Aufrufe
vor 5 Monaten

MoinMoin Flensburg 14 2022

  • Text
  • Flensburg
  • April
  • Sucht
  • Ukraine
  • Flensburger
  • Husum
  • Zeit
  • Stadt
  • Liebe
  • Schleswig
  • Moinmoin
  • Www.moinmoin.de

AUS DER GESCHÄFTSWELT

AUS DER GESCHÄFTSWELT -Anzeigensonderveröffentlichung- Flensburg - 6. April 2022 - Seite 8 Die Stadtführer zeigen Flagge. Erfolgreiche Spendenaktion der Flensburger Stadtführer Flensburg (mm) – Vor dem Hintergrund der fürchterlichen Zustände in der Ukraine haben die Flensburger Stadtführer am verkaufsoffenen Sonntag gegen eine Spende für die Ukrainische Notfallversorgung zu insgesamt 16 Kurz-Stadtführungen eingeladen. Nicht nur die rege Teilnahme vieler Interessierter hat die Stadtührer erfreut, sondern auch die unerwartete organisatorische Hilfe aus dem Hause Densch & Schmidt Immobilien GmbH und dem Café Extrablatt. Densch & Schmidt Immobilien GmbH hat Foto: Densch & Schmidt in Kooperation mit dem Eigentümer der Großen Straße 57 den Stadtfühern die leerstehende Immobilie für ihren Aufenthalt zur Verfügung gestellt. Das war besonders in den regnerischen Phasen eine ideale Lösung. Das Café Extrablatt erlaubte den Teilnehmern die WC-Nutzung und lud alle Gästeführer im Anschluss auf ein Getränk ein. Insgesamt wurden 800 Euro Spendengelder eingesammelt, die Densch & Schmidt Immobilien GmbH auf 1.000 Euro aufgerundet hat. Die Stadtführer sagen Danke! Verbandskasten für die Ukraine spenden Flensburg (lip) – Wie können wir den Menschen in der Ukraine helfen? Zum Beispiel, indem wir unseren alten Verbandskasten aus dem Auto gegen einen neuen spenden. Denn auch kleine Dinge können viel bewirken. „Mit dieser Aktion erzielen wir einen doppelten Effekt. Zum einen können die alten Verbandskästen, die das Haltbarkeitsdatum überschritten haben und hier nicht mehr gebraucht werden, bei der medizinischen Versorgung in der Ukraine Leben retten, zum anderen werden zusätzlich Spendengelder generiert“, erläutert Leif Nielsen, Leitung Marketing AZF-Gruppe. Hauptinitiator der Aktion ist Eco System Haus-Geschäftsführer Holger Horstmann, der sich seit Beginn des Krieges Flensburg (pa) – Wie stellt ihr euch das Haus vom Osterhasen vor? Sparda Immobilien ruft zu Ostern zu einem großen Malwettbewerb für Kinder in ganz Schleswig-Holstein auf. Gesucht werden die schönsten selbstgemalten Bilder und kreativen Ideen rund um das Zuhause vom Osterhasen. Wohntervielleichtam Strand, auf einem Segelboot im Hafen oder in einem Palast aus Möhren? Die kleinen Künstler können ihre selbstgemalten Bilder per Post an die Sparda-Bank Flensburg (z.Hd. Helena Teuteberg), Rathausstraße 2, 24937 Oster-Malwettbewerb für Kinder Flensburg, senden oder direkt vor Ort dort abgeben. Name, Alter und Adresse nicht vergessen. Einsendeschluss ist der 22. April 2022. Die Gewinner werden ausgelost und persönlich vom Team der Sparda Immobilien benachrichtigt sowie auf der Webseite bekannt gegeben. Als Gewinne locken unter anderem Spielzeug-Gutscheine zum Beispiel für einen neuen Plüschhasen. Außerdem werden die schönsten Bilder vor Ort in den Filialen