Aufrufe
vor 9 Monaten

MoinMoin Schleswig 07 2020

  • Text
  • Flensburg
  • Schleswig
  • Februar
  • Sucht
  • Husum
  • Telefon
  • Zeit
  • Haus
  • Kaufe
  • Arbeit
  • Moinmoin
  • Www.moinmoin.de

SEITE 2

SEITE 2 Schleswig/Angeln - 12. Februar 2020 - Seite 2 DRK-Lehrgang„Helfer/in in der Pflege“ Schleswig (mm) – Der DRK- Kreisverband Schleswig- Flensburg e.V. bietet vom 2. März bis 29. April in Schleswig die Ausbildung zum „Helfer/-in in der Pflege“ an. Der Lehrgang bietet einen Einstieg in das Berufsfeld der Kranken- und Altenpflege und befähigt zur Wahrnehmung von Aufgaben der grundpflegerischen Versorgung. Das spätere Tätigkeitsfeld ist auf die Unterstützung von examinierten Pflegekräften ausgerichtet. Der theoretische Unterricht erfolgt in praxisnaher Modulausbildung montags bis freitags von 8 bis 13 Uhr im DRK-Rettungszentrum, St.- Jürgener-Straße 70-72 in Schleswig. Während der Ausbildung wird ein vierwöchiges Praktikum in einem Krankenhaus, einer stationären Pflegeinrichtung oder bei einem ambulanten Pflegedienst absolviert. Die Gebühren betragen 668,20 Euro. Eine Abrechnung über den Bildungsgutschein von der Agentur für Arbeit, dem Sozialzentrum oder Jobcenter ist möglich. Näheres zum Ausbildungsprogramm gibt es auf der Homepage www.drk-sl-fl. de sowie unter Telefon 04621 8190. ADFC-Kreisgruppe Schleswig-Flensburg gegründet Schleswig (mm) – Mitglieder des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) haben am 30. Januar 2020 in Schleswig eine Kreisgruppe gegründet, die sich zukünftig auf Kreisebene für eine bessere Radverkehrsinfrastruktur und mehr Aktivitäten pro Radfahren im Kreis Schleswig-Flensburg einsetzen wird. Als Sprecherin und Stellvertretender Sprecher wurden Simone Kuhlmann und Jonathan Giegerich einstimmig gewählt. Der ADFC- Landesvorsitzende Thomas Möller stellte die Arbeit des ADFC vor und betonte, wie wichtig es ist, dass sich die Kreise um die Förderung des Radfahrens kümmern: „Die Kreise haben viel Einfluss darauf, wie gut man vor Ort mit dem Rad fahren kann. Insbesondere die Verkehrsbehörde kann durch Anordnung von Fahrradstraßen, die Freigabe von Einbahnstraßen oder die Überprüfung der Benutzungspflicht für Radwege sehr viel für Radfahrende tun.“ Bei der ersten ADFC-Kreismitgliederversammlung wurden im Beisein von Thomas Jepsen, Vorsitzender des Werk- und Infrastrukturausschusses des Kreistags, die Vorschläge und Forderungen des ADFC zur Radverkehrsförderung in den Kreisen diskutiert und mit dem Ist-Stand im Kreis Schleswig-Flensburg abgeglichen. Dabei wurde deutlich, dass es in den meisten Handlungsfeldern noch sehr viel Luft nach oben gibt. Es fehlen ein Radverkehrskonzept und ein Das Sprecherteam der neuen ADFC-Kreisgruppe Schleswig-Flensburg: Simone Kuhlmann und Jonathan Giegerich Fahrradforum zur Zusammenarbeit von Politik, Verwaltung und Verbänden. Aus der Verkehrsbehörde werden Beiträge für mehr Fahrradfreundlichkeit vermisst. Auch bei der bundesweiten Kampagne „Stadtradeln“ des Klima-Bündnisses und bei der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen „RAD.SH“ ist der Kreis Schleswig-Flensburg bisher nicht beteiligt. Positiv wurde hervorgehoben, dass im Kreisgebiet vor Schulen und Sozialeinrichtungen weitgehend Tempo 30 angeordnet worden ist. Auch im Radtourismus, bei der Fahrradwegweisung und bei Planungen gibt es schon positive Ansätze. „Wir wollen sehen, mit welchen Maßnahmen wir am besten vorankommen können, damit der Kreis Schleswig-Flensburg