Aufrufe
vor 3 Jahren

MoinMoin Flensburg 47 2018

  • Text
  • Flensburg
  • November
  • Sucht
  • Husum
  • Zeit
  • Flensburger
  • Menschen
  • Unverbindliche
  • Sonnabend
  • Schleswig
  • Moinmoin

Advent -Anzeige-

Advent -Anzeige- Flensburg -21. November 2018-Seite 16 Ausstellungen Blumen Roth erstrahlt im Kerzenlicht Flensburg – Am Sonnabend, 24. November erstrahlt Blumen Roth wieder in echtem Kerzenlicht! Hinter den Kulissen arbeitet das Blumen Roth-Team bereits fieberhaft an den stimmungsvollen Gestecken, Kränzen und fertig verpackten Präsenten, mit denen die Adventszeit im Wasserlooser Weg 48feierlich eröffnet wird: Am Sonnabend, den 24. 11. von 8-19Uhr, ab 10 Uhr bei Punsch, Kaffee, Bratwurst und Schmalzbrot und am 25. November von 10-14 Uhr. Infos auch unter 0461- 37060. Text/Foto: Bohlen Weihnachtsmarkt im RestaurantBind Krusau (nic) –Imdänischen Krusau findet bereits am Sonntag, dem 25. November, ein Weihnachtsmarkt im Restaurant Bind statt. In der Zeit von 11 bis 16 Uhr werden in den Räumlichkeiten des Restaurants ein Weihnachtstisch von Robbe und Berking und eine Gemäldeausstellung von Adam Gabriel präsentiert und es gibt Kaffee und Kuchen. Im Außenbereich präsentieren die Aussteller, wie z. B. die Røllumgaard Gaardbutik, Jacob Nielsen & Søn, Sønderborg Distillery oder auch Hertug Blomster ihre Waren in Zelten. So gibt es unter anderem Naturkosmetik, Biolebensmittel, Schmuck, Bekleidung, Kaffeespezialtitäten, Bio-Spirituosen und edle Weine sowie natürlich auch tolle Geschenkideen. Weiterre Infos unter www. restaurantbind.dk/de/bind/ und Tel. +4574678822. WEIHNACHTSMARKT IM RESTAURANT BIND So., 25. Nov. 2018 von 11 00 bis 16 00 Uhr Wir freuen uns, Sie bei uns zu sehen im Restaurant Bind, Fjordvej 120, DK-6340 Krusaa AUS DER REGION Die 3. Wunschbaum-Aktion Glücksburg (mm) –Nach zwei erfolgreichen Aktionen in den letzten beiden Jahren, wardem Strandhotel Glücksburgschnell klar: das Projekt das „Wunschbaum“ soll auchindiesemJahr wieder stattfinden. Zeitig zum 1. Advents-Wochenende wird der Weihnachtsbaum, der von Gunnar Gunnar Bonse (dein- Wunschbaum.de) gesponsert wird, aufgebaut und mit mit über 60 Wunschkarten hilfsbedürftiger Kinder aus der Region geschmückt. „Nachdem die Wünsche dem letzten Jahr bereits nach einer Woche vollständig abgenommen wurden und viele Gäste traurig waren, dass sie keinen der Wünsche mehr erfüllen konnten, haben wir in diesem Jahr mehr Wünsche gesammelt“, so Nina Schiller vom Strandhotel Glücksburg. Der Baum wird indiesem Jahr im Hotelgarten stehen. Jeder, der dieses Projekt unterstützen möchte,kann sich eineWunschkarte vom Baum nehmen und das Präsent weihnachtlich verpackt an der Hotelrezeption abgeben. Wichtig ist, dass die „Wunscherfüller“ sich nach dem Abhängen der Karte kurz an der Hotelrezeption melden und das Geschenk inklusive der Wunschkarte bis zum 20. Dezemberdort abgeben.Nur so ist es möglich die Geschenkeauch rechtzeitig zu Heiligabend unter die richtigen Weihnachtsbäume zu legen. Als kleines Dankeschön wird es am 24. Dezemberein gemeinsamesFrühstück geben, zu dem das Strandhotel Glücksburg einladen wird. So möchte sich das Strandhotel Glücksburg bei allen fleißigen Weihnachtsmännern und -frauen für die Unterstützungbedanken und den Heiligabend