ausgestellt. Alle weiteren Infos auf www.spardaimmobilien.de Foto: Sparda/iStock Im Dienst der Humanitären Hilfe Nord: Leif Nielsen (AZF-Gruppe, li.) und Holger Horstamm (ECO System Haus) beim Verbandskastentausch. für die Ukraine engagiert. Neben AZF haben sich weitere Unternehmen in der Humanitäre Hilfe Nord zusammengeschlossen, um dringend benötigte Sachspenden für die Ukraine zu sammeln. So können Sie Ihren Verbandkasten spenden: 1. Alten Verbandkasten bei einer Abgabestelle abgeben 2. Für eine Spende von mindestens 5 Euro erhalten Sie einen neuen Verbandkasten für Ihr Fahrzeug. 3. Die Spenden werden zu 100 Prozent an die Humanitäre Hilfe Nord weitergeleitet, die das Geld zum Kauf von Lebensmitteln, Medikamenten und Windeln verwenden und direkt an die polnisch/ukrainische Grenze bringen. Von dort aus übernehmen offizielle Organisationen den Transport in die Ukraine. Abgabestellen sind: Audi Zentrum Flensburg (Liebigstraße 8), Autozentrum Nord (Liebigstraße 3+10), Oil-Tankstelle (Liebigstraße 10b), Classic Tankstelle in Langballig und Humanitäre Hilfe Nord in Weding (Heideland-Ost 1). Foto: AZF Bei der Humanitären Hilfe Nord in Weding dürfen gerne auch weitere Sachspenden abgegeben werden. Dringend benötigte Hilfsgüter sind neben Verbandsmaterial, Desinfektionsmittel, Schmerzmittel, größere Kartons, Tüten und kleinere Taschen, Rucksäcke, länger haltbare Lebensmittel sowie Babynahrung und Windeln. „Sehr gut“ für Ökostrom der Stadtwerke Flensburg Flensburg (mm) – Die Zeitschrift „Öko-Test“ hat 78 Ökostrom-Produkte unter die Lupe genommen. Das Produkt „Flensburg eXtra öko“ der Stadtwerke Flensburg haben die Tester mit „sehr gut“ bewertet. Dr. Dirk Wernicke, Geschäftsführer der Stadtwerke Flensburg freut sich über das gute Ergebnis: „Nur 14 von 78 Produkten haben die Top- Note sehr gut erhalten. Darum freut es mich umso mehr, dass unser Ökostrom „Flensburg eXtra öko“ zu den Testsiegern gehört.“ Die Stadtwerke Flensburg haben bereits seit vielen Jahren grüne Produkte im Angebot, die u.a. über das ok-Power- Label sicherstellen, dass ein Teil des Preises in den Neubau umweltfreundlicher Stromerzeugungsanlagen investiert wird. Mittlerweile versorgen die Stadtwerke Flensburg bundesweit rund 50.000 Kunden mit Öko-Strom. Weitere Informationen zum Testergebnis finden sich im aktuellen ÖkoTest Magazin 4-2022. Flensburg (lip) – Für die SG Flensburg-Handewitt geht es weiter Schlag auf Schlag: Nach dem 29:29-Remis bei den Rhein- Neckar Löwen kämpft die SG am Donnerstag bei Pick Szeged (Anpfiff 18.45 Uhr) um den Einzug ins Viertelfinale der Handball- SPORT SG doppelt gefordert Champions League. Das Hinspiel gegen den ungarischen Meister hatten die Flensburger mit 25:21 gewonnen. Aber reicht das Polster? Denn die Personaldecke bei der SG ist so dünn, dass bei den Löwen sogar der angeschlagene Regisseur Jim Gottfridsson spielen musste, obwohl er eigentlich geschont werden sollte. Teitur Einarsson fiel wegen eines grippalen Infekts kurzfristig aus, die Außen Lasse Svan und Emil Jakobsen schwächte ein Magen-Darm-Virus. Zu allem Überfluss verletzte