Aufrufe
vor 1 Jahr

MoinMoin Schleswig 06 2021

  • Text
  • Moinmoin
  • Fotos
  • Frei
  • Kropp
  • Kleinanzeigen
  • Kinder
  • Kaufe
  • Flensburg
  • Sucht
  • Februar
  • Schleswig

SEITE 2

SEITE 2 Schleswig/Angeln - 10. Februar 2021 - Seite 2 Keine Langeweile während der Corona Zeit Kropp (mm) – Kirsten Doormann von der Jugendpflege in Kropp sprudelt förmlich über vor Ideen. Und da die Kinder zurzeit nicht zur ihr zum offenen Kinder- und Jugendtreff kommen können, versucht sie ihre Ideen auf Kirsten Doormann mit der Kreativ Kiste andere Wege zu den Kindern zu bringen. „Nur einen Weg, um die Kinder zu erreichen, gibt es nicht. Deshalb streuen wir unser Angebot auf verschiedenen Kanälen“, erzählt Doormann. Zum einen veröffentlicht die Jugendpflege jeden Tag neue Ideen, die die Langeweile vertreiben sollen, auf Instagram (@jugendpflegekropp, #jugendpflegekropp) Neben lustigen Spielen, finden die Kinder dort Bauanleitungen für Chillout-Ecken, Bastelideen oder auch Back- und Kochanleitungen. Für Kinder im Grundschulalter stehen im Eingangsbereich des Kropper Rathauses, am Kindergarten Alt Bennebek und in Groß Rheide in der Haupstraße 24 „Kreative Kisten“ bereit. Jeden Montag wird die Kiste mit neuen Spielund Bastelideen zum Mitnehmen gefüllt, die im Lauf der Woche umgesetzt werden können. Neu hinzugekommen ist die Schnitzeljagd für die ganze Familie. Die Jagd führt quer durch Kropp und es müssen verschiedene Fragen beantwortet und Aufgaben absolviert werden. Ein großer Spaß für alle und Kropp Foto: M. Hinrichsen lernt man von einer ganz anderen Seite kennen, in dem man zum Beispiel über afrikanische Tiere im Ort gehen muss. Weitere Infos und die Fragen zur Schnitzeljagd gibt es auf www.jugendpflegekropp.de Wer die Jagd bis zum 15.02. absolviert und den Fragebogen bei der Jugendpflege wieder abgibt, kann sich über eine kleine Überraschung freuen. Auch das Jugendzentrum steht für die Jugendliche offen. Einfach einen Termin mit dem Leiter Sven Hartrich unter Tel.: 0162 1093752 vereinbaren und wieder einmal mit jemanden über Dinge quatschen, die die Eltern einfach nicht verstehen. „Die Terminvergabe läuft sehr gut. Es zeigt auch, wie wichtig es in dieser Zeit für die Jugendlichen ist, einen Gesprächspartner zu haben, der kein Familienmitglied ist“, betont Hartrich. Gelting: Fördergelder rücken Ziele näher Fortsetzung von Seite 1 „Wir möchten unsere Ortsentwicklung aktiv gestalten, um die vorhandenen Strukturen zu sichern und eine bedarfsgerechte Entwicklung zu ermöglichen“, erklärt Bürgermeister Boris Kratz. Von Beginn an wurden die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde sowie Gewerbe, Gesundheitsberufe, Vereine, Verbände und Institutionen eingebunden und konnten im Rahmen von Veranstaltungen ihre Ideen einbringen. Nachdem im Mai 2020 das Ortskernentwicklungskonzept verabschiedet worden war, priorisierte die Gemeindevertretung für 2020/21 diese zwei Projekte, für die umgehend Fördermittel beantragt wurden. „Mit der inzwischen erfolgten Zusage einer finanziellen Unterstützung aus Bundes- und Landesmitteln können diese beiden für die Entwicklung unserer Gemeinde wichtigen Vorhaben jetzt umgesetzt werden“, so Kratz. Modernisierung und Neubau Es wurde ein Projektbündel geschnürt, das neben den geförderten Projektteilen - Bau des Sport- und Freizeitheims, der 400 