Aufrufe
vor 1 Jahr

MoinMoin Flensburg 27 2020

  • Text
  • Flensburg
  • Juli
  • Sucht
  • Flensburger
  • Harrislee
  • Stadt
  • Husum
  • Schleswig
  • Kaufe
  • Menschen
  • Moinmoin

-Anzeige-

-Anzeige- Flensburg -1.Juli 2020 -Seite 6 Gesund leben ©SilkeSchlüter Entspannung erleben undwiederdurchatmen SALZTEMPEL medimaris WIR SIND WIEDER FÜR SIE DA! Gerne beraten wirSie persönlich! Mo.- Sa.: 12 bis 20 Uhr geöffnet! Sandwigstr. 1a|Glücksburg Fon 04631/4061190 www.salztempel.de Glücksburg (si)–..Besonders bei sehr warmenWetter, könnensich die Kunden mit Asthma, Kreislauf- und Allergiebeschwerden bei uns im Salztempel abkühlen (19 Grad) und erholen“, sagt Silke Märtens, die im Glücksburger medimaris einen Raum betreut, der mit uraltem Himalaya- Kristallsalz und Salz aus dem Toten Meer ausgekleidet ist. Die außergewöhnliche bakteriologische Reinheit wirkt wohltuend und heilend zugleich. Um den Kreislauf anzukurbeln, spaziert jederGastzuBeginn seiner 45-minütigen Auszeit erst eine Weile aufeiner Art „Teppich“ mit Salz aus dem Toten Meer hin Zu Atem kommen im Salztempel und her. Dann macht er es sich in einem Liegestuhl bequem und wird vom Salztempel-Team in kuschelige Decken gewickelt. Bei meditativer Musik und sanftem Licht dauert esmeist nicht lange, bis man völlig entspannt ist und sogar ein wenig wegdämmert. „JederAtemzug liefert wertvolle Mineralien wie Jod, Magnesium, Calcium, Natrium, Kalium, Eisen. Man kommt zur Ruhe und kann neue Kraft tanken“, sagt die gelernte Arzthelferin. Empfehlenswert ist der regelmäßige Aufenthalt im Salztempel bei Problemen mit den Atemwegen oder der Haut, bei Allergien, Stoffwechselstörungen undHerz-Kreislauf-Problemen sowie bei Übermüdungsund Stresszuständen. Atem- &Stimmtherapeutin Einzelarbeit, Gruppen, Paararbeit Elke Thielsen Atemtherapie •Atemmeditation Atem- &Energiearbeit (Chakren) mit Ton&Klang Stimmarbeit Boschstraße 4·24941 Flensburg Tel. +49 (0)461-56973 Mobil +49 (0)179-4678082 E-Mail: praxis@atem-stimmtherapie-elke-thielsen.de www.atem-stimmtherapie-elke-thielsen.de (ab Ende Juli) Stress reduzieren über Atemarbeit Flensburg (bni) –Wer mit Stress und Angst lebt, mag sich eine Übung wünschen, die schnell entspannt –soeinfach wie Einund Ausatmen. Genau das und vieles mehr bietet ElkeThielsen, Diplom-Sozialpädagogin und Atem- und Stimmtherapeutin, unter dem Schwerpunkthema „Stressreduktion im Atemraum“ in ihrem neuen Praxisraum in der Boschstraße 4. Nach der Ausbildung am Ilse- Middendorf-InstitutfürdenErfahrbaren Atem war Elke Thielsen bis 2008 in privater Praxis tätig. Die längere Pause seither nutzte sie zur intensiven Fortbildung, z.B. in der Atemmeditation, Energiearbeit, in Klangmassagen und „Atem in der Partnerschaft“.Letzteres kann für Paaresehrhilfreich sein, die sich entfernt haben und „sich auf einer neuen Ebene begegnen möchten“. In der Atem- und Stimmarbeit kann nicht nur Stress bewältigt werden. Ein wichtiger Pfeiler von Thielsens Stimm- und Klangarbeit ist auch die Entdeckung und spielerische Erforschung der eigenen Stimme. Wer häufig öffentlich sprechen muss, weiß, wie wichtig die richtige Atmung für