Aufrufe
vor 3 Jahren

MoinMoin Schleswig 50 2017

  • Text
  • Flensburg
  • Schleswig
  • Dezember
  • Husum
  • Sucht
  • Skoda
  • Haus
  • Frei
  • Airbags
  • Klima
  • Moinmoin

Seite 2 Waffelverkauf

Seite 2 Waffelverkauf für gute Zwecke Schleswig (as) – Mit vier großen Schecks in der Hand nahm am Sonnabendvormittag der Geschäftsführer von ID Sievers, Klaus-Peter Jeß, die glücklichen Vertreter von gleich vier gemeinnützigen Organisationen in Empfang. Der Waffelverkauf im Hause ID Sievers hat auch in diesem Jahr für gute Einnahmen gesorgt, die, wie seit über fünf Jahren, gespendet werden. Begünstigte der Schecks in Höhe von je 500 Euro sind in diesem Jahr das Tierheim Schleswig, die Suppenküche, die Schleswiger Tafel sowie der Förderverein Jugendzentrum e.V. Die Spenden kommen in diesem Jahr somit nicht nur Bedürftigen, Kindern- und Jugendlichen zu Gute, sondern auch den Tieren. „Der Betrag fließt in die medizinische Versorgung unserer grauen Schnauzen ein. Die Senior-Hunde benötigen teure Medikamente und eine aufwändigere tierärztliche Versorgung.“ erklärt Yvonne Wiegers, Vorsitzende des Tierschutzvereins. Die Schleswiger Tafel kauft mit der Spende warme Winterschuhe für bedürftige Kinder. Christa Spruner von Mertz, stellvertretende Leiterin der Tafel: „Wir gehen zusammen mit den Kindern in Schuhgeschäfte, dort dürfen sie sich selber Schuhe aussuchen.“ Die Schuhaktion richtet sich an bedürftige Kinder zwischen acht und zwölf Jahren. Der Förderverein Jugendzentrum e.V., der 2018 zehn Jahre besteht, unterstützt mit der Spende „Schleswighausen“. Bei diesem Projekt können Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren einen Tag lang in ihrer eigenen Stadt wie Erwachsenen leben und arbeiten. „Auf eine Jubiläumsfeier verzichtet wir. Das Geld fließt nach in dieses tolle Projekt“, merkt Joachim Quitzau, Vorsitzender des Fördervereins, an. Die Vertreter von der Suppenküche konnten ihren Scheck Gleich vier Spenden-Schecks gab es in diesem Jahr für den guten Zweck.v.li: Klaus-Peter Jeß, Yvonne Wiegers, Christa Spruner v. Mertz und Joachim Quitzau. Foto: Agentur Schleswig leider nicht persönlich in Empfang nehmen. Klaus-Peter Jeß betonte die Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements: „Ohne das Ehrenamt würde es viele Angebote gar nicht geben. Vom Ehrenamt profitiert und lebt die Gemeinschaft. Wir möchten mit den Spenden regionale Angebote fördern, das liegt uns am Herzen.“ Die Einnahmen von dem Waffelverkauf wurden von ID Sievers auf eine „runde“ Summe aufgestockt. Sie suchen noch ein Geschenk? Geschenkgutscheine, nach Ihren Wünschen individuell zusammenstellbar. Ein schönes Weihnachtsfest und für 2018 alles Gute! Michael Kirchner & Peter Föh Sylter Str. 5 · 24376 Kappeln/Ellenberg Tel. (04642)81055 ·Fax (04642)8554 BOA 2018 rockt das Wikingerland Fortsetzung von Seite 1 Selbstverständlich gibt es wieder ein Rahmenprogramm das insbesondere tagsüber für Unterhaltung und ausgelassene Stimmung sorgt. Aber auch einzigartige Musik-Acts stehen bei Veranstalter Daniel Spinler ganz oben auf der Liste: „Erste Musik-Acts haben wir ja schon bekannt geben“. Damit meint er die Gruppe