Aufrufe
vor 4 Monaten

MoinMoin Flensburg 22 2022

  • Text
  • Flensburg
  • Juni
  • Sucht
  • Schleswig
  • Husum
  • Kleinanzeigen
  • Gesucht
  • Informationen
  • Harrislee
  • Kaffee
  • Moinmoin
  • Www.moinmoin.de

-Anzeige-

-Anzeige- Flensburg - 1. Juni 2022 - Seite 6 Viel Erfolg... bei heißen Sprüngen, coolen Beats und Sonnenschein Vi taler dansk Apenrader Str. 2 Telefon 42119 www.die-brille-gmbh.de · Gute Parkmöglichkeiten Fotos: Hans Friedrich Wir wünschen allen großen und kleinen Leuten viel Spaß bei 72,5 Stunden Action auf dem Schlachthof! Lasst es krachen! Euer MoinMoin-Team Flensburg (lip/mm) – Der Schlachthof hat am Wochenende gleich doppelt Grund zum Feiern: Zum einen erlebt das Großereignis „Butcher Jam“ nach zweijähriger Corona-Pause sein Comeback und lockt von Freitag bis Sonntag mit einem bunten Familienfest im Galwik-Park. Zum anderen fällt der offizielle Startschuss für die groß angelegte Erweiterung des BMX- und Skateparks hin zu einem Familientreffpunkt in der Neustadt (siehe Artikel unten). Der Ursprung der Veranstaltung auf dem Schlachthof liegt in den Feierlichkeiten zum 725-jährigen Bestehen der Stadt Flensburg im Jahr 2009. Seitdem rockt der Schlachthof üblicherweise jährlich für und mit Groß und Klein! Dafür sorgt ein buntes Programm mit Essen und Getränken, Sportmobil, Spielmobil und Hüpfburg, Bücherbus mit Autokino, Knotenschule, Kugelrollenbahn, Bungee Trampolin, Intersport Soccerturnier, Punk Rock Yoga, Graffiti Showcase, Clownerie, Gottesdienst am Sonntag. Feuershow, make your Butcher Jam Stuff, Streetbasketball Turniere, BMX Contest Butcher Jam mit einem internationalen Fahrerfeld, einer BMX Girls Class und einem Girls Camp, DJ´s, Musikfestival, After Show Partys im MAX und Volksbad und vieles mehr! 2019 waren Besucher aus Dänemark, Norwegen, Polen, Belgien, Russland, Grönland, UK, Kroatien, Tschechien, den Niederlanden, den USA, Venezuela und ganz Deutschland auf dem Schlachthof. Und auch dieses Jahr ist wieder ein internationales Starterfeld vertreten und wird den Zuschauern spektakuläre Sprünge zeigen. Am Sonntag gibt es ab 15 Uhr beim Dockyard Musikfestival wieder kräftig was auf die Ohren. Neben Headliner Frittenbude gehören Rebecca Lou, Swet Tempest, Blush Always und Shitney Beers zum Line-up. Also: Feuer frei und nix wie hin! Grober Zeitplan: Freitag, 3. Juni (8.30 bis 23 Uhr): - ab 08.30 Uhr Morgens für Schulklassen aus der Region - ab 13 Uhr Familienprogramm - ab 13 Uhr BMX Contest Butcher Jam - ab 15 Uhr Kinderkonzert „Unter meinem Bett“ - ab 20 Uhr BMX Street Contest - ab 22 Uhr After Show Party im Volksbad Sonnabend, 4. Juni (11 bis 23 Uhr): - ab 11 Uhr Familienprogramm - ab 11 Uhr BMX Contest Butcher Jam - ab 17 Uhr BMX Miniramp - ab 19.30 Uhr BMX Highest Air - ab 20 Uhr BMX Dirt - ab 22 Uhr After Show Par- ty im MAX Sonntag, 5. Juni (11 bis 23 Uhr): - ab 11 bis 15 Uhr Familienprogramm - 11 Uhr Eröffnungsgottesdienst mit Stadtpastor Johannes Ahrens - ab 11 Uhr BMX Contest Butcher Jam Finals - ab 13 Uhr BMX Miniramp - ab 15.30 Uhr BMX Girls - ab 15 Uhr Dockyard