sich auch noch Aaron Mensing. „Ich bin stolz, dass die Hiobsbotschaften immer wieder eine Willensleistung der Mannschaft erzeugen“, sagt SG-Coach Maik Machulla zwar. Er weiß aber auch, dass seinem Team vor 8.300 Zuschauern in Szeged ein ganz harter Kampf bevorsteht. Bereits am Sonntag, 10. April, ist die SG dann schon wieder im Heimspiel gegen Bundesliga- Schlusslicht TuS N-Lübbecke gefordert. Im Rennen um Platz zwei benötigen die Flensburger unbedingt beide Punkte, während die Gäste weiter auf den Klassenerhalt hoffen. Der Anpfiff in der Flens-Arena ist um 16.05 Uhr. Im Itzehoer Aktien Club (IAC) investieren wir unser Geld bereits seit unserer Gründung 1998 vornehmlich in Aktien. Für Außenstehende mag sich das riskant anhören. Schließlich haben Aktien hierzulande nach wie vor den Ruf, nur etwas für Zocker zu sein, die es sich leisten können, ihr Geld an der Börse mit Pech komplett zu verlieren. Für uns im IAC hat die Anlage in Aktien allerdings nichts mit wilder Börsenspekulation zu tun, sondern vielmehr mit der langfristigen Beteiligung an weltweit erfolgreichen Unternehmen. Frei nach dem Motto „Zocken verboten“ investieren wir unser Geld daher ausschließlich in Qualitätsaktien wie Apple, McDonald`s, BMW, Coca-Cola, Nestlé & Co.. Zudem achten wir auf eine breite Streuung über verschiedene Länder und Branchen, haben einen langfristigen Anlagehorizont und laufen nicht jedem Börsentrend hinterher. Kurz, wir tun alles, um die gemeinhin als zwar ertragreich, aber eben auch als riskant geltende Geldanlage in Aktien so sicher wie möglich zu machen. Und das in unserem ureigensten Interesse: Schließlich haben wir und unsere mittlerweile mehr als 6.000 Mitglieder unser in Aktien Qualitätsaktien auf Allzeit-Hoch investiertes Geld ebenso sauer verdient und eisern zusammengespart, wie die meisten anderen Menschen auch. Da will man es ganz sicher nicht mal kurz an der Börse verzocken. Allerdings wollen wir es eben auch nicht tion verlieren. Das geht in Zeiten wie diesen nämlich schneller, als einem lieb ist: Bei zuletzt ge- pro Jahr und einer Verzinsung von um sauer Ersparte auf dem Bankkonto oder in einer Lebensversicherung in 10 Jahren fast die Hälfte an Wert. Ziel sollte es doch aber sein, dass das sauer Ersparte ebenso hart für einen arbeitet, wie man zuvor selbst für das Geld gearbeitet hat. Auf dem Konto tut es nicht. In Qualitätsaktien hingegen schon: Als Aktionär von Apple, BMW und McDonald´s verdient man schließlich an jedem verkauften iPhone, jedem vom Band rollenden Fahrzeug und jedem Jörg Wiechmann verspeisten Hamburger mit. Die der Zinssparer, spielt Aktionären dabei sogar noch in die Hände. Schließlich bedeuten steigende Preise für die Unternehmen steigende Umsätze und steigende Gewinne. Und die wiederum führen zu steigenden Dividenden und steigenden Aktienkursen. Das hat sich bereits in der Vergangenheit ausgezahlt: Auf Sicht der letzten 10 Jahre haben sich unsere Qualitätsaktien mehr als verdoppelt. Seit den Tiefständen der Finanzkrise 2009 gar weit mehr als verdreifacht. Das dürfte selbst die Rendite von Top-Immobilien