Aufrufe
vor 2 Jahren

MoinMoin Schleswig 13 2020

  • Text
  • Schleswig
  • Flensburg
  • Sucht
  • Kropp
  • Telefon
  • Zeit
  • Husum
  • Kaufe
  • Frei
  • Gelting
  • Moinmoin
  • Www.moinmoin.de

SEITE 2

SEITE 2 Schleswig/Angeln - 25. März 2020 - Seite 2 Hilfe während der Corona-Krise in Kropp Kropp (mm) – In Kropp und dem Kropper Umland können Bürgerinnen und Bürger, die unter Quarantäne stehen oder zur Risikogruppe gehören und nicht mehr selber einkaufen möchten, auf viele freiwillige Helfer zurückgreifen. Eine genaue Auflistung mit Namen und Telefonnummer wird auf der Seite www.kropp.de unter Nachbarschaftshilfe zur Verfügung gestellt. Zusätzlich hat die Gemeinde Kropp zusammen mit dem Einzelhandel einen Lieferservice organisiert. Die Bestellungen können per E-Mail an t.petersen@ amt-ks.de oder telefonisch unter Telefon 04624 457007 aufgegeben werden. Neben den benötigten Artikeln bitte auch die Telefonnummer und Adresse angeben. Die Bestellungen fürs Wochenende müssen spätestens donnerstags (15 Uhr) eingehen, damit diese am Freitag ausgeliefert werden können. „Durch diesen Lieferservice können wir die betroffenen Kropper sehr gut unterstützen, Kontakte weiter minimieren und so einen Beitrag zur Eingrenzung des Corana-Virus leisten“, erklärt Bürgermeister Stefan Ploog. Außerdem bedankt er sich bei den vielen freiwilligen Helfern, die die Betroffenen so tatkräftig unterstützen. Kontaktdaten von weiteren freiwilligen Nachbarschaftshelfern und zusätzlichen Lieferdiensten sind auf der Website der Gemeinde Kropp unter www.kropp.de zu finden. Ein großes Fortsetzung von Seite 1 ... an die Mitarbeiter*innen • im Gesundheitssystem für ihren unermüdlichen Einsatz, • in den Apotheken und dem Einzelhandel, die die Versorgung aufrechterhalten, • sowie im Logistik-Sektor, die für den Warennachschub sorgen, • der Polizei und Feuerwehr für ihren Schutz • und natürlich an unsere Zusteller, die Sie mit unserer Wochenzeitung beliefern. Gemeinsam Foto: Ploog Dankeschön … sind wir stark! Nachbarschaftshilfe organisiert Der MTV Gelting 08 organisiert Nachbarschaftshilfe für Ältere und Kranke. Von links: Tanja Werner, Anna Lena Sörensen, Boris Kratz, Laura Hinterkopf, Hanno Reese und Marco Witt. Vor allem für sie ist das Coronavirus eine große Gefahr und Zuhause bleiben derzeit die beste Prophylaxe. Um genau diese Personengruppe geht es bei der Solidaritätsmaßnahme des MTV Gelting 08. „Das Zuhause bleiben bedeutet, dass diese Menschen nicht selbst zum Einkaufen gehen können oder sich Rezepte vom Arzt und Medikamente aus der Apotheke holen können“, sagt Boris Kratz, Sportlicher Leiter des MTV Gelting und Bürgermeister der Gemeinde. Deshalb hat der MTV Gelting 08 eine Nachbarschaftshilfe ins Leben gerufen, um schnell und unkompliziert denjenigen zu helfen, die zuhause am sichersten aufgehoben sind. Organisatoren dieser Aktion sind der Vorstand, der Jugendausschuss und weitere Mitglieder des Vereins. „Es werden einfache Aufgaben wie beispielsweise Einkäufe, Apotheken- oder wichtige Botengänge übernommen – und das selbstverständlich völlig kostenlos.