Aufrufe
vor 3 Jahren

MoinMoin Flensburg 47 2018

  • Text
  • Flensburg
  • November
  • Sucht
  • Husum
  • Zeit
  • Flensburger
  • Menschen
  • Unverbindliche
  • Sonnabend
  • Schleswig
  • Moinmoin

AUS DER REGION

AUS DER REGION Flensburg - 21. November 2018 - Seite 26 U23 des FC St. Pauli kommt Flensburg (mm) – Zum zehnten Heimspiel in der Fußball-Regionalliga empfängt der SC Weiche Flensburg 08 am Sonnabend, 24. November, ab 13.30 Uhr den FC St. Pauli II im Manfred-Werner-Stadion. Damit scheint eigentlich ein 1:1-Remis vorprogrammiert zu sein, denn bislang endeten alle drei Vergleiche zwischen dem SC Weiche 08 und der U 23 des Hamburger Zweitligisten so. Unter dem Namen des ETSV Weiche gingen immerhin vier weitere der zehn Partien unentschieden aus (zweimal 0:0, zweimal 1:1). Zwar verlor Weiche keines der sechs Heimspiele gegen den Kiezklub, doch es gab auch nur zwei knappe Siege: 2013 ein 2:1 und im Mai 2017 ein 1:0. Die Braun- Weißen spielen eine gute Serie, sind im vorderen Mittelfeld platziert und verfügen speziell über technisch gut ausgebildete, sehr schnelle und ballgewandte Akteure. Für einige Flensburger – Florian Kirschke, Nico Empen und Joël Keller (Foto) – wird es ein Wiedersehen mit dem Ex-Klub sein. Foto: Philippsen St. Jürgen verkauft Teil des Gemeindehauses Das Gemeindehaus St. Jürgen aus der Luft (vorne der 60er-Jahre Teil). Foto: Henrich Flensburg (mm) – Schnell war auf der Gemeindeversammlung der Kirchengemeinde St. Jürgen zu Flensburg klar: Die Kirchengemeinde hat ein aktives Gemeindeleben – vom Essen in Gemeinschaft und Bibelkreis über Konfi- und Teamerangebote bis hin zu Seniorennachmittagen, Kantorei und Tanzkreis. Und dennoch steht die Gemeinde vor großen Herausforderungen: Das Gemeindehaus an der Jürgensgaarder Straße – in den 60er Jahren als größter Kirchsaal Flensburgs mit mehr als 300 Plätzen gebaut – ist für den Bedarf zu groß. Die laufenden Kosten können trotz Vermietungen nicht gedeckt werden – von anstehenden Reparaturund Investitionskosten ganz zu schweigen. Gemeinsam informierten Pastor Stefan Henrich, Lars Richter und Doris to Baben deshalb über einen Beschluss des Kirchengemeinderates: Er sieht vor, einen Teil des Gebäudes und des Grundstücks zu verkaufen. Konkret geht es um das Gemeindehaus aus den 60er Jahren auf einem ca 3.500 qm großen Grundstück. In seiner Präsentation sagt Pastor Stefan Henrich: „Nachdem dieser Beschluss nun gefasst ist, suchen wir Interessenten mit guten Ideen.“ Der vordere Teil des Gebäudekomplexes – 1927 als ursprüngliches Gemeindehaus errichtet und im Mai 2018 unter Denkmalschutz gestellt – soll mit dem Erlös modernisiert werden und Platz für die Gemeindeaktivitäten bieten. Bei überwiegender Zustimmung zu den Plänen empfanden einige der ca. 50 Besucher*innen der Gemeindeversammlung die Verkaufsabsichten auch als eine traurige Nachricht – haben sie im Gemeindehaus St. Jürgen doch viel erlebt, sind zum Teil mit ihm aufgewachsen und ihm entsprechend verbunden. Ein Gast bat beispielsweise, beim Verkauf dringend darauf zu achten, dass ein sozial verträgliches Projekt oder öffentlich geförderter Wohnraum entsteht und man das „Sahne- Grundstück“ nicht irgendeinem Investor überläßt. Ein anderer ging noch weiter und hinterfragte den Verkauf generell, sprach vom „Tafelsilber“ der Kirchengemeinde. Schnell machte Pastorin Sylvia Meyerding aber klar, dass „das Tafelsilber“ viele Hunderttausend Euro verschlingen würde, um es zu erhalten. „Das Geld muss für die Mitarbeiter*innen und die inhaltliche Arbeit da sein“, fasste sie zusammen und auch der frühere Pastor von St. Jürgen, Klaus von Gadow, plädierte mit einem Bibelwort für den Verkauf: „Wir haben hier keine bleibende Stadt“ sagte er. „Unsere Bauten müssen sich immer an der inhaltlichen Arbeit ausrichten, nicht umgekehrt.“ Ihre Werbung genau hier in bester Lage für nur ,-2 Zzgl. MwSt. Voll erschlossen, zentrale Lage. Rätselhaftes, jedoch ruhiges Umfeld. Begrenzte Stückzahl. Kontakt: 0461 588-204

