Aufrufe
vor 2 Jahren

MoinMoin Flensburg 39 2019

  • Text
  • Flensburg
  • September
  • Flensburger
  • Husum
  • Oktober
  • Sucht
  • Haus
  • Menschen
  • Schleswig
  • Yannis
  • Moinmoin
  • Www.moinmoin.de

-Anzeige-

-Anzeige- Flensburg -25. September 2019 -Seite 4 Qualität von Fachleuten 1 (djd). Wer neu baut oder sein Haus modernisiert, kommt am Thema Erneuerbare Energien 2 heute nicht mehr vorbei. VonWärmepumpen über Solarthermie bis zur Photovoltaik gibt es heute 11 eine Vielzahl von Möglichkeiten 7 für private Hausbesitzer,Umweltenergien einzusetzen. Doch welche passt zum Haus und den persönlichen Vorstellungen, welche Kombinationen sind sinnvoll und was rechnet sich wirklich? Energiebedarf nahe Null haben“, 13 Gebäude wandeln sich vom Verbraucher zum Energieerzeuger sagt Dipl.-Ing. Andreas May, vertretungsberechtigter Vorstand des Verbraucherschutzvereins Auf diese Fragen gibt es keine pauschalen Bauher- Antworten. Eine Rolle spielen Faktoren wie der energetische Gesamtzustand des Gebäudes, seine Lage oder die Möglichkeiten, ren-Schutzbund e.V. (BSB). Damit einher geht ein grundlegender Wandel- das Haus Erdwärme oder Grundwasser wird vom Energieverbrauren-Schutzbund zu nutzen. Im Neubau ist der Weg vorgezeichnet. „Bereits im nächsten Jahrzehnt Typisches Beispiel ist die cher zum Energieerzeuger. 8 sollen neu errichtete Wohngebäude einen Erzeugung von Strom durch eine Photovoltaikanlage Wartung, Reparatur oder Neumontage Heizung, Sanitär, Energie, Bau und Umwelttechnik 8 auf dem Haus und die Eigennutzung eines möglichst hohen Anteils des selbst erzeugten Stroms zum Beispiel über eine Wärmepumpe und eine eigene E-Tankstelle 24996 Sterup ·Zweimühlenweg 9·Tel. 04637/536 für ein Elektrofahrzeug. In einem von Heizungs- und Lüftungsbaumeister bis Ratgeber „Energieeffizienz und 1968 Gas- und Wasserinstallateurmeister 2019 Energieerzeugung“ finden interessierte Bauherren und Hausbesitzer umfangreiche Informationen zum Thema. Der Ratgeber HEUCHERT SANITÄR 12 Alles aus einer Hand! Glücksburg/Flensburg 8 kann unter Tel. 04631/8612 ·0170/2339284 www.bsbev.de kos- Der Partner für Ihr neues barrierefreies Bad!!! Inh. Jan Heuchert tenlos bestellt 1 wer- den. Auf 8 der Website finden sich zudem weitere Ratgeberblätter zu Erneuerbaren Energien. Goos -Husby Fuhrbetrieb -Containerdienst Tiefbau -Entsorgungsfachbetrieb Frachten K Absetzcontainer in den Größen 3m³bis 10 m³ offenoder mit Deckel K Abrollcontainer in den Größen 10 m³ bis 40m³ K Tiefladertransporte Ausführung von K Baggerarbeiten K Pflasterarbeiten K Kellersanierung K Fundamentarbeiten K sämtliche Rohranlagen K Kläranlagen K sämtliche Erdarbeiten K Abbrucharbeiten Recycling Wärmepumpe,Photovoltaik, Solarthermie: Waspasst zu meinem Haus? K Annahme von: Bauschutt, Grünabfälle, Holz, Asbest, Mineralwolle, gem. Abfälle K Abholung von: Recyclingmaterial ,Füllkies, Sand, Kieselsteine,Mutterboden, Tragschicht, Brechsand WirliefernIhnen K Sand 0/2 K Brechsand K Pflastersand K Füllkies K Betonkies K Gesiebten Mutterboden K Recyclingmaterial