ganz gemütlich einläuten. Foto: Strandhotel Glücksburg Flensburg –Umdiese Frage beantworten zu können, muss zunächst geklärt werden, was „für alle“ heißt. Dabei ist der Begriff der Inklusion von enormer Relevanz. Inklusion ist ein langfristiger Prozess und ein Menschenrecht auf Grundlage der UN-Behindertenrechtskonvention. Der Begriff Inklusion beinhaltet Anerkennung und distanziert sich von Ausgrenzung, sodass gesellschaftliche Teilhabe gewährleistet ist. Menschen erfahren Selbstbeteiligung und Unterschiede werden als wertvoll und nützlich erachtet. Die Studentin Johanna, welche auf einen Rollstuhl angewiesen ist, beschreibt Inklusion für sich wie folgt: „So gut wie möglich am Leben teilhaben ohne Einschränkungen“. Die Europa-Universität Flensburg ist mittlerweile sehr fortschrittlich im Bereich der räumlichen Barrierefreiheit. Dies Emilie Greve, Jule Sandt, Katinka Kroupa und Finja Meyer (v.li.). Europa-Uni Flensburg– Ein Studienortfür alle? Mit dem Thema „In- klusion an der Uni“ haben sich die vier Studentinnen Emilie Greve, Jule Sandt, Katinka Kroupa und Finja Meyer (3. Se- mester Bildungswis- senschaften an der EUF) im Rahmen ei- nes Seminars befasst und einen Gastbei- trag für die MoinMoin verfasst. Fotos: Privat können Johannas Erfahrungen auch bestätigen. Dennoch gibt es an der Universität noch einige generelle Mängel, wie zum Beispiel die vorhandenen Sandwege auf dem Campus, unzureichende E-Learning Angebote zum individuellen Lernen, fehlende Literatur in Brailleschrift in der Hochschulbibliothek und die Möglichkeit der Teilzeitstudiengänge, umeine Planung des Stundenplans für alle zu ermöglichen. Um vorhandene Hürden abzubauen, arbeitet die Diversitätsbeauftragte Frau Spirgatis eng mit den Studierenden zusammen, so dass der Zustand auf dem Campus konstant verbessert wird. Inklusion und der Abbau von Barrieren ist ein langwieriger Prozess und noch längst nicht abgeschlossen. Zur Inklusionsvorstellung von Frau Spirgatis gehört, dass Inklusion ein weiter Begriff ist, der alle Menschen umfasst und bei dem im Voraus mögliche Barrieren abgebaut werden. Ein Idealzustand wäre, wenn Studierende nicht mehr ihre Beeinträchtigungen offenlegen müssten, sondern sich nur auf das Studium konzentrieren könnten, ohne die Eine Rollstuhlfahrerin öffnet eine Türmit Hilfe eines Türöffners. formalen Grundlagen selbst abzuklären. Die Europa-Universität Flensburg arbeitet immer weiter an ihrem Weg zur Bildungsgerechtigkeit und entwickelt sich so langfristig zu einem geeigneten Studienort für alle. KTV MEDIEN MARKT PL@TZ heute Werdende Mütter plagen oftmals Rückenschmerzenetc.ImneuenVideo zeigen unsereExperteneinfache Übungen für Schwangere, die den Schmerzen vorbeugen. POLITIK Die Fraktionen informieren Die Sektion Schleswig/Flensburg des Wirtschaftsratesder CDU e.V. hat auf ihrer Mitgliederversammlung HaukePräger als Sprecher im Amt bestätigt. Zusammen mit Aleks Braun, der in Kalifornien lebt, war Nona auf der L.A.-Fashionweek. Wasdie beiden dort erlebt haben, zeigt die Bloggerin in ihrem neuesten Vlog. moinmoin.de/marktplatz SPORT Berichte aus den Vereinen Eine 2:0-Führung reichte nicht: Fußball-Regionalligist SC Weiche Flensburg 08 musste sich bei Aufsteiger Lupo Martini Wolfsburg mit einem 2:2 begnügen.