BEKANNTSCHAFTEN Wir suchen Ihn, S 0152-24049016 nur Anrufe SIE SUCHT IHN Attraktive, selbstbewusste Sie, 46, ledig, schlank und ehrlich sucht passenden charaktervollen, treuen Mann für eine feste Beziehung. Nur ernstgemeinte Antworten: ichbineinsam37@gmail.com Endsechzigerin, 58 kg, 1,58m, su. einen Partner (66-73). Bin unabh., viels. interess., attraktiv, sportl., reise gern. Wo ist der Partner, mit dem ich leben, lieben, lachen kann? Y 268/6334 Hübsche Ilse 68+169, Akad., i.ö.D. verw., liebev., gu. Hausfr., Köchin, Hobbygärtn., Reisen, Tanz, Kultur su. Ihn b. 82J. HAg T. 0431-5808915 Kein Bock auf Singledasein ! Selbstbewusste Sie, 46J, sucht ungebundenen Mann, für eine treue ,ehrliche Partnerschaft. WhatsApp 0177- 7833279 Sie, 60+, 1,65 m, geschieden, natürl., su. einen Partner, der es ehrl. und treu ist, gehe gern ins Kino, tanzen, koche gerne, spazieren gehen und campen in DK, Y 268/6331 Sie, Anfg. 60, sucht lieben Ihn ab 180cm +, bis 72 J. Melde Dich, wenn Du Lust hast auf gute Grspräche usw. Nur Mut Y 361/6330 ER SUCHT SIE Eine jüngere Geliebte mit Lust auf Spaß, körperlicher Nähe und Freude an zärtlicher Zweisamkeit, sucht Er 50+, sportlich mit positiver Einstellung S 0157-32820396 Er 59 J. 188 cm blaue Augen su. reife sie od. reifes Paar als Hausfreund. Erledige alles auf Wunsch KFI auf Wunsch gerne Bilder, sms S 0171- 9376259 Er, 53 J., 1,82m, 90kg, gebunden sucht Sie für zärtliche Stunden. KfI S 01522-5837509 Privatier 69+180, verw. Firmenchef eines Großunternehm. humorv, ,Kavalier m. lachend. Augen, der sich auch an Kulten/Reisen, gut. Gespräche, schö. Zuhaus mein. lieb Sie, Alter 2. rangig. erfreut.T.0431- 5808915 HAg Suche eine Frau, Kind kein Hindernis, zw. 40-50 Jahre. Y 361/6340 GRÜSSE UND BOTSCHAFTEN Miras Mama gesucht. Standest Flohmarkt Exe neben mir. Geht die Uhr noch? Würde dich gerne wieder sehen forfunnord@web.de Brauchst Du einen Fernsehmann rufe gleich bei Janott an! ☎ 04 61 - 55500 Sie Ulrike Schlüter (Frauennotruf) und Martina Morf (Just-Hansen-Stiftung) freuen sich über die Unterstützung des Lions Clubs Alexandra, vertreten durch Barbara Pütter, Magrit Böttger und Präsidentin Sabine Mau. Lions Club spendet Foto: Bohlen Flensburg (mb) –Hier wurden Spenden fast schneller weitergegeben als sie eingenommen wurden: Schon nach knapp einer Woche übergaben die Damen des Lions Clubs Alexandra den Erlös des Second-Hand- Markts an den viel frequentierten Flensburger Frauennotruf. 92 Kontakte hat Beraterin Ulrike Schlüter in ihren erstendrei Monaten dort gezählt: „Dabei bin ich nur einevon drei, die Frauen ab 16 Jahren bei der Bewältigung sexualisierter Gewalt beistehen wollen.“ Häufig brechen Traumata erst nach Jahrzehnten durch: „Viele unserer Klientinnen sind bereits über 50.“ Am wichtigsten sei den Frauen, zu erfahren, ob sie sich zurecht misshandelt fühlen: „Wir fungierenpraktisch alsKlärungsstelle und möchten den Frauen in jedem Fall helfen, das Erlebte zu verarbeiten.“ Die 2.000 gespendetenEuro werden unteranderem für einen Sing-Workshop Urlaubserinnerungen im Kübel Flensburg (mb) –Michael Drobszyk war sein Leben lang gern unterwegs –der 1943 in Gleiwitz/Polen geborene gelernte Werkzeugmacher besuchte unter anderem als Schiffsmotorenschlosser und als Flugzeugmechaniker fast die ganze Welt. Neben Fotos nahm der passionierte Bastler und Gartenfreund auch gern Ableger einheimischer Pflanzen als Souvenir mit nach Haus; hier zeigt er die wahrscheinlich einzige Ananasblume der Stadt. „Ich habe sie in zwei zusammen geklebten Blumentöpfen im Koffer transportiert“,strahlt der 75-jährige Rentner,für den Zoll habe das nie ein Problem dargestellt. So richtig wachsen und gedeihen täten die Pflanzen hier aber nicht, nicht einmal in einem neuen Gewächshaus, das in der letzten freien Eckedes Grundstücks praktisch um sie herum gebaut wurde –inHandarbeit, versteht sich. Die Paradiesvogelblume ist immerhin grün, „eineBlüte hatte sie aber noch nie.