Aufrufe
vor 2 Jahren

MoinMoin Flensburg 08 2019

  • Text
  • Flensburg
  • Februar
  • Sucht
  • Husum
  • Haus
  • Kinder
  • Kaufe
  • Schleswig
  • Frei
  • Munkbrarup
  • Moinmoin

Flensburg -20. Februar 2019 -Seite 2 SEITE 2 Best of Fitmit KTV Bevor das Team von „Flens- Fitness“ eine kleine schöpferische Pause einlegt, gibt es im neuen Video von „Fit mit KTV“ noch einmal ein kleines Workout zum Nachmachen für Zuhause und die besten Ausschnitte aus den Clips der vergangenen Jahre. Viel Spaß Siegfried Bromberg OHG Gewerbepark 15 24983 Handewitt Tel. 04608 -96066 Garten- und Landschaftsbau Ihr Experte für Garten &Landschaft Grundstückspflege Winterdienst www.galabau-bromberg.de famila ist veganfreundlich Kiel (mm) –Die größte Auswahl an veganen Produkten bietet famila-Nordost. Das belegt das aktuelle Vegan-Ranking der Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt und zeichnete die Warenhäuser als „Veganfreundlichsten Supermarkt 2019“ aus. Die famila- Warenhäuser belegen in allen Bewertungskategorien die vorderen Plätze und liegen damit bei den Vollsortimentern deutlich vorn. Das Sortiment weist nicht nur die meisten veganen Produkten insgesamt auf, sondernauchdasgrößtereinpflanzliche Angebot in Relation zum Gesamtsortiment. Die Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt lobte zudem die deutliche Positionierung des veganen Angebots, insbesondere mit der Eigenmarke „vegan leben“. Anfang 2016 wurde diese als beim anschauen und ausprobieren! Während der kleinen kreativen Pause empfehlen wir Euch die bisherigen Workouts zum Nachmachen und fit halten. Einfach reinklicken unter http://www.moinmoin.de/ marktplatz/fit-mit-ktv oder Ihr folgt diesem QR-Code: Foto: Philippsen AUS DER GESCHÄFTSWELT Wegweiser für vegane Produkte eingeführt. Mit über 100 Artikeln in allen Warenbereichen ist „vegan leben“ nach wie vor eine der größten veganen Marken bundesweit. Für das Ranking befragte die Stiftung bundesweit Lebensmitteleinzelhändler mithilfe von Fragebögen. Dabei beleuchtete sie den Umfang des veganen Sortiments, die Kennzeichnung rein pflanzlicher Produkte,den Anteil dieser Produkte am Gesamtsortiment sowie die Kommunikation zum Thema „vegan“. familaverteidigte den Titel, denn bereits bei der letzten Erhebung war die Handelskette zum veganfreundlichsten Supermarkt gekürt worden. Seitdem wurden das Sortiment erweitert und die Online-Kommunikation ausgebaut. Foto: famila Flensburger Service-Clubs spenden 20.600 Euro Flensburg (abr) –Der Adventsmarkt in derAltenWalzenmühle hat sich in den13Jahren seines Bestehenszueiner beliebten Institutionder vorweihnachtlichen Veranstaltungen in Flensburg etabliert.Esgehörtdort ebenso zum guten Brauch, die Erlöse von Verkaufsständen und der Tombola an karitative und soziale Projekte zuspenden. Dafür sorgen vor allem die neun Service-Clubs der Fördestadt. Zu ihnen gehören der Lions Club, Rotary Club, Rotaract, Innerwheel und Soroptimist International. Jutta Rosenthal vom Rotary Club Nordertor freute sich, dasserneut eine Spendensumme von über 20.000 Euro zusammenkam: „Mit insgesamt 20.600 Euro haben wir unsere Ziellinie erreicht und können damit wieder viel Gutes tun“. Die Service-Clubs wollen vor allem Projekte für Kinder und Flensburg/Schleswig (lip) – Sie haben es tatsächlich geschafft: Mit ihrem Kurzfilm „Diaroma“ –MoinMoin-Titelstory in der vergangenen Woche – hat die Flensburg/Schleswiger Filmcrew um Nik und Sascha Behrendt, Jan-Ole Zander und Niklas Fürstenwerth die Jury beim „99Fire-Films-Award“ im Rahmen der 69. Berlinale überzeugt und den mit 999 Euro dotierten Preis für die „Beste Idee“gewonnen. „Wir habendas ganze Wochenende mit dem