in 1A-Lagen in Hamburg, Frankfurt oder München trotz schwin- Immobilienpreise klar in den Schatten stellen. Und war mit deutlich weniger Aufwand und viel kleinerem Geldbeutel erreichbar. Eine Immobilie in den genannten Top-Lagen lässt sich Euro erwerben. Anleger in unserem IAC-Club-Fonds können sich Qualitätsaktien beteiligen. Klare Vorteile also für Qualitätsaktien. Doch wie steht es ums Risiko? Nun, seit Gründung des IAC 1998 haben wir schon so manche Krise überstanden: Das Platzen der Dotcom-Blase, den Terror-Anschlag von 9/11, den Irak-Krieg, die Lehman-Pleite, die Euro- und zuletzt die Corona-Krise. Und dem Krieg in der Ukraine wieder in einer Krise. Trotz allem markieren unsere Qualitätsaktien gemessen an unserem IAC-Club- Fonds aktuell gerade ein neues Allzeit-Hoch. Jetzt IAC-Mitglied werden! Sie interessieren sich für eine Mitgliedschaft im IAC und möchten gemeinsam mit uns und unseren über 6.000 Anlegern in internationale Qualitätsaktien investieren? Dann werden Sie jetzt Club- Mitglied unter www.iac.de/an-neumitglied Jörg Wiechmann Itzehoer Aktien Club wiechmann@iac.de Weiche-Kapitän Torge Paetow marschiert voran. Flensburg (lip) – Mit sieben Punkten aus drei Spielen ist der SC Weiche Flensburg 08 gut in die Meisterrunde der Fußball- Regionalliga Nord gestartet. Am Wochenende gab es einen überzeugenden 4:0 (1:0)-Auswärtssieg in Hildesheim, mit dem Weiche erster Verfolger von Tabellenführer VfB Oldenburg bleibt. Aktuell beträgt der Rückstand der Flensburger sieben Punkte. Allerdings hat Weiche noch das Nachholspiel gegen Atlas Delmenhorst, das auf den Gründonnerstag (14. April) verlegt wurde, in der Hinterhand. Dennoch zählt im Heimspiel gegen die U23 des SV Werder Bremen am Sonnabend (13.30 Uhr, Manfred-Werner-Stadion) nur ein Sieg. „Es ist für uns das nächste Endspiel. Denn wenn man vorne dabei sein will, darf man sich keine Blöße geben“, weiß auch Weiche-Trainer Thomas Seeliger. Auch wenn sein Team seit Ende Oktober auf einen Sieg vor eigenem Publikum wartet, will der Coach von einem „Heimkomplex“ nichts wissen. „Ich schaue nicht nach hinten“, betont Foto: Kirschner Nächstes„Endspiel“ für Weiche Seeliger. Gegen den Werder- Nachwuchs erwartet er ein ganz anderes Spiel als in Hildesheim. „Die Bundesliga-Nachwuchsmannschaften versuchen immer spielerische Lösungen zu finden“, sagt Seeliger, der weiter auf die verletzten Ilidio Pastor Santos, Bjarne Schleemann und Yves Mfumu verzichten muss. Innenverteidiger Patrick „Pedi“ Thomsen war dagegen als reine Vorsichtsmaßnahme nicht mit nach Hildesheim gefahren, weil es in seinem Umfeld Corona- Fälle gab. Der Bremer Nachwuchs, in der Süd-Staffel Zweiter hinter Oldenburg, blieb in der Meisterrunde zuletzt zweimal in Folge ohne Spiel. Zuvor gab es für das Team um Routinier Philipp Bargfrede ein 3:3 bei Teutonia 05 und eine 1:2-Niederlage gegen den Hamburger SV II. In bislang zehn Liga-Vergleichen mit den Talenten von der Weser ist Weiche bei sieben Remis noch sieglos. Die Zeit ist also reif für einen Heimsieg. Dabei gibt es im Stadion erstmals keine Corona-Beschränkungen mehr.