“ Die Feigen aus Sizilien tragen im Garten, wecken in ihm aber vor allem den Wunsch nach Sonne und Wärme; folgerichtig überwintert er in Thailand. Das bereits gebuchte, sehr günstige Zwei-Zimmer-Apartment dort, im 18. Stock, blickt auf die Saumkante eines atemberaubend blauen und sehr nahen tropischen Meeres, wie er auf seinem Handy zeigt: „Ich liebe genutzt, erläutert Schlüter. „Die Stimme erheben“ müssten viele ihrer Klientinnen erst wieder lernen. Ein zweiter Scheck über 3.000 Euro als Erlös aus einem plattdeutschen Liederabend, hilft der Just-Hansen-Stiftung, am Hesttoft einen inklusiven Spielplatz zu schaffen, der die Anforderungen behinderter Kinder und Eltern erfüllt und Raum für Begegnungen mit nicht behinderten Kindern schafft. „Auf dem bereits bestehenden kommunalen Spielplatz möchten wir ein Referenzobjekt für die geradeimUmbruch befindliche TÜV-Normierung erstellen und Bewusstsein für Alternativen wecken“, soMartina Morf, von derJust-Hansen-Stiftung, Der Platz gleich neben der Friholt- und der Max von der Grün-Schule sei für das Projekt wunderbar geeignet, denn im angrenzenden Wohngebiet finden sich die verschiedensten Milieus und Nationen: „Ein inklusiver Spielplatz soll jaalle Kinder und Eltern anziehen.“ die Freundlichkeit der Menschen dort und das viele Grün.“ Im Mai kommt er aber wieder zurück nach Haus, macht neue Pläne und genießt den Sommer hier, „unter Freunden und Nachbarn; das ist das Schönste.“ Foto: Bohlen I-21. November 2018 An die lieben Nachbarn aus Nübel! Es ist Zeit, für das, was war, Danke zusagen, damit das, was werden wird, unter einem guten Stern beginnt. Danke für Alles sagen Robert und Ulrike in Gedenken an Kurt &Charlotte Hurra, unser Peer Dajan wird am 15. November 10 Jahr! Alles Liebe wünschen Mama, Papa, Till Dustin u. Len Darwin sowie Omas u. Opas und alle, die Dich auch lieb haben! 10 10 10 10 10 10 10 10 Für jetzt und für immer Daniel Buchholz &Sarah Maischeider Wir heiraten am 30.11. um 11.00 Uhr im Amt Mittleres Nordfriesland. Die kirchliche Trauung findet am 01.12. um 17.00 Uhr in der Kirche zu Breklum statt. Das Porzellan scheppert am 24.11. bei uns Zuhause. Liebe Kathrin! Auch mit ihren fast 30, ist Kathrin immer noch sehr fleißig. Haus und Garten pflegt sie mit Leidenschaft, Blätter harken und Hecke schneiden kosten Kraft. Kathrins Gedächtnis möchten wir nicht missen, Wer? Wann? Wo?-Sie wird es wissen. Die Gemeinschaft der Familie ist ihr sehr wichtig, sie hilft, wo sie kann und dann auch richtig. Ob Fitness, laufen oder reiten, Kathrin liebt den Sport von allen Seiten. Beim Schießen lieferte Kathrin ein überzeugendes Rennen, Schützenkönigin „Die Nice“ darf sie sich nennen. Deine Party am 23.11. kann starten, mit ein paar Spielen werden wir auf dich warten. Alles Gute wünschen Familie und Freunde. Rebekka &Andre •Kathrin &Marco •Anna Lisa •Malte TRAUER 10 10 1010 10 1010 10 10 10 10 10 10 10 •Ute &Holger •Nina &Michi mit Hanna sagen JA! Jenny Blöcker & Dennis Jaster heiraten am 23. November um 11:30 Uhr im Gotischen Saal des Grauklosters in Schleswig. Wir wünschen euch ein Eheleben voller Glück, Zufriedenheit und Gesundheit! Eure Freunde und Familie Das Leben ist endlich - Deines endete zu früh! Wir nehmen Abschied von Karsten Lenze *25.02.1962 †03.11.2018 In tiefer Trauer Diana Maria und Bertram Dettki mit Jacqueline und Laureen Flensburg, im November 2018 *12.11.2017 Annemarie aus Flensburg 2.11.2017 *22.11.2017 Ole Alle sollen es wissen! A Möchten auch Sie Ihren neugeborenen Sonnenschein in Ihrer Wochenzeitung vorstellen? (Babys nicht älter als 20 Wochen) ganz einfach ... kostenlos online hochladen unter www.moinmoin.de/galerien/ kleine-nordlichter.html Die Nord-Ostsee Sparkasse und Ihre Wochenzeitung verlosen unter allen auf dieser Seite veröffentlichten Nordlichtern zwei Mäusesparbücher im Wert von je 50 Euro. aus Husum

MoinMoin