Meter–Rundlaufbahn, Kurzstreckenlaufbahn, Weitsprung- und Kugelstoßanlage - auch einen Parcours für Mountainbiker – einen sogenannten „Pump-Track“ umfasst. Letzterer wird in Eigenregie umgesetzt. Die Räume im neuen Sport- und Freizeitheim stehen nicht nur Sportlerinnen und Sportlern zur Verfügung, sondern auch anderen Gemeindemitgliedern. Zugute kam laut Innenministerium den Geltinger Verantwortlichen, dass im Rahmen ihrer Sportentwicklungsplanung mit Unterstützung der Universität in Kiel, auch die Bürgerinnen und Bürger eingebunden waren. Für Innenministerin Sabine Sütterlin- Waack hat das Vorgehen der Die Sportanlage in Gelting wird modernisiert. Dauer der Bauausführung ca. 4 Monate (Juni bis September 2021) Gemeinde Vorbildcharakter: „Die neue Sportanlage mit Sport- und Freizeitheim wurde nicht nur für, sondern mit den Geltingerinnen und Geltingern geplant. So war sichergestellt, dass möglichst viele Menschen ihre Wünsche und Vorstellungen einbringen konnten. Dass außerdem nicht nur die Sportvereine, sondern das Gemeinschaftsleben im Ort bei der Planung berücksichtigt wurde, ist klasse.“ Das Land unterstützt das Projekt im Rahmen des Programms „Ortskernentwicklung“ mit rund 725.000 Euro aus Mitteln der gemeinsam mit dem Bund finanzierten „Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ (GAK). Bewilligungsbehörde ist das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR). Hinzu kommen weitere 194.000 Euro Landesmittel aus der Sportförderung des Innenministeriums. Die Gesamtkosten betragen rund 1,4 Millionen Euro. „Der Gemeindeanteil beträgt rund 340.000 Euro und der MTV Gelting 08 beteiligt sich mit 100.000 Euro“, erläutert Bürgermeister Boris Kratz. Für die Planung des Sport- und Freizeitheims wurde eine Arbeitsgruppe mit Vertretern der Gemeinde, des Amtes Geltinger Bucht und des MTV Gelting 08. Umbau und Erweiterung Mit der Optimierung des Feuerwehrgerätehauses in Stenderup sollen die Bedingungen für die ehrenamtlichen Feuerwehrleute verbessert werden. Die derzeitige Ausstattung ist nicht mehr zeitgemäß. Außerdem stellt das Feuerwehrgerätehaus einen gemeindlichen Treffpunkt dar, der für die Dorfgemeinschaft einen besonderen Stellenwert hat. „Für die ehrenamtlich tätige Feuerwehr in Stenderup sind dringende Verbesserungen Das alte Feuerwehrgerätehaus in Stenderup wird fast komplett erneuert und erweitert. Fotos: Kasischke der Bedingungen notwendig. Außerdem fehlt ein ,Dorf-Gemeinschaftshaus‘ – ein zentraler Treffpunkt für die örtliche Gemeinschaft.“, sagt Bürgermeister Kratz. Das Land unterstützt das Projekt im Rahmen des Programms „Ortskernentwicklung“ mit rund 146.000 Euro aus Mitteln der GAK. Der Gemeindeanteil beträgt rund 51.000 Euro. Die Gesamtkosten betragen rund 197.000 Euro. „Der erste Spatenstich ist - Stand jetzt - für den 15. April geplant“, so Kratz. Auch Ortswehrführer Harald Kluge unterstreicht die Wichtigkeit dieser Maßnahme. „Unser Feuerwehrgerätehaus ist ein Relikt aus der Vergangenheit und entspricht längst nicht mehr den aktuellen Anforderungen“, so Kluge. Er freue sich, dass es nun endlich losgehe und das beim Um- und Erweiterungsbau zudem berücksichtigt wird, dass für ein größeres Feuewehrfahrzeug ausreichend Platz zur Verfügung stehen werde. Auch wenn es wohl noch etwas dauern werde, so sei die Anschaffung eines adäquaten Einsatzfahreuges dringend geboten. „Aktuell soll ein