Team gefeiert“, freute sich Sascha Behrendt, der seine Sohn Nik zur großen Gala im Umspannwerk am Alexanderplatz begleitet hatte, Flensburg – „Ich bin vor der Arbeit noch schnell zum Möbelhaus Schulenburg gefahren, um ein kuscheliges Kissen zu kaufen“, erzählt Martina Schwarz. Das war aber noch nicht alles, was sie dort erledigt hat –zum Glück! „Dabei bin ich auch am Gewinnspiel-Aktionsstand vorbeigekommen und habe eine Teilnahmekarte ausgefüllt“. Eine sehr gute Idee, wie sich im Nachhinein zeigte: Bei der anschließenden Verlosung war es nämlich genau diese Teilnehmerkarte,die von der Glücksfee aus über 5.000 Einsendungen ausgelost wurde.Damit ist Martina Schwarz alleinige Hauptgewinnerin einer Mini-Kreuzfahrt für zwei Personen. Mit der Color- Line geht es von Kiel nach Oslo und retour – zwei Übernachtungen inklusive. „Das ist wirklich unglaublich, damit habe ich überhaupt nicht gerechnet“, Weesby (mm) – Die Firma Schneider aus Weesby lädt am Sonnabend, 2.März inder Zeit von 10 bis 16 Uhr zum Tagder offenen Tür ein. Voretwas mehr als vier Jahren übernahmen Werner und Manuela Sönnichsen die im Dorf nur „Schmiede“ genannte Firma, die sich imLaufe der Jahre einen guten Namen mit ihren Leistungen gemacht hat und Meisterbetrieb für Land und Kfz Technik ist. Das Team besteht aus den Land- und Bauschinenmechanikern Sascha Nickel, Jugendliche fördern. Der Verein Schutzengel wurde mit 8.000 Euro bedacht. „Wir wollen damit unser Projekt ‚Familienpartner‘ unterstützen und so weiter gegen Kinderarmut kämpfen“, kündigte Geschäftsführer VolkerSyring an. Auch die gemeinnützige Just-Hansen-Stiftung setzt sich für Kinder ein. Der im Hesttoft geplante barrierefreie Spielplatz für Kinder mit und ohne Behinderungen wird mit Filmpreis für„Diorama“ wo der junge Filmemacher die Auszeichnung aus den Händen der beiden Laudatorinnen Lina Larissa Strahl (bekannt als Bibi Blocksberg aus Bibi & Tina) und Gizem Emre („Fack ju Göthe“) entgegennehmen durfte. „Wegen der Kreativität, des Humors und der Einzigartigkeit gewinnt den Preis für die Beste Idee, Nik Behrendt mit Diorama!“, hieß esinder Begründung der Jury. Das Preisgeld will Nik Behrendt in sein Equipment stecken. Denn der Medieninformatik- Student an der Hochschule Flensburg hat jetzt so richtig Blut geleckt und will im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder strahlt sie während der Gewinnübergabe bei Schulenburg. Verkaufsleiter Oliver Tiedemann übergab der glücklichen Gewinnerin den Reisegutschein samt einer Flasche Sekt –zum anschließenden Feiern zuhause. „Als wir Frau Schwarz anriefen, um ihr die Glücksbotschaft mitzuteilen, hat sie erst gedacht, sie wird veräppelt“,sagterund freut Marvin Moltzen und Dennis Sönnichsen. Im Kfz-Service hat sich Kfz-Meisterin Levke Paulsen bewährt. Im Büro werden die Kunden durch Manuela, Jessicaund WernerSönnichsen bedient. einer Spende von 6000 Euro unterstützt. Dass Inklusion und Musik sehr gut zusammenpassen, kann man bei Auftrittender Band ,Die Mürwiker‘ sehen und Foto: Brillat in Berlin dabei sein. Der Hauptpreis als „Bester Film“ fehlt ja Kissen gekauft, Kreuzfahrtgewonnen! sich sichtlich mit ihr. Und wen wird Martina Schwarz auf ihre Kreuzfahrt mitnehmen?„Meinen Mann Günter!