die Stimme und die Wirkung der Präsentation sind. Elke Thielsen möchte die KlientInnen „begleiten, in ihre Kraft zu kommen ... die eigenen Bedürfnisse, Wünsche und Stärken zu erkennen“. Die Länge und Häufigkeit der Atemund Stimmarbeit ist ganz von den KlientInnen abhängig, manche Menschen waren über Jahre bei Elke Thielsen, andere können sich schon nach kurzer Zeit „ganzneu spüren“. Termine können telefonisch vereinbart werden. Foto: Nielsen Effektives Training,erfolgreiches Hygienemanagement Flensburg (mm) –Das richtige Training ist für jede Person anders und muss professionell individuell angeleitet werden. Dies ist der einzige Wegwie mit unserem Körper und unserer Gesundheit umgegangen werden darf,wennman ein Ziel erreichen möchte. Sehr viele Menschen werden ihrer eigenen Gesundheit gegenüber nicht gerecht, nehmen Schmerzen in Kauf, reden sich Gewohnheiten schön oder haben die Motivation nicht. Folgende Situationen erlebt und löst das Team im Seidon täglich: Leistungsmangel, Kraftlosigkeit, Muskelaufbau, Haltungsprobleme, Rücken- und Gelenksschmerzen, Figurthemen, Diabetes, Herzkreislauftraining, Stressabbau uvm. Das interdisziplinäre Team, bestehend aus Sportwissenschaft, Physiotherapie, Fitnesstrainern mit der höchsten Lizenzstufeverfügt über höchste Kompetenz. „Durch die sehr gute Kommunikation untereinander, dem prof. Arbeiten direkt am Kunden und fast 20jähriger Erfahrung schaffen wir es, dass unsere Kunden ihr Ziel komplett erreichen“ ,erläutert E. Smajic. Für den laufenden Betrieb wurde in Abstimmung mit dem Ordnungsamt ein eigenes Hygienekonzept entworfen, wodurch den Trainierenden eine hervorragende Trainingsumgebung geschaffen konnte. Abstände, Desinfektionsmittel und starke Lüftungen sorgen für sorglose Trainingseinheiten. Die Coronazeit war viel zu lange, denn bei bereits 9-wöchiger Inaktivität kommt es zu drastischen gesundheitlichen Entwicklungen, wie z.B. starker Muskelschwund, Leistungsverlust uvm. Es ist Zeit sich zu kräftigen, abzunehmen und das Immunsystem aufzubauen! Durch die neuen Investitionen sind im Seidon nicht nur Trainingseffizienz, sondern auch Komfort, Sicherheit und Hygiene sichergestellt. Interessierte haben die Möglichkeit 14 Tage die neuesten Trainingsmöglichkeiten kostenlos zu erleben. Jetzt unter info@ seidon.de oder 0461 505040 Kennenlerngespräch buchen. Kultur und alles rund um die Seefahrt AUS DER GESCHÄFTSWELT -Anzeigensonderveröffentlichung- Helmut Schoen führt nach telefonischer Absprache durch das „Depot Freihafen“. Tönning (ge) – Abtauchen in die Welt der Seefahrt der vergangenen Jahrhunderte –das lockte viele Menschen zum „Depot Freihafen“ nach Tönning. In der Neustadt 19b haben Heidi Fink und Helmut Schoen eine Mischung aus Ausstellungslocation und Handelsplatz untergebracht. Wenn man den Laden betritt, ist man sofort in einer anderen Welt, die zum Stöbern einlädt: Schiffsteile,Flaggen, alte Seekarten, Modelle, Bücher, Nautiquitäten und eine Fülle an Bernsteinen lassen sich hier finden – zum Ansehen und auch zum Kaufen. Im „Depot Freihafen“ fanden auch Ausstellungen von zeitgenössischen Künstlern statt, die sich kritisch mit den Problemen unserer Zeit befassen. Doch Corona setzte diesem ein vorläufiges Ende. „Aufgrund der Auflagen können wir unser Konzept so nicht weiterführen“, sagt Heidi Fink. Und Helmut Schoen macht deutlich: „Wir sind auf der Suche nach einer neuen Location.