K Schottertragschicht K Kiestragschicht K Kieselsteine K Kompostboden Entsorgung von K Bauschutt K Baustoffe auf Gipsbasis K Folie K Papier/ Pappe K Gemischte Abfälle K Glas K Grünabfälle K Metallschrott K Asbest K Holz A2/A3 K Holz A4 K Reet K Mineralwolle K Kohlenteer und teerhaltige Produkte K Boden K gem. Siedlungsabfälle Keeleng 9·24975 Husby Telefon 04634-1063 ·Fax 04634-1062 ·Mobil 0171-3127946 7 Energetische Modernisierung mit sachverständiger Hilfe planen In der Altbaumodernisierung ist eine differenziertere Betrachtung erforderlich. In der Regel sollte zunächst eine Bestandsaufnahme des Gebäudes durchgeführt werden. Das geht zum Beispiel im Rahmen eines Modernisierungs-Checks mit einem unabhängigen Bauherrenberater oder durch einen zertifizierten Energieberater. Der Check bildet die Basis für die Planung einer Modernisierung. Bei vielen älteren Häusern lohnt es sich, zunächst die Dämmung zu verbessern und erst dann Heiz- und Warmwassertechnik in Angriff zu nehmen. Kostengünstiger wird es, energetische Modernisierungen mit notwendigen Sanierungen zusammenzulegen. Der Berater unterstützt Modernisierer zudem dabei, passende Förderprogramme für die Verbesserung des Energiestandards und den Einsatz Erneuerbarer Energien zu nutzen. Gebrauchte Immobilie kaufen: Muss ich energetisch modernisieren? Gebrauchte Immobilien sind oft günstiger als ein Neubau. Allerdings gibt es bei vielen älteren Häusern für den Käufer eine Modernisierungsverpflichtung. Das kann hohe Zusatzkosten bedeuten, die man für die Finanzierung von Vor der energetischen Sanierung eines Altbaus sollte man den Rat eines unabhängigen Sachverständigen einholen. 10 Fotos: djd/Bauherren-Schutzbund 4 6 3 1. Dach/Solar 2. Mauerwerk 3. Wände Anfang an einpreisen sollte. Private Hauskäufer sind in der Regel nicht ausreichend über die gesetzlichen Auflagen informiert, zudem können sie den energetischen Gebäudezustand nur schwer einschätzen. Ratsam ist es daher, vor dem Kauf einen Immobilien-Check durch einen unabhängigen Sachverständigen durchführen zu lassen, zum Beispiel einen Bauherrenberater des Verbraucherschutzvereins Bauherren- Schutzbund e.V. (BSB). Unter www.bsb-ev. de gibt es dazu weitere Infos und bundesweite Berateradressen. Daniela Zill Malerbetrieb &Bodenbeläge Unsere Leistungen Maler- &Anstricharbeiten • Tapezierarbeiten Lackier- &Lasurarbeiten • Bodenbeschichtungen &Beläge Q1 -Q3Spachtelungen • Fassadenbeschichtungen Stralsunder Straße 7·24944 Flensburg Tel. 0461-8405222 Mobil 0163-8307959 ·Fax 0461-8405211 Malerbetrieb.Flensburg@gmail.com 13 Alarmanlagen Sicherheitsnebel Videoüberwachung Frür mehr Sicherheit in Schleswig Hostein Bytoft 11 •24977 Grundhof 04636 -979 68 47 www.alarmfuchs.de Beratung •Planung •Montage Photovoltaik &Batteriespeicher www.dslsolar.de mit Solarrechner Fon: 0461 67420310 Mail: dsl@dslsolar.de 5 9 4. Inneneinrichtung 5. Maler 6. Bodenbelege 7. Garten/Außenanlagen 8. Heizungsanlagen 9. Küche 10. Elektro 11. Überdachung 12. Bad/Sanitär 12 13. Alarmanlagen 14. Fenster/Türen 14 5 6 1

