Aufrufe
vor 1 Jahr

MoinMoin Flensburg 31 2020

  • Text
  • Flensburg
  • Juli
  • August
  • Sucht
  • Kaufe
  • Flensburger
  • Kinder
  • Schleswig
  • Husum
  • Stadt
  • Moinmoin
  • Www.moinmoin.de

-Anzeige-

-Anzeige- Flensburg -29. Juli 2020 -Seite 4 WIR GRATULIEREN ZUR ERÖFFNUNG K Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination gem. Baustellenverordnung Herzlichen Glückwunsch! KORSCH + d’AUBERT Ingenieurbüro für Bauwesen Inh.: Dipl.-Ing. Klaus d’Aubert BeratenderIngenieurVBI Georg-Ohm-Straße 11 24837 Schleswig Telefon: 04621/95 76 40 info@korsch-aubert.de www.korsch-aubert.de 24980 Schafflund Nordhackstedter Str. 7 Tel. (04639) 7264 ·Fax (04639) 7271 E-Mail: Tischlerei_Goeldner@t-online.de BAUUNTERNEHMEN Ihr kompetenter Partner in Sachen Bau… Tiefbau ·Hochbau ·Zimmerei 24894 Twedt ·Kappelner Str. 15 ·Tel. 04622/1854-0 ·Fax 04622/185444 www.greve-bauunternehmen.com ·info@greve-bauunternehmen.com Lüttje Weg1 24992 Jörl NEUBAU Z 04607/1279 info@maler-bardtke.de Telefax: 04607/690 Ausführung sämtlicher Maler- und Fußbodenbelagsarbeiten Wärmeverbundsysteme AUS DER GESCHÄFTSWELT GmbH Glücksburg (mm) –Während im Außenbereich noch der letzte Schliff fehlt, sind die Innenräume der neuen DRK-Kindertagesstätte im Ulstruper Weg in Glücksburg bereits fertig: Der gelbe Fußboden ist verlegt, die Wände sind verputzt, die Wickeltische eingebaut. „Wir liegen gut im Zeitplan –jetzt fehlen nur ein paar Möbel“,sagtLeiterin Taissja Jochims. Die 32-jährige Erzieherin freut sich darauf,am1.August die ersten Kinder zu empfangen und nimmt noch gern Anmeldungen entgegen. DRK nimmt noch Anmeldungen entgegen In der Kita, die der DRK-Kreisverband Schleswig-Flensburg e.V. betreiben wird, können bis zu 40 Kinder vom Baby- bis zum Vorschulalter betreut werden. Dafür befinden sich im Erdgeschoss drei Gruppenräume mit dazugehörigen Wasch- und Wickelräumen sowie ein Schlafraum. Die Öffnungszeiten von 7 Uhr bis 16 Uhr können noch an den tatsächlichen Bedarf der Eltern angepasst werden. Taissja Jochims und ihr fünfköpfiges Team (eine weitere Kraft ist in Planung) arbeiten nach dem DRK-Konzept der Offenen Kindertagesstätte. Dabei bekommen die Kinder größtmögliche Freiräume für die persönliche Entwicklung, „erforschen selbstbestimmt ihre Umwelt, und wir begleiten sie dabei“, sodie Erzieherin. Dabei werden die Tage ganz individuell gestaltet. Jeder Gruppenraum hat eigene Funktionsecken,indenendieKinder ihre Interessen und Vorlieben ausleben und ausbauen können: Kreatives Arbeiten im Atelier, Rollenspiele in der Küchen- und Puppenecke, sich verkleiden vor den Spiegeln. Zudem gibt es einen Bewegungsraum und es können Schaukeln in den Gruppenräumen angebracht werden. Dies schafft einen kreativen Aus gleich zwischen Bewegung und Spiel, wobei die großen Flure einbezogen werden können. Ulstruper Weg Freuen sich auf die Eröffnung a,m 1. August: Hinten (v.l.): Pia Matzen, Taissja Jochims, Pia Christiansen; Vorne (v.l.): Lena Otzen, Silke Behrmann. „Viele Spielgeräte haben Räder und wir können sie je nach Bedarf umstellen“, sagt Jochims. Dank heller Farben, großer Fenster und vieler Holzelemente wirken die Räume einladend und gemütlich. „Besonders toll sind die breiten Fensterbänke, auf denen die Kinder sitzen und spielen können“, meint die Kita- Leiterin. Zudem gibt es eine offene