fahrradfreundlicher wird“, sagte der neu gewählte Sprecher Jonathan Giegerich. Die Sprecherin Simone Kuhlmann sieht mit ihrer neuen Aufgabe eine große Möglichkeit, das Augenmerk der Kreispolitik mehr auf das Radfahren lenken zu können und die Gemeinden innerhalb des Kreises dazu zu unterstützen und zu vernetzen. Thomas Möller betonte, dass die Klimaschutzdebatte viel Rückenwind für den Radverkehr gebracht hat, den der Kreis unbedingt nutzen sollte: „Der Bund verdreifacht in den kommenden Jahren sein Budget für die Förderung des Radfahrens. Der Kreis Schleswig-Flensburg sollte sich diese Chance nicht entgehen lassen und entsprechende Projekte initiieren. Ich freue mich, dass wir mit der ADFC-Kreisgruppe jetzt eine Fahrradlobby im Kreis Schleswig-Flensburg haben. Der ADFC-Landesverband wird dies weiterhin unterstützen.“ Foto: Hennig Düsterhöft Zustandsermittlung Busdorf (nic) – Änderungen zweier Flächennutzungspläne sowie die Zustandsermittlung des Oberflächenwassersystems der Gemeinde stehen u.a. auf der Tagesordnung der Gemeindetretersitzung am Mittwoch, dem 12. Februar um 19 Uhr im Feuerwehrgerätehaus. Impressum Herausgeber/Verlagshaus: Kopp & Thomas Verlag GmbH Am Friedenshügel 2, 24941 Flensburg Postfach 22 65, 24912 Flensburg Telefon: 0461 588-0, Telefax: 0461 588-58 E-Mail: ktv-verlag@moinmoin.de www.moinmoin.de Private Kleinanzeigen-Annahme: 0461 588-8 Verteilung: Telefon: 0461 588-0 Telefax: 0461 588-9400 Lokal-Redaktion: Flensburg: Alice Krumrey (verantw.) Telefon: 0461 588-300 E-Mail: krumrey@moinmoin.de Michael Philippsen (verantw.) Telefon: 0461 588-301 E-Mail: philippsen@moinmoin.de Sonderthemen/-produkte: Nicola Jahn (verantw.) Telefon: 0461 588-303 E-Mail: jahn@moinmoin.de Telefax: 0461 588-333, E-Mail: redaktion@moinmoin.de Schleswig/Angeln: Alice Krumrey (verantw.) Telefon: 04621 9641-18 Telefax: 04621 9641-17, E-Mail: sl-redaktion@moinmoin.de Südtondern: Stefan Jonas (verantw.) Telefon: 04841 8356-77 E-Mail: jonas@moinmoin.de Vertrieb: Annette Düring Telefon: 0461 588-400 vertrieb@moinmoin.de Geschäftsführung: Mathias Kordts (v.i.S.d.P.) Druckauflage Flensburg................ 78.800 Expl. Südtondern .............. 16.200 Expl. Schleswig/Angeln......37.600 Expl. Gesamt .................. 132.600 Expl. Nachdruck oder Vervielfältigungen nur mit Genehmigung des Verlages. Anzeigenentwürfe des Verlages sind urheberrechtlich geschützt. Keine Gewährleistung für die Richtigkeit telefonisch und digital übermittelter Anzeigen, Änderungen oder Druckfehler. Anzeigeninhalte in der Verantwortung der Auftraggeber. Keine Gewähr für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos. Die Verteilung erfolgt kostenlos an alle erreichbaren Haushalte im Verbreitungsgebiet. Ein Anspruch auf Belieferung besteht nicht. Anzeigen-Preisliste Nr. 43 vom 1.1.2020. Handelsregister Flensburg HRB 703. -Anzeige- Gesund leben AOK-Kursprogramm: Jetzt durchstarten Schleswig (mm) – Zu einem gesunden Wohlbefinden gehören eine ausgewogene Ernährung, eine Balance zwischen Bewegung und Entspannung sowie ein rauchfreies Leben. Mit den Gesundheitskursen der AOK NORDWEST für das erste Halbjahr 2020 ist man „Gesund unterwegs“ – in der Gruppe oder ganz flexibel auch online allein zu Hause. Neben den bewährten Angeboten wie Aquafitness, RanRücken, Qi Gong oder Yogazeit bietet das AOK-Kursprogramm ganz neue Möglichkeiten im Online-Bereich: das Rückencoaching sowie das Ernährungs- und Vitalitätstraining von CyberFitness. Die