Aufrufe
vor 2 Jahren

MoinMoin Flensburg 48 2020

  • Text
  • Flensburg
  • November
  • Sucht
  • Kaufe
  • Haus
  • Arbeit
  • Kleinanzeigen
  • Harrislee
  • Unternehmen
  • Zustand
  • Moinmoin
  • Www.moinmoin.de

-Anzeige-

-Anzeige- Flensburg - 25. November 2020 - Seite 4 kaufen Sie Liebe Leser*innen, Flensburg (mm/nic) – Der Countdown läuft. Am Freitag, den 27. November ist Black Friday 2020. Auch in deutschen Einkaufsstraßen und Shopping-Centern werden wieder zahlreiche Geschäfte für 24 Stunden ihre Preise senken und damit das Weihnachtsgeschäft einläuten. Das gilt unter anderem auch für Flensburg. In seinem Ursprungsland ist der Black Friday seit Jahrzehnten eine feste Institution und bringt jedes Jahr Millionen Amerikaner dazu tumultartig die Geschäfte zu stürmen, um die besten Blockbuster-Deals zu ergattern. Traditionell findet der Black Friday immer am Freitag nach dem amerikanischen Erntedankfest Thanksgiving statt und gilt als der umsatzstärkste Tag des ganzen Jahres. V O viele Unternehmen haben unter Berücksichtigung verschiedener Auflagen für Sie geöffnet. Nutzen Sie die Angebote und kaufen Sie VOR ORT. Besonders wichtig ist dabei, alle Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Informieren Sie sich gerne in unserem Sonderteil über Lieferdienste, Außer-Haus-Verkauf, lokale Onlineangebote und weitere Kaufmöglichkeiten. Die Unternehmen und wir danken Ihnen für Ihren persönlichen Beitrag. Bleiben Sie gesund! R Doch auch in Deutschland ist der Verkaufstag längst etabliert. Die Ergebnisse einer von BlackFriday.de in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsunternehmen Appinio durchgeführten Studie zeigen, dass der Black Friday 92 Prozent der 1.002 Befragten im Alter von 16 bis 65 Jahren bekannt ist. Die Mehrheit der Käufer möchte in diesem Jahr einen Betrag zwischen 101 EUR und 200 EUR ausgeben. 66 Prozent hiervon haben nach eigener Aussage bereits im letzten Jahr etwas am Black Friday gekauft. In diesem Jahr beabsichtigen sogar 77 Prozent einen Einkauf, was einer Steigerung von 16,7 Prozent entspräche. Trotz Corona und Schutzmaßnahmen möchten sich die Konsumenten die Schnäppchensuche in den Innenstädten und Shopping-Centern nicht vermiesen lassen: Fast jeder Dritte (31 Prozent) plant einen Black Friday Einkauf in den Geschäften. Wird der beliebte Shoppingtag so zum Superspreader-Event? Das glauben die Macher der Studie nicht. Anders als etwa in den USA sei es in Deutschland in den letzten Jahren beim Black-Friday-Shopping in O den Läden gesittet zugegangen. Gedränge und Streit um besonders beliebte Angebote seien ausgeblieben. Und so werden auch in der Flensburger Innenstadt sowie auch in den großen Einkaufszentren zahlreiche Geschäfte am Black Friday ihre Preise senken und den Kunden ein Rabattshopping ermöglichen. Natürlich unter Berücksichtigung der aktuellen Corona- Schutz-und Hygienemaßnahmen. Es gibt aber auch Geschäfte, die sich nicht nur auf den Freitag begrenzen, sondern aus dem Black Friday gleich ein Black Weekend machen. Bei „Knutzen Wohnen“ gibt es von Donnerstag, dem 26. November, bis Sonnabend, dem 28. November ein Black Weekend R Adventsbummel mit Black Weekend-Angeboten Adventsstimmung in der Flensburger Innenstadt – auch ohne Weihnachtsmarkt. Fotos: Nielsen T mit einer Rabattaktion. Die Firma „Intersport Hans Jürgensen“ veranstaltet am Freitag, dem 27. November, und Sonnabend, dem 28. November, die Aktion „Black Weekend Deals“ mit einer Rabattaktion und stark reduzierten Angeboten. Es lohnt sich also allemal, am Black Friday oder auch Black Weekend vor Ort z.B. nach passenden Weihnachtsgeschenken zu schauen. Gerade zu Weihnachten werden gerne auch Schmuckstücke verschenkt. Ob Collier, Armreif, Ring oder Ohrringe – Schmuck vor Ort gekauft erleichtert eine persönliche Beratung die Auswahl und wenn etwas nicht gefällt oder nicht passt, sind Umtausch oder eine Änderung problemlos möglich.

