Aufrufe
vor 4 Jahren

MoinMoin Schleswig 30 2017

  • Text
  • Juli
  • Schleswig
  • Flensburg
  • Husum
  • Sucht
  • Telefon
  • Kappeln
  • August
  • Zeit
  • Frei
  • Moinmoin

Seite 2

Seite 2 Schleswig - 26. Juli 2017 - Seite 2 Wohnviertel auf der Freiheit in Sicht Schleswig (ife) – Bürgermeister Dr. Arthur Christiansen ist zuversichtlich, dass sich die Attraktivität der Stadt Schleswig weiter entwickeln wird. Ein besonderer Fokus liegt nun auch auf dem Theaterstandort bleibt, konnte bereits mit dem Kauf des Varietétheaters „Heimat“ Anfang März dieses Jahres erfolgen. An das Gebäude der „Heimat“ soll ein Theatersaal angebaut werden. Ein Dafür wurde die „Schleswiger Grundstücksentwicklungsgesellschaft“ gegründet. Diese Gesellschaft ist ein gemeinsames Unternehmen der Stadt Schleswig und der Gewoba Nord. „Wir freuen uns, mit der Gewoba Nord einen zuverlässigen, finanzstarken Partner gefunden zu haben, dessen Hauptgeschäftsstelle sich in Schleswig befindet. Die Gewoba Nord will sich nun stärker auf ihren Stammsitz konzentrieren und auch die Nachnutzung des Martin Luther-Krankenhauses in Angriff nehmen“, erklärte Bürgermeister Christiansen. Die Wohnungsbaugesellschaft Gewoba Nord ist mit 49 Prozent, die Stadt mit 51 Prozent an der Grundstücksentwicklungsgesellschaft beteiligt. Den Vorstand stellen Dietmar Jonscher (Gewoba Nord) und Uwe Rathjen (Schleswiger Stadtwerke). Uwe Rathjen wird mit einem noch nicht benannten Mitglied der Gewoba Nord die Geschäftsführung bilden. In den neunköpfigen Aufsichtsrat entsendet die Stadt fünf Mitglieder, darunter den Engagiert für die „Schleswiger Grundstücksgesellschaft“ (v.l.): Uwe Rathjen (Stadtwerke SL), Bürgermeister Dr. Arthur Christiansen, Dietmar Jonscher (Gewoba Nord) Fotos: Feldmann Östlich des Varietétheaters `Heimat´ wurde die Mühle Nicola bereits auf Privatgelände aufgestellt Stadtteil „Freiheit“, der, lange Jahre von der Bundeswehr genutzt, jetzt eine attraktive brach liegende Fläche an der Schlei bietet. Die Lösung der leidigen Frage, ob die Stadt weiterhin 12,5 Hektar großes Areal in hauptsächlich östlicher Richtung der „Heimat“ konnte nun von der bisherigen Eigentümerin, der Projektentwicklungsgesellschaft `Team Vivendi´, gekauft werden. Die Nähe zur Schlei verspricht idyllisches Wohnen. Anvisiert werden Prinateigentum und Mietwohnungen. Bürgermeister, die Gewoba Nord vier Mitglieder. Die Kaufsumme von 6,7 Millionen Euro für das Gelände konnte die Stadt nur mit Hilfe der Gewoba aufbringen, weitere 3,5 Millionen Euro werden für die Erschließung der Fläche veranschlagt. Das Zehn-Millionen-Euro-Projekt wurde von der Kommunalaufsicht in Kiel abgesegnet. Es stellt sich natürlich die Frage, wie die Verantwortlichen sich die Bebauung der neu erschlossenen Fläche vorstellen. Bürgermeister Dr. Christiansen stellt schon einmal klar: „Wir planen keine ausschließlich hochpreisige Bebauung.“ Gewoba-Chef Jonscher erklärte, dass auch seine Genossenschaft ein Interesse habe, dort Wohnungen zu errichten. Sowohl Privateigentum als auch Mietwohnungen werden anvisiert, eventuell ein gewisser Anteil von „stillem Gewerbe“. Doch Jonscher warnt auch vor zu großer Euphorie: „Es wird wohl erst in fünf Jahren soweit sein, bis das erste Haus steht.