internetbasierten Programme bieten 100 Prozent Flexibilität. Der Trainer ist immer bereit – zu Anmeldung ab sofort Hause, auf Reisen oder in der Mittagspause. Unter dem Motto „gesunderleben“ können Interessierte verschiedene Schnupperangebote ausprobieren. Wie wäre es zum Beispiel mit „Plogging“ – nicht nur etwas für die Gesundheit, sondern auch die Umwelt tun – oder „Pole Dance“? „Unser Kursprogramm greift aktuelle Trends auf und bietet viele neue Anregungen für einen aktiven, gesunden und entspannten Alltag“, so Stefan Kölpin. Hoch im Kurs liegen bei den Teilnehmern nach wie vor die zahlreichen Internet-Kursangebote der AOK. Hier punktet die Gesundheitskasse insbesondere mit den neuen Kurskonzepten wie „Bin ich gut genug?“ oder „Gut im Feierabend ankommen“. An diesen AOK-liveonline-Kursen kann man bequem von zu Hause aus per PC mit Internetzugang sowie PC-Headset teilnehmen. Alle Angebote sind exklusiv und kostenfrei für AOK-Kunden. Und alle AOK-Präventionsangebote werden von qualifizierten Fachkräften geleitet. Das neue Kursprogramm ist ab sofort kostenlos in allen AOK- Kundencentern erhältlich, im Internet unter aok.de/nw abrufbar oder kann bein AOK-Serviceteam unter Telefon 0800 2655-185150 angefordert werden. Kursanmeldungen sind ab sofort möglich. Mit Naturmedizin die Sehkraft stärken Langstedt (mm) – Das Sehen ist wohl unsere wichtigste Sinneswahrnehmung. Eine nachlassende Sehkraft schränkt uns in unserem täglichen Leben, in unserer Eigenständigkeit ein. Augenerkrankungen wie zum Beispiel Grauer Star, Grüner Star, Makuladegeneration, Augenentzündungen u.a. beinträchtigen unser Augenlicht und somit unsere Selbständigkeit. Sie rauben uns die Sicherheit im Umgang mit den ganz alltäglichen Dingen und Tätigkeiten, die wir bisher ohne Hilfe anderer bestens meistern konnten. Nun plötzlich hat man Angst vor der Zukunft. Was wenn die Sehkraft noch mehr abnimmt, gar eine Erblindung droht? Doch es gibt Hilfe. In der Naturheilpraxis Treenetal, der Praxis für alternative Augenheilkunde, des Diplom-Biologen und Heilpraktikers Lutz Nitschke finden Menschen mit Augenleiden aller Art kompetente und einfühlsame Unterstützung, um die Selbsthei- Naturheilpraxis Treenetal Praxis für alternative Augenheilkunde Heilpraktiker Lutz R. Nitschke Bei nachlassender Sehkraft und Augenleiden! Naturheilkunde und Naturmedizin hilft! lungskräfte anzuregen und die Leistungsfähigkeit ihrer Augen zu verbessern. Ziel einer Therapie ist immer die Erhaltung der Sehkraft und somit die Eigenständigkeit jedes einzelnen Patienten. „Vergessen Sie Ihre Sorgen hinsichtlich Ihrer Sehkraft. Leben Sie wieder selbstbestimmt und sehen Sie mit Freude in die Zukunft. Lassen Sie sich unverbindlich beraten, ob und inwiefern Ihnen die Naturheilkunde helfen kann, Ihre Sehfähigkeit zu verbessern und Ihre Sicherheit im Alltag zurückzugewinnen“, so Lutz Nitschke. „Bringen Sie wieder Licht in ihr Leben!“ Telefon: 04609 9535310. An der Treene 17 · 24852 Langstedt · 0 46 09 - 9 53 53 10 www.naturheilpraxis-treenetal.de Foto: Nitschke

