Aufrufe
vor 8 Monaten

MoinMoin Schleswig 07 2020

  • Text
  • Flensburg
  • Schleswig
  • Februar
  • Sucht
  • Husum
  • Telefon
  • Zeit
  • Haus
  • Kaufe
  • Arbeit
  • Moinmoin
  • Www.moinmoin.de

-Anzeige -

-Anzeige - ArKoVerPartner Baugeschäft Knut Henningsen Bagger- &Erdarbeiten Arne Waschnick ArKoVer -Individuelle Häuser in Massivbauweise Jagel (si) –Seit mehr als 20 Jahren kann sich das Architektur-, Konstruktions- und Vertriebsunternehmen ArKoVer auf die reibungslose und termingerechte Zusammenarbeit mit einem festen Stamm an bewährten Subunternehmern verlassen. „Und das ist auch gut so, denn wenn man einem Bauherren das Versprechen gegeben hat, das mit ihm geplante Bauvorhaben zu einem bestimmten Zeitpunkt fertigzustellen, dann muss von Anfang bis Ende alles nahtlos Hand in Hand gehen“, sagt Thomas Detlefsen, der das 1999 gegründete Unternehmen 2002 gemeinsam mit Kai Paulsen übernommen hat und mehr als froh darüber ist, schon so lange so zuverlässige Partner an seiner Seite zu haben. „Seit der Firmengründung haben wir in Schleswig-Holstein und im Hamburger Umland an die 400 individuell geplante Wohn- und Geschäftshäuser errichtet. Die Bauherren schätzen vor allem unsere umfassenden Planungs- und Beratungsleistungen“, so beschreiben die Geschäftsführer einen wichtigen Teil ihres Erfolgsrezepts. „Der Kunde erwartet maximale Planungssicherheit beim Bau seines Hauses. Dafür sorgen unsere Architekten und Ingenieure: Sie konzeptionieren den Bau anhand seiner individuellen Vorstellungen und Wünsche und realisieren diese dann mit ihm gemeinsam“, sagt Thomas Detlefsen, dem die persönliche Begleitung der Bauherren vom ersten Spatenstich bis zur Schlüsselübergabe ganz besonders am Herzen liegt. Alle Häuser werden komplett massiv gebaut –von der Sohle bis zum Dach. „Wir übergeben unsere Objekte gerne bezugsfertig“, betont Kai Paulsen. Um Konstanz und Verlässlichkeit zu gewährleisten und gleichbleibend Thomas Detlefsen KaiPaulsen hohe Qualität für ihre „Bauobjekte mit Anspruch“ bieten zu können, arbeitet ArKoVer ausschließlich mit Handwerksbetrieben aus der Region zusammen, und mit renommierten Vertrauen hat letztendlich auch dazu beigetragen, dass das Team von ArkoVer inden letzten Jahren neben individuellen Einfamilienhäusern, Bungalows und Stadtvillen zunehmend auch Mehrfamilienhäuser erfolgreich realisieren konnte. „Dabei haus werden“, wie Thomas Detlefsen mit Blick auf die immer dringender werdenden CO2-Einsparungen und jeden Neubaus betont: „Bereits in der Grundausstattung erfüllt unsere Gebäudehülle die hohen Anforde- 55. Um ein KfW-Haus zu realisieren, muss lediglich die passende Haustechnik gefunden werden“, sagt er. Für erste Informationen über das umfassende Leistungsspektrum des Jageler Unternehmens bietet sich ein Besuch der Internetseite www.arkover-haus.de an. „Und dann kommen wir gerne miteinander ins Gespräch. Wir planen und bauen nach Ihren Wünschen“, laden Thomas Detlefsen und KaiPaulsen herzlich zur Kontaktaufnahme ein. Hausfotos: ArKoVer Portraitfotos: Team AG Farben Bugdoll GmbH Malereibetrieb Inh. Peter Martin Hohner Gerüstbau Fachbetrieb J. Dohlich &Co.KG HEIZTECHNIK GmbH HEIZUNG SANITÄR SOLAR Dachdeckerei GmbH &Co. KG Schlüsselfertiger Individueller Hausbau Rechte aus der Zulassung ruhen derzeit Bundesstraße 43 ·24878 Jagel ·Tel. 04624 /80732 ·www.ArKoVer-Haus.de Fliesen-Fuchs Brodersen Ingenieurbüro GmbH 60 Jahre Baugeschäft Jürgen Mentzer