Wiesner dreht Spielfilm über den„Todestrieb“ Flensburg (lip) – In der Underground- und Independent-Filmszene hat sich Rene´ Wiesner vor allem mit Kurzfilmen, die nichts für schwache Nerven sind, einen Namen gemacht. Mit seinem neuesten Projekt möchte der Flensburger Filmemacher, der seinen Durchbruch 2015 als Produzent der deutschen Superheldenparodie „ABCs of Superheroes“ hatte, noch einen Schritt weitergehen. „Thanatomania“ ist nach Mondo Siam (2020) der zweite Langfilm des 34-jährigen. „Thanatomanie ist ein medizinischer Fachbegriff für Todestrieb“, erläutert René Wiesner. Gemeint ist damit eigentlich die krankhafte Neigung zum Selbstmord, doch in Wiesners Film wird die ursprüngliche Intention des Begriffes noch etwas erweitert. Denn in „Thanatomania“ geht es um den Tod und die Faszination, die René Wiesner beim Besuch in der MoinMoin-Redaktion. Foto: Philippsen Der Flensburger Regisseur René Wiesner (re.) während der Dreharbeiten mit den Schauspielern Jörg Wischnauski und Dietrich Kuhlbrodt. dieser ausüben kann. So will der Protagonist, um dessen Alltag sich die Handlung dreht, nicht nur sich selbst, sondern auch jemand anderes töten, weil er glaubt im wahren Leben keinen Platz gefunden zu haben. Wie schon in seinen vorherigen Filmen spielt das Thema „Tod“, das hierzulande für viele immer noch ein Tabu ist, für René Wiesner eine zentrale Rolle. „In einer narrativen Handlung sollen insbesondere Aspekte der kulturellen Aufarbeitung des realen Todes in medialer Rezeption vorgestellt und ausgeleuchtet werden“, erläutert der gebürtige Heider das Konzept des Filmes. Mit Schauspielern wie Dietrich Kuhlbrodt („100 Jahre Adolf Hitler – Die letzte Stunde im Führerbunker“ von Christoph Schlingensief) und Jörg Wischnauski („Pesthauch der Menschlichkeit“ von Marian Dora) wartet Wiesners neuer Film mit bekannten Namen auf. Kennengelernt hat er die beiden Schauspieler bei früheren Produktionen. „Wir durften sogar bei Dietrich Kuhlbrodt zu Hause in Hamburg drehen“, berichtet René Wiesner von dem bemerkenswerten Schauspieler, der dieses Jahr 90 Jahre alt wird. Zudem wirkt die SchauspielschülerinJuliaSeewaldausHamburg bei „Thanatomania“ mit. Gedreht wird in Flensburg und Hamburg. „Ich mache alles selbst, vom Drehbuch, über die Kamera bis Foto: Wiesner hin zur Produktion“, sagt René Wiesner nicht ohne Stolz. Einen Spielfilm zu drehen sei für ihn so etwas wie die „Königsklasse“. Etwas mehr als die Hälfte des Filmes ist bereits abgedreht, um den finalen Drehblock zu finanzieren, hat René Wiesner eine Crowdfunding-Kampagne auf Startnext (https://www.startnext. com/thanatomania) gestartet. Für Interessierte besteht noch bis zum 13. April die Möglichkeit, exklusive Dankeschöns wie DVDs für ihre Spenden zu ergattern. Weitere Infos auch unter: https://linktr.ee/renewiesner AUS DER REGION Flensburg - 6. April 2022 - Seite 9 Täglich wissen, was los ist! Sie interessieren sich für Nachrichten und Geschichten aus und über unsere Region? Wir informieren Sie täglich und aktuell auf www.moinmoin.de | Lokales Zeitarbeitsfirmen lauern vor Notunterkunft | Polizei Raub auf Tankstelle in der Fördestraße | Campus Großer Erfolg für Flensburger Hochschulen bei Ideenwettbewerb 24941 Flensburg • Am Sophienhof 2 • Tel. 0461-93051 25746 Heide/Wesseln • Waldstraße 2 • Tel. 0481-7538 24768 Rendsburg • Friedrichstädter Str. • Tel. 04331-4901 Holtex Edith Pohl e.K., Inhaber André Meyer-Pohl, Zentrale: Posener Str. 5, 23554 Lübeck, Deutschland Montag bis Freitag: 09.30 - 18.00 Uhr Samstag: 09.30 - 16.00 Uhr www.holtex.de

MoinMoin