“, so Kratz. Alles werde bis an die Haustür gebracht und dort natürlich kontaktlos übergeben. Wichtig sei dabei, dass alle auf ihre Gesundheit achten und das Infektionsrisiko minimieren. „Wir freuen uns sehr über die Spende der 100 Schutzmasken von der Familie Gandyra aus Gelting-Mole. Damit und mit Handschuhen, werden unsere bis jetzt schon über 30 freiwilligen Helfer/innen ausgestattet, um sich und andere zu schützen“, sagt Boris Kratz. Für den Bezahlvorgang der Einkäufe gibt Foto: Kasischke es mehrere Möglichkeiten, die individuell abgestimmt werden. Am vergangen Wochenende haben 12 Mitglieder mit der Verteilung der Info-Flyer begonnen und Plakate aufgehängt, mit denen um Unterstützung aus der Bevölkerung gebeten wird. Hier heißt es: „Wohl wissend, dass wir zurzeit alle versuchen müssen, uns auf diese Situation einzustellen, bitten wir darum, dass wir gemeinsam auch die Menschen unterstützen, die auf Hilfe angewiesen sind. Im Sinne einer Nachbarschaftshilfe würden wir uns freuen, wenn wir hier gemeinsam tätig werden würden.“ Wenn möglich, möchten die Organisatoren diesen Service auch in den umliegenden Ortsteilen anbieten. Zur Kontaktaufnahme wenden sich Hilfesuchende oder Helfer/ innen, bitte an Ansprechpartner und Koordinator Boris Kratz. Telefon / Whats- App: 0152 28913605. E-Mail- Konto: boriskratz@web.de. Gutsarchiv Gelting jetzt im Landesarchiv Schleswig (ife) – Am 10. März 2020 wurde die Übernahme von rund 40 laufenden Metern Archivalien des Gutes Geltung durch das Landesarchiv Schleswig- Holstein vertraglich vereinbart. Baron Victor von Hobe-Gelting als Vertreter der Eigentümerfamilie und Prof. Dr. Dr. Rainer Hering, Leiter des Landesarchivs, unterzeichneten im Landesarchiv den Vertrag. „Ich freue mich, dass dieser auch landeshistorisch wichtige Bestand nach positiven Verhandlungen fortan als Depositum im Landesarchiv verwahrt wird“, erklärte Prof. Hering. Die Archivalien betreffen Bei der Vertragsunterzeichnung: Baron Victor von Hobe-Gelting (l.) und Prof. Dr. Dr. Rainer Hering Foto: Landesarchiv das im östlichen Angeln gelegene adlige Gut Geltung und seine Eigentümer. Die Schriftstücke entstammen vorwiegend dem 18. und 19. Jahrhundert, womit auch die Zeit der `Baronie Geltingen´ erfasst ist. Deren erster Herrscher Seneca Reichsfreiherr von Gelting (1715 – 1786) war im nordfriesischen Langenhorn als Süncke Ingwersen geboren worden und hatte in der niederländischen Ostindienkompagnie Karriere gemacht. Der dänische König Friedrich V. wollte ihn für seine Dienste gewinnen, machte ihn zum Baron und verkaufte ihm günstig das Gut Gelting. „Frau & Beruf“ berät am Telefon Schleswig/Kappeln (mm) – Das Corona Virus bringt vieles aus den Fugen. Die Einschränkungen des Alltags spüren jetzt alle. Für