[Alt]tag genießen... -Anzeige- Flensburg -21. November 2018-Seite 17 Duschfreiheit Helfer in der Pflege mit Herz Spätestens mit fortgeschrittenem Alter gehört zum Wohnkomfort Barrierefreiheit dazu. So kann eine Badewanne mit hohem Rand relativ einfach, schnell und ohne größere Staubbelastung durch eine komfortable Dusche ersetzt werden. Werkfoto: Sanibroy Die Broschüre „Sturzunfälle im Wohnumfeld vermeiden“ kann kostenlos bestellt werden: Deutsche Seniorenliga, Heilsbachstraße 32 in 53123 Bonn oder im Internet unter deutsche-seniorenliga.de Werkfoto: Deutsche Seniorenliga Glücksburg (si) –Sechsmal im Jahr bietet das Deutsche Rote Kreuz (DRK) im Kreisverband Schleswig-Flensburg einen Crashkurs für Helfer in der Pflege an. Innur acht Wochen lernen die HIP-Teilnehmer alles, was nötig ist, damit sie die examinierten Pflegekräfte in Krankenhäusern, Heimen oder auch im ambulanten Pflegedienst schon bald tatkräftig unterstützen können. Der theoretische Unterrichtsteil umfasst 125 Stunden, die Praxis wird ineinem 154-stündigen Praktikum vermittelt. Wie gut die Qualität dieser Ausbildung ist, zeigt sich nicht nur am Zertifizierungssiegel, auf das die Dozentin Nadin Mikeska und die Referentin Kirsten Schmidt-Holländer sehr stolz sind, sondern auch daran, dass die meisten„HIPs“ schonlange vorLehrgangsende einen richtig guten Job in der Tasche haben. Manche entdecken während des Kurses ihre Berufung für die Pflege und absolvieren anschließend ein medizinisches Studium, andere lassen sich zum Pfleger oder zur Krankenschwester ausbilden oder arbeiten alsSeniorenbetreuer. In dem Kurs, der gerade in Die Dozentin Nadin Mikesko (r.)und Referentin Kerstin Schmidt-Holländer (4.v.r.) mit den Teilnehmern, die den Kurs bestanden haben. Glücksburg stattfand, brachte die Hälfte der Teilnehmer einen Migrationshintergrund und entsprechende sprachliche Defizite mit, was für alle im Kurs eine große Herausforderung war. Doch es lief viel besser als gedacht und auch die Motivation der Absolventen war groß: „Wir werden irgendwann einmal alle alt und brauchen dann Hilfe bei der Pflege. Diesen Job kann man aber nicht mit dem Kopf machen, sondern nur mit ganz viel Herz“, sagte Mohammed Allash, der nach dem Abitur in Syrien Arabisch-Lehrer werden wollte, nach der Flucht- Foto: Schlüter Erfahrungnun aberinder Pflege arbeiten möchte –sonah wie möglich am Menschen, wie ersagt. Außer ihm haben Mohammed Alabed, Ajmir Azimi, Larissa Giersig, Stefan Mächtig, Jan Misdorf, Oezlem Othman und Svetlana Trost denKursbestanden. Der nächste HIP-Kurs, für den man sich noch anmelden kann, beginnt am 2. Januar in Handewitt. Die Kosten (rund 650 Euro) können bei Bedarf über Bildungsgutscheine von der Agentur für Arbeit oder vom Jobcenter abrechnet werden. Infos gibt esunter www. drk-sl-fl.de EINLADUNG zum Senioren-Bingo-Nachmittag „Alltag genießen und gemeinsam Zeit verbringen“ Am Mittwoch, den 12. Dezember 2018 um 15:00 Uhr, laden wir Sie herzlich zu unserem kostenfreien BINGO- Nachmittag in die Räumlichkeiten der SENAcura GmbH, am Wiesharder Markt 16 in 24983 Handewitt, ein. Freuen Sie sich auf einen netten und unterhaltsamen Nachmittag, bei Kaffee und selbstgebackenen Kuchen, in gemütlicher Runde. Wir bitten um Anmeldung bis zum 05. Dezember 2018, unter der Telefonnummer 04608/9714848, bei Frau Granitza /Frau Christiansen oder schriftlich an ng@senacura.de Weihnachtsbasar Flensburg (mm) – Es wird weihnachtlich in der „Wohngemeinschaft und Pflege am Lautrupsbach“: Bewohner, Angehörige und Mitarbeiter der DRK-Einrichtung laden herzlich zum Weihnachtsbasar am 24. November ein. An diesem Sonnabend erwartet die Besucher Am Lautrupsbach 8von 10 bis 17 Uhr in festlich geschmückten Räumen ein rundum weihnachtliches Programm. An den Verkaufsständen gibt es Dekoratives und Leckeres wie weihnachtliche Kleinkunst, Basteleien und selbstgemachte Marmelade.Esduftet nach Punsch, und hausgemachtem Kuchen.Inder eigens eingerichteten Caféteria kann man sich zum gemütlichen Plausch treffen. „Unseren Bewohnern bereitet die Vorbereitung des Weihnachtsbasars sehr große Freude –das weckt viele schöne Erinnerungen an früher“, sagt