“ Die Schleswiger Stadtwerke werden die Erschließung des Geländes vornehmen. Deren Geschäftsführer Wolfgang Schoofs hofft, dass die Bebauungspläne noch 2018 beschlossen werden können. Rudertouren auf dem Noor und Fladenbrot aus dem Kuppelofen online: www.moinmoin.de Einfach wissen, was los ist! Täglich online, täglich aktuell – und näher dran am Geschehen. und auf facebook: www.facebook.com/ MoinMoinWochenzeitung Schleswig (mm) – Am kommenden Wochenende, 29. und 30. Juli, locken die Wikinger Häuser Haithabu mit Rudertouren auf dem Haddebyer Noor und mit frischem Fladenbrot aus dem Kuppelofen. Das Wikingerboot Erik Styrimathr wurde 2014 in der Schiffsschmiede in Haithabu in mehr als 3.000 Arbeitsstunden mit wikingerzeitlicher Handwerkstechnik gebaut. Als maritimer Botschafter des Wikinger Museum Haithabu ist es in Nordund Ostsee unterwegs und gerade aus dem Wattenmeer zurückgekehrt. An diesem Wochenende geht es nun hinaus aufs Haddebyer Noor. Bootsführer und -bauer Kai Zausch nimmt auf jeder Tour zehn „Rudersklaven“ an Bord. Wem danach der Magen knurrt, sollte bei Wikingerbäcker Tjark-Erik Barkmann vorbeischauen. Er hat den Kuppelofen angeheizt und lässt sich bei seiner Arbeit über die Schulter schauen. Die Besucher erwartet aber nicht nur Einblick in alte Backtraditionen, sondern auch eine Kostprobe des frisch gebackenen Brotes – ein Geschmackserlebnis der besonderen Art! Und wie immer sonntags laden Führungen zu einem Streifzug durch Haithabu (14 Uhr) und zu einem Fladenbrot aus dem Kuppelofen Foto: Wikinger Museum Haithabu Aus der Geschäftswelt Neuer Leiter und Gewinner bei famila Besuch auf der aktuellen Ausgrabung (15.30 Uhr) ein, wobei über neueste Untersuchungsergebnisse berichtet wird. Treffpunkt ist jeweils die Kasse bei den Wikinger Häusern. Kosten : 2 Euro pro Person zuzüglich Eintritt. Museumseintritt: 5 Euro, Familien: 11 Euro, Wikinger unter Schwertlänge (1,20m): frei Schleswig (aw) – Das Warenhaus famila ist unter neuer Leitung. Mit Arndt Dau übernimmt ein echtes Nordlicht den famila-Markt in der Schleistadt. Der 45-jähige Familienvater wohnt in Finkhaus Hallig, einem kleinen Ort bei Husum und ist auch in Nordfriesland aufgewachsen. Auch der berufliche Werdegang hat sich für ihn in erster Linie im Norden abgespielt. „Ursprünglich komme ich von dem Plaza-Markt in Husum“, erklärt der Leiter des famila- Marktes in Schleswig. „Bis zu der Neufirmierung mit der Bela habe ich hier über 20 Jahre gearbeitet.“ Danach habe er in Flensburg und auch Leck gearbeitet, erzählt er weiter: „Bis ich vor ein paar Tagen hier in Schleswig den famila-Markt übernommen habe.“ Vorher habe er eigentlich nicht so viele Berührungspunkte mit der Schleistadt gehabt, gibt Arndt Dau zu: „Sicher kenne ich das Schloss, das Oberlandesgericht und andere Sehenswürdigkeiten von Schleswig. Aber mehr auch nicht.“ Aber das soll sich ändern, insbesondere die Kunden und deren Wünsche will er näher kennenlernen. Gibt es denn Unterschiede im Kaufverhalten zwischen Husum und Schleswig? „Auf jeden Fall“, verrät Arndt Dau. „Allein schon im Bereich Spirituosen. An der Westküste ist der „Geele Köm“ der Renner, in Schleswig hingegen hat er Florian und Stephanie Lehmann freuen sich gemeinsam mit Töchterchen Maar über die neue Piaggio, die ihnen von Arndt Dau und Nils Franke übergeben wurde. Fotos: Weide keine große Bedeutung. Jede Region hat seine Eigenheiten, dass macht ja auch die Abwechslung aus.