Feuerwehrbedarfsplan für die Freiwilligen Feuerwehren Stenderup und Lehbek auf den Weg gebracht werden, der dann die Grundlage für weitere Maßnahmen bildet, um die erforderliche Leistungsfähigkeit der beiden Ortswehren langfristig sicherzustellen“, sagt Harald Kluge. Wirtschaftsjunioren: Piet Lassen zum Vorsitzenden gewählt Schleswig (mm) – Die Wirtschaftsjunioren Schleswig wählten Piet Lassen (39) zum neuen 1. Vorsitzenden der Wirtschaftsjunioren Schleswig. Er folgt damit Dirk Erny nach Auslaufen seiner Amtszeit. Die Jungunternehmerinnen und Unternehmer aus Schleswig-Flensburg wählten Lassen einstimmig in das Ehrenamt. „Ich freue mich auf die Aufgabe. Die Junioren sind mit Ihren über 100 Mitgliedern eine starke und lebendige Wirtschaftsvereinigung. Gemeinsam mit den Mitgliedern setzen wir uns für den Wirtschaftsstandort Schleswig ein“ “ sagt Piet Lassen, der im Hauptberuf Geschäftsführer im Unternehmensverbund der Stiftung Diakoniewerk Kropp ist. Der neue Vorsitzende und gebürtige Schleswiger dankte seinem Vorgänger: „Du hast den Junioren ein klares Profil gegeben. Wir stehen für einen attraktiven Wirtschaftsstandort und bringen uns ehrenamtlich mit jungen Ideen ein“. Dirk Erny, tätig als Head of Supply Chain bei Danfoss, bleibt als Past Präsident dem Vorstand ein weiteres Jahr erhalten. Neu in den Vorstand wählten die Mitglieder auf ihrer Jahresversammlung Inga Piet Lassen Hansen (28), Geschäftsführerin der Malerei Matthiesen GmbH & Co. KG aus Schleswig und den Esperstorfter Unternehmensberater Finn-Erik Horn (26), tätig bei der ttp AG. Die Wirtschaftsjunioren werden auch in diesem besonderen Jahr das Netzwerk stärken, voneinander lernen, andere Branchen kennenlernen und sich in die regionale Wirtschaftsentwicklung einbringen, erklärt der neue Vorsitzende. Neben den gewählten Mitgliedern ergänzen Patrick Langholz von der VR Bank Nord eG, Boris Reimann von den Schleswiger Baumschulen und Stefan Wesemann, IHK Flensburg – Geschäftsstelle Schleswig den Vorstand der Schleswiger Junioren.

Straßenverkehrsbehörde an neuem Platz Fortsetzung von Seite 1 Mirjam Harthauser zeigt den neuen Lounge-Bereich Schleswig (si) – Das neue Tourismusentwicklungskonzept der Ostseefjord Schlei GmbH (OfS) basiert auf der Idee, die einzigartige Natur an Schlei und Ostseeküste auch auf Radwegen erlebbar(er) zu machen, mitsamt der dazu nötigen Infrastruktur: „Wir wollen bundesweit zu den besten Radregionen aufschließen“, sagte OfS- Impressum Herausgeber/Verlagshaus: Kopp & Thomas Verlag GmbH Am Friedenshügel 2, 24941 Flensburg Postfach 22 65, 24912 Flensburg Telefon: 0461 588-0, Telefax: 0461 588-58 E-Mail: ktv-verlag@moinmoin.de www.moinmoin.de Private Kleinanzeigen-Annahme: 0461 588-8 Verteilung: Telefon: 0461 588-0 Telefax: 0461 588-9400 Lokal-Redaktion: Flensburg: Alice Krumrey (verantw.) Telefon: 0461 588-300 E-Mail: krumrey@moinmoin.de Michael Philippsen (verantw.) Telefon: 0461 588-301 E-Mail: philippsen@moinmoin.de Sonderthemen/-produkte: Nicola Jahn (verantw.) Telefon: 0461 588-303 E-Mail: jahn@moinmoin.de Telefax: 0461 5889303, E-Mail: redaktion@moinmoin.de Schleswig/Angeln: Alice Krumrey (verantw.) Telefon: 04621 9641-18 Telefax: 04621 96419718, E-Mail: sl-redaktion@moinmoin.de Südtondern: Stefan Jonas (verantw.) Telefon: 04841 8356-77 E-Mail: jonas@moinmoin.de Vertrieb: Annette Düring Telefon: 0461 588-400 vertrieb@moinmoin.de Geschäftsführung: Mathias Kordts (v.i.S.d.P.) Auflage (print + digital) Flensburg................ 