Aufrufe
vor 5 Jahren

MoinMoin Schleswig 23 2017

  • Text
  • Juni
  • Flensburg
  • Schleswig
  • Sucht
  • Schuby
  • Husum
  • Tiere
  • Silberstedt
  • Menschen
  • Haus
  • Moinmoin

Seite 2

Seite 2 Schleswig - 7. Juni 2017 - Seite 2 Privatarchiv Springmann jetzt im Landesarchiv Schleswig (mm) – Der archivische Nachlassbestand des bekannten ökologischen Landwirts, Publizisten und Politikers Baldur Springmann ist jetzt im Landesarchiv Schleswig-Holstein erschlossen und steht dort ab sofort der interessierten Öffentlichkeit zur Verfügung. Das Privatarchiv war Ende 2016 dem Landesarchiv dankenswerterweise als Schenkung übergeben worden. Baldur Springmann (1912–2003) absolvierte ein Landwirtschaftsstudium in Göttingen und besaß zunächst einen Hof in Mecklenburg. Seit den 1950er-Jahren bewirtschaftete er den Hof Springe im schleswigholsteinischen Geschendorf in biologisch-dynamischer Wirtschaftsweise und gehörte damit zu den Pionieren der Ökologiebewegung in der Bundesrepublik. Springmann engagierte sich in der Anti-Atomkraft-Bewegung, war Gründungsmitglied der Grünen Liste Schleswig- Holstein und 1980 der Partei Die Grünen. 1982 beteiligte er sich an der Konstituierung der Ökologisch-Demokratischen Partei. In späteren Jahren stand er verstärkt mit verschiedenen Gruppierungen am rechten Rand des politischen Spektrums in Kontakt. Das umfangreiche Privatarchiv umfasst vorwiegend Unterlagen aus den Bereichen Landwirtschaft, Umwelt- und Naturschutz, Spiritualität, Initiativen und Projekte, Partei- und Gesellschaftspolitik, eigene Publikationen und Vorträge sowie Korrespondenzen. Der Nachlass ermöglicht damit unter anderem eine differenzierte Einordnung des Lebens und Wirkens Baldur Springmanns sowie beispielsweise der Geschichte der ökologischen Bewegung. „Fühle Blindheit – schenke Sehen!“ Schleswig (mm) – Wie fühlt es sich eigentlich an, blind zu sein? Warum leiden in den Entwicklungsländern so viele Menschen an Blindheit oder Sehbehinderungen? Und was tun die Lions Clubs vor Ort und international auf dem Gebiet der Blindheitsbekämpfung? Antworten auf diese Fragen gibt es am 14. Juni, ab 10 Uhr, auf dem Capitolplatz in Schleswig im Lions-Erlebnis-Mobil. Dort wartet auf die Besucher ein Parcours der besonderen Art. Im Lions-Erlebnis- Mobil erleben Sehende für einige Minuten den Alltag eines blinden Menschen hautnah. Eine unachtsam abgestellte Mülltonne, ein Fahrrad mitten im Weg, eine tiefe Pfütze: für Sehende kein Problem, für blinde oder sehbehinderte Menschen schnell eine Gefahr. Unter dem Motto „Fühle Blindheit – schenke Sehen!“ sensibilisiert das Lions-Erlebnis-Mobil für alltägliche Probleme blinder und sehbehinderter Menschen und gibt Anregungen für den hilfsbereiten Umgang miteinander. Im Jubiläumsjahr der Lions Clubs macht das Lions-Erlebnis-Mobil in 25 Städten in ganz Deutschland Station. Organisiert und durchgeführt wird die Tour von den deutschen Lions Clubs und ihrer langjährigen Partnerorganisation Christoffel-Blindenmission, eine internationale Entwicklungsorganisation, die sich in Entwicklungsländern für Menschen mit Behinderungen einsetzt. Weitere Informationen zum Jubiläum der Lions erhalten Interessierte unter www.lions100.de Weitere Informationen zur Christoffel-Blindenmission erhalten Sie unter: www. cbm.de fit & fair - Die Union Bank bewegt sich Flensburg (mm) – Seit dem 15. Mai und noch bis einschließlich 14. Juli 2017 sammelt die Union-Bank unter dem Motto „fit & fair“ Bewegungsminuten. An einem frei wählbaren Arbeitstag in der Woche werden die unmotorisierten Minuten auf dem Weg zur Arbeit und nach Hause gezählt. Für die gesammelten Minuten spendet die Union- Bank einen Gegenwert von 0,05 Euro je Minute. Die Gesamtsumme wird den Klinik Clowns der Diako in Flensburg zu Gute kommen. Damit die gemeinschaftliche Aktion unabhängig von den Tücken des norddeutschen Wetters durchgeführt werden kann, wurden alle Mitarbeiter mit neuen Allwetterjacken ausgerüstet. Das Team der Union Bank mit ihren neuen Allwetterjacken. Aktion zu Gunsten der „Klinik-Clowns“ Für die „bewegten“ Tage, ob zu Fuß oder Fahrrad, ist die allgemeine Kleiderordnung der Bank zudem aufgelockert. Die bereits zusammengetragenen Minuten können an allen drei Standorten der privaten Regionalbank in den aufgestellten Spendengefäßen verfolgt werden. An der Bewegungsaktion Fotos: Union Bank / Geißler dürfen sich auch Kunden der Bank beteiligen. Hier gilt als Messgröße ebenfalls der unmotorisierte Weg zur Union-Bank. „Unsere Kunden bewegen sich zu uns, wir spenden den entsprechenden Betrag für sie“ erläutert die Marketingleiterin Ramona-Christina Schwarz. Damit unterstreicht das Traditionshaus sein Grundprinzip einer fairen Geschäftsbeziehung.

