Aufrufe
vor 1 Jahr

MoinMoin Schleswig 17 2020

  • Text
  • Schleswig
  • April
  • Kaufe
  • Unternehmen
  • Weiterhin
  • Zeit
  • Sucht
  • Flensburg
  • Liebe
  • Stadt
  • Moinmoin
  • Www.moinmoin.de

SEITE 2

SEITE 2 Schleswig/Angeln - 22. April 2020 - Seite 2 Kreis weiter für alle Bürgerfragen da Schleswig (mm) – Die Beschränkungen des öffentlichen Lebens zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden ab dem 20. April schrittweise gelockert. Die Kreisverwaltung Schleswig- Flensburg bleibt zwar auch weiterhin mit allen Dienststellen für den Publikumsverkehr geschlossen, lediglich für die Zulassungsstellen in Flensburg und Schleswig besteht eine Ausnahmeregelung. Die Zulassungsstelle in Schleswig bietet ihre Leistungen in der Zeit von 07:30 Uhr – 12 Uhr jeweils nach Terminabsprache an. „Die Kreisverwaltung ist gleichwohl aber trotz der Corona-Krise weiterhin für alle Bürgerinnen und Bürger erreichbar – derzeit zwar nicht persönlich, aber natürlich ist die Kreisverwaltung auch in der jetzigen Zeit weiterhin via E-Mail, Telefon, Facebook oder Post direkt ansprech- oder erreichbar. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung stehen Ihnen weiterhin für Ihre Fragen zu sämtlichen Dienstleistungen der Kreisverwaltung hilfreich zur Seite. Nutzen Sie gerne diese Wege“, betont Landrat Dr. Wolfgang Buschmann. „Wir arbeiten mit Hochdruck daran, Ihnen wieder unser volles Leistungsspektrum unter Einhaltung der notwendigen Hygieneregeln anzubieten. Eine Sache sollten Sie unbedingt bedenken: Nehmen Sie Rücksicht und tragen Sie in der Öffentlichkeit Maske. Das kann ich nur dringend empfehlen. Bleiben Sie gesund!“, appelliert der Landrat. Alle Ansprechpersonen der einzelnen Aufgabenbereiche finden Sie auf der Kreis-Homepage unter www. schleswig-flensburg.de/Coronavirus. Die Onlinedienste des Kreises sind unter www. schleswig-flensburg.de/Onlinedienste erreichbar. Das Bürgertelefon des Kreises ist für allgemeine Fragen zum Corona-Virus montags bis freitags von 8.30 bis 17 Uhr und am Wochenende von 12 bis 17 Uhr unter der Nummer 04621 87-789 erreichbar. HGV-Spendenaktion für kleine Unternehmen Fortsetzung von Seite 1 Unter dem Motto „Angeliter halten zusammen“ werden T-Shirts und ökologische Einkaufsbeutel (wiederverwendbare Obst-, Gemüseund Brötchenbeutel) zum Kauf angeboten. „Mit dem Reinerlös sowie mit zusätzlichen Geld-Spenden wer- den Firmen, denen es wegen der Corona-Krise finanziell ganz schlecht geht finanziell unterstützt. Spenden können alle Firmen und Privatpersonen“, so Kron. Ein großes Dankeschön richtet der HGV-Vorsitzende an die Dienstleistungsgesellschaft (DG) Kappeln, vertreten durch Geschäftsführer Jürgen Schiewer, der diese Aktion fördert. „Die Aufdrucke der T-Shirts und Taschen werden von der Abteilungsleiterin Yvonne Kratz teilwei- se in Heimarbeit hergestellt“, betont Artur Kron. Ein weiterer Dank geht an die Wittkiel Gruppe in Stoltebüll, die die Aufdrucke entwor- fen hat. Zum Start der Aktion wurden dem Geltinger Bürgermeister Boris Kratz symbolisch ein T-Shirt und ein Einkaufsbeutel überreicht. „Im ersten Schub wurden 50 T- Shirts und 70 Beutel hergestellt. Gerne produzieren wir jede Woche neu“, sagt der HGV- Vorsitzende. Verkaufsstellen