DRK-Pflegedienstleiterin Bianca Pingel. Der Erlös der Caféteria kommt den Bewohnern des Hauses zugute. Fotos: Foto Sliasthorp HEUCHERT SANITÄR Alles aus einer Hand! Glücksburg/Flensburg Tel. 04631/8612 ·0170/2339284 Der Partner für Ihr neues barrierefreies Bad!!! NEU bei den Wunschhandarbeiten: Spezialbedarf für Pflegebedürftige •Kniedecken für Rollstuhlfahrer in Patchworkoptik –ohne Nähte, Größe 80x100 cm •Westen mit verdeckten Magnetknöpfen – nicht knöpfen, nur auseinanderziehen! Handgestrickt! Natürlich inIhrer Größe und in Ihren Wunschfarben! WUNSCHHANDARBEITEN Hilke Cleven Mittelreihe 31 24879 Neuberend Tel.: 04621 -382929 Fax: 04621 -382928 Individuelle Geschenke für besondere Menschen info@handarbeiten-nach-wunsch.de www.handarbeiten-nach-wunsch.de Die neuesten Trends aus Kalifornien In Hawaiihemd und kurzen Flegeljeans sind wir sicher alle schon mal herumgelaufen, aber wer hatte schon mal einen Eiffelturm auf dem Kopf? Oder eine mexikanische Maske vor dem Gesicht? Solch kuriose Modeverrücktheiten gibt es wohl nur auf internationalen Modenschauen zu sehen, und eine davon, nämlich die L.A.-Fashionweek, hat unsere KTV-Bloggerin Nona besucht, übrigens in Begleitung eines alten Bekannten aus Schleswig-Holstein: Aleks Braun. Er wohnt inzwischen in Kalifornien und hat zusammen mit Nona hinter die Kulissen der Fashionweek geschaut. Letzte Wo- che als Blog, diesmal als Vlog. Klickt rein auf www.moinmoin. de/marktplatz/nonas-lifestyle oder folgt dem QR-Code: Flohmarkt Flensburg (mm) –Die Mürwiker GmbH veranstaltet am Sonnabend, 24. November von 10 bis 17 Uhr einen Flohmarkt in der Tagesförderstätte im Treeneweg 10 in Zusammenarbeitmit derKita Kinderkiste von Adelby 1. Es kann ausgiebig gestöbert, geklönt und sich ausgetauscht werden. Für das leibliche Wohl sorgen die Kita Kinderkiste mit einem Kuchenbuffet und die Mürwiker GmbH mit Wurst vom Grill und Kaltgetränken. Für die Kleinstenist miteinem Schmink- und Bastelangebot gesorgt. Flohmarkt im Tierheim Flensburg (mm) –AmSonnabend, 24. November von 15 bis 17 Uhr und Sonntag, 25. November von 8bis 16 Uhr findet im Tierheim Flensburg ein Flohmarkt statt. Sonntag gibt es auch Kaffee und Kuchen. Der Erlös ist zugunsten der Tiere. Wichtig: Annahme von Flohmarktspenden erst wieder ab Januar 2019! Flensburg (mb) – Lisa, Isabel, Lara, Karen und Frauke lassen sich mit dem Eintritt in das voll selbstständige Erwerbsleben gern noch etwas Zeit. Sie nutzen Freiwilligendienste wie das Freiwillige Soziale bzw. Ökölogische Jahr undden Bundesfreiwilligendienst, um sich im Berufsleben zuorientieren, zur Freude ihrer Einsatzstellenleiter und -Betreuer. Als „winwin-Situation“ beschreiben es AUS DER REGION Lara, Frauke, Karen, Isabel und Lisa arbeiten freiwillig für ein Taschengeld –Ihre städtischen Einsatzleiter Simone-Mohrhof-Arp ,Constanze Grüger und Jens Engel sehen das natürlich gern. Freiwillig für Flensburg Foto: Bohlen: Jens Engel vom Kinder- und Jugendbüro, Simone Mohrhof- Arp (zuständig für die FÖJ´ler desKlimapakts) und Constanze Grüger von der vhs Flensburg. „Die jungen Leute sehen unsere täglichen Abläufe unverbildet“, beschreibt es Simone Mohrhof-Arp –eine Chance für die Einsatzstellen, sich selbst neu zubetrachten. Und auch wenn man nur feststelle, dass man sich in der gewählten Funktion nicht wohlfühlt, hätten beide Seiten an Erkenntnissen gewonnen. Dabei „gibt esnicht nur Input, sondernauchZeitzur Reflektion“, lobt Lisa, die „ihr“ FSJ Kultur bei der vhs ableistet. Neben Vollzeit-Beschäftigung bei vergleichsweise geringer Bezahlung,aber mitvoller sozialerAbsicherung, locken 25 Bildungstage in Workshop-Form und Seminare mitanderen Freiwilligen: „Die Zeit geht unheimlich schnell vorbei“, staunt Constanze Grüger, die die FSJ´ler, mit deren offensichtlichem Einverständnis, als „nice to have“ bezeichnet: „Wir betrachten sie nicht als Arbeitskräfte, eher als Mehrwert.“ Die Stadt wird auchimnächsten Jahr diverse Einsatzstellen in Kultur, Ökologie und Sozialem bieten –wer sich in nachhaltigen Berufen orientieren möchte, findet hier einen sicheren Rahmen, versprechen die städtischen Einsatzstellen-Leiter.

MoinMoin