Seite 3 Schleswig - 7. Juni 2017 - Seite 3 Fortsetzung von Seite 1 Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht „Der naturnahe Garten“, mit einer Vielzahl an Anregungen für eine idyllische Gartengestaltung, die gleichzeitig Tieren ein Zuhause bieten kann. In diesem Sinne bietet Kräuter- und Stauden-Gärtnerei neben einer großen Anzahl von Küchen- und Teekräutern auch Heilkräuter und Wildpflanzen sowie Duftpflanzen und bodendeckende Kräuter an. Besondere Pflanzen und Infostände Ein tierisch beliebtes Fest Jazz mit Gesang und Gitarre Schleswig (mm) – Musikclubs gibt es in Schleswig nur wenige – hier hat das Tilo inzwischen eine Sonderstellung gewonnen. So findet einmal im Monat (2. Sonntag) ein Frühstück mit Musik statt. So auch am 11. Juni : Ab 10 Uhr können die Besucher das gute Frühstücksbüffet genießen und danach singt Marion Rossen, begleitet von dem Gitarristen Iver Kersten Jazz und dem Jazz verwandte Titel. Marion verfügt über eine ausdrucksstarke Sopranstimme, mit der sie zu überzeugen weiß. Eine langjährige Bühnenerfahrung in unterschiedlichen musikalischen Formationen haben sie zu einer routinierten Solistin werden lassen. Die Gitarre von Iver Kersten unterstützt sie sensibel und gekonnt. Iver hat seinerzeit den ersten Jazzclub in Schleswig gegründet und war Gitarrenlehrer von Jürgen Drews. Später spielte er in kleinen und großen Jazzformationen in Berlin. Diesmal wird das Duo zusätzlich begleitet von Dr. Rainer Schmidt, alias „Dr. Sax“, der seit vielen Jahren in der Swing Company Kiel spielt. Einlass ab 9.45 Uhr. Rechtzeitiges Erscheinen sichert Sitzplätze. Einzelne Ausstellungsstücke stark reduziert! Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9-18 Uhr, Sa. 10-13 Uhr MÖBELLAGER KOCH Großsolt/Bistoftholz, Loitstr. 3 (zw. Satrup u. Bistoft), Tel. 04633/466 www.moebellager-koch.de Das Team vom Schleswiger Tierheim und ihre Vierbeiner freuen sich auf zahlreiche Besucher zum diesjährigen Sommerfest. Foto: Weide Seit über 10 Jahren vermehrt und kultiviert Ulla Hasbach mit Leidenschaft Pflanzen: „Unser Sortiment ist über die Jahre gewachsen und besteht aus über 700 unterschiedlichen Kräutern und Zierpflanzen – alle aus eigener Anzucht nach Bioland Richtlinien.“ An weiteren Info-Ständen präsentieren sich unter anderem die Schleswiger Jugend für Tier-, Natur- und Umweltschutz, der BUND zum Thema „Wildnis im Garten“, Bunde Wischen e.G. erklärt den Einklang zwischen Landschaft, Natur und Menschen. Ralf Bruhn hat als Bienen-, Wespen- und Hornissenberater viel Interessantes zu berichten, insbesondere wie man sich bei derartigen „Untermietern“ verhalten sollte. Jede Menge „Hunde-Spaß“ Mit von der Partie sind auch die Malteser Besuchshundestaffel aus Flensburg, CIT Tiernahrung zeigt was Tiere benötigen und erfreut, bei Matrose Luna ist der Name Programm, denn hier gibt es Maritimes für den Hund, Schönes aus Stoff für Mensch und Tier gibt es von JU-Welt und Filou präsentiert Schönes und Dekoratives für Drinnen und Draußen. Viel zu sehen und jede Menge „Hunde-Spaß“ gibt es bei den Vorstellungen der Hundeschule FördeDogs, die zum einen die Vierbeiner aus dem Tierheim in einer Vorführung vorstellen und zum anderen bei einem Hunde-Spaßrennen, an dem alle Hundehalter mit ihren Lieblingen teilnehmen können. Ein Tag für die ganze Familie Es startet also ein interessanter und unterhaltsamer Tag für die ganze Familie inklusive Vierbeiner. Für die kleinsten gibt es Spielstationen und für den Hunger zwischendurch ist mit herzhaften Schlemmereien gesorgt. Attraktive Preise gibt es zudem bei einer Tombola zu gewonnen. Und da sich im Tierheim natürlich alles um die Tiere dreht, haben die Besucher auch die Möglichkeit, sich das Katzen- beziehungsweise Hundehaus anzuschauen oder die anderen Bewohner des Tierheims, wie etwa Gänse, Enten, Schildkröten und vieles mehr. „Naturnahe Gärten stellen einen wichtigen Lebensraum für viele Tiere dar, denn sie bieten ihnen Schutz und vor allem ausreichend Nahrung“, macht Yvonne deutlich. „Außerdem hat man die spannende Möglichkeit die Tiere in ihrem natürlichen Umfeld zu beobachten.“ Einen Großteil des Gartens am Tierheim hat sich zu einem Eldorado für Insekten, Amphibien und Kleintiere umfunktioniert und kann so anschaulich zeigen, welche Möglichkeiten ohne viel Aufwand ausführbar sind, wie beispielsweise ein Insektenhotel oder die Kräuterspirale, die eine hervorragend Nahrungsquelle für Bienen ist.

MoinMoin