“ In Schleswig lege man hingegen mehr Wert auf Frische sowie auf Bio- und vegetarische Produkte. Das umfangreiche Sortiment in Schleswig umfasst mehr als 40.000 Artikel. Das reicht von Feinkost- und Bioprodukten, über Produkte für das tägliche Leben, bis hin zu einem Sortiment für Allergiker. „Dabei legen wir einen gesteigerten Wert auf Qualität und Frische“, betont Arndt Dau. Zudem soll der Markt mit Persönlichkeit punkten. „Unser geschultes Personal steht dem Kunden bei allen Fragen hilfreich zur Seite. Besondere Wünsche werden, wenn machbar, gerne erfüllt.“ Kurz und gut: Service und Beratung auf hohem Niveau. Der Mix macht’s. Ob Exotisch oder Regional, in den Regalen findet der Kunde beides in unterschiedlichen Preisklassen. „Wir sehen uns auch als regionales Schaufenster und haben ein breitgefächertes Sortiment an Waren aus dem Umland.“ Die Nähe zum Kunden sei sehr wichtig, bringt es Arndt Dau auf den Punkt und freut sich einen seiner Kunden besonders glücklich machen zu können: „Es lohnt sich immer in unsere Prospekte zu schauen, denn da findet man nicht nur grandiose Preisangebote, sondern auch das ein oder andere nützliche Preisausschreiben.“ Und an ebenso einem Preisausschreiben hat Florian Lehmann teilgenommen und „Fortuna“ hat es bei der Auslosung gut mit ihm gemeint. „Gelegentlich nehme ich schon an solchen Preisausschreiben teil“, verrät er uns. „Aber gewonnen habe ich nie etwas.“ Umso mehr freute er sich, als ihm Arndt Dau gemeinsam mit Nils Franke, Vertreter der Mars GmbH, die Schlüssel für einen funkelnagelneuen Cityroller der Marke Piaggio überreichten. Für den Schleswiger hatte der Slogan „Mars macht mobil“ gleich eine ganz besondere Bedeutung: „Der Roller ist ideal für die Fahrt im Stadtverkehr. Den werde ich gleich morgen anmelden.“ Arndt Dau wünscht Florian und Stephanie Lehmann sowie Töchterchen Mara allzeit gute Fahrt mit der schwarzen Piaggio. Mit einem Augenzwinkern fügte er an: „Und viel Glück bei nächsten Gewinnspiel.“ Arndt Dau ist neuer Leiter des famila- Marktes in Schleswig.

Seite 3 Schleswig -26. Juli 2017 -Seite 3 Fit mit MoinMoin Flensburg/Schleswig (lip) – Fitnessstudios sind in den vergangenen Jahren wie Pilze aus dem Boden geschossen. Doch was gibt es Schöneres als Bewegung an der frischen Luft, noch dazu vor schöner Kulisse. Das sagten sich auch Lukas Jaskolka, Magdalena „Maggi“ Weinert und Pierre Kaller. Mit ihrem Konzept des Outdoor-Zirkeltrainings haben die drei Studenten, alle sind lizensierte Fitnesscoaches, einen regelrechten Boom ausgelöst. Mittlerweile kommen bis zu 200 Leute, wenn „FlensFitness“ über Facebook zum kostenlosen öffentlichen Training dem Aufruf gefolgt waren. Mittlerweile kommt das Trio vor lauter Terminen kaum noch zum Studieren. und Wetter. „Zur Not auch mal unter der Brücke der Osttangente“, erzählt Pierre. „Die Leute finden an die Flensburger Hafenspitze, Trainer-Trio (v.l.): Pierre