Aufrufe
vor 3 Jahren

MoinMoin Flensburg 21 2018

  • Text
  • Flensburg
  • Sucht
  • Husum
  • Flensburger
  • Haus
  • Schleswig
  • Wanderup
  • Region
  • Telefon
  • Handewitt
  • Moinmoin

-Anzeige-

-Anzeige- Flensburg -23. Mai 2018 -Seite 13 Hinter jedem Unternehmen steckt eine eigene Firmenphilosophie –und ein starker Kopf. Denn eine Dienstleistung oder ein Produkt wäre nichts ohne den Inhaber oder Geschäftsführer, der das Unternehmen präsentiert. Einige von ihnen aus Flensburg und Umgebung stellen wir auf dieser Seite vor. Sie alle stehen für den guten Namen ihrer Firma. Holger Matthiesen Spezialitätenhändler KOPFE Existenzgründung: Sein eigener Chef werden Existenzgründungen sind vor allem dann erfolgreich, wenn sie sorgfältig geplant und nicht als spontane Idee oder Notlösung –zum Beispiel aufgrund von Arbeitslosigkeit –umgesetzt werden. Dabei helfen einige Tipps und Überlegungen: 1. Formulieren Sie Ihre Geschäftsidee so, dass auch ein Laie sie versteht. 2. Stellen Sie sicher, dass auch Ihre Familie hinter dem Vorhaben steht –Selbstständigkeit ist zeitintensiv. 3. Prüfen Sie Ihre fachliche und kaufmännische Qualifikation. Gleichen Sie Defizite durch Seminare, Fortbildungen und Fachliteratur aus. 4. Analysieren Sie Markt, Wettbewerb und Standort –besteht echter Bedarf an Ihrem Angebot? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern? 5. Überlegen Sie, ob und wann sich eine Selbstständigkeit für Sie auszahlt. Unterscheiden Sie zwischen persönlichen Kosten und solchen, die in Ihrem Betrieb anfallen werden. Beachten Sie, dass Sie in Zukunft die Kosten für die Sozialversicherung selbst tragen müssen. 6. Kalkulieren Sie Ihr benötigtes Startkapital, indem Sie alle kurzund längerfristigen Kostenpositionen in einem Liquiditätsplan zusammentragen. 7. Ermitteln und prüfen Sie alle möglichen Finanzquellen –eigene Ersparnisse, private Darlehen oder Beteiligungen sein, Bankkredite oder öffentliche Förderprogramme. 8. Sollten Sie Arbeitslosengeld beziehen, erkundigen Sie sich über gesonderte Fördermöglichkeiten. 9. Stellen Sie sich auf Ihre neuen Pflichten gegenüber dem Finanzamt ein und erkundigen Sie sich, welche Nachweise, behördlichen Erlaubnisse oder Genehmigungen Sie für Ihr Vorhaben eventuell benötigen. 10. Denken Sie an die wichtigsten privaten und geschäftlichen Versicherungen. 11. Nutzen Sie kostenlose Beratungsangebote –zum Beispiel bei der IHK. www.ihk-schleswig-holstein.de/ starthilfe Foto: fotolia Marzipan im Hof - regional geniessen Flensburg (mb)- Die feinsten Erzeugnisse aus der Region, besonders hochwertige Öle und Weine und Geschichten aus Flensburg und Umgebung erwartet die Besucher bei „Marzipan im Hof“ in der Angelburger Straße 25. „Die Menschen haben ihre Heimat wieder entdeckt“, freut sich Inhaber Holger Matthiesen, der zwischen Edelbränden aus der Dolleruper Destille, Rum aus dem Flensburger Westindien-Speicher, hausgemachter Kreten-Marmelade, spezialgeröstetem Frieda-Kaffee oder eben feinstem Lübecker Marzipan immer noch Platz für weitere, häufig fast vergessene lokale Spezialitäten finden wird. Der geborene Flensburger legt Wert auf Handwerk, Güte und Geschmack: „Es gibt hervorragende kleine Manufakturen und Familienbetriebe, die aus regionalen Erzeugnissen mit Liebe, Sorgfalt und viel Handarbeit Premium-Produkte fertigen.