79.000 Expl. Südtondern .............. 16.400 Expl. Schleswig/Angeln......38.300 Expl. Gesamt .................. 133.700 Expl. Nachdruck oder Vervielfältigungen nur mit Genehmigung des Verlages. Anzeigenentwürfe des Verlages sind urheberrechtlich geschützt. Keine Gewährleistung für die Richtigkeit telefonisch und digital übermittelter Anzeigen, Änderungen oder Druckfehler. Anzeigeninhalte in der Verantwortung der Auftraggeber. Keine Gewähr für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos. Die Verteilung erfolgt kostenlos an alle erreichbaren Haushalte im Verbreitungsgebiet. Ein Anspruch auf Belieferung besteht nicht. Anzeigen-Preisliste Nr. 44 vom 1.1.2021. Handelsregister Flensburg HRB 703. Befasst mit der neuen Liegenschaft (v.l.): Mirjam Harthauser, Petra Janmieling, Heiko Hecht (Leiter ÖPNV-Betrieb), Dr. Wolfgang Buschmann, Dr. Martin Koch, Jan Wiese (Leiter Straßenverkehrsbehörde) „Der wichtigste Berührungspunkt der Bürger zum Kreis Schleswig-Flensburg ist die Kfz-Zulassungsstelle“, sagte Landrat Dr. Wolfgang Buschmann anlässlich einer Vorbesichtigung der neuen Räume. Hatte man am alten Standort, dem Kreishaus in der Flensburger Straße, zunehmend Klagen über (Park)Platz-Probleme vernommen, so ist die neue Liegenschaft ausreichend mit Parkplätzen versehen. In Bezug auf die neuen Räumlichkeiten wurde vieles berücksichtigt. Eine Kinderecke wurde eingerichtet, außerdem ein Lounge-Bereich mit freiem W-LAN, eine Infothek mit Self-Service-Terminal für Kundschaft im Wartebereich sowie Wickelraum und Toiletten auch für „diverse“ Kunden. Die Laufwege für Kunden über den Haupteingang sind zentral und zielgerichtet gesteuert. „Zahlreiche Anregungen aus der Belegschaft wurden für die neue Zulassungsbehörde berücksichtigt und realisiert“, sagt Dr. Buschmann. Die neue Liegenschaft wurde nicht komplett neu gebaut, stattdessen handelt es sich um den Umbau eines vorher Geschäftsführer Max Triphaus im Rahmen einer Präsentation, die bereits begonnene Projekte beinhaltete. Gemeinsam mit Jana Blaas stellte Triphaus zwei Schlüsselprojekte vor: den Radweg „Alte Kreisbahntrasse“ zwischen Schleswig (Pionierstraße) und Süderbrarup (Bahnhof) und den Ostseeküstenradweg im Abschnitt Olpenitz–Kappeln. Für die ersten Maßnahmen auf beiden Strecken werden dieses Jahr insgesamt 2,5 Millionen Euro Fördermittel beantragt. Da der 18 Kilometer lange Radweg entlang der Bahntrasse nach Süderbrarup bisher nicht durchgängig befestigt ist, soll dort eine 2,5 bis 3 Meter breite (bituminös gebundene) Tränkdecke gebaut werden. Damit soll der Komfort für Radfahrer deutlich verbessert und ein Begegnungsverkehr gefahrlos ermöglicht werden. Der Ausbau wird mit 2,2 Millionen Euro veranschlagt, die Förderung durch Bund und Land liegt bei 90 Prozent. Die Förderanträge für Schleswig, Süderbrarup und die Gemeinden entlang der Strecke (Schaalby, Taarstedt, Loit, Steinfeld) koordiniert die OfS. Der Radwegausbau vom Ostsee Resort Olpenitz nach Kappeln soll eine Million kosten, die Förderung liegt bei 80 %. „Das Projekt ist das Ergebnis einer noch nicht abgeschlossenen Machbarkeitsstudie zum Ostseeküstenradweg, der die Region auf insgesamt 80 Kilometern durchläuft. Weitere Maßnahmen aus dieser Studie sind im Bereich der