“, lautet ihre eindeutige Antwort. Gesundheitstag „Tag der offenen Tür“ bei Schneider in Weesby Modernste Diagnosetechnik, Laser Achsvermessungsstand, Klimaservicegerät, Scheibenreparatur,AustauschderScheiben und vielesmehrgehören ebenso zum umfassenden Service im Kfz-Bereich wie Unfallreparatur und TÜV-Abnahmen. ImLandtechnikbereich wirdallesgeboten, was der Landwirt benötigt. Seit neuestensteht auchfür alle Schleppermarken ein Diagnosegerät zurVerfügung. DasUnternehmen arbeitetsehreng mit namenhaften Firmen wie zum Beispiel Duräumat, Kraiburg hören. „Um weiterhin auftreten zu können, braucht die Band allerdings neue digitale Technik“, schilderte Geschäftsführer Günter Fenner. Für die Stiftung Die Mürwiker nahm er dankend 4.000 Euro entgegen, die der Band die Neuanschaffung erleichtern sollen. Über Spenden von jeweils 1.000 Euro freuten sich die Ehrenamtler des Integrationsprojektes Sport spricht alle Sprachen, das von den Sportpiraten organisiert wird, und der Abenteuerspielplatz Taubenstraße. Indieser sozialpädagogischen Einrichtung verbringen Kinder aus sozialen Brennpunkten ihre Freizeit. Die Spendensumme kommt dem dortigen Projekt ,Kinder kochen für Kinder‘ zugute. Für ihr alljährliches musikalisches Engagement bei jedem Adventsmarkt erhielten die Schüler der Goethe-Schule 300 Euro aus dem Spendenerlös; die gleiche Summe bekommt auch das Kochmobil. Jutta Rosenthal: „Unser ganz großer Dankgehtanalle Besucher, alle Helferund die vielen Sponsoren,die uns,wie immer tatkräftig unterstützt haben!“ Freudestrahlend präsentieren Nik Behrendt und sein Vater Sascha den Filmpreis. Fotos: Privat schließlich noch in seiner Trophäensammlung. Wer ebenfalls das Glück herausfordern will: bei Schulenburg gibt es regelmäßig Gewinnspiele, aber auch besondere Kundenaktionen. Ganz aktuell der Gesundheitstag am kommenden Sonnabend von 10 bis 19 Uhr. Unter dem Motto „Gesundheit lässt sich einrichten“ beraten fachkundige Mitarbeiter von namhaften Herstellern wie Tempur oder Stressless über gesundes Schlafen, Sitzen und Ruhen. Hauseigener Experte für gesunden Schlaf ist Schulenburgs Ergotherapeut Dennis Hansen. Mit ihm kann man nach telefonischer Vereinbarung (0461 4807512) einen individuellen Beratungstermin vereinbaren. Die Besucher erwarten u.a. Live-Kochvorführungen mit dem Thermomix (veganes Kochen), fruchtig-erfrischende Smoothies und Gesundheits-Checks von der BARMER. Natürlich gibt es am Gesundheitstag auch verlockende Rabatte –hereinschauen lohnt sich! Text/Foto: Brillat undvielenanderen zusammen. Am Tagder offenen Tür wird ein Auszug derLandtechnik gezeigt und es gibt eine Dekra-Station mit Fahrsimulator. Aus dem Landtechnikbereich werden vor Ort die Marken New Holland, JCB Teleskoplader, Bogballe Düngerstreuer, Striegel Hoflader, Westermann Kleingeräte und vieles mehr vertreten sein. Werner Sönnichsen hofft, an diesem Tag auch den neuen Ausstellungsraum präsentieren zu können. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Für die Liebe ist es nie zu spät! Tarp (si) – Die Liebesgeschichte von Erika Leibner nahm 1956 ihren Anfang. Damals war sie 17 Jahre jung und ging beim Kaufmann in Silberstedt in die Lehre. Bei verschiedenen Gelegenheiten traf sie im Dorf auf Johann Rathje, den 18-jährigen Sohn eines Landwirts. Beim Ringreiterfest funkte es zwischen den Beiden, sie wurden ein Paar. Doch wie das so ist, wenn man jung ist: Irgendwann trennten sich ihre Wege. 1961 beschloss Johann, seinen Brüdern nach Kanada zu folgen und in der Prärie Champignons zu züchten. Erika blieb im Kreis Schleswig-Flensburg. Beide gründeten Familien, beide bekamen drei Kinder. „Dass Jonny ab und zu seine Familie in Deutschland besuchte, wusste ich von gemeinsamen Bekannten. Getroffen haben wir uns ... und auf einem Ringreiterfest Ende der 1950er Jahre. Foto: Privat Erika Leibner und Johann Rathje heute. nicht“, erzählt Erika, die mittlerweile in Tarp lebt. „Ich hab Dich aber nie vergessen“, gesteht Johann. Dafür schenkt sie ihm ein strahlendes Lächeln, die Blicke zwischen den Beiden sprechen Bände. „Als meine Frau vor zweieinhalb Jahren starb, verkaufte ich mein Hab und Gut auf Vancouver Island und zog, um nicht alleine zu sein, in eine Seniorenresidenz“, erzählt er. Bei Erika war es ähnlich: Ihr zweiter Mann verstarb 2009. Danach spielte auch sie mit dem Gedanken, sich räumlich zu verändern. Doch dazu sollte es nicht kommen… Zum 75. Geburtstag bekam sie ein iPad geschenkt. „Was soll ich damit?