“ Eine handverlesene Auswahl, die künftig noch um traditionelle Flensburger Marken erweitert wird, weckt die Lust am Entdecken, zumal der passionierte Flensburger zu jedem Produkt mit den interessantesten Fakten zu Herkunft und Herstellung aufwarten kann. Probieren darf man hier gern und bei schönem Wetter lädt Holger Matthiessen vielleicht sogar zur Kaffee- oder Wein-Verkostung auf den ruhigen Innenhof. Angelburger Straße 25 ·Flensburg Tel. 0461/168 96 500 E-Mail: info@marzipanimhof-flensburg.de www.marzipanimhof-flensburg.de Thomas Wiese Leiter der Nospa-Regionaldirektion Immer nah am Kunden Flensburg(mb)- Seit 25 Jahren ist er für seine Kunden da, seit 15 Jahren in Führungsverantwortung: Thomas Wiese, der Leiter der Nospa-Regionaldirektion Flensburg. Die Kunden schätzen den Sparkassenbetriebswirt als guten Zuhörer, der immer eine Lösung für sie findet. „Viele meiner Kunden kenne ich seit vielen Jahren. Der persönliche Kontakt ist wichtig, um Vertrauen aufzubauen und jeden individuell und passend zu beraten“, so Wiese. Schließlich sei es der Anspruch der Nospa, das Leben der Menschen zwischen Nord- und Ostsee positiv mitzugestalten. Das drückt sich auch in dem gesellschaftlichen Engagement der Nospa aus. Fast 950.000 Euro hat sie im vergangenen Jahr für Projekte bereitgestellt. Doch die finanziellen Hilfen sind nicht alles. Auch privat krempelt der 48jährige Thomas Wiese gerne für karikative Projekte als Mitglied des Lions Clubs die Ärmel hoch: „Schließlich geht es um unsere Heimat!“ 24937 Flensburg, Holm 22-28 Telefon 0461 1500-2011 E-Mail: thomas.wiese@nospa.de www.nospa.de Reimar Schulze Marion Perplies Christina Messolle Versicherungsfachwirt Hotelbesitzerin Regionaldirektorin Reimar Schulze sorgt vor Die Familie zieht an einem Strang Engagiert für die Region Flensburg(mb)- Immer neue Herausforderungen sucht Versicherungsfachwirt Reimar Schulze. In der eigenen LVM-Agentur in der Schleswiger Straße 72 oder vor Ort erarbeitet er mit echter Begeisterung für seine Aufgabe maßgeschneiderte Lösungen für jede Lebenssituation, vom Rundum-Versicherungsschutz über die Vorsorge bis hin zum individuell geplanten Vermögensaufbau. „Ich gebe gern mein Bestes für die Menschen um mich herum“, gesteht der dreifache Familienvater lächelnd. Dank des umfangreichen Leistungsportfolios der LVM stehen ihm solide Produkte zur Verfügung und eine starke Gemeinschaft zur Seite, der er selbst schon beinahe sein ganzes Berufsleben lang vertraut: „Nur nach der zusätzlichen Qualifikation zum Fachwirt habe ich die LVM verlassen, um als Versicherungsspezialist in einer Bank zu arbeiten.“ Das waren lehrreiche acht Jahre, „aber lieber bin ich für meine Kunden ganz persönlich zuständig und bin deshalb gern in die LVM-Gemeinschaft zurückgekehrt.“ Der gebürtige Niedersachse schätzt das offene Klima im echten Norden und hat sich bestens eingelebt: „Dank meiner dänischen Frau kenne ich auch die dänische Sprache und Mentalität sehr gut.