Erweiterung des Kindergartens Busdorf (nic) – Der Bau-, Wege- und Umweltausschuss berät am Mittwoch, dem 12. Feburar um 20 Uhr im Feuerwehrgerätehaus u.a. über die Regenwasserentwässerung und die Erweiterung des Kindergartens. Zustimmung zu den Wahlen Stolk (nic) – Die Gemeindevertretung berät am Mittwoch, dem 19. Februar um 19:30 Uhr in der Gaststätte „Zum Goldenen Stern“ u.a. über die Zustimmung zur den Wahlen des Gemeindewehrführers sowie des stellvertretenden Gemeindewehrführers der FFW Stolk. Neuer Kurs Schleswig (mm) – Schlank sein – wer möchte das nicht? Bei den meisten Menschen kann Hypnose sehr gut beim Abnehmen helfen, denn mit der Kraft des Unterbewusstseins können nachhaltige Veränderungen des Essverhaltens erreicht werden; kann der Drang zu naschen abgelegt werden. Dieser Hypnosekurs gibt dem Unterbewusstsein den Auftrag, das Wunschgewicht zu erreichen und hierzu einen Abnehmprozess zu starten. Jeweils Sonntag, 23. Februar und 1. März, 16 bis 17:30 Uhr; Kosten: 80 Euro, 2 Termine in der Ev. Familienbildungsstätte Schleswig, Königstraße 2. Anmeldungen unter 04621- 98410 oder per Mail: info@ fbs-schleswig.de Mit Pferden kommunizieren – Ein bunter Reittag mit KTV-Bloggerin Katja – Rabenkirchen (ml) – Für Pferdeleute ist das Alltag: Man schnappt sich Halfter und Strick und führt das Pferd hierhin und dorthin. Doch wie fühlt es sich für den Vierbeiner an? Und wie beeinflusse ich mit meiner Körperhaltung das mir nachfolgende Tier? Spannende Fragen, mit denen unsere KTV-Bloggerin Katja Hunold den Kurs eröffnete, den Diana Hanno aus Süderbrarup für sich und ihre Reitstall-Kollegen gewonnen hatte. Sie erinnern sich? Bei der Vorstellung unserer neuen Bloggerin gab es den „Reittag mit Katja“ zu gewinnen. Und so trafen sich nun Diana Hanno und ihre Kollegen im Stall von Nico Callsen in Rabenkirchen mit der Tierärztin, um gemeinsam an und mit den Pferden zu arbeiten. Zunächst ging es für die sympathische Reitergruppe allerdings in einige Trockenübungen, mit denen Katja die Teilnehmer zu deren Erstaunen per Drehung „in die Versammlung“ brachte. Außerdem erfuhren die Reiter, wie sich Übungen wie Travers oder Schulterherein für das Pferd anfühlen. „In den meisten Fällen versuchen die Vierbeiner, ihren Schwerpunkt synchron zu unserem Körper zu verlagern“, erklärte Katja. In der kleinen Bewegungshalle und auf dem Reitplatz ging es anschließend um die richtige Kommunikation mit den Vierbeinern. „Pferde stellen Fragen, und das sollen sie auch“, erklärte die Tierärztin. Und so erfuhren die Teilnehmer, was es mit dem „knabbernden Pferdmaul“ auf sich hat, und wie es zu bewerten ist, wenn das innere Ohr bei der Entspannungsübung „hängt“. Der Bloggerin mit eigenem Reiterhof bei Padburg in Dänemark wurden verschiedene Pferde und Ponys vorgestellt: Große, kleine, alte und junge Pferde waren dabei. Und es war erstaunlich, wie schnell sie alle auf die Körpersprache reagierten. Die Biege- und Entspannungsübungen gelangen bei den meisten im Handumdrehen, und auch das „Einparken“ konnte in kurzer Zeit erarbeitet werden. Sogar ein bisschen „Polka“, die erweiterte Schrittfolge des „Spanischen Schritts“ war in kurzer Zeit in den Anfängen umsetzbar. Am Ende des Tages, der leider völlig verregnet war, hatten Ross und Reiter