“ Diese sollte mindestens 200 m² groß, für Ausstellungen zuallen Jahreszeiten geeignet sein und sich in Eiderstedt (oder zwischen Husum, Heide und Friedrichstadt) befinden. Neben Geschäftsräumen kommen auch Hallen und Scheunen in Frage, wenn diese im Winter beheizt werden können. „Wir möchten unser Projekt trotz Corona an einem geeigneteren Ort fortsetzen“, sagt Helmut Schoen. Vom 1. bis 31. Juli findet im „Depot Freihafen“ ein Abverkauf vieler der Ausstellungsstücke, maritimer Deko und Bernstein mit attraktiven Rabatten statt. Der Foto: Eggers Besuch ist nach telefonischer Absprache jederzeit möglich. Heidi Fink und Helmut Schoen freuen sich auf Besuch und wären dankbar für Angebote und Tipps bezüglich einer neuen Location, um auch in Zukunft Menschen die Möglichkeiten zu bieten, in die Welt der Seefahrt einzutauchen und diese regionale Oase der Kunst und Kultur erleben zu dürfen. Kontakt: www.depot-freihafen. de, Telefon: 01520 51445579 oder 0174 796346, E-Mail: info@depot-freihafen.de. So machtder Sommer noch mehr Spaß! Mr.Scandis Funparkhat wieder geöffnet Handewitt (mm)– Es war lange ungewiss, ob der Sommer 2020 aus bekanntem Anlass gänzlich ins Wasser fällt. Ja, er wird anders als sonst. Aber die Sommerferien sind gerettet. Denn Mr. Scandis Funpark hat nach längerer Pause endlich wieder geöffnet. So erwartet große und kleine Kinder jede Menge Spaß im 5000 qm großen Spielpark in Handewitt. Das Schöne ist: Hier wird es einfach nie langweilig, ganz egal ob es mal regnet oder die Sonne scheint. Denn sowohl der Innen- als auch der Außenbereich laden mit spannenden Attraktionen und lustigen Spielgeräten zum Tobenund Spielen ein. Wer schöne Stunden mit der Familie verbringen möchte, ist hier also genau richtig. Gerade in den Sommerferien bietet Mr. Scandis Funpark die besondere Abwechslung –dank erweiterter Sommeröffnungszeiten bis zum 9.8. sogar täglich von 10-19 Uhr. Diejenigen, die sich einen Platz in jedem Fall sichern wollen, können Tickets vorab auch bequem online reservieren. Das unkomplizierte Buchungssystem hat dabei einen klaren Vorteil für Familien, die es kaum erwarten können –dennmit derReservierung in der Tasche,verringert sich auch die Wartezeit im Eingangsbereich. Damit Spaß und Sicherheit Hand in Hand gehen, ist die Besucherzahl begrenzt. Um die Planung zu erleichtern, wird eine Vorabreservierung auf der Internetseite empfohlen –doch natürlich können Besucher auch spontan vorbeikommen. Im Funpark achtet man aufeinander Zusätzlich werden alle Gäste dazu aufgefordert, das eigens ausgearbeitete Hygienekonzept zu beachten: Maßnahmen wie der Mindestabstand von 1,5 Metern und die Hustenetikette müssen entsprechend eingehalten werden. Alle Informationen, die für den Besuch in Mr.Scandis Funpark wichtig sind, finden sich auf der Internetseite unter https:// www.mrscandisfunpark.com/de/

MoinMoin