“ Gemeinsam mit Partner Gerd Hanke steht Reimar Schulze nun in der Schleswiger Straße 72 und auf Wunsch auch bei Ihnen zu Haus für alle Fragen zu Leistungen und Service zur Verfügung –mehr unter 0461- 509 073 61 Schleswiger Straße 72, 24941 Flensburg Telefon 0461 50907361 re-schulze.lvm.de Seit neun Jahren betreibt Marion Perplies das „Hotel am Wasserschloss“ in der Schlossallee 32. Es ist ein echter Familienbetrieb, der auf drei Standbeinen fußt: Café, Restaurant und Hotel. Die Hotelzimmer sind im mediterranen Stil gehalten und bieten viel Komfort. In der Restaurantküche wird ebenso wie im Café sehr viel Wert darauf gelegt, dass die angebotenen Produkte aus der Region kommen und von bester Qualität sind. Neben Marion Perplies und ihrem Mann Jürgen halten die Töchter Monique und Michelle den Betrieb am Laufen. Während ihr Bruder René bei einem Zulieferer auf die Fleischqualität achtet, die ins Restaurant geliefert wird, arbeitet seine Partnerin Kea direkt im Hotel mit. Auch Moniques Schwiegermutter Maren und die Angestellte Nicola haben einen festen Platz in der Mitte der Familie. „Für mich ist es auch deshalb ein Traumjob, weil wir hier alle zusammen an einem Strang ziehen“, so Marion Perplies. (si) Schlossallee 32 Glücksburg Tel. 04631-443881 www.hotel-am-wasserschloss.de Nospa-Regionaldirektorin Christina Messolle, zuständig für die Filialen in Weiche und an der Schleswiger Straße, hat in Flensburg eine neue Heimat und das ideale Berufsumfeld gefunden. Vor fünf Jahren zog die gebürtige Elmshornerin für ihren Traumjob in den Norden: „Eine Entscheidung, die ich nie bereut habe. Die Nospa ist bestens aufgestellt, bietet vielfältigen Service, einen beeindruckenden Umfang an Dienstleistungen und die effizientesten Strategien zu Geldanlagen und Vermögensaufbau.“ Und darüber hinaus beste Chancen für die eigenen Leute: „Wer sich entwickeln möchte, wird entsprechend gefördert“, lobt Christina Messolle ihren Arbeitgeber. Engagement gehört zur Firmenphilosophie und gerade das gefällt der jungen Direktorin besonders gut: „Wir arbeiten hier nicht nur, wir fühlen uns der Region auch persönlich verpflichtet. Gerade ist die Entscheidung gefallen, in diesem Jahr den LK Weiche und den SC Flensburg Weiche 08 finanziell zu unterstützen –gemäß unserem aktuellen Firmenmotto.“ Das lautet „Nah-Näher-Nospa“ und bedeutet für Christina Messolle, das Wohl ihrer Mitmenschen genauso wichtig wie das eigene zu nehmen und zu jeder Zeit erreichbar zu sein: „Guter Service und kompetente Beratung ist keine Frage der Tageszeit –die Nospaist immer für ihre Kunden da.“ Ochsenweg 32, 24941 Flensburg-Weiche Telefon 0461 1500-2171 E-Mail: christina.messolle@nospa.de www.nospa.de Bernd Genske Unternehmer Foto: Silke Schlüter Christian F. Meyer Rechtsanwalt Sabine Esel &Kirsten Jöhnk Pflegedienstleiterinnen Nachfolge bereits geregelt Seit mehr als 25 Jahren ist er der Chef im dänischen Möbelhaus Danbo: Bernd Genske. Gemeinsam mit seinem engagierten Team präsentiert er am Firmensitz im Handewitter Altholzkrug 35 ein vielfältiges Sortiment an Möbeln. „Der dänische Stil ist seit Jahren nicht mehr aus unserer Wohnwelt wegzudenken und bleibt vor allem immer zeitgemäß“, sagt Genske. Mit ein Grund dafür, so sagt er, sind die hochwertigen Materialien, die verwendet werden und die für eine gleichbleibend gute Qualität sorgen. Da sämtliche Kollektionen