Neuer Termin für Ausschusssitzung Schleswig (mm) –Der Werkausschuss Abwasserentsorgung/Umweltdienste, bei der die Vorstellung des Gutachtens am Burggraben und Burgsee auf der Tagesordnung stand, findet nicht –wie ursprünglich von der Stadt bekannt gegeben wurde – am Mittwoch, 26. Februar, ab16.30 Uhr statt. Die geplante Sitzung wurde auf Mittwoch, 11. März, zur gleichen Zeit verschoben. Über die Inhalte der Tagesordnung wird zu gegebener Zeit eine Veröffentlichung erfolgen. Mitfahrbänke Stolk (nic) –Die Gemeinde lädt am Mittwoch, dem 19. Februar um 19:45 Uhr zur Einwohnerversammlung in die Gaststätte „Zum Goldenen Stern“ ein. Themen sind u.a. die Information zur Mobilität, z.B. die Aufstellung von Mitfahrbänken, sowie die Fragen an die Windparkplaner. Busreise mit dem Förderverein Schleswig (mm) – In diesem Jahr steht beim Ortsverband Schleswig des Senioren-Fördervereins eine besondere Reise auf dem Programm: Vom 13. bis 20. Mai reisen die rüstigen Senioren unter dem Titel „Eine Reise 2Ziele“ zunächst nach Ramberg in den Pfälzer Wald und anschließend nach Bad Breisig am Rhein. Während des Aufenthaltes lernen die Teilnehmer dieser Reise nicht nur die Naturschönheiten der beiden Regionen kennen, sondern es sind auch Ausflüge ins benachbarte Frankreich geplant, wo die Orte Weißenburg und der Töpferort Soufflenheim besucht werden. Außerdem steht ein Ausflug entlang der südlichen Weinstraße auf dem Programm. Natürlich wird auch eine Schifffahrt auf dem romantischen Mittel- rhein unternommen. Weitere Höhepunkte der Reise sind ein Besuch in Speyer, Bonn und ein Ausflug ins Ahrtal. Nähere Informationen zu dieser Reise, für die noch einige freie Plätze zur Verfügung stehen, können bei Christa Jochims, Telefon 04621 488378 oder der Geschäftsstelle des Senioren-Fördervereins Telefon 04356 1478 angefordert werden. Treene suchtsich eigenen Weg Fortsetzung von Seite 1 Manchmal sind die Straßen und Brücken in den umliegenden Dörfern gesperrt, weil die Bollingstedter Au oder die Treene einen Pegel erreichen, bei dem sich das Wasser auch dort nicht mehr in seinen natürlichen Bahnen halten kann. Wo sonst Kanutouristen juchzend unter den Brücken wegtauchen, steht das Wasser nun direkt unter der Kante. Während die Einheimischen dieses Phänomen kennen und sich mit den zeitweisen Beeinträchtigungen arrangiert haben, fragen sich Ortsfremde nicht selten: „Ist das normal? Und soll das so sein?“ „Für uns sind derartige Zustände tatsächlich schon zur Normalität geworden“, sagt Peter Johannsen, dessen eige-ner Garten an die Bollingstedter Au grenzt. Als Bürgermeister der Gemeinde Silberstedt ist er auch für Hünning zuständig. An der dortigen Treenebrücke Richtung Sollerup hat er vor Jahren schon spannende Fotos gemacht. Sie zeigen, dass die nur rund 170 Meter lange Verbindungsstraße zwischen beiden Orten quasi nicht mehr existiert, wenn sich das Wasser mal wieder von den überschwemmten Feldern auf die Straße ergießt. Wie er erzählt, gibt es mehrere Gründe, warum hier so häufig und über längere Zeiträume alles unter Wasser steht. Einer liegt darin, dass die Treene hier noch in ihrem natürlichen Bett verläuft – sie wurde in diesem Bereich nie begradigt und befindet sich damit in ihrem ursprünglichen Zustand. Anderenorts ist das nicht so, weshalb das Wasser teilweise kräftig durchrauscht und sich schließlich in Treia vor einer verengenden Steinaufschüttung nach hinten wegstaut. Das führt dann in Esperstoft, Hünning und Sollerup dazu, dass das Wasser über die Ufer tritt. Besagte Verengung Das Treenewasser hat die Wiesen geflutet und steht in Sollerup vor den Gärten der Anwohner. Mitten im Ort geht manchmal gar nichts mehr, dann muss die Brücke gesperrt werden. wurde vor 15 bis 20 Jahren angelegt, um das Tempo aus der Treene zu nehmen. Ausgebremst werden muss sie auch deshalb, weil das Wasser sonst am Ende viel zu schnell in die Eider fließen und dort zu massiven