Aufrufe
vor 1 Jahr

MoinMoin Flensburg 13 2021

-Anzeige-

-Anzeige- Flensburg -31. März 2021 -Seite 14 Landwirtschaft Tolle Sommerjobs finden Sie auf unserer Homepage Leidenschaftfür„Superfood“ Sterup (mm) –„Wir sind Familie Timm aus Sterup und bewirtschaften mit großer Leidenschaft unseren landwirtschaftlichen Betrieb im Herzen Angelns. Unsere Betriebszweige Ackerbau &Schweinehaltung werden seit 35 Jahren durch unseren Sonderkulturbereich ergänzt und bieten uns und unserem Team einen abwechslungsreichen Arbeitsalltag. Der Bereich der Sonderkulturen ist v.a. geprägt durch den Anbau von Erdbeeren. In den letzten Jahren haben wir auch Himbeeren und Heidelbeeren in unser Direktvermarkter-Angebot aufgenommen, um das regionale Angebot dieses „Superfoods“auszuweiten. Gerne übernehmen wir ökologische Verantwortung: Für die Strom- und Wärmeerzeugung auf unserem Hof haben wir uns für Sonnenenergie und Holz entschieden. Mit einer Gemeinschafts-Biogasanlage in Sterup leisten wir zudem unseren Beitrag, um auch unser Dorf mit Strom und Wärme zu versorgen.“ Fotos: Timm „kielsgaarden“ –ein eigenes Beet info@kielsgaarden.de Familie Matthiesen: 0160 93608076 Technischen Mitarbeiter in der Saatgutaufbereitung (m/w/d) Bewusster Fleisch genießen Hereford- Galloway- oder Angler-Rind: Wählen Sie selbst den Landwirt und das passende Tier. Zuschnitte und Verpackung nach Wunsch. Telefon Mo.bis Fr.9bis 12 Uhr: 04631/2477 Ausführliche Informationen finden Sie auch hier: www.kaufbeimlandwirten.de Anbieter: Clausen E-Trading UG (haftungsbeschränkt) Rathausstraße 5·24960 Glücksburg Kielsgaard (nic) –Dazu beizutragen, dass die Nahrungsmittel ein bisschen mehrinden Alltag zurückkehren und ein Bewusstsein für den Wert von Lebensmitteln geschaffen wird, das ist ein Herzensprojekt der Familie Matthiesen aus Kielsgaard. „Schonseiteiniger Zeit beschäftigt uns die Idee, einen Teil der Ackerflächen für ‚jedermann‘ zugänglich zu machen“, erläutert Klaus Matthiesen. Mit der Landwirtschaft aufgewachsen, hat die Familie Matthiesen einen engen Bezug zu dem Familienbetrieb bei Hürup entwickelt. Dabei geht es den Matthiesens vor allem um Transparenz und Respekt gegenüber der Arbeit auf dem Feld –und so ist „kielsgaarden“ entstanden.Dabei geht es um kleine Gemüsebeete, die man pachenten kann. Dakann jeder, der Spaß ander frischen Luft hatund gern wissenmöchte, wo sein Gemüse wächst, „seinen kielsgaarden“von März bis Oktobernacheigenen Wünschen und Geschmack bewirtschaften und so Gemüse aus eigenem Anbau ernten. Um die Gemüsebeete her- Direktvermarktung der„Koppelhecker Weiderinder“ Koppelheck (ksi) –Bei Verbrauchern haben regionale Lebensmittel einen hohen Stellenwert und schmackhafte Produkte direkt vom Erzeuger sind gefragt. Wer Lebensmittel direkt beim Bauern einkauft, der weiß, wo sein Essenherkommt undwer es erzeugt hat. Außerdem können sich die Kunden dort aus erster Hand informieren, wie die Ware erzeugt wurde.Gleichzeitig stärken sie die regionale Landwirtschaft und leisten einen Beitrag zur Reduzierung der Treibhausgase –Klimaschutz funktioniert auch in kleinen Schritten. Björn Rohr und seineFamilieaus Koppelheck,habenvor zwei Jahren die Milchviehwirtschaft schweren Herzens aufgegeben, aber so ganzohneTiere konnte man sich den Betrieb nicht vorstellen. So wurden neben der eigenen Nachzucht verschiedene Fleischrinder zugekauft. Dabei wurde sich auf keine bestimmte Rasse spezialisiert. Charolais und der Blau-weiße Belgier mit Angler Färse gekreuzt, zählen genauso dazuwie WagyuKreuzungen, Fleckvieh und Uckermarker. Die „Koppelhecker Weiderinder“ wachsen artgerecht auf saftigen Weiden und mit um wird konventionell gewirtschaftet. „Uns ist es wichtig, dass wir aufklären können, wenn Wissenslücken rund um die moderne Landwirtschaft aufkommen“, betont Klaus Matthiesen. Die Hobby-Gärtner erfahren beim Arbeiten auf ihrem „kielsgaarden“-Beet, dass eine erfolgreicheErntemehr als präzise Anbaustrategien erfordert. „Es braucht etwas Erfahrung und vor allem Spaß an der Arbeit. Man muss sich