aufeinander abgestimmt sind, lassen sich Einzelstücke verschiedener Serien oder Systeme bequem miteinander kombinieren. Mit Blick auf die positive Entwicklung des Unternehmens seit der Gründung im Jahr 1992 freut sich der gelernte Bauund Möbeltischler heute insbesondere darüber, dass sein Sohn Jendrik bereits auf dem besten Weg ist, das Unternehmen eines Tages zu übernehmen. (si) Flensburg/Jarplund Altholzkrug 35 (gegenüber Garten 2000) Telefon 0461-91025 Genske u. Madsen GmbH Engagierter Rechtsbeistand am Holm Flensburg(mb)- Rechtsanwalt Christian F. Meyer, Fachanwalt für Verkehrsrecht mit den weiteren Schwerpunkten Familien- und Zivilrecht, ist Kummer gewohnt. „Man kommt eben nicht mit den angenehmen Themen zu mir, sondern bei Problemen mit den Verkehrsbehörden, Unterhalt, unbezahlten Rechnungen, Vertragszwistigkeiten oder dem Ärger mit dem fast neuen Diesel.“ In der Kanzlei am Holm setzt sich der in Deutschland und England ausgebildete Anwalt sehr gründlich mit den verschiedenen Anliegen auseinander: „Ich habe ein gutes Ohr für die entscheidenden Details und das Fachwissen, um die Aussichten eines Falles realistisch zu bewerten.“ Zwölf Jahre Berufserfahrung, ständige Weiterbildung und der tägliche Umgang mit der Justiz kommen hier der Mandantenberatung zu Gute. Die Rechtsanwalts-Bürogemeinschaft am Holm 66 versteht sich als bodenständige Flensburger Kanzlei mit Tradition, betont Christian Meyer, „wir sind für jeden da.“ Und fußläufig in der Flensburger Fußgängerzone, bzw. im Zentrum Glücksburgs leicht zu erreichen. Mehr auf www.holm66.de und unter 0461-174 51 oder 0176-23 41 97 07 Rechtsanwälte in Bürogemeinschaft Bestens versorgt Flensburg(mb) - Die Kernkompetenz der DRK-Schwesternschaft Elsa Brändström e. V. ist schon immer die Pflege. 1948 gegründet, seit 1996 mit Ambulanten Pflegedienst und Betreuten Wohnen. Pflegedienstleitung Sabine Esel (re.) und die stellvertretende Leitung Kirsten Jöhnk (li.) sind stolz auf ihr Team, das sich durch Professionalität, Herzlichkeit und Wertschätzung auszeichnet. Füreinander und miteinander, ein stetig wachsendes Team aus professionellen Pflegekräften. Palliativ-Fachkräfte und eine Wundexpertin runden die optimale Versorgung ab. Auch hauswirtschaftliche Tätigkeiten, Betreuung und Entlastungsleistungen gehören zum Angebot. Für die Schwestern der DRK-Schwesternschaft Elsa Brändström e.V. stehen die Menschen im Mittelpunkt. „Pflege macht Spaß und bestätigt uns!“, erklärt Schwester Kirsten. Darum sind auch viele Schwestern mehr als 20 Jahre dabei. Pflegende Angehörige können sich mit uns eine Auszeit nehmen. Dies ist wichtig, um genügend Kraft für das Umsorgen zu haben. Was viele nicht wissen, Verhinderungspflege kann ohne Anrechnung auf das Pflegegeld stundenweise in Anspruch genommen werden. Gerne beraten die Pflegedienstleitungen der Schwesternschaft unverbindlich. Mehr unter 0461 314400 DRK-Schwesternschaft Elsa Brandström e.V. Mürwiker Straße 2·24943 Flensburg info@drk-schwesternschaft-flensburg.de www.drk-schwesternschaft-flensburg.de Wollen auch Sie Ihre firma oder Geschäft auf unserer nächsten Starke Köpfe Sonder-Seite 2018 präsentieren. Rufen Sie uns an –wir beraten Sie gern. Telefon 0461 588-0

MoinMoin