Aufrufe
vor 9 Monaten

MoinMoin Schleswig 07 2020

  • Text
  • Flensburg
  • Schleswig
  • Februar
  • Sucht
  • Husum
  • Telefon
  • Zeit
  • Haus
  • Kaufe
  • Arbeit
  • Moinmoin
  • Www.moinmoin.de

-Anzeige-

-Anzeige- Schleswig/Angeln -12. Februar 2020 -Seite 6 FREISPRECHUNGEN der Elektro-Innung Wir gratulieren unserem frischgebackenen Gesellen GREGOR ALBRECHT Heindl Elektro GmbH ·Koselfeld 11 ·24354 Kosel mail@heindlelektro.de ·Tel. 04354-8009984 Wirgratulieren unseren Auszubildenden zur bestandenenPrüfung! UweLilienthal GmbH Hauptstr.68·24887 Silberstedt Tel.:04626-1833-0 ·www.lilienthal-technik.de Die neuen Gesellen im Elektro-Handwerk mit Obermeister Jürgen Simon (l.) 21„frischgebackene“ Elektroniker-Gesellen Schleswig (ife) –21neue Gesellen konnten Ende Januar in der Elektro-Innung der Kreishandwerkerschaft Schleswig freigesprochen werden. Obermeister Jürgen Simon hielt die einführende Rede. „Gerade unser Handwerk ist modern – unter anderem gehören Netzwerktechnik und Alternative Energietechniken zu unseren Berufsfeldern“, sagte Simon. Die Auftragsbücher seien voll, die Auftragslage dementsprechend gut. Nicht nur Fachwissen, auch der Kundenkontakt gehöre zum Alltag der Gesellen, daher die Aufforderung: „Sprecht mit dem Kunden freundlich, höflich und kompetent.“ Den Herausforderungen dieses technischen Berufes sei man gewachsen, wenn man auch nach der Lehre an Fortbildungen und Seminaren teilnehme, „die Meisterprüfung könnte das Nächste sein.“ Der Prüfungsausschuss- Vorsitzende Jan Erichsen beschrieb in seiner Rede dieAufgabenstellung in der Prüfung. Die angehenden Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik sollten unter anderem die Erneuerung der Gebläseschaltung für eine Gärtnerei berechnen. Innungsbester wurde Mario Wolfgram (Note 1), der bei der Holger Jürgensen GmbH in Tolk gelernt hat. Wir gratulieren allen Gesellen zur bestandenen Prüfung! Foto: Feldmann Wohlige Wärme Umweltverträglichkeit und Emissionen? Gesetzliche Regelungen und Verbote? Wer mit dem regenerativen und CO2- neutralen Energieträger Holz heizt oder künftig heizen will, siehtsich immerwieder mit kritischenFragen konfrontiert. Viele fragen sich dann:Macht Heizen ein schlechtes Gewissen als vermeintlicher Umweltsünder? Tatsächlich erfüllen moderne Kachelöfen, Heizkamine, Kamine oder Kaminöfen bei vorschriftsmäßiger Befeuerung mit dem richtigen Holz alle aktuellen gesetzlichen Emissionsgrenzwerte. Diese wurden in der verschärften zweiten Stufe der ersten Verordnung zur Durchführung des Bundes- Immissionsschutzgesetzes Emissionen und der Verbrennungstechnik stark optimiert. Bei der Neuanschaffung oder einem Austausch der bestehenden Holzfeuerstätte sollte man sich beim Ofen- und Luftheizungsbauer informieren. Text/Foto: djd/AdK/www. kachelofenwelt.de/Spartherm seit 1867 Lars Petersen Kachelofen- und Luftheizungsbauer Meister -Fliesenleger Kachelöfen &Kamine Kaminöfen aus Schweden Kappelner Straße 38 24392 Süderbrarup Telefon 04641-2384Fax -933541 www.puettscherpetersen.de E-Mail: puettscherpetersen@t-online.de Ein Kaminfeuer gegen die Kälte Tag der offenen Tür am 15.02.2020 von9.00bis 17.00Uhr tolleAngebote und Kaffee &Kuchen. Koselfeld ·Ander B76·zwischen Schleswig und Eckernförde Telefon 04354-8755 ·Fax 04354-8746 ·www.heifö.de SchlechtesGewissen passé (1. BImSchV)festgelegt. Zudem sind Holzfeuerstätten neueren Datums deutlich sauberer als bisher dargestellt: DasUmweltbundesamt (UBA) hat in einer Neuberechnung der Gesamtemissionen der Holzfeuerungsanlagen jetzt auch die positiven Effekte durch moderne, saubere Neuanlagen und durch stillgelegte Altanlagen berücksichtigt. Zuvor wurden die Emissionsbilanzen mit Emissionsfaktoren des veralteten Anlagenbestands von 2005 abgeschätzt, was höhere Emissionen ergab. Nun zeigt sich: Die Novelle der Immissionsschutzverordnung, die 2010 und 2015 die Staubgrenzwerte für Festbrennstofffeuerungen in zwei Stufenerheblichverschärft hat, wirkt sich ganz konkret aus. Von 2010 bis 2015 sanken die Feinstaubemissionenaus Holzfeuerungen insgesamt umrund ein Drittel. Fazit: Heizen mit Holz ist nachhaltig, entlastet die Umwelt durch Einsparung von CO2 und fossilen Brennstoffen. Moderne Festbrennstofffeuerstätten sind hinsichtlich ihrer contura i41a contura.eu

MoinMoin