobbing. Treffen ist jeden montag von 15.30 bis 17.30 Uhr im Haus der Diakonie, Westerlandstraße 3. Anmeldungen unter Telefon 0151 26188060 oder 04661 96590. Arthroseseminar Kneipp-Verein Niebüll (mm) –Der Kneipp- Verein Südtondern e.V. veranstaltet am Freitag, 9. Februar, unter dem Motto „Arthrose –Naund?!“ ein Arthroseseminar für die oberen Extremitäten. Beginn ist um 14.30 Uhr. Ein dazugehöriger Infonachmittag zum Thema „Arthrose vorbeugen und lindern“ findet am Freitag, 15. Februar um 14.30 Uhr statt. Am Freitag, 2. März geht es um 14.30 Uhr weiter mit dem Arthroseseminar für die unteren Extremitäten. Alle Veranstaltungen finden im kleinen Raum in der Begegnungsstätte, Friedrich- Paulsen-Straße statt. Um Anmeldung unter Telefon 04661 3416 (AB) wird gebeten. Südtondern Gleich drei Chorjubiläen Husum/NF (hk) –Als Erwachsene Cello gelernt, wollte die Initiatorin des Collegium Musicum eigentlich nur mit Gleichgesinnten in einem Orchester spielen. Doch das, wofür sie 1988 mit Hilfe ihres Lehrers Thomas Wiese den Grundstein legte, „hat sich inzwischen zu einem richtigen Sinfonieorchester entwickelt“, freute sich der Leiter der Kreismusikschule Nordfriesland, Henning Bock, über das kontinuierliche Wachstum des Nordlichtes im Bund Deutscher Liebhaberorchester. Nun feiern die Instrumentalisten ihren 30. Geburtstag –und das gemeinsam mit vielen Musikbegeisterten und gleich drei Chören: dem Chor der Friedrich-Paul -sen-Schule, dem Theodor Storm Chor und dem Gemischten Chor Husum (GCH), der in diesem Jahr sogar seinen 100. Jahrestag begehen kann. Dessen Wurzeln lassen sich zwar nicht so exakt definieren wie die des Orchesters, doch die Mutter der Vocalisten, der Volkschor, sei nach dem Ersten Weltkrieg aus der sozialdemokratischen Henning Bock und Oliver Schultz-Etzold haben ein abwechslungsreiches Programm für die Jubiläumskonzerte zusammengestellt. Foto: Klein Bewegung hervorgegangen, berichtete der erste Vorsitzende Ernst-Walter Schmidt. Mit der Trennung von der SPD 1962 sei auch die Namensänderung einhergegangen, kontinuierlich habe die musikalische Leitung aber immer in Lehrerhänden gelegen, „und so wurde und wird unser Repertoire stets jung gehalten.“ Das Jubiläumskonzert allerdings ist Opern und Oratorien gewidmet, lädt mit Bekanntem („Flieg, Gedanke, auf goldenen Schwingen“ aus der Verdi-Oper „Nabucco“) ausdrücklich zum Mitsingen ein, zeigt mit der Carmen Suite für Percussionund Streichorchester von Rodion Schtschedrin aber auch ganz Anderes: „Hier treffen 47 verschiedene Schlaginstrumente gleichberechtigt auf 40 Streicher“, ist Henning Bock auf die Reaktion des Publikums gespannt. Enden werden die beiden am 17. (ab 19 Uhr in der Mensa der Friedrich-Paulsen-Schule) und 18. Februar (ab 17 Uhr im NordseeCongress- Centrum) stattfindenden Jubiläumskonzerte mit dem Wunsch von Oliver Schultz- Etzold, dem musikalischen Leiter des GCH: „Laut schalle uns‘rer Stimmen voller Chor“ aus dem Händel- Oratorium „Samson“. Karten gibt es im Vorverkauf (12 Euro Erwachsene /6 Euro Kinder, Jugendliche) in der Bücherstube Leu in Niebüll und der Schlossbuchhandlung in Husum. Ganz neu: Halbjahresprogramm der Nordsee Akademie Leck (wd) –Gemeinsam mit CPI/Clausen&Bosse hat die Nordsee Akademie ein völlig neues Konzept für das nunmehr halbjährlich erscheinende