Problemen führen würde. Aber auch bei Westwind, wenn das Eidersperrwerk zur Sicherheit des Hinterlandes die Schotten dicht macht, sind die Folgen des gestauten Wassers tagelang in der Treenelandschaft der Ämter Arensharde und Eggebek zu spü-ren. Mit Wohlwollen betrachtet sind die spiegelnden Wasserflächen ein echter Hinkucker und ein tolles Fotomotiv. Nicht zu verachten ist auch das große Angebot spannender Naturführungen. Genauso profitiert der (Kanu)-Tourismus in den kleinen Treenedörfern von diesen besonderen Momenten. Klar ist aber auch, dass sich so mancher Landwirt über die dauernden Überschwemmungen ärgert, selbst wenn es sich um extensiv genutzte Weiden handelt. Für Peter Johannsen überwiegen die Vorteile für die Tierwelt: „Wir leben hier in einer wunderschönen Flusslandschaft. Bei uns sieht man Eisvögel, Otter, Fischadler und Kraniche.Selbst Schwäne und Störche gibt es wieder... weiter auf www.moinmoin.de SEITE 3 HAMBURG -MINIATURWUNDERLAND 22.02., inkl. Eintritt €46.- HAMBURG -DUNGEON 22.02., inkl. Eintritt €51.- HAMBURG -SHOPPING 22.02., inkl. Zeit zur freien Verfügung €27.- WESSELBUREN -EIERGROG SEMINAR 06.03.., inkl. Mittagessen, kurze Stadtführung, Eiergrog-Seminar mit Diplom €48.- HALSTENBEK -MODENSCHAUTAGE ALDLER MODEMARKT 12.03., 05.06.., inkl. Modenschau, großes Mittagsbuffet, tolle Sparaktion, Zeit zum Shoppen €32.- KAFFEEFAHRT 22.03.20, inkl. Kaffeegedeck €28.- WINSEN -STINTESSEN &BUXTEHUDE 25.03., inkl. Stintbuffet, Zeit zur freien Verfügung €54.- HAMBURG -FRÜHLINGSDOM 04.04., inkl. Zeit zur freien Verfügung €28.- KIEL -HOLIDAY ON ICE 04.04..20, inkl. Eintrittskarte Kat. 2 €85.- GmbH u. Co. KG Schleswig -12. Februar 2020 -Seite 3 MUSICALS IN HAMBURG 2020 König der Löwen, Paramour, Tina, Pretty Woman Mittwoch Abend 8.4.20 ab €86,- Sonntag Abend 15.3.20 ab €91,- Wir leben lieben un Sonntag Nachm. 5.4.20 ab €94,- Samstag Nachm. 14.3.20 ab €101,- KIEL -MUSICAL WAHNSINN 11.04.20, inkl. Eintrittskarte Kat. 1 €113.- OSTERN AUF DER HALLIG HOOGE 13.04., inkl. Fährfahrt, Osterfrühstück, Kutschfahrt, Ostereiersuche, Hallig-Osteressen €81.- HILLIGENBOHL -DER HOF DER NARZISSEN 15.04., inkl. Gartenführung, Vortrag zu den Narzissen, Kaffeetrinken €43.- HAMBURG -MESSE HANSEPFERD 24.04., inkl. Eintritt €64.- KOPENHAGEN 01.05.20, inkl. Stadtrundfahrt, Lunchpaket €60.- HH -HAFENGEBURTSTAG 09.05.20, Brunchfahrt mit der Freya €89.- RATZEBURG - EIN TAG RUND UM DEN SPARGEL 30.05., inkl. Erntehelfer-Lehrgang, Mittagessen, Schifffahrt, Hofführung, Kaffeegedeck € 72.- Internet: www.Reisebuero-Grunert.de 25813 Husum Siemensstr. 7-9 Tel. 04841-78715 Fax 78750 unsere Region. www.moinmoin.de Umzug? Kleintransporte? Leih-Anhänger ab 5,- € Nordoel-Tankstelle SL, Schubystr. Architektenvertrag und Planungen Böklund (nic) –Die Ortspolitiker beraten in ihrer Gemeindevertretersitzung am kommenden Montag, dem 17. Februar, um 19:30 Uhr, im Sitzungssaal der Amtsvertretung u.a. über den Abschluss eines Architektenvertrages zur Modernisierung der Sportanlage an der Pappelalm und über Vergabe zweier Planungsaufträge. Sehr geehrte Damen und Herren, seit 1917 besteht unser Fachgeschäft für Uhren und Schmuck in Tarp, Stapelholmer Weg5. 18. und 19.02.2020 Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Profitieren auch SIE vom aktuellen Goldpreis-HOCH! Stapelholmer Weg 5 24963 Tarp Der Fachmann ist für Sie da! Dienstag, 18.02.2020 Mittwoch, 19.02.2020 9.00 -12.30 Uhr und 14.30 -18.00 Uhr Der weiteste Weg lohnt sich!

MoinMoin