Dance Factory Nord vor dem Aus? Handewitt (mm) – Nein, sie haben ihr Lachen immer noch nicht verloren, in ihren Clips in den sozialen Medien strahlen sie weiterhin Lebensfreude und eine positive Verrücktheit aus. Doch wenn Christiana Jens, Vorsitzende und Trainerin des Vereins „Dance Factory Nord e.V.“ und ihre Kollegin Elisabeth Jaekel über den Zustand ihres Vereins und des zugehörigen Projektes „Dance Your Day“ nachdenken oder alte Videos ansehen, rollen schon öfter auch die Tränen. Mit dem ersten Corona – Lockdown im März mussten sowohl der Trainingsbetrieb als auch die bereits geplanten Auftritte und Workshops eingestellt werden. „Gerade um die vielen Kinder, großenteils auch aus sozial schwächeren Familien, tut es mir so leid“, sagt Jaekel, die überall nur liebevoll „Betty“ genannt wird. Wie auch in den meisten anderen Sportvereinen mussten die Kurse ersatzlos Christiana Jens und Elisabeth Jaekel haben die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass der Dance Factory Nord e.V. die Krise übersteht. Foto: DFN gestrichen werden, der Mitgliedsbeitrag wurde weiterhin monatlich abgebucht - erst Mitte Mai konnte es mit Einschränkungen und unter Auflagen wieder losgehen. Und nun folgte Anfang November die zweite Kompletteinstellung des Betriebs. Anders als im Frühjahr hat der Vorstand allerdings beschlossen, dass dieses Mal keine Mitgliedsbeiträge eingezogen werden. „Das können wir schon moralisch nicht machen“, erklärt Chrissi Jens. Die fehlenden Einnahmen von über 4000 Euro schlagen allerdings kräftig ins Kontor, die Rücklagen sind komplett aufgebraucht. Die Ausgaben laufen nämlich weiter, alternative Einnahmen kamen bisher nicht zustande. Trotz gestellten Antrages auf „Gewährung einer Soforthilfe Sport“ beim zuständigen Innenministerium konnten im Frühjahr keine Fördergelder bewilligt werden, da der Verein damals noch auf soliden finanziellen Beinen stand, doch die Kosten für die Übungshalle und auch die Gehälter der Trainerinnen und andere Verpflichtungen mussten weiterbezahlt werden. Auch wenn die Trainerinnen wie bereits im Frühjahr auch im November in Kurzarbeit gegangen sind, kamen auch hier bisher keinerlei Ausgleichzahlungen an. Das belastet die beiden hauptamtlich Angestellten zusätzlich. Doch auch hier haben sie die Hoffnung noch nicht aufgegeben... weiter auf www.moinmoin.de AUS DER REGION Harrislee (mm) – Die Sitzung des Hauptausschusses der Gemeinde Harrislee am 25. November um 19 Uhr, findet nicht – wie angekündigt – im Bürgerhaus statt, sondern in der Holmberghalle I, Holmberg 20. Auch Flensburg - 25. November 2020 - Seite 5 Sitzung in der Holmberghalle in der Holmberghalle gilt die Pflicht zum Tragen einer Mund- Nasen-Bedeckung. Zu Beginn wird abgestimmt, ob aufgrund der räumlichen Abstände zwischen den Anwesenden darauf verzichtet wird.

MoinMoin