Programm entwickelt. Die Frontseite des leicht über DIN A5großen, querformatigen Heftes ziert das Maskottchen der Akademie, ein Seepferdchen. Der silberne Schriftzug „Nordsee Akademie“ mitsamt der geografischen Koordinaten tragen sehr zum gelungenen und edlen Design des Heftes bei. „Nach langen Jahren konnten unsere Gestalter künstlerisch tätig werden und mit den Ideen und Vorgaben der Akademie ein neues Design entwickeln“, meinte Carsten Pawlowski von CPI. Hauptsächlich setze man heutzutage nur die Vorgaben der Kunden in Druckprodukte um. „Neben der Gestaltung durch CPI Mitarbeiter ist durchaus erwähnenswert der 4-Farb- Druck mit unserer QUAN- TUM® Druckmaschine“, so Carsten Pawlowski. Das Heft ist gefüllt mit bekannten „Herr Holm“ live in Leck Leck (mm) –Anlässlich seines 25. jährigen Bühnenjubiläums geht „Herr Holm nun mit einem lang ersehnten Klassikerprogramm auf Tournee. Die Zuschauer erwartet eine brisante Mischung der beliebtesten Sketche aus den bisher erschienenen Programmen. In Leck gastiert „Herr Holm“ am Freitag, 16. Februar und zwar in der „Nordsee Akademie (Flensburger Straße 18). Die liebenswürdig-provokante Art des skurrilen Polizisten Holm ist Garant für einen höchst amüsanten Theaterabend. Herr Holm -das ist Amüsement pur, ist eine Mischung aus Kabarett, Comedy und Volkstheater im besten Carsten Pawlowski, Katrin Nestler und Dieter Duday (v.l.) von CPI begleiteten das neue Programmheft, über das sich Ariane Huml und Petra Thomsen von der Nordsee Akademie überaus freuen .Foto: Dix Sinne. Schon zu einer Zeit als noch Wählscheibentelefone, Gummiknüppel und ein automatisierter Wachtresen mit integriertem Laufband die technologische Spitze polizeilicher Ermittlungstätigkeit darstellten, gab es einen, der mit all dem seine liebe Mühe hatte: Herr Holm. Zu seinem Veranstaltungen und vielen neuen Ideen. Dr. Ariane Huml, Leiterin der Nordsee Akademie, meint in ihrem Vorwort: „Bleiben Sie gesund oder werden es auf einem unserer intensiven Gesundheitsworkshops –von der Präventivmedizin zum Yoga bis hin zum Stressmanagement und der Burn- Out-Prävention. Unser neues Programm reicht von Compliance-Kursen über Konfliktmanagement bis hin zu den innerbetrieblichen Fragen von Resilienz („Krisenbewältigung“)und Mobbing im Betrieb und in der Schule und natürlich zu allen Fragen des Datenschutzes, den wir für Schleswig-Holstein in Kursen und Seminaren als Datenschutzakademie aktiv vertreten.“ Die Akademie sieht sich mit weiteren Seminarangeboten auch als Zukunftswerkstatt, bietet sowohl Studienreisen als auch naturkundliche Führungen in der näheren Umgebung an. Das Programm ist online eigenen Verdruss –zum Vergnügen der Zuschauer. Herr Holm –einer der letzten Aufrechten. Ein Polizeiobermeister, der noch Haltung wahrt, selbst wenn er am Boden liegt. Der auch denen noch Vorbild sein will, die schon über ihn lachen. Immer bemüht dem großen Durcheinander, dem Verworrenen, Unübersichtlichen in dieser Welt ein bisschen Ordnung abzuringen. Karten gibt es im Vorverkauf bei der MoinMoin Wochenzeitung, der Niebüller Backstube in Leck, der Bücherstube Leu in Niebüll oder über die Ticket Hotline: 04621 28218. Beginn: 20 Uhr, Einlass: 19.30 Uhr. Foto: Privat einsehbar auf der Homepage der Akademie unter www. nordsee-akadmie.de. Unter info@nordsee-akademie.de