“, fragte sie sich, ließ sich aber gerne von den geduldigen Enkeln den Umgang mit dieser Technik zeigen, die ihr den Weg ins World Wide Web ebnete. 2017 erzählte Enkel Luis, dass er für ein work & travel- Jahr nach Kanada will und dass es schwierig sei, ein Visum zu bekommen. Seine Oma war überrascht: Nie hatte sie ihm von ihrer gedanklichen Verbindung nach Kanada erzählt, und nun wollte er ausgerechnet dorthin? Sie bot ihm an, mit einem „alten Bekannten“ Kontakt aufzunehmen, der dort schon lange lebt. Weil der vielleicht eine Idee haben könnte, wie das mit dem Auslandsaufenthalt klappen könnte. In Silberstedt holte sie sich Johanns Telefonnummer Foto: Schlüter und griff dann beherzt zum Hörer: „Hier ist Deutschland. Hier ist Erika“, rief sie, als er sich meldete. Schnell begriff er, wen er da so unverhofft an der Strippe hatte, und so war die Freude auf beiden Seiten riesig. Von nun an telefonierten Erika und Jonny oft miteinander und sahen sich – dem iPad sei Dank – bald täglich via Skype. „Abends ab halb acht war Mutti für nichts und niemanden mehr zu sprechen“, erzählte ihre Tochter Astrid. Im Mai 2018 kam Johann Rathje für sechs Wochen nach Tarp. Sie genossen die wiederentdeckte Zweisamkeit: „Es war, als wären wir nie getrennt gewesen!“ Bereits im August war Jonny wieder da, mit nur einem großen Koffer als Gepäck – fest entschlossen, den Rest seines Lebens an Erikas Seite zu verbringen. Wer die Beiden sieht, kann gar nicht anders, als sich mit ihnen über die gelungene Zusammenführung zu freuen. „Es ist eben nie zu spät für die Liebe“, darin sind sich Erika Leibner und Johann Rathje einig. Kinderkirche Flensburg (mm) – „Noch klein – und doch schon so groß: Du, der Junge Jesus und die Erwachsenen“: die KinderKirche St. Gertrud lädt alle Kinder zwischen 4 und 12 Jahren, am Sonnabend, 23. Februar von 10 bis 12 Uhr, Marienhölzungsweg 51 ein. Mit einer Bildergeschichte aus der Bibel, singen, basteln, spielen und einem Mittagsimbiss werden die kleinen Kirchenbesucher unterhalten. Eltern und Großeltern können ihre Kinder gerne begleiten. Jugendsprachreise Flensburg (mm) – Seit 1990 unterstützt die VHS-Husum eine Elterninitiative mit dem gebürtigen „Flensburger Jung“ und Organisator Ulf Brix auf deutscher Seite und Tommy Fitzpatrick auf irischer Seite. Ihre Mühe, den Jugendlichen das Motto „Get the irish feeling“ in die Realität umzusetzen, wird seit fast 30 Jahren durch großen Zuspruch belohnt. So sind für die 18-tägige Irland-Reise für Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren vom 01.07.- 18.7. 2019 noch Plätze zu vergeben. Wer sich für diese Reise interessiert kann sich bei Ulf Brix (04671-5463) und bei der Infoveranstaltung im VHS-Vortragsraum in der Flensburg-Galerie 2.O.G. am Sonnabend, 23. Febuar um 11 Uhr ausführlich informieren. SEITE 3 Ihr erinnert Euch an Model Eka (Foto)? Mit perfektem Hairstyling und Make up stand sie bereits in den jüngsten Vlogs unserer KTV-Bloggerin Nona im Mittelpunkt. Jetzt geht es im schicken Outfit zum Fotoshooting für Beautyaufnahmen. Klar, dass dabei wieder viel gelacht wird, denn eine lockere Stimmung ist wichtig. Aber natürlich kommt es auch auf die richtige Beleuchtung an: Nona arbeitet mit einem Lichtformer und einem Reflektor. Flensburg - 20. Februar 2019 - Seite 3 Eka im richtigen