sind die Landschlachterei Bruhn in Gelting, Christophersen Getränke in Niesgrau, EDEKA Borowski in Steinbergkirche, Fernseh Koch und EDEKA Boehme in Sterup. Spendenkonto: HGV Geltinger Bucht, VR Bank Schleswig-Mittelholstein eG, IBAN:DE47 2169 0020 0008 8772 20. Verwendungszweck: Spende Angeliter Vielfalt. (ksi) Alle Corona News auf einen Blick Kropp (mm) – Gemeinsam mit dem Start Up Unternehmen Digital & Co aus Kiel und Schleswig hat die Gemeinde Kropp die neue Website www.kropp-stapelholm. absolutlokal.de erstellt. Hier kann alles zum Thema Corona-Pandemie nachgelesen werden. Die neuesten Informationen der Landesregierung, des Kreises Schleswig-Flensburg und der kommunalen Ebene sind übersichtlich unter Aktuelles dargestellt. Darüber hinaus finden Unternehmen unter diesem Menüpunkt relevante Informationen und Ansprechpartner. Anbieter von Nachbarschaftshilfe, Unternehmen und auch Hilfs- und Beratungsstellen werden übersichtlich und aktuell auf der Seite vorgestellt. „Wir hoffen unseren Bürgerinnen und Bürger auf diesem Weg eine schnelle, übersichtliche und umfassende Informationsquelle zu bieten“, sagt Bürgermeister Stefan Ploog. Unternehmen, Privatpersonen und auch Vereine können unkompliziert ihre Hilfe und Angebote kostenlos auf diese Seite einstellen und anbieten. Einfach anmelden und das Angebot hinzufügen. Ansprechpartner für die Website ist das Kropper Regionalmarketing, das per E-Mail unter m.hinrichsen@ amt-ks.de oder per Telefon unter der Nummer 04624 7270 zu erreichen ist. Impressum Herausgeber/Verlagshaus: Kopp & Thomas Verlag GmbH Am Friedenshügel 2, 24941 Flensburg Postfach 22 65, 24912 Flensburg Telefon: 0461 588-0, Telefax: 0461 588-58 E-Mail: ktv-verlag@moinmoin.de www.moinmoin.de Private Kleinanzeigen-Annahme: 0461 588-8 Verteilung: Telefon: 0461 588-0 Telefax: 0461 588-9400 Lokal-Redaktion: Flensburg: Alice Krumrey (verantw.) Telefon: 0461 588-300 E-Mail: krumrey@moinmoin.de Michael Philippsen (verantw.) Telefon: 0461 588-301 E-Mail: philippsen@moinmoin.de Sonderthemen/-produkte: Nicola Jahn (verantw.) Telefon: 0461 588-303 E-Mail: jahn@moinmoin.de Telefax: 0461 588-333, E-Mail: redaktion@moinmoin.de Schleswig/Angeln: Alice Krumrey (verantw.) Telefon: 04621 9641-18 Telefax: 04621 9641-17, E-Mail: sl-redaktion@moinmoin.de Südtondern: Stefan Jonas (verantw.) Telefon: 04841 8356-77 E-Mail: jonas@moinmoin.de Vertrieb: Annette Düring Telefon: 0461 588-400 vertrieb@moinmoin.de Geschäftsführung: Mathias Kordts (v.i.S.d.P.) Druckauflage Flensburg................ 78.800 Expl. Südtondern .............. 16.200 Expl. Schleswig/Angeln......37.600 Expl. Gesamt .................. 132.600 Expl. Nachdruck oder Vervielfältigungen nur mit Genehmigung des Verlages. Anzeigenentwürfe des Verlages sind urheberrechtlich geschützt. Keine Gewährleistung für die Richtigkeit telefonisch und digital übermittelter Anzeigen, Änderungen oder Druckfehler. Anzeigeninhalte in der Verantwortung der Auftraggeber. Keine Gewähr für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos. Die Verteilung erfolgt kostenlos an alle erreichbaren Haushalte im Verbreitungsgebiet. Ein Anspruch auf Belieferung besteht nicht. Anzeigen-Preisliste Nr. 43 vom 1.1.2020. Handelsregister Flensburg HRB 703.