Küche mit Essbereich, wo eine Hauswirtschaftskraft Frühstück und Mittagessen täglich frisch Taissja Jochims und Brigitte Geißler (v.l.) vor dem Neubau. Foto: DRK zubereiten wird. „Dabei können die Kinder abwechselnd helfen“, sagt Jochims. Großer Bewegungsraum und Dachterrasse Neben Büros, Besprechungszimmer,Toiletten und Lagerraum offenbart sich im ersten Stock ein Highlight des Neubaus: Dort gibt es den großen Bewegungsraum mit bodentiefen Fenstern sowie Zugang zur Dachterrasse. „Hier ist es so schön –man könnte glatt einziehen“, sagt Taissja Jochims und lacht. Die 32-Jährige hat eine Ausbildung zur sozialpädagogischen Assistentin absolviert und parallel die Fachhochschulreife gemacht. „Dann wollte ich eigentlich studieren“, erzählt die Mutter einer kleinen Tochter. Aber die Arbeit habe ihr so viel Spaß gemacht, dass sie 2010 stattdessen eine Ausbildung zur Erzieherin abgeschlossen habe. Seitdem hat sie sich zur Fachkraft für Frühpädagogik fortgebildet und bereits Leitungserfahrung gesammelt. „Ich mag es, dass mein Beruf sehr vielfältig ist und engagiere mich gern zum Wohle der Kinder“,sagt TaissjaJochims. Beim DRK sei sie Teil einesTeams erfahrener Kita-Leiterinnen, das gut zusammenarbeite und offen für Fragen sei, freut sie sich. Davon habe sie während der Bauphase profitiert. Auch dieGestaltung des Außengeländes der Kita nehme bereits Formen an, erklärt Brigitte Geißler, Bereichsleiterin der Kindertagesstätten beim DRK-Kreisverband Schleswig-Flensburg. Sie begleitet die Bauarbeiten und meint: „Es freut uns, hier bald unsere 13. Kita im Kreis zu eröffnen.“ Bis zur Eröffnung am 1. August möchte TaissjaJochims ihr Team einarbeiten „und gemeinsam Ideen für den Alltag sammeln“. Neben der Leitungsfunktion wird sie auch in den Gruppen arbeiten, um einen möglichst engen Kontakt zu Kindern, Eltern sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu haben. Anmeldungen, Fragen und Anregungen nimmt Taissja Jochims unter Telefon 04631 4417147 oder 0151/53089237 sowie per E-Mail an kita-gluecksburg@drksl-fl.de gernentgegen. Viel Spaß in der neuen schönen Kindertagesstättewünscht IhrMoinMoin-Team! Fotos: Kutscher Lena Otzen kocht gemeinsam mit den Kindern. Großartige Leistungen in schwierigen Zeiten Barbier Masod und Friseurmeisterin Marija Slavic freuen sich auf die Kunden. Stylisten für Damen und HerrenamTwedter Plack Flensburg (bni) – Geschäftsleitende Friseurmeisterin Marija Slavic freut sich über die Neueröffnung ihres Salons in der Fördestraße 68 in Flensburg. Marija und Barbier Masod und weitere Mitarbeiter bieten besondere Schnitt- und Färbetechniken wie Hair Contouring, Babylights und Beach Foto: Nielsen Wave an – auf Wunsch mit Naturprodukten, ganz ohne Chemie.Der Salon bietet auch Wimpernverdichtung, Nageldesign und Make-up,denn„wir sorgen dafür, dass die Kunden von Kopf bis Fuß schön sind,“ sagt Slavic. Termine können unter Tel. 0174-3548563 vereinbart werden. Flensburg (sj) –Die Ereignisse rund um den Abschlussjahrgang 2020 der Friseur- und Kosmetik- Innung Flensburg werden wohl für alle Beteiligten als herausfordernde Ausnahmesituation in Erinnerung bleiben. Gut sechs Wochen Unterrichtsausfall führten kurz vor den Abschlussprüfungen zu einem Stillstand und dass in einer absolut entscheidenden Vorbereitungsphase. Nur zwei berufsschulbedingte Präsenztage