EISBRECHER, die im August Fahrt Richtung Wikingerland aufnimmt und die Bühne „eiskalt“ rocken wird. Im Gepäck haben die Jungs, die bereits 2016 auf dem BOA das Publikum einheizte, ihr aktuelles Album „Sturmfahrt“. Mit „Überdosis leben“ haben KÄRBHOLZ ihr wohl härtestes, aber auch abwechslungsreichstes Album eingeknüppelt – sagt jedenfalls die Fachpresse. Die Vollgas- Rocker präsentieren auf dem BOA 2018 ein Album, das mit neuen musikalischen und textlichen Aspekten die eigene, vielleicht nicht logische aber konsequente Versengold Weiterentwicklung aufzeigt. Aber keine Panik – auch bekannte Songs wird die Band ihren Fans servieren. Geballte Girl-Power gibt es mit THUNDERMOTHER. Hartem Beat bringen DIMP- LE MINDS unter anderem mit ihrem altbekannten Hit „Durstige Männer“ auf die Paddyhats Bühne und was passt besser in das BOA-Wikingerland als MÅNEGARM, die angesagte Viking-Metal-Band aus Schweden. Aber auch alte Bekannte lassen die Bühne beben und zwar auf ihre ganz besondere Art. Mit von der Partie sind 2018 wieder die beinharten Männer von TORFROCK. Ja, das sind die bisher bekannten Musikgruppen – „Jetzt gibt es noch mehr Bands, die unser abwechslungsreiche Lineup zu sprengen scheinen“, gibt Daniel Spinler bekannt. Und auf wen können wir uns noch freuen? Deutsche Rockmusik mit einer ordentlichen Portion Metal gibt es von BRDigung zu hören. Bereits fünf Studioalben veröffentlichten die Jungs bisher. In den deutschen Albumcharts feiern sie seit 2012 durchgehend Erfolge. Sie nehmen kein Blatt vor den Mund und 2018 präsentieren die Jungs ihr neues Album „Zeitzünder“ auf dem BOA. Seit ihrer Gründung 1990 stehen FIDDLER‘S GREEN für ihre ganz eigene musikalische Kunstform, die sie inzwischen weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt gemacht hat. Kurz und einprägsam IRISH SPEEDFOLK nennt das Sextett seine kreative Mischung, in der sich Folk, Ska, Punk, Reggae und Einflüsse des Rock verbinden. Unter dem Motto „Pink ist das neue Schwarz“ wollen die Jungs von J.B.O. ein wenig Farbe aufs Baltic Open Air 2018 bringen. Die Erlanger Spaß-Rocker von J.B.O. sind ein absolutes Unikat der deutschen Musikszene. THE NEW ROSES ist mit Sicherheit der spannendste und erfolgreichste neue Rock Act aus Deutschland. Musikalisch ist die Band ein ex- plosiver Werkstätten: Kerzenreste dringend gesucht J.B.O. Schleswig - 13. Dezember 2017 - Seite 2 Sprengstoff, der sich an Vorbildern wie Guns N´Roses, AC/DC, Metallica oder auch The Black Crowes orientiert, aber das in einer ganz eigenen Machart. PRETTY MAIDS bald sich in den frühen achtziger Jahren bereits als ernstzunehmende Band etabliert und ihren Durchbruch mit der Veröffentlichung – im April 1987 – des Albums „Future World“. Mit der Veröffentlichung von „Wake up to the Real World“ im Jahr 2006 begann die Band ihre Beziehung zu Frontiers Records. Die beiden folgenden Alben „Pandemonium“ und „Motherland“ sowie zwei ausgedehnte Welttourneen und unzählige Festivalauftritte schafften es, die Band dorthin zurückzubringen, wo sie hingehört und zwar zum Baltic Open Air 2018. Die deutsche Band RAGE ist aus der Metal-Szene nicht mehr wegzudenken. Aus dem Ursprungsland der