erfolgt auch die Kontaktaufnahme per E-Mail. Das Programmheft wurde in einer Auflage von 2.500 Stück gedruckt, an die Kontakte der Akademie versandt und liegt aber auch in der Bücherei und natürlich in der Nordsee Akademie selbst aus. Öffnungszeiten täglich von 12 bis 14.30 Uhr und 17.30 bis 22.30 Uhr Dienstag ist Ruhetag Südtondern -7.Februar 2018 -Seite 3 Erste Hilfe am Kind (BBK) Niebüll (mm) –Der DRK- Kreisverband Nordfriesland e.V. hat noch freie Plätze in seinem Kurs „Erste Hilfe am Kind (BBK)“. Der Kurs findet am Donnerstag, 22. und Freitag, 23. Februar, jeweils von 8.30 bis 12 Uhr im DRK Bereitschaftsgebäude, Im Kornkoog 2b,statt. In dem Kurs lernen Eltern und andere erziehende Schornsteinfeger bringen Glück Niebüll (wd) –Längst ist es Tradition, dass am Silvestervormittag Schornsteinfeger aus Nordfriesland zusammen mit der Samba- Percussions-Band „policia do samba“ aus Flensburg nach Föhr reisen, um den Gästen und Einheimischen kleine Glücksbringer mit Alle Speis psen auch zum Mitnehmen! Personen, wie sie sich bei einer Verletzung, akuter Erkrankung oder Vergiftung eines Kindes verhalten können und welche Maßnahmen notwendig sind, bis Hilfe durch den Arzt oder Rettungsdienst eintrifft. Information und Anmeldung über die Hompage www. drk-nf.de oder Telefon 04841 966811. den besten Wünschen für Glück und Gesundheit für das kommende Jahr zu überreichen. Dabei sammeln sie Spenden für den Förderverein Stationäres Hospiz Nordfriesland e.V. Quittiert wird mit einer schwarzen Nase. Zur Mittagszeit werden Hufeisen versteigert. Die Spendensumme konnte trotz des Regens gesteigert werden. 7.500 Euro sammelten die 19 schwarzen Männer und Frauen in diesem Jahr. Diese Summe wurde kürzlich dem Förderverein im Seminarhaus „Underwood“ im Westersteig 6inNiebüll übergeben. Inklusive dieser Summe wurden bisher insgesamt 43.067,28 Euro an Spenden auf Föhr gesammelt und dem Förderverein überreicht. Im Namen des Fördervereins bedankte sich Karsten Thiesen herzlich für das Engagement der Schornsteinfeger und der Musiker aus Flensburg. Gleichzeitig erinnerte er daran, dass die Leistungen des Hospiz nicht komplett von den Kassen übernommen werde, und man für die 100 %ige Abdeckung immer auf Spenden angewiesen sei. Auch für die geplante Den obligatorischen Scheck nahmen Maya Franke-Peters, Hospiz- und Pflegedienstleiterin, und Carsten Thiesen entgegen. Foto: Dix Erweiterung des Hospiz bat Thiesen um weitere Spenden. „Die Bauanträge sind gestellt. Wir hoffen, dass wir im Sommer mit dem Bau beginnen können, planen eine Investition von gut 2 Mio. Euro für annähernd 600 qm, und gehen von einer einjährigen Bauzeit aus“, so Carsten Thiesen. Umfassende Einzelheiten zum Hospiz, zum Neubau und zum Spendenkonto sind unter http://wilhelminen-hospiz. de zu finden. Die Aktionen der Schornsteinfeger werden im Übrigen jeweils von der Föhr Tourismus GmbH und der Wyker Dampfschiffs- Reederei Föhr-Amrum GmbH tatkräftig unterstützt. Organisiert wird diese Spendenaktion maßgeblich von Hauke Petersen aus Niebüll sowie Matthias Rugullis aus Lütjenholm. Verwöhnen Sie Ihre/n Liebste/n bei uns mit einem Valentins- tags- Buffet am 14. Februar -ab17.30 Uhr - www.chinarestaurant-leck.de Kinder bis 10 Jahre1/2 Preis 25917 Leck ·Hauptstraße 22 ·Tel. (0 46 62) 70757

MoinMoin