Licht Echt druckend, was beeindas „richtige Licht“ so alles ausmacht! Klickt rein unter www.moinmoin. de/marktplatz/nonas-lifestyle oder folgt unserem QR-Code: Überfall auf Bäckerei: 500 Euro Belohnung Flensburg (ots) – Nach einem Raubüberfall auf eine Bäckerei in der Mozartstraße hat die geschädigte Firma eine Belohnung von 500 Euro für Hinweise ausgelobt, die zur Aufklärung der Tat führen können. Am Mittwoch (30.01.2019) gegen 18 Uhr hatte ein maskierter Mann die Bäckereifiliale in der Mozartstraße betreten. Unter Vorhalt eines Messers forderte er eine Angestellte zur Aushändigung von Bargeld auf. Anschließend flüchtete er mit einem Betrag von mehreren hundert Euro in Junges Engagement belohnt Richtung Trögelsbyer Weg. Der Mann wird als auffallend groß und schlank beschrieben. Er sprach akzentfrei hochdeutsch und ist ca. 30 - 35 Jahre alt. Die Kripo bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Tel. 0461 484 0 zu melden. Party - Service www.HATESAUL.de 04638/89590 Die Preisträger Elisabeth Köhne, Aaron Tjark Wittorf und Lucy Luisa Henningsen mit Queisser Geschäftsführer Axel Kaempfe (l.) und der Jury. Flensburg (si) – Bereits zum 12. Mal vergab Queisser Pharma den Queisser Juniorenpreis. Er ging an drei Jugendliche, die besonders gute schulische Leistungen zeigen und durch ehrenamtliches Engagement und Einsatz für das Gemeinwohl herausragen. Lucy Luisa Henningsen (16) und Aaron Tjark Wittorf (17) aus Flensburg sowie Elisabeth Köhne (17) aus Meldorf wurden von einer unabhängigen Jury ausgewählt, bestehend aus Bürgermeister Henning Brüggemann, Jan Holpert (Flensburg Akademie), Dr. Michael Schack (IHK Flensburg), Peter Sellmer (Schulleiter Käte- Lassen-Schule) und Queisser- Geschäftsführer Axel Kaempfe. Jeder der Jugendlichen erhält ein Preisgeld von 1.500 Euro. Foto: Schlüter Lucy Luisa Henningsen besucht in Flensburg die 10. Klasse des Alten Gymnasiums. In ihrer freien Zeit engagierte sie sich für den Schulkiosk, ist seit 2016 in der Hausaufgabenbetreuung und Nachhilfe für jüngere Schüler aktiv, hilft in der Schulbücherei aus, ist Schulsanitäterin, organisierte Schulzeltlager, war Klassen- und ist Kurssprecherin und Delegierte ihrer Schule für das Landesschülerparlament. Sie ist stellvertretende Schülersprecherin. Außerhalb der Schule war sie Übungsleiterassistentin im TSB-Schwimmkurs, Schiedsrichterin und Trainerin im Kinder-Basketball. Während ihres einjährigen USA-Aufenthaltes, der durch das Parlamentarische Patenschafts-Programm gefördert wurde, leistete sie über 100 Stunden gemeinnützige Arbeit für bedürftige Kinder. AaronTjarkWittorfausderOberstufe der Goethe-Schule ist seit vielen Jahren in der Schülervertretung aktiv und seit einiger Zeit Schülersprecher. Als Vorstandsmitglied in der Landesschülervertretung engagiert er sich in Dialogen und Diskussionen mit den Vertretern der Parteien im Landtag für die Verbesserung der Schule und der Bildungspolitik. An seiner Schule gründete er mit Mitschülern eine Begabtenförderung und steht dort als Pate jüngeren Schülern zur Verfügung. Er engagiert sich in der Hausaufgabenbetreuung und in der Betreuung der Offenen Ganztagsschule. Aaron Tjark ist Fußballer und unterstützte als Schiedsrichter die Schulsozialarbeiter, die in den Oster- und Herbstferien Fußballturniere für Kinder durchführen. Auch Elisabeth Köhne aus der Oberstufe der Meldorfer Gelehrtenschule engagiert sich auf vorbildliche Weise. Im schulischen Bereich als Schulsanitäterin, bei Aktivitäten im Beriech Sport und Inklusion und als Patin für junge Schülerinnen. Besonders am Herzen liegt ihr die DLRG, wo sie als Rettungsschwimmerin und Jugendtrainerin tätig ist.

MoinMoin