viel Neues erfahren. „Ich möch- Anschaulicher Unterricht – bei der 14-jährigen Linke und ihrer „Diva“ ging es um den „Spanischen Schritt“. KTV-Bloggerin Katja Hunold (r.) mit Gewinnerin Diana Hanno aus Süderbrarup und ihrer Warmblutstute „Majka“ Fotos: Laß te gerne weitermachen, und kann mir gut vorstellen, dass ich nochmal einen Kurs mit Katja organisiere“, sagte Diana Hanno beim Abschied. Wer jetzt noch Fragen hat oder mehr über diese besondere Art der Pferde-Kommunikation erfahren möchte, dem empfehlen wir Katjas Videos, die 14-tägig neu auf unserer Homepage (www.moinmoin.de/marktplatz/ vlogs/pferdespass-mit-ktv) erscheinen. Dort geht es in vielen verschiedenen Übungen um die harmonische Zusammenarbeit mit diesen wunderschönen Tieren. Und für all die, die schon seit Anfang an fleißig mit dabei sind, geht es im heutigen neuen Video um Grundsätzliches in der Freiarbeit mit Pferden. Fragen wie „Wie bleibt das Pferd bei mir bzw. wie kommt es zu mir?“ werden geklärt. Wir wünschen viel Spaß! AUS DER REGION Schleswig/Angeln - 12. Februar 2020 - Seite 9 Erste Hilfe am Hund Schleswig (mm) – Erste Hilfe am Menschen vermittelt Ausbilderin Angelika Polzien vom DRK-Kreisverband Schleswig-Flensburg seit über 30 Jahren. Künftig kann die Idstedterin auch Hundebesitzern den richtigen Umgang bei Notfällen ihrer Vierbeiner beibringen: Nach einer Fortbildung beim Landesverband des Deutschen Roten Kreuzes gehört sie zu den ersten DRK-Ausbildern für Erste Hilfe am Hund in Schleswig-Holstein. In 24 Unterrichtseinheiten hat sie gelernt, grundlegende Erste- Hilfe-Maßnahmen am Hund abzuleiten und auf konkrete Notfallsituationen anzuwenden. Die Themen seien vielfältig gewesen, sagt sie: neuen Kurs. „Von der Auffindesituation verletzter Hunde über ihre Anatomie, verschiedene Krankheiten und Verletzungen bis hin zum Anlegen von Verbänden.“ Ebenfalls angesprochen worden seien die Hausapotheke, Versicherungen, rechtliche Fragen und worauf man bei längeren Ausflügen mit Hund achten sollte. Die Fortbildung in Lübeck hat Angelika Polzien gemeinsam mit ihrem Hund „Kalle“ gemeistert. „Es war Voraussetzung für die Teilnahme, dass Angelika Polzien mit ihrem Hund Kalle. Sie freuen sich auf viele Interessierte für den man einen eigenen Hund hat“, erklärt sie. Der Rüde begleitet sie oft bei der Arbeit – diesmal war er selbst aktiv eingebunden. „Er hat alles super mitgemacht“, freut sie sich. Einige Übungen wie die Herzdruckmassage erfolgten an einem Dummy. „Es hat Spaß gemacht“, lautet ihr Fazit. Nach dem Unterricht folgte im DRK-Ausbildungszentrum in Schleswig eine vierstündige Lehrprobe mit zehn Teilnehmern sowie fünf Hunden, darunter natürlich auch Kalle. „Ich habe bestanden“, freut sich Angelika Polzien, auch wenn sie aufgeregt gewesen sei. Doch aus ihren Erfahrungen als Ausbilderin wisse sie, „dass mit der Zeit Foto: DRK die Routine kommt“. Beim DRK-Kreisverband Schleswig-Flensburg möchte sie Kurse für Erste Hilfe am Hund anbieten, die für Polizeihundeführer, Mitglieder von Rettungshundestaffeln oder Dozenten von Hundeschulen vorgeschrieben sind – aber auch anderen Hundebesitzern offenstehen sollen. Weitere Informationen gibt es bei der DRKKreisgeschäftsstelle unter Telefon 04621 8190 oder per E-Mail an info@drk-slfl.de.

MoinMoin