Wikinger präsentiert das BOA das erste Mal die Band D-A- D. Die vier Männer fanden in den frühen 80’er Jahren zusammen und haben ihren ganz eigenen Musikstil – cowpunk. Mit 11 Alben sind die Altrocker immer noch angesagt und spielen jedes Jahr auf diversen Festivals und waren als Vorgruppe für das Abschiedskonzert von den Böhsen Onkelz vor 120.000 Zuschauern auf der Bühne. Außerdem finden sich auf der BOA-Running-Order unter anderem Band-Namen wie etwa SERUM114, THE O’REILLYS AND THE PADDYHATS, SPITFIRE; VERSENGOLD und WILDE JUNGS wieder Das ist aber noch nicht alles, versichert Daniel Spinler: „Wir werden Anfang des Jahres noch einen großen Headliner präsentieren. Das bleibt aber bis 2018 aber noch ein Geheimnis.“ Na klar: Denn nicht alle Überraschungen werden unter dem Weihnachtsbaum ausgepackt. Alle weiteren Infos und Neuigkeiten erfährt man unter www.BALTIC- OPEN-AIR.de. online: www.moinmoin.de Einfach wissen, was los ist! Täglich online, täglich aktuell – und näher dran am Geschehen. und auf facebook: www.facebook.com/ MoinMoinWochenzeitung ... und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Schleswig/Schuby (ckb) – „Alte Kerzen und Wachsreste sind zu schade und zu wertvoll für den Hausmüll. Bei uns kommen sie einem Projekt zur Förderung von Menschen mit Behinderung zugute“, erklärt Jörg von Rönn, Gruppenleiter im Schleiwerk Schuby, „deswegen bitten wir um Wachsspenden.“ Hinter dem hohen Wachsbedarf steckt der Feuerschläger, ein Grill- und Kaminanzünder aus Pappe, Holzhackschnitzeln und Wachs. Bei der Herstellung dieses „Upcycling-Produktes“ können Menschen mit ganz unterschiedlichen Handicaps mitarbeiten und finden darin eine sinnvolle Aufgabe. „Es ist uns wichtig, dass wir WIR SIND FUR SIE DA ... Gern können Sie sich an uns wenden, wenn Sie eine Klein- oder Familienanzeige aufgeben möchten oder wenn Sie Fragen rund um Ihre Wochenzeitung haben. Natürlich haben wir auch für Kritik und Anregungen immer ein offenes Ohr. Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie und werden Ihre Anfrage schnellstmöglich beantworten. Montag von 8 bis 18 Uhr Dienstag bis Donnerstag von 9 bis 17 Uhr Freitag von 9 bis 16 Uhr Am Friedenshügel 2 | 24941 Flensburg Telefon 0461 588-8 | Fax 0461 588-58 E-Mail: ktv-verlag@moinmoin.de jeden Beschäftigten fördern und fordern. Deshalb freuen wir uns, dass dieses Produkt in verschiedenen Arbeitsgruppen der Schleswiger Werkstätten hergestellt werden kann“, erklärt er. Zum Beispiel werden die Kartonagen für den Anzünder als gestanzte Formen geliefert. Sie müssen noch zusammengefaltet werden. Das kann ein Beschäftigter erledigen, der schwierigere Aufgaben vielleicht nicht erfüllen kann. Damit die Herstellung auch weiterhin reibungslos funktionieren kann und die Mitarbeiter durchstarten können, benötigt das Schleiwerk jede Menge Kerzen- und Wachsreste. „Wir haben in unseren Betriebsstätten Sammelbehälter aufgestellt“, erzählt Jörg von Rönn, „nun hoffen wir, dass sie sich schnell füllen.“ Sammelbehälter finden Sie in Schleswig im Hauptwerkstatt (Mühlenredder 19), dem Textilbereich (Wernervon-Siemens-Str. 8) und der Medienwerkstatt (Heinrich- Hertz-Str. 30). Außerdem im Schleiwerk in Schuby (Husumer Str. 11) und im Geestwerk in Kropp (Werkstraße 15), sowie im team- Baumarkt in Süderbrarup (Team Allee 1). Jörg von Rönn hofft auf prall gefüllte Wachssammelbehälter. Foto: Kleimann-Balke