Kaller, Magdalena Weinert und Lukas Jaskolka. inden Carlisle-Park oder nach Solitüde einlädt. „Das Ganze ist immer weiter gewachsen“, erinnert sich Lukas noch gut andie Anfänge 2015 imFlensburger Volkspark, als gerade einmal acht Interessierte Neben den weiter kostenlosen öffentlichen Trainingsevents, bieten die drei inZusammenarbeit mit den Flensburger Gesundheitsdiensten im Rahmen des „Flensburger Bewegungssommers“ auch „FlensFitness für alle“ an. Wer lieber inkleineren Gruppen unter individueller Anleitung trainiert, kann sich bei „FlensFitness“ für ein siebenwöchiges Outdoor-Camp –gegen Bezahlung versteht sich –anmelden oder einen der drei als Personalcoach buchen. Foto: Philippsen es toll draußen“, ergänzt Maggi, die als einzige nicht in Flensburg, sondern an einer Fernuni studiert. Doch seit neuestem bieten „FlensFitness“ ihren Followern zusätzlich die Möglichkeit, im Trockenen zu trainieren: Mit der Eröffnung eines Studios im ehemaligen Bundesbank- Gebäude in der Waitzstraße hat sich für das Trainer- Trio ein langgehegter Traum erfüllt. Auch für die Leser der MoinMoin machen die Outdoor-Fitness-Experten eine Ausnahme: Unter dem Umzug? Kleintransporte? Leih-Anhänger ab 5,- € Trainiert wurde bislang Motto „Fit mit MoinMoin“ Nordoel-Tankstelle SL, Schubystr. fast nur draußen bei Wind haben sie ein spezielles Trainingsprogramm entwickelt, andem jeder ganz bequem von zu Hause aus oder auch unterwegs teilnehmen kann. Ein Klick auf www.moinmoin.de/ marktplatz genügt: Dort Alles im Blick: Lukas achtet beim öffentlichen Training an der Hafenspitze auf die korrekte Ausführung der Übungen. Foto: FlensFitness Geocoaching für Einsteiger findet sich in einem Rhythmus von fünf Wochen jede Woche ein neues ca. dreiminütiges Video von „Flens- Fitness“ mit Übungen zum Nachmachen. „Jedes Mal wird eine neue Übung vorgestellt, jeweils in zwei Varianten –eine leichte für Anfänger und eine schwerere für Fortgeschrittene“, erläutert Lukas das Konzept, dessen Ziel es sei verschiedene Bewegungsmuster zu vermitteln und unterschiedliche Muskelgruppen anzusprechen. Geht es zum Beispiel mit einer einfachen Kniebeuge los, so steigern sich in den folgenden Wochen die Anforderungen. „In der fünften Woche werden die Übungen dann miteinander zu einem Mini-Workout kombiniert und anschließend geht es mit neuen Übungen von vorne los“, ergänzt Pierre, für den Fitness weit mehr bedeutet als „nur“ etwas für seine Gesundheit zu tun. „Man hat ein ganz anderes Lebensgefühl und lebt viel bewusster“, findet der 26-Jährige. Das sehen die anderen beiden ganz genauso und sohoffen sie, dass durch die Aktion „Fit mit MoinMon“ der Funke auch bei dem einen oder anderen Leser überspringt... Wer jetzt sofort loslegen möchte, hier geht es direkt zum ersten Video: Mehr Infos und Termine unter https://de-de.facebook.com/FlensFitness/ Angebote in den Sommerferien Schleswig (mm) –Langeweile war gestern! In den Sommerferien hat das Jugendzentrum dieses Jahr die ganze Zeit geöffnet. Aber damit nicht genug. Zusätzlich bietet das Jugendzentrum viele Aktionen an, zu denen man sich jetzt schon anmelden kann. Sport und Aktion! Montags geht´s immer raus. Es werden unterschiedlichste Sportarten und Aktionen durchgeführt, die auch außer Haus stattfinden werden. Hauptsache, es wird sich bewegt! Tischlein deck dich! Lecker wird es immer dienstags. An den ersten drei Terminen ist das Thema „Pizza, Brot &Co.