austauschen, ein bisschen ‚klookschietern‘ und ‚klönschnacken‘, darf auch abgucken und sich inspierenlassen“, so Matthiesen. Mit ihrem Projekt „kielsgaarden“ freut sich FamilieMatthiesen über Familien, Freunde, Nachbarn oder auch WGs, die ihr ‚eigenes‘ Beet bewirtschaften wollen. Mehr Infos aufwww.kielsgaarden.de. Fotos: Matthiesen liebevoller Betreuung auf. Die feuchteund kalte Witterungszeit verbringen die Tiere im Stall. Hier können sie sich auf Strohbetten wohlfühlen und das hofeigene Futter genießen. „Die Tiere sind so an unsgewöhnt, dass siemir undauch meinen Töchtern ohne Aufforderung folgen“, sagt Björn Rohr.Die Färsen –sonenntman Fleisch aus der Region auf Bestellung Glücksburg (bni) – Seit die Brüder Marc und Christian Clausen im Dezember 2020 ihre Internet-Plattform „Kauf bei Landwirten“ zur Bestellung von Rind- oder Schweinefleisch aus der Region gestartet haben, haben sich bereits mehrere Landwirte dem Projekt angeschlossen. Das Vorhaben der Clausens, für mehr Transparenz in der Tierhaltung und Fleischverarbeitung –hier direkt vor Ort – zu sorgen, ist für alle ein Gewinn: die Landwirte aus Angeln, die ihre Tiere vernünftig, artgerecht halten und einen stressfreien Tiertransport gewährleisten möchten, den Schlachtermeister, der das Handwerk praktiziert und somit Fließbandarbeit genau geschlechtsreife weibliche Tiere, die noch nicht gekalbt haben – sind mit 2-3 Jahren reisefertig, bzw. schlachtreif. Indiesem Alter sind die Fleischproportionen fertig ausgebildet und der optimaleZeitpunkt fürzartes Fleisch erreicht. ImFrühjahr 2020 kam die Idee, das Fleisch direkt und regional zuvermarkten. KaiJürgen Bruhn, ein enger Freund der Familie und Besitzer der Landschlachterei in Niesgrau, wurde zu diesem Vorhaben befragt, stand mit Rat und Tatzur Seite und sagte die Unterstützung desneuen Projektes zu.So werden die Rinder auf kurzem Wegund stressfrei zur Schlachtung nach Satrup gebracht. Die Die Weiderinder werden vom Feld geholt. Vorne weg Björn Rohr (rechts) und sein Vater Klaus-Hinrich. Foto: Kasischke fachgerechteZerlegung der Tiere erfolgt durch Claus Jessen, Schlachtermeister und Betriebswirt des Handwerks, in Niesgrau. „Vielen Dank an dieser Stelle“, sagt Björn Rohr. Erst wenn das ganze Rind verkauft ist, wird es geschlachtet und die Fleisch- Pakete an den Kunden verteilt. „Diese Pakete beinhalten alles, wie Verschwendung ablehnt, und die Kunden, die vernünftige Preise für Fleisch von Spitzenqualität aus der eigenen Region zahlen. Die Website informiert mit größtmöglicher Transparenzüberdie Landwirte, das Vieh (Hereford, Angler und Galloway Rinder sowie Schweine), die Verarbeitung, Kosten und den Bestellvorgang. So tragen die Clausens und ihre Kunden aktiv dazu bei, eine nachhaltige Tierwirtschaft aufzubauen –weg von der Massentierhaltung hin zu echtem Tierwohl, und einer ökologisch sinnvollen Tierhaltung, von der die Landwirte leben können. Mehr Infos auf https://kaufbeimlandwirten.de oder unter Tel. 04631 2477. Foto: Clausen was das Rind uns bietet, z. B. Steaks, Tafelspitz, Rouladen, Hackfleisch, Filet aber auch hochwertigesSuppenfleischund Knochen“, so Rohr. Die Fleisch- Pakete sindinder Größe 10 und 20 Kilogramm zuerhalten und kundenfreundlich am Tag der Abholung frisch Vakuum verpackt. Ein wenig Zeit muss man als Liebhaber hochqualitativen Fleisches allerdings mitbringen, denn zwischen Bestellung und Abholung des Fleisches können schon einmal vier Wochen liegen. Schließlich gilt es abzuwarten, bis auch das letzte Teil eines Tieres verkauft ist. Auch wer ganz zum Schluss bestellt muss noch etwas Geduld aufbringen. ZirkazweiWochen lang reift das Rindfleisch nach der Schlachtung imKühlraum. Auf dasAbhängen wird besonderen Wert gelegt, da die Zartheit der Edelteile durch die Aufspaltung der Muskelfasern optimiertwird. „Unser Koppelhecker Weiderindfleisch kommt von den am Hof umliegenden Wiesen mit regionaler Verarbeitung zum Kunden –direktergehtVermarktung nicht“, sagt Björn Rohr. Mehr Infos unter: www.koppelhecker-weiderind.de.