Erste Schritte zurück zur Normalität Schleswig (si) – Seit klar ist, dass wir vermutlich noch lange darauf angewiesen sein werden, uns vor dem neuartigen Coronavirus zu schützen, werden jetzt überall fleißig Tücher genäht, mit denen man Mund und Nase abdecken kann. Zwar können solche Selfmade-Gesichtsmasken nicht mit dem professionellen Mundschutz mithalten, sie sind aber in jedem Fall besser als nichts. Wer in der Öffentlichkeit Mund und Nase abdeckt, trägt dazu bei, Tröpfcheninfektionen deutlich einzudämmen – und das nicht nur in Zeiten von Corona: Eine banale Erkältung oder ein Magen-Darm-Infekt sind schließlich auch kein Vergnügen. Wichtig zu wissen ist allerdings: Mit einer Mund- Nasen-Maske schützt man weniger sich selbst, sondern eher seine Mitmenschen, insbesondere die sogenannten Risikogruppen. Das wird jetzt umso wichtiger, je mehr die bisherigen Einschränkungen gelockert werden und sich die Menschen wieder näherkommen. Wie Eric Gehrke von der Pressestelle der Stadtverwaltung erklärt, dürfen Geschäfte mit bis zu 800 Quadratmetern Verkaufsfläche seit Montag unter Auflagen öffnen. Unter anderem wurde die Kundenzahl auf eine Person je 10 qm begrenzt. Auch größere Läden können öffnen, sofern sie ihre Verkaufsfläche Klaus Peter Jeß und Christina Wilhelmsen haben für ihre Kunden ein Behälter mit Händedesinfektionsmittel bereitgestellt. „Um überhaupt zu öffnen habe ich das Geschäft auf 800 Quadratmeter reduzieren müssen“, so Klaus Peter Jeß. Das Geschäft ist über den Stadtweg und Schwarzer Weg zu erreichen. Kristof Ewert und Jannika Nielsen halten den Daum hoch, und konnten am Montag schon viele Fotowünsche erfüllen. „Es ist eine große Freude zu sehen das wieder viele Bürger in den Stadtweg kommen und das viele Geschäfte nach hygienischen Vorschriften wieder geöffnet haben. Ein großes Lob auch an die Aktion Schleswig hilft – sie kam sehr gut an“, sagt IGL Vorsitzender Christian Liesegang. reduzieren und das Warenangebot einschränken. Die Restaurants bleiben geschlossen, wobei der Außer-Haus-Verkauf nun auch ohne Vorbestellung erlaubt ist. Das Warten in den Räumlichkeiten der Gastronomie und der Verzehr im Umkreis von 100 Metern um den Betrieb bleiben untersagt. Das Ordnungsamt wird wie zuvor 2er-Teams in der Stadt unterwegs sein, um die Einhaltung der jetzt geltenden Vorschriften zu kontrollieren. Den Mitgliedern der Interessengemeinschaft Ladenstraße (IGL) hat Stadtmanager Helge Schütze ans Herz gelegt, Gesichtsmasken als „Give-Away“ parat zu halten, damit sich der Kunde im Laden schützen kann. „Am besten wäre es natürlich, wenn man immer seine eigene Maske dabei hat – daran sollten wir uns alle gewöhnen“, sagt Schütze. Wer jedoch gerade keine zur Hand hat, wird in den meisten Läden ein Exemplar bekommen können. Wer in der sichtsmasken Am Freitag überreichte Miriam Tams (Mitte) an Heimleiterin Sabrina Schröder (l.) und Pflegedienstleiter Tim Schröder neue Gesichtsmasken für ihre Heimbewohner. Buchhändler Wolfgang Schröder freut sich, dass es endlich wieder Leben in der Ladenstraße ist. Miriam Tams beim Nähen neuer Ge- Schleswiger Innenstadt nach einer Quelle für selbstgenähten Mund- und Nasenschutz ist, wird bei KIBIS am Lollfuß fündig. Dort haben sich auf einen Aufruf hin etwa knapp ein Dutzend Freiwillige gemeldet, bei denen nun ebenfalls die Maschinen rattern. „Große Mengen haben wir noch nicht vorrätig, wer aber aus der Nachbarschaft dringenden Bedarf hat, darf sich gerne unter Telefon 04621/27748 melden“, bittet Ulrich Krusekopf darum, nicht einfach vorbei zu kommen, sondern sich vorher