waren möglich. Die Innungsbesten (v. li.): Anisa Kadena, Kim Altnöder und Oxana Treger. Umso erfreulicher lassen jetzt die Ergebnisse aufhorchen, Händeschütteln bei der Gesellenbriefübergabe mit Baumwollhandschuhen: Obermeisterin Kathrin Bindbeutel und der Vorsitzende der Prüfungskommission Kay Petersen (v. li.) sind auf die aktuelle Ausnahmesituation gut vorbereitet. denn alle 16 Prüfungsteilnehmerinnen und Prüfungsteilnehmer haben die besonderen Herausforderungen im Zuge der Corona-Pandemie gemeistert und ihre Abschlussprüfungen erfolgreich abgelegt. Ende Juni nahmen sie gemeinsam ihre wohlverdienten Gesellenbriefe und Abschlusszeugnisse entgegen. Zu so einem besonderen Fotos: Jonas Ereignis passt natürlich eine traumhafte Kulisse und somit veranstaltete der Innungsvorstand die Freisprechungsfeier erstmalig im „Beach Club“direkt an der Flensburger Hafenspitze. Abstandsregeln und Hygienevorgaben konnten unter freiem Himmel punktgenau umgesetzt werden. Obermeisterin Kathrin Bindbeutel lobte in ihrer Rede das vorbildliche Engagement der Prüfungsteilnehmer: „Sie alle können so unglaublich stolz auf sich sein. Wir,die Innung, der Prüfungsausschuss, die Berufsschullehrer, die Ausbilder und ganz sicher auch Ihre Familien, sind es auf jeden Fall. Besonders jetzt, in dieser schwierigen Zeit, haben Sie gezeigt, was in Ihnen steckt. Sie haben nicht aufgegeben, Sie haben fokussiert, beständig und mit stabiler Leistung auf diesen besonderen Tag hingearbeitet“. Die Anforderungen an den Arbeitsalltag gestalten sich im Friseur-Handwerk durch die aktuellen Kontaktbeschränkungen besonders sensibel: „Wir haben mit die höchsten Hygiene-Auflagen bekommen, was auch richtig ist, da wir die Abstandsregeln schwer einhalten können. weiter auf www.moinmoin.de

-Anzeige- Flensburg -29. Juli 2020 -Seite 5 Oeversee (mm) – Die Biologin und Umweltpädagogin Andrea Thomes bietet im Auftrag des Naturschutzvereins Obere Treenelandschaft am Sonntag, 4. Oktober eine Wanderung entlang der sich windenden Treene und durch die Wiesen und Weiden der Ihlseeniederung an. Fischotter, Eisvogel und Co. haben hier ihr Revier.Verschiedenste Insekten (Libellen, Hummeln Köcherfliegen…) können beobachten werden. Treenelandschaft Naturerleben am Oberlauf der Treene Die Treene ist ein Naturparadies Foto: Andrea Thomes Wunderschön: Eine Libelle. Foto: Svend Petersen-Fink Die Tour führt über schmale Pfade auf denen man einen Blick auf den Flusslauf erhaschen kann und die die Gelegenheit zum gemeinsamen Keschern bieten. Zudem geht es durch alten Laubwald und moorige Niederungen quer durch das Naturschutzgebiet Obere Treenelandschaft. Andrea Thomes wird an verschiedenen Stationen auf Besonderheiten der Lebensräume und ihre Bewohner eingehen. Auf dem ausgeschilderten Wanderweg ist der Frosch zu erkennen. Auch Amphibien lieben dieses Gebiet, das ihnen Laichgebiete und genügend Rückzugsraum bietet. Der Fischotter war lange Zeit verschwunden, taucht aber seit einigen Jahren wieder regelmäßig an der Treene auf. Lassen Sie sich überraschen… Treffpunkt für die Wanderung am 4.10.2020 um 10 Uhr ist der Parkplatz von nahkauf Petersen in Oeversee, Stapelholmer Weg 74. Die Tour dauert etwa 2 Stunden. Festes Schuhwerk oder Gummistiefel werden empfohlen. Derzeit ist eine Anmeldung mit Angabe der vollständigen Kontaktdaten über