VERKAUF HÄUSER ANKAUF HÄUSER DRINGEND für Offizier ein EFH in der Region Leck /Niebüll /Husum / Nordstrand bis 400000 Euro, und ein kl EFH für Beamten bis 250000, Wendeburger Handelshaus GmbH Juergen Warnecke 01774460713 Haus von Privat gesucht. Tel. 04331- 8438134 Unternehmer aus Kappeln, ab 1200qm Grund, Angeln, älter als Bj 1970, ideal inkl. ELW, bis 600TEUR, 01516/1488933 Wir suchen kleines Häuschen in & um Flensburg, nur von privat, zu kaufen Y 268/7007 ANKAUF GEW. OBJEKTE Pension oder Gasthof südlich der dänischen Grenze bis hinein nach Angeln zum Kauf oder zur Miete gesucht! Michael Heidrich 0172- 6699190 und info@grenzmotel.de ANKAUF ETW WaterkantImmoKontor Ehepaar sucht 3-Zi.-Whg, ca.100m² seniorengerecht,gerne OG,inHusum Innenstadt, zu kaufen oder mieten 043516660731o.01622480284 momme.gossing@wik-immo.net Junges Paar sucht Wohnung zum Kauf. Wir freuen uns über Ihren Anruf. 0431-55698158 Suche Eigentumswohnung von Privat. Tel. 04321-5399926 MIETANGEBOTE WOHNUNGEN Dannewerk/SL, schöne 4 Zi-Whg., ruhige Lage, VB, EBK, Terrasse, Garten, m. PKW-Abstlpl., ab sofort frei S 0174-6138838 Fl, 1,5-Zi-Whg, 38 qm, EBK, Bad, 400€ WM, mit KT ab 01.04.21 frei S 0461-1601353 FL-Ballastbrücke, 4 2/2 Zi.-Whg., EG, 119 qm, WG geeign., EBK, DB, Keller, VFW 119,3 kw/h D, Netto KM 715,-, 280,- NK, ab sof. zu verm.. S 04106-5450 Pflichtangaben in Immobilienanzeigen seit 1. Mai 2014 Seit 1. Mai 2014 tritt die novellierte Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) in Kraft. Für die Vermarktung von Immobilien mittels Anzeigen werden sich damit erhebliche Änderungen ergeben. Die EnEV 2014 verpflichtet zur Angabe bestimmter Energiemerkmale in kommerziellen Medien. Das Inserat muss dann bestimmte Pflichtangaben enthalten, vorausgesetzt, zum Zeitpunkt der Insertion liegt ein gültiger Energieausweis vor. Um hohe Anzeigenkosten zu sparen, können in den Anzeigen Abkürzungen verwendet werden. Allerdings hat das zuständige Bundesministerium kein offizielles Abkürzungsverzeichnis erstellt. Trotz aller Vorsicht kann es daher zu Abmahnungen kommen, wenn die Abkürzungen von Laien missverstanden werden. Die nachfolgenden Abkürzungen können verwendet werden. Mögliche Abkürzungen: 1.Die Art des Energieausweises (§16a Abs. 1Nr. 1EnEV) -Verbrauchsausweis: V - Bedarfsausweis: B 2.Der Energiebedarfs- oder Energieverbrauchswert aus der Skala des Energieausweises in kWh/(m 2 a) (§ 16a Abs. 1Nr. 2EnEV) zum Beispiel 257,65 kWh 3.Der wesentliche Energieträger (§ 16 a Abs. 1Nr. 3EnEV) -Koks, Braunkohle, Steinkohle: Ko -Heizöl: Öl -Erdgas, Flüssiggas: Gas -Fernwärme aus Heizwerk oder KWK: FW -Brennholz, Holzpellets, Holzhackschnitzel: Hz -Elektrische Energie (auch Wärmepumpe), Strommix: E 4.Baujahr des Wohngebäudes (§ 16a Abs. 1 Nr.4EnEV) Bj, zum Beispiel Bj 1997 5.Energieeffizienzklasse des Wohngebäudes bei ab 1. Mai 2014 erstellten Energieausweisen (§ 16a Abs. 1Nr. 5 EnEV) A+ bis H, zum Beispiel B Energieeffizienzklasse A+ A B D E F G H Endenergie [kWh/(m 2 a)]

MoinMoin