Geltinger Bucht zu erwarten“, erklärte Jana Blaas, die auch das Welterbe Haithabu und Danewerk für Radfahrer bestehenden Gebäudes. Dieses wurde kernsaniert und energetisch aufgewertet, wobei auf die Verwendung CO2- neutraler, nachhaltiger Materialien geachtet wurde. Der Kreis Schleswig-Flensburg ist Mieter des Gebäudes, Bauherr und Eigentümer, auch des Grundstücks, ist Christian Jordt. „Um der hohen Anzahl an Kundenanliegen gerecht zu werden, haben wir ein Rohrpostsystem installiert“, darauf weist Dr. Buschmann hin. Nach wie vor läuft nicht alles elektronisch ab, Kfz-Briefe und –Scheine gibt es weiterhin als Dokumente zum Anfassen, „noch sind wir dokumentengebunden“, sagt Dr. Martin Koch, Projektverantwortlicher und Leiter des Fachbereichs erlebbar(er) sehen möchte: „In Zusammenarbeit mit dem Kreis Schleswig-Flensburg und dem Archäologischen Landesamt haben wir zwei Routen zum Osterwall in Kochendorf und entlang des Danewerks nach Hollingstedt entwickelt“, sagte sie. Bei der Attraktivität der Radwege spiele aber auch das begleitende Angebot an Rast- und Einkehrmöglichkeiten eine große Rolle. Deren Unzulänglichkeiten würden sich beispielhaft bei einer Pause in Klensby (kurz hinter Schleswig) offenbaren, wo der Zahn der Zeit sichtbar an der Sitzgruppe samt Schutzhütte nagt. „Gemütlich möblierte Rastplätze und Gastronomie für eine Pause zwischendurch können den Radtourismus ebenso befördern, wie Servicestationen zur schnellen Reparatur von Rädern, Fotos: Feldmann Ordnung und Recht. Zusammen mit der Projektleiterin Mirjam Harthauser und Petra Janmieling (Koordination Bau) organisierte er den Umbau. Die großzügige Liegenschaft biete im Obergeschoss weitere Räumlichkeiten, unter anderem ziehen dort Mitarbeiter des ÖPNV-Betriebes des Kreises ein. Insgesamt 30 Mitarbeiter finden in der St. Jürgener Straße neue Räume – an einem neu geschaffenen modernen Dienstleistungsstandort speziell für das Thema Mobilität. Ein Hinweis: Aufgrund der Corona-Bestimmungen kann die Bearbeitung von Kundenanliegen derzeit auch weiterhin nur nach telefonischer Terminvergabe erfolgen. Radfahrer sollen sich willkommen fühlen Für der Radweg entlang der Bahntrasse nach Süderbrarup soll eine 2,5 bis 3 Meter breite Tränkdecke gebaut werden. Fotos: Labrenz Spielelemente für Kinder, Infotafeln und Stationen mit One Way-Leihfahrrädern. In Nübel, Süderfahrenstedt und Taarstedt ist eine Umsetzung in diesem Jahr vorgesehen. Fördermittel wurden bereits über die Aktiv- Region Schlei-Ostsee beantragt“, informierte Jana Blaas. Neben einer Beschilderung im landesweit einheitlichen Stil werden die Routen künftig auch digital angeboten. Über die App und das Tourenportal komoot. de werden mit Hilfe von Videos, Fotos oder Podcasts natürliche und kulturelle Highlights in den Vordergrund gestellt. „Die Voraussetzungen dafür, bundesweit zu den bekanntesten Radregionen aufzuschließen, sind prima: Wir haben die Landschaft, wir haben das Wegenetz, wir haben aber auch noch Potenziale in der Qualität der Wege und im Serviceangebot. Durch die Schwerpunktsetzung auf den infrastrukturellen Ausbau erwarte ich, dass in der Folge auch unsere Beherbergungsbetriebe noch mehr attraktive Angebote für Radfahrer schaffen“, fasste OfS- Geschäftsführer Max Triphaus zusammen. Der Rastplatz in Moldenit, Wiininger Allee SEITE 3 WOCHENZEITUNG Schleswig/Angeln - 10. Februar 