E-Mail unter a.thomes@web.de oder Tel. 04602-4118902 (bitte auch auf AB sprechen) unbedingt erforderlich. Geltende Hygiene- und Abstandsregeln sind Wasserfrosch. Foto: Bernd Hansen während der Veranstaltung einzuhalten. Glaskunst im Norden Oeversee (mm) –Vom 7. bis 9. August führt ein Seminar der Akademie Sankelmark in Geschichte und Handwerk der künstlerischen Glasgestaltung ein. Auf einer Exkursion wird der Leiter einer Quedlinburger Traditionswerkstatt deren aktuelle Fensterrestaurierungen des Schleswiger Doms erläutern. Teilnehmen können alle Interessierten. Anmeldung und Infos bei Bianca Clasen, Tel.: 04630-550, E-Mail: clasen@sankelmark.de AMBULANTER PFLEGEDIENST Stapelhomer Weg9|24963 Tarp |04638 -6599388 |0176 –73882670|www.islak.care Neue Regeln sorgen dafür, dass sich die Sportler (anders als wie hier im Vorjahr) auch imWasser nicht zu nahe kommen. Foto:Triple-Events AUS DER REGION Wanderup Triathlon: Kräftemessen mit Abstand Wanderup (lip) –Viele Sportevents in der Region sind der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen. Nicht so der 13. Wanderup Triathlon, der am 23. August stattfinden wird –wenn auch unter völlig veränderten Voraussetzungen. Hygiene und Abstand lautet diesmal das Motto der Veranstaltung. „Teilnehmer und Zuschauer sind aufgefordert, sich an die allgemein gültigen Abstands- und Hygieneregeln zu halten“, erklärt Organisator Ludwig Kiefer von „Triple-Events“. Der streng geregelt Ablauf fängt bereits bei der Anreise an. Parkplätze sind ausgeschildert und einzuhalten. Auf dem Eventgeländeund in der Wechselzone werden Teilnehmer und Zuschauer durch Plakate auf die allgemein gültige Hygiene- und Abstandsregelungen hingewiesen. Außerdem wird eine Einbahnstraßenregelung auf dem Eventgelände eingeführt, Aktive und Zuschauer werden durch entsprechende Markierungen geleitet. Eswerden Desinfektionsspender bereitgestellt. Statt des sonst üblichen Massenstarts wird in diesem Jahr im großen See (Betriebsgelände der Fa. Glindemann). ein „rolling Start“ stattfinden: zwei Sportler stehen ausgestattet mit Startnummerund Transponder 1,5Meter auseinander und werden dann gemeinsam im Abstand von 15sec. zuihren Vorderleuten auf die Reise geschickt. „Wichtig ist, dass auch im Startkanal Abstand gehalten wird, deshalb sollten die Sportler ihre Startposition mindestens 10 Minuten bevor das Prozedere beginnt einnehmen“, erläutert Kiefer. Startzeiten und Strecken: 09:30 Uhr Kinder-/Schülertriathlon 150m –6,5km –1,5km 12:30 Uhr Einsteigertriathlon 300m –10km –3km 10:30Uhr Jedermanntriathlon 500m –20km–4,5km 14:00 Uhr Sprinttriathlon 500m –20km–4,5km Während des Rennens wird diesmal keine Verpflegung zur Verfügung gestellt. Nach dem Zieleinlauf ist der Transponder abzugebenund der Zielbereich möglichstzügig zu verlassenIm Ziel bekommen die Teilnehmer Getränkeund Verpflegung. Auch nach dem Wettkampf gelten die Abstandsregeln, deshalb sind alle Teilnehmerangehalten mit all ihren Utensilien zügig zu ihrem Auto zu gehen. Auf eine Siegerehrung muss in diesem Jahr verzichtet werden. Anmeldeschluss ist der 16. August. Allerdings sind aufgrund der Corona-Vorgaben in diesem Jahr maximal 150 Teilnehmer pro Wettkampf möglich, weshalb sich eine rechtzeitige Anmeldungempfiehlt. Anmeldungen und weitere Infos unter https://www.triathlon-wanderup.de/home/

MoinMoin