Familien mit Kindern ist es eine besondere Herausforderung. Verunsicherung gibt es auch in Bezug auf den Arbeitsplatz. Vielleicht kann man die Zeit aber auch nutzen, grundsätzlich über die eigene berufliche Situation nachzudenken und zu dem Schluss zu kommen etwas ändern zu wollen. Die Mitarbeiterinnen von der Beratungsstelle FRAU & BERUF werden bis auf Weiteres erreichbar sein – allerdings mit der Einschränkung, dass sie „nur“ telefonisch beraten. Sie bieten tägliche telefonische Sprechzeiten zu den üblichen Bürozeiten: Montag bis Donnerstag in der Zeit 9 Uhr bis 16 Uhr und Freitag von 9 Uhr bis 13 Uhr. Damit die Mitarbeiterinnen sich ausreichend Zeit nehmen können, werden die Interessierten gebeten, auch für die Telefonberatung einen Termin zu vereinbaren. FRAU & BERUF Flensburg: 0461 296 26 oder E-Mail: frau-beruf-fl@posteo.de Kleiderkammer geschlossen Kropp (mm) – Die DRK Kropp Kleiderkammer bleibt vorsorglich aufgrund der schnellen Ausbreitung des Coronavirus ab sofort bis Ende April 2020 geschlossen. In dieser Zeit werden auch keine Kleiderspenden entgegengenommen. Es wird darauf hingewiesen, dass auch vom Abstellen von Kleidersäcken vor den Räumen der Kleiderkammer abzusehen ist. Impressum Herausgeber/Verlagshaus: Kopp & Thomas Verlag GmbH Am Friedenshügel 2, 24941 Flensburg Postfach 22 65, 24912 Flensburg Telefon: 0461 588-0, Telefax: 0461 588-58 E-Mail: ktv-verlag@moinmoin.de www.moinmoin.de Private Kleinanzeigen-Annahme: 0461 588-8 Verteilung: Telefon: 0461 588-0 Telefax: 0461 588-9400 Lokal-Redaktion: Flensburg: Alice Krumrey (verantw.) Telefon: 0461 588-300 E-Mail: krumrey@moinmoin.de Michael Philippsen (verantw.) Telefon: 0461 588-301 E-Mail: philippsen@moinmoin.de Sonderthemen/-produkte: Nicola Jahn (verantw.) Telefon: 0461 588-303 E-Mail: jahn@moinmoin.de Telefax: 0461 588-333, E-Mail: redaktion@moinmoin.de Schleswig/Angeln: Alice Krumrey (verantw.) Telefon: 04621 9641-18 Telefax: 04621 9641-17, E-Mail: sl-redaktion@moinmoin.de Südtondern: Stefan Jonas (verantw.) Telefon: 04841 8356-77 E-Mail: jonas@moinmoin.de Vertrieb: Annette Düring Telefon: 0461 588-400 vertrieb@moinmoin.de Geschäftsführung: Mathias Kordts (v.i.S.d.P.) Druckauflage Flensburg................ 78.800 Expl. Südtondern .............. 16.200 Expl. Schleswig/Angeln......37.600 Expl. Gesamt .................. 132.600 Expl. Nachdruck oder Vervielfältigungen nur mit Genehmigung des Verlages. Anzeigenentwürfe des Verlages sind urheberrechtlich geschützt. Keine Gewährleistung für die Richtigkeit telefonisch und digital übermittelter Anzeigen, Änderungen oder Druckfehler. Anzeigeninhalte in der Verantwortung der Auftraggeber. Keine Gewähr für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos. Die Verteilung erfolgt kostenlos an alle erreichbaren Haushalte im Verbreitungsgebiet. Ein Anspruch auf Belieferung besteht nicht. Anzeigen-Preisliste Nr. 43 vom 1.1.2020. Handelsregister Flensburg HRB 703.