Seite 3 Schleswig -13. Dezember 2017 -Seite 3 Wir aus Schleswig für Schleswig Sei ein Teil der Spende und unterstütze mit deinem Einkauf im hagebaumarkt Schleswig die Tafel! An jedem Adventssamstag spenden wir in der Zeitvon 16 -18Uhr 10% deines Einkaufes an die Schleswiger Tafel! Als Dankeschön für deinen Einkauf erhältst du in dem Zeitraum der Spendenaktion 25% Rabatt auf Weihnachtsdekoration! (ausgenommen Beleuchtung,Tannenbäume) Ratsteich30| 24837 Schleswig |04621-958555 Buchhandlungvon Bernhard Mewes,die zunächst im Stadtweg 20 angesiedeltwar undinspäterenJahren in die modernen Geschäftsräume im Stadtweg 70 zog. Die Buchhandlung wurde vonLudwig Detlefsen´s Sohn Heinrich weitergeführt. DasHaus ging 1975inden Besitz der Karstadt AG über, diedas Erdgeschossfür ihr Reisebüro unddie Fotoabteilung umbauen ließ. Ab August1986 befandsich ein Waschsalon in den ehemaligenKarstadt-Räumen. DerAbbruchder dreiGebäude beginnt im Frühjahr 2018 und dauert etwasechs Monate. DieAbbruchkosten belaufen sichauf gut 1,5 MillionenEuro, dasgesamte Projekt wird zu zwei Dritteln vom Land gefördert.Schon jetzt wirdamBauzaun vor der ehemaligen Hertie-Immobilie ein Banner angebracht, um auszudrücken, dassdie Voraussetzungen,den westlichen Eingang der Fußgängerzone attraktiver zu gestalten, gegeben sind. Jetzt im Besitz der Stadt –der Stadtweg 66, 68 und 70. Fotos: Agentur Schleswig Stadt kauft Gebäude am Stadtweg 70 Schleswig (as) –Die letzte Hürde aufdem Weg zumgeplanten Kulturplatz undeiner Neubebauung desHertie- Grundstückes istgenommen. Bürgermeister Dr. Arthur Christiansenteilte am Donnerstag vergangenerWoche mit, dass dieStadtSchleswig das noch fehlendeGrundstück Stadtweg 70 erworben hat. Umzug? Kleintransporte? Leih-Anhänger ab 5,- € Nordoel-Tankstelle SL, Schubystr. Detlefsen’s Buchhandlung 1960er Jahre. Damit befindensich alle drei Gebäude, Stadtweg Nr. 66 (ehemals Hertie),Nr. 68 und das Eckhaus Nr.70imstädtischen Besitz, eineGrundvoraussetzung, um die erste große Baumaßnahme aus dem Rahmenplan Innenstadtsanierung umzusetzen. „Dass der Kaufvertrag vollzogenwurde, macht mich glücklich“,betonte Dr. Arthur Christiansen. Im künftigen Gebäude sollen Einkaufsmöglichkeiten geschaffen,Angebote fürDienstleistungenuntergebracht und für sonstigeVerwendungen Platzvorgehalten werden. Nachdem dieStadt Schleswig, zusammen mit derGewoba Nord, den östlichen Bereich der Freiheit erworben hat,um das Filetstück an der Schlei weiter zu entwickeln,wirdsie nun erneut aufeinemGrundstück aktiv,auf dem ein privater Investor gescheitert ist. DerPlaneines Schleswigers Apothekers, dort einmodernesÄrztehauszuerrichten, konnte nicht realisiert werden. DasWohn- undGeschäftshaus, dasdie Stadt nun für 250.000 Euro erworben hat, ist vielen älteren Schleswigern sicherlichnochaus besseren Tagen bekannt. LangeZeit warimErdgeschoss dieBuchhandlungDetlefsen ansässig. Im Jahr 1889 erwarbder Buchhändler LudwigDetlefsen die

MoinMoin