mit ihm abzustimmen. Das gilt übrigens auch für Materialspenden: kochfeste Stoffe aus Baumwolle, Gummilitze und Pfeifenreiniger für die Nasenbügel sind immer knapp und werden deshalb gerne entgegengenommen. Miriam Tams aus Fahrdorf näht schon länger Kinderkleidung und zusätzlich nun auch Gesichtsmasken. Gegen eine kleine Materialspende stattete sie die Senioren- und Pflegeheime in Fahrdorf und Borgwedel mit 200 Masken aus und auch die Dannewerk-Gesamtschule in Schleswig kann sich demnächst auf eine Lieferung freuen. Seit sie ihre Arbeiten in den sozialen Medien zeigt, landen bei ihr nun auch vermehrt private Anfragen. „Darüber freue ich mich sehr. Für 6 Euro pro Stück lege ich los. Das Geld investiere ich in neuen Stoff und andere Materialien zum Fotos: Labrenz Nähen der Masken“, sagt Miriam Tams. Zu finden ist sie über Facebook unter LuLeMi- Kindermützen&Co. Für alle, die selber nähen wollen, hat der Kreis Schleswig-Flensburg auf seiner Homepage eine einfache Näh- und Pflegeanleitung zur Verfügung gestellt. Zu finden ist sie unter der Kurz-URL https://kurzelinks.de/qs3o. SEITE 3 Schleswig/Angeln - 22. April 2020 - Seite 3 Bürgertelefon der Stadt Schleswig (mm) – Die Stadt Schleswig stellte nach Evaluierung der Anruferzahlen der vergangenen Wochen fest, dass derzeit die Hilfe der Stadt und der kooperierenden Ehrenamtlichen im Lebensmittel-Lieferdienst der städtischen Einzelhändler weiterhin zwingend notwendig sein wird. Jedoch ist es mittlerweile ausreichend, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – sowohl aus der Kernverwaltung des Fachdienstes Ordnung und Bürgerangelegenheiten oder auch des Bauamtes als auch aus unterschiedlichen Destinationen wie beispielsweise Kindertagestätten, Stadtmuseum, Stadtbücherei, Jugendaufbauwerk und/ oder Volkshochschule – im Rathaus am Bürgertelefon der Stadt ab jetzt ausschließlich vormittags Gespräche von besorgten und Hilfe suchenden Bürgerinnen und Bürgern entgegenzunehmen sowie zu bearbeiten haben. Telefonisch weiterhin unter 04621 814-333 von montags bis freitags zwischen 9 und 12 Uhr bleibt das Bürgertelefon besetzt. Hintergrund ist die inzwischen viel geringere Anzahl von Anrufen. Denn: aus den Erstkontakten entsteht zumeist eine sich wiederholende Belieferung der Kunden, die entweder zur Risikogruppe gehören oder zu Personen, die sich in Quarantäne befinden. Bücherei zunächst noch geschlossen Schleswig (mm) – Obwohl Bibliotheken unter bestimmten Voraussetzungen bereits ab Montag, 20. April, wieder geöffnet werden können, bleibt die Stadtbücherei Schleswig wegen des Austauschs einiger Fenster zunächst noch geschlossen. Allerdings gilt weiterhin, dass die Leihfristen für alle ausgeliehenen Medien automatisch bis zum 18. Mai verlängert worden sind. Die Stadtbücherei Schleswig ist telefonisch montags, dienstags, donnerstags und freitags von 10 bis 12 und 14 bis 16 Uhr respektive per mail unter stadtbuecherei@ schleswig.de zu erreichen. Die Onleihe zwischen den Meeren kann bis Sonntag, 31. Mai – auch für Bibliotheksneukunden – kostenlos genutzt werden. Auf der Homepage der Stadtbücherei gibt es Beschäftigungstipps während der Corona-Zeit, beispielsweise: „Wer liest, punktet“ für Kinder, die schon selbst lesen oder ihr Lieblings-Leseerlebnis schreiben – oder für jüngere Kinder, die Malvorlagen für vorgelesene Bilderbücher finden. Aus allen Buchtipps und Bildern wird eine Ausstellung entstehen, die bei Wiedereröffnung der Stadtbücherei zu sehen sein wird. Umzug? Kleintransporte? Leih-Anhänger ab 5,- € Nordoel-Tankstelle SL, Schubystr.

MoinMoin