Alternativen statt Schleifischtage Das Team für die „Schleifischtage“ und den verkaufsoffenen Sonntag (v.l.): Jörg Nadler, Volker Schöneshöfer, Uwe Lüth, Helge Schütze und Sandra Martensen Fortsetzung von Seite 1 „Schade, dass das alles nicht klappt“, äußert sich Stadtmanager Helge Schütze bedauernd in Bezug auf den nicht zustande kommenden verkaufsoffenen Sonntag im Verbund mit den „Schleifischtagen“. Sogar ein Plakat war für die „Schleifischtage“ entworfen worden. Ursprünglich sollten sie vom 27. bis 29. März stattfinden – im letzten Jahr hat die Veranstaltung viele Schleswiger angezogen. Gastwirt Uwe Lüth hat im Vorwege rund 2500 Heringe vom Holmer Fischer Jörg Nadler bezogen, und diese sind bereits „geräuchert, in Sauer eingelegt und gebraten.“ „Da wir diese Fische nun nicht einfach entsorgen wollen, möchten wir sie zum Verkauf anbieten“, sagt Helge Schütze. Unter der Telefonnummer 04621 9060 kann man die zubereiteten, zum Teil eingefrorenen Heringe im Hotel Hohenzollern bestellen und abholen. Uwe Foto: Feldmann Lüth überlegt auch, die Fische auf dem Wochenmarkt anzubieten, „das Equipment dafür habe ich“. Der Fischer Jörg Nadler hat sich bekanntlich ein zweites Standbein erarbeitet, indem er, etwa auf Veranstaltungen von Museen, historische Fischereigeräte zeigt und erklärt. „Die Geschichte der Fischerei ist unglaublich spannend. Seit der Steinzeit hat sich gar nicht so viel geändert.“ Dementsprechend hätte Nadler sich am verkaufsoffenen Sonntag im Barockkostüm auf dem Capitolplatz präsentiert, ein historischer Fischerkahn wäre dort aufgebaut worden. Helge Schütze hatte zudem den Shanty-Chor Schleswig e.V. mit ins Boot geholt. Der 2. Vorsitzende Volker Schöneshöfer bedauert ebenfalls, dass die Veranstaltung nicht zustande kommt. Der Shanty-Chor Schleswig ist ein Mitmachchor, der seine Zuhörer zum Mitsingen und Schunkeln animiert. Dies ist in Zeiten von Corona nun nicht angesagt. Zu guter Letzt wäre auch die Kinderbetreuung wieder organisiert worden. Sandra Martensen vom Jugendzentrum hatte vor einigen Jahren die Idee, am verkaufsoffenen Sonntag eine Kinderbetreuung anzubieten, seither wurde dieses Angebot gut angenommen. „Wir können nur hoffen, dass der verkaufsoffene Sonntag am 10. Mai stattfindet“, so Helge Schütze. Dieser Sonntag sollte unter dem Motto „Mobilität“ stattfinden, zahlreiche Veranstalter haben jedoch schon abgesagt. Der Stadtmanager hat sich zudem Gedanken gemacht, wie die Schleswiger Kaufmannschaft auch in dieser schwierigen Zeit ihre Waren an die hiesige Bevölkerung verkaufen kann. „Whatsapp, Face Time, Skype etc. bieten eine Videochat-Möglichkeit an, über die die Geschäftsleute die Waren dem Kunden im Ladenlokal während eines Gesprächs zeigen können. Die Käufe können fernmündlich abgewickelt werden.“ Aber auch eine Bestellung per Telefon sei selbstverständlich eine einfache Lösung und werde von den Verbrauchern gern angenommen. Schütze bietet den Schleswiger Kaufleuten an, sich über die IGL-Homepage www.einkaufeninschleswig.de zu registrieren. Auch ohne aktuelle Mitgliedschaft in der Interessengemeinschaft Ladenstraße ist dies möglich. Damit die Ware zum Kunden kommt, hat der Stadtmanager Kontakt aufgenommen zu einem regionalen Logistik-Unternehmen, die Stadt Schleswig bietet zudem Unterstützung. „Die Logistikfahrer dürfen auch gesperrte Bereiche wie Fußgängerzonen abfahren, um die Waren abholen zu können“, sagt Schütze. Möglichst am gleichen Tag sollen die Waren angeliefert werden. SEITE 3 Schleswig/Angeln - 25. März 2020 - Seite 3

MoinMoin