Tausende Menschen bei Klimastreik in Flensburg Flensburg (lip) – „Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns das Klima klaut“, tönte es am Freitag in Flensburg. Tausende Schüler und auch viele Erwachsene –die Polizei sprach von rund 3.000 Teinehmern– waren dem Aufruf der „Fridays for Future“-Bewegung zum Klimastreik gefolgt, der zeitgleich in 80 Ländern und überall in Deutschland stattfand. „Die Leute sagen wir schwänzen die Schule.Wir sagen: wir schreiben Geschichte“, freuten sich die Organisatoren um Luna Renninger Tausende protestierten amFreitag in Flensburg friedlich für eine bessere Klimapolitik. Fotos: Philippsen AUS DER REGION Zu unserem Beitrag „Wenn der Postbote nicht klingelt ...“, in der Ausgabe vom 18. September: Auch meine Zufriedenheut mit dem Postservice hält sich in Grenzen: Mal wieder ist ein Brief von mir zum Geburtstag meiner Enkeltochter am 27. August nicht angekommen. Trotz Label, 1,80 Euro Porto und der Zusicherung der Poststelle auf schnelle Beförderung hat die Post es bis heute nicht geschafft, mir Auskunft über den Verbleib des Briefes zu geben. Nach vier Anrufen von mir kein Erfolg... Der letzte Anruf gipfelte in der Flensburg -25. September 2019 -Seite 5 Leserbriefe Aussage des Kundenservicemitarbeiters: „Wenn Sie sicher sein wollen, dass Ihre Post ankommt, müssen Sie sie per Einschreiben schicken!“ Dann frage ich mich, warum nimmt die Post dann nicht generell 3Euro Porto pro Brief? Jetzt läuft die Briefermittlung. –Bin ja mal gespannt... A. Diekmann aus Flensburg Leserbriefe sind freie Meinungsäußerungen und spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wieder.Die Redaktion behält sich das Recht vor, sinngemäße Textkürzungen vorzunehmen und beleidigende oder ehrverletzende Texte nicht zu veröffentlichen. über die große Resonanz an der Klima-Demonstration. „Jeder Mensch kann etwas fürs Klima tun, egal ob jung oder alt. Macht es wie wir und werdet erwachsen!“, rief einer der Redner bei der Kundgebung an der Hafenspitze in die Menge und forderte die Politiker auf, endlich zu handeln: „Streik in der Schule, Streik im Betrieb. Das ist unsere Antwort auf eure Politik.“ Auf einem Plakat stand dann auch: „Taten statt Worte“. weiter auf www.moinmoin.de Schutz vorIdentitätsdiebstahl Flensburg (mm) – Identitätsdiebstahl kann für Betroffene zur großen Belastung werden. Dabei nutzen Kriminelle ausgespähte persönliche Daten, um im Internet auf Kosten ihrer Opfer einzukaufen oder Verträge abzuschließen. Die Verbraucherzentrale hat Kontakt zur Schwerpunkt-Staatsanwaltschaft Cybercrime aufgenommen, um den Kampf gegen Betrüger im Netz zu verstärken. „Die Strafanzeige bei der Polizei ist ein wichtiger Schritt. Nur so können die Ermittlungsbehörden feststellen, ob es sich bei diesen Fällen um massenhaften Betrug handelt“, soDr. Boris Wita von der Verbraucherzentrale. Sind Konten oder Kreditkarten betroffen, kommt es darauf an, möglichst schnell die Bank zu informieren und die Konten sperren zu lassen. In der Regel haften Bankkunden bis zu 150 Euro, wenn ein Zahlungsvorgang ohne ihre Zustimmung ausgelöst wird. Betrüger kommen oft per Phishing an die Daten ihrer Opfer –zum Beispiel mit gefälschten E-Mails. Solche Phishing-Mails sind häufig mit dem Logo großer Banken, Kreditkartenanbieter oder Online-Shops versehen und sehen täuschend echt aus. Unter dem Vorwand, ein Online-Konto aktualisieren oder eine Sperrung aufheben zu müssen, wird nach sensiblen Daten wie Passwörtern, Pins, Bankverbindung oder Kreditkartennummern gefragt. „Nicht antworten und keine Links öffnen –das ist die wichtigste Regel bei solchen E-Mails“, sagt Dr. Boris Wita von der Verbraucherzentrale. „Wer sicher gehen will, ob mit dem Online-Konto alles in Ordnung ist, kann sich beim betreffenden Anbieter direkt anmelden und im Kundenkonto nachsehen.“ Ebenso wichtig sind sichere Passwörter. Wer selbst fragwürdige Rechnungen oder Mahnungen bekommen hat, erhält bei der Verbraucherzentrale, Schiffbrücke 65, 24939 Flensburg, Tel. 0461 28-604 persönliche Beratung und Unterstützung in Auseinandersetzungen mit Anbietern.

MoinMoin