“. DerHolzbackofen vom Ju-gendzentrum wird angefeuert und es wird ausprobiert, was man damit alles machen kann. An den weiteren drei Terminen wird es „Schokotastisch“. Schokolade in allen Formen und Varianten, von herzhaft bis einfach nur süß. Tiiiiiiierisch! Mittwochs geht es tierisch zur Sache. Es wird sich um alles rund um den Hund und andere Tiere beschäftigt. Dabei geht es um Beschäftigung für Hunde, es werden Leckereien selber hergestellt, spannende Orte besichtigt und noch vieles mehr. Die Termine bauen aufeinander auf, von daher ist es wünschenswert, dass die Kinder an allen Terminen durchgängig teilnehmen. Anmeldung für die Veranstaltungen und weitere Infos unter unter www.jugendzentrum-schleswig.de MUSICALS IN HAMBURG Aladdin, König der Löwen, Hinterm Horizont, New York MITTWOCH ABEND: 13.09.17 ab € 89.- SAMSTAG NACHM.: 16.09.17 ab € 99.- SONNTAG NACHM.: 03.09.17 ab € 99.- SONNTAG ABEND mit Hafenrundfahrt: 10.09.17 ab € 99.- KARL-MAY FESTSPIELE 29.07., 19.08. Old Surehand, Sperrsitz € 52,- EIDERKREUZFAHRT 03.08., 31.08., inkl. Brunch/Kuchenbuffet ab € 78,- INSEL SYLT 03.08.17, inkl. Mittagessen und Führung € 58,- RADDAMPFER FREYA 05.08., Kiel-Brunsbüttel, mit Brunch/Kaffeebuffet € 90,- 22.08., Kiel-RD, mit Brunchbuffet € 69,- WISMAR + INSEL POEL 08.08. Reiseleitung, Mittagessen, Kaffeegedeck € 57,- HAMBURG - FISCHMARKT 13.08.17 € 27,- HEIDEPARK SOLTAU 22.08., inkl. Eintritt € 54,- GmbH u. Co. KG Wir leben lieben un nsere Region. SERENGETI PARK 22.08. Eintritt, Mittagessen, Rundfahrt € 62,- CUXHAFEN ENTDECKERTOUR 25.08. inkl. Fähre, Mittagessen, Rundfahrt € 52,- SCHLEISCHIFFFAHRT 26.08. inkl. Kaffeegedeck € 35,- HENGSTPARADE REDEFIN 17.09.17, inkl. Sitzplatz Kat. 1, Lunchpaket € 61,- HENGSTPARADE CELLE 23.09.17, inkl. Sitzplatz Kat. 1, Lunchpaket € 69,- KIELER SPARKASSEN ARENA POLIZEI SHOW 11.11.17 Kat. 1 €59,- PETER MAFFAY 14.02.18 Kat. 2 €109,- THE KELLY FAMILY 22.02.18 Kat. 2 €93,- Internet:www.Reisebuero-Grunert.de 25813 Husum Siemensstr. 7-9 Tel. 04841-78715 Fax 78750 www.moinmoin.de Schleswig (mm) –AmSonnabend, dem 29. Juli findet von 10 bis 16 Uhr in der VHS ein eintägiger Geocaching- Kurs mit Elmar Berg statt. Geocaching ist Schatzsuche oder Schnitzeljagd mit GPS- Hilfe. Mit einem GPS-Empfänger und den Koordinaten eines „Schatzes“ ausgestattet wird nach einem Schatz gesucht, den jemand an einem sehenswerten oder ungewöhnlichen Platz versteckt hat. Die Teilnehmenden erfahren in diesem Seminar, wie sich diese „Caches“ finden lassen, welche Geräte benötigt werden, welche Apps es gibt und welche Hilfsprogramme. Danach geht es raus zum Suchen und Finden von Geocaches. Außerdem werden zahlreiche Informationen rund ums Thema: Schutz der Natur beim Geocaching, Ausrüstung, verschiedene Cache-Varianten, Anlegen eines eigenen Caches vermittelt. Voraussetzung ist ein Smartphone. Anmeldungen und weitere Information unter www.vhs-schleswig. de oder Telefon 04621 9662-0. Anmeldeschluss ist am Mittwoch, 26. Juli.

MoinMoin