2021 - Seite 3 Kinderfasching mal ganz anders Kropp (mm) – Während in ganz Deutschland die Karneval- und Faschingsfeierlichkeiten abgesagt wurden, präsentieren die zwei etablierten DJ´s Chaos Basti & Crazy Ardo Deutschlands größten Kinder-Faschings-/ Karneval-Livestream. Die große Kinderparty steigt am Sonntag, den 14. Februar 2021 in der Zeit von 15 bis 17 Uhr auf www.Fasching-2021. de Nach entbehrungsreichen Wochen, die die Kinder ohne Schul- und Kitabesuch, ohne Vereinsleben, ohne Freunde Treffen und ohne Besuche bei Oma und Opa durchstehen mussten, möchten die Schleswig- Holsteinischen DJ´s den Kindern eine unbeschwerten Faschingstag mit Verkleidung, toller Kinderpartymusik und vielen Überraschungen schenken. „Wir möchten endlich wieder heitere Gesichter sehen, auch wenn es nur virtuell ist“, so die beiden erfolgreichen DJ´s. Während des Livestreams haben die Kinder die Möglichkeit, mit Zustimmung der Eltern, Fotos live ins Studio zu schicken und ihre kreativen Verkleidungen im Livestream zu präsentieren. Der Livestream ist am 14. Februar 2021 für alle kostenlos und das Schönste ist, es gibt auch noch tolle Preise zu gewinnen. Unterstützt wird der große Faschings- Livestream unter anderem von der Baltic Event Agentur, MC Donald Deutschland, Mecklenburgischen Versicherung Kropp Daniel Bannas und viele Weiteren. Insgesamt interessieren sich schon über 25.000 Menschen für diese Veranstaltung auf Facebook (https:// fb.me/e/4Eyj2My2Y) und eine Million Nutzer wurden mit dieser Idee bereits erreicht. Der Weg für die größte Kinder-Faschingsparty Deutschland ist also frei. DJ Chaos Basti aus Kropp und DJ Ardo sind ganzjährig zwischen den Meeren auf Schulveranstaltungen, privaten Feiern, Stadtfesten, Open Airs und großen Hallenfeten unterwegs. Seit Beginn der Corona Pandemie gibt es keine Auftritte mehr und die Beiden überraschen ihre Fans seitdem mit kreativen, virtuellen Ideen und sorgen so für unbeschwerte Momente zu Hause. Foto: pixabay Ein Online-Abend für Väter Schleswig (mm) – So wie Väter Wesentliches zur Entwicklung des Kindes beitragen, stellt auch jedes Kind seinen Vater vor wichtige Entwicklungsaufgaben. • Was brauchen Kinder von ihren männlichen Bezugspersonen? • Was ist beziehungsgestützte Autorität? • Wie gehe ich mit meinen Grenzen um und wie setze ich gut Grenzen? • Wie verhalte ich mich bei Wut, Tränen und anderen Ausbrüchen? • Wo bleiben meine eigenen Bedürfnisse? • weitere Fragen und Erfahrungen aus der Runde. Der wertschätzende Austausch unter Männern in der angeleiteten Gruppe rund ums Thema Erziehung, Vater, Ernährer und Mann-Sein gibt Raum für Fragen, Erlebnisse und wertvolle Denkanstöße. Der Online-Abend findet am Mittwoch, den 24. Februar 2021, in der Zeit von 19:30 bis 21:30 Uhr statt. Die Ev. Familienbildungsstätte Schleswig bietet dieses kostenfreie Onlineangebot in Kooperation mit Henning Ernst vom Männerforum der Ev. Nordkirche an. Bei Fragen wenden Interessierte sich bitte an: Henning Ernst, Männerforum der Evangelischen Nordkirche, Telefon 04521 8302667; 01605502512 oder E-Mail: henning.ernst@maennerforum.nordkriche.de Anmeldungen bitte bis zum 19. Februar 2021 an die fbs Schleswig. online: www.moinmoin.de Einfach wissen, was los ist! Täglich online, täglich aktuell – und näher dran am Geschehen. und auf facebook: www.facebook.com/ MoinMoinWochenzeitung

MoinMoin