Musikfestival - ab 20 Uhr Headliner Frittenbude Dockyard Musikfestival - ab 22 Uhr After Show Party im Volksbad Eintritt frei Der Eintritt ist an allen drei Tagen frei! Das Mitbringen von Glasflaschen ist nicht erlaubt! - Das Veranstaltungsgelände ist in der Zeit von 23 Uhr bis 11 Uhr abgesperrt und bewacht! AUS DER REGION Spatenstich für die Schlachthof-Erweiterung Die Bäume auf der Erweiterungsfläche sind bereits gerodet. Dirk Dillmann freut sich, dass es jetzt enlich losgehen kann. Flensburg (lip) – Die Erweiterung des Schlachthofes beschäftigte in der vergangenen Woche noch einmal die Politik, da die Stadt mit Mehrkosten von rund 380.000 Euro rechnen muss. Am Ende aber gab es „grünes Licht“ in den Ausschüssen, so dass am Sonnabend um 11 Uhr im Rahmen des Butcher Jam der offizielle Spatenstich erfolgen kann. Dirk Dillmann von den Sportpiraten Flensburg e.V. freut sich, dass es nun endlich losgeht. „Bereits seit 2013 sind wir am dritten Bauabschnitt dran“, berichtet Dillmann. Schon 2011 war der 2008 gebaute BMXund Skatepark auf der ehemaligen Industriebrache im Norden der Stadt erheblich erweitert worden. In einem Beteiligungsprojekt haben Jugendliche hier einen der europaweit größten BMX- und Skateparks entwickelt. Mit der dritten Ausbaustufe wird das Areal von 4.500 auf 10.000 Quadratmeter vergrößert. Aus dem Jugendpark soll so ein Treffpunkt für die ganze Familie werden, in dem öffentliche Sport-, Bewegungs- und Erholungsangebote vorgesehen sind. Gute 1,5 Millionen fließen deshalb aus dem Fördertopf „Soziale Integration im Quartier“ in die Erweiterung, die Bund, Land und Stadt gemeinsam finanzie- Fotos: Philippsen ren. „Mit der Maßnahme schaffen wir ein tolles neues Angebot in der Flensburger Neustadt. Im Rahmen des Bund-Länder- Investitionspakts konzentrieren wir uns unter anderem darauf, dass wir die Möglichkeiten des Zusammentreffens unterschiedlicher Generationen unterstützen. Der Ausbau der sportlichen Infrastruktur schafft Räume für Begegnungen in einer angenehmen Atmosphäre – dies fördert den gesellschaftlichen Zusammenhalt der Menschen in einem Quartier“, erklärte Innenminister Hans-Joachim Grote. Der Verein Sportpiraten Flensburg e.V. als Projektträger ist bis jetzt mit 162.000 Euro an Spenden dabei, die in alle Aufbauten fließen, unter anderen einen Street Plaza für Street Skater und Street BMXer. „Zunächst aber stehen umfangreiche Bodenarbeiten an, denn es müssen erst in erheblichem Maße Altlasten entsorgt werden und dann neuer Boden aufgeschüttet werden“, berichtet Dirk Dillmann. Auf der Erweiterungsfläche sollen unter anderem ein Basketballfeld und Streetsoccerfeld gebaut werden sowie ein Outdoorfitness-Parcous entstehen. Auch der bereits vorhandene Pump-track für Kleinstkinder mit Laufrädern wird modelliert und vergrößert. Vorgesehen sind auch ein Elterncafé und weitere Ruhezonen. Außerdem soll auch eine Feuerwehrzufahrt geschaffen werden, damit im Falle eines Unfalls auch Rettungsfahrzeuge direkt an die Unglücksstelle gelangen können. Das erhöht noch einmal die Sicherheit im gesamten Park.

MoinMoin