Aufrufe
vor 2 Jahren

MoinMoin Angeln 44 2018

  • Text
  • Flensburg
  • Schleswig
  • November
  • Sucht
  • Husum
  • Kappeln
  • Oktober
  • Kleinanzeigen
  • Kaufe
  • Vermieten
  • Moinmoin
  • Angeln

Als Fotografin ist

Als Fotografin ist KTV-Bloggerin Nona weltweit unterwegs und wird natürlich auch gebucht, wenn Konzerte anstehen. Das, was zum Beispiel für Zeitschriften und Plakate an Fotomaterial benötigt wird, entsteht meistens live vor Ort -zusammen mit den Fans, die sich auf den oder die Künstler und die anstehende Party freuen. In ihrem neuesten Vlog ist Nona zu Gast bei einer alten Bekannten, nämlich bei SEITE 2 Schleswig/Angeln -30. Oktober 2018 -Seite 2 Fotoshooting beim Konzert Sängerin Kerstin Ott. Mit ihr startete Nona beim KTV ihren Vlog. Als persönliche Fotografin der Frau „die immer lacht“ nutzt die KTV-Bloggerin nicht nur die tolle Stimmung bei den Fans, sondern auch die Show- und Lichteffekte, um die Künstlerin beim Gig gut in Szene zu setzen und schöne Fotos für Werbezwecke zu erarbeiten. Wie die entstehen, könnt ihr im neuesten Vlog sehen. Einfach reinklicken auf www.nfpalette.de/marktplatz/nonaslifestyle oder dem QR-Code folgen: Bürgermeister Dr. Christiansen bedient den Abbruchbagger. Fotos: Agentur Schleswig Bürgermeister startet Hertie-Abbruch Schleswig (as) – Während auf dem Oktoberfest der amtierende Münchener Oberbürgermeister das Bierfaß mit den Worten „O´zapft is“ ansticht, hieß es in Schleswig am vergangenen Donnerstag „O´baggert is“. Das seit Jahren erklärte Ziel von Bürgermeister Dr. Arthur Christiansen ist der Abbruch des alten Hertie- Kaufhauses. Darum ließ er es sich auch nicht nehmen, persönlich diesen innerstädtischen Schandfleck „anzubaggern“. Unterstützung erhielt er von Baggerfahrer Ralf Kirchwehm, der dem Bürgermeister eine Einweisung auf die große Abbruchmaschine gab. „Minibagger bin ich schon gefahren, aber das hier ist etwas anderes“, erzählte ein gut gelaunter Bürgermeister den Pressevertretern. Diesen Termin ließen sich auch der IGL-Vorsitzende Klaus-Peter Jeß und Helge Schütze vom Stadtmarketing nicht entgehen. „Wir möchten uns selbst von dem Fortschritt hier überzeugen. Ich hoffe, dass hier bald ein Baukran steht, wie auf den Königswiesen oder der Freiheit und sehe die Entwicklung positiv“, so der IGL-Vorsitzende.„Ich freue mich auf den Neubau, das ist das einzige, was interessant ist“, merkte Helge Schütze an. Die Sicherung der Nordwand mit insgesamt 27 Ankern ist in drei Wochen abgeschlossen, dann geht der Abbruch richtig los. 19 Anker sind schon in das Erdreich unter der Michaelisallee eingebracht, sie haben eine Länge von bis zu 16 Metern. Das Verfüllen des Kellergeschosses mit 2.300 m³ Flüssigboden ist abgeschlossen, ebenso wie die Schadstoffsanierung. Die positive Stimmung über den endlich stattfindenden Abbruch wurde zwei Tage zuvor auf der Sitzung des Bauund Umweltschusses getrübt. Björn Sothen von dem Projektentwickler BIG Städtebau referierte über den Sachstandsbericht Innenstadtsanierung. Ganz nebenbei stellte sich heraus, dass die Vermarktung des Hertie-Grundstückes erst nach Abschluss des Freiraumplanerischen Wettbewerbes starten kann, also erst Ende nächsten Jahres. Diese Vorgabe macht der Fördermittelgeber. „Das ist problematisch für unseren Zeitplan“, so Christiansen. „Ich möchte das Grundstück schnellstmöglich auf den Markt bringen.“ Bauamtsleiterin Manja Havenstein stellte klar, dass der Terminplan für die Innenstadtsanierung immer so kommuniziert wurde. „Das muss der Stadtverwaltung doch schon lange bekannt gewesen sein. Ich hoffe,dass es nicht genauso ein Dilemma wird, wie beim Theatergrundstück“, machte Peter Clausen (SSW) deutlich. Bürgermeister Dr. Christiansen regte an, mit der Vermarktung unabhängig von dem Freiraumplanerischen Wettbewerb zu beginnen. Das ist grundsätzlich möglich, auch wenn die BIG-Städtebau eine ganzheitliche Entwicklung zusammen mit den Freiräumen und dem Parkhausquartier favorisiert. Der Abbruch der Hertie-Ruine hat begonnen. KTV MEDIEN MARKT PL@TZ heute Wer lieber zu zweit als alleine trainieren mag, für den ist das neue „Fit mit KTV“- Video genau das Richtige: Diesmal zeigen unsere Experten zwei tolle Partnerübungen. POLITIK Die Fraktionen informieren CDU-Landtagsabgeordneter Johannes Callsen hat vorgeschlagen, die B 201 zwischen Schleswig und Kappeln als Hauptverbindungsachse in den Landesentwicklungsplan mit aufzunehmen. Konzertfotografie ist für einen Fotografen eine besondere Herausforderung, denn die Szenen können meistens nicht wiederholt werden. Nona war zu Gast bei Kerstin Ott. moinmoin.de/marktplatz SPORT Berichte aus den Vereinen Der Kreissportverband Schleswig- Flensburg veranstaltet einen „Mädchen- und Frauensporttag“. Auf die Teilnehmer wartet ein umfangreiches Angebot.

Fortsetzung Titel Es war ein erfolgreiches Jahr, auf das Heiner Nissen, Vorsitzender des Touristikvereins Geltinger Bucht, in seinem Jahresbericht auf der kürzlich stattgefundenen Mitgliederversammlung zurückschaut. So wurde ein Schlaf-Strandkorb angeschafft, der sich zu einem echten Leuchtturmprojekt entwickelt hat und oft gebucht wurde. Für die Vermieter im Touristikverein gab es interessante Veranstaltungen, wie z. B. eine Gastgeberkonferenz oder eine Schifffahrt auf der Schlei. Der „Piratentag“ war wieder ein großer Erfolg und endete erstmals mit einer „Sundowner-Tour“ von Kappeln nach Wackerballig, Richtung untergehender Sonne. Hohen Besuch gab es auch. Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz und die Geschäftsführerin des Touristikverbandes Schleswig-Holstein (TVSH), Dr. Catrin Homp, waren zu Besuch in Gelting. Mit dem Wirtschaftsminister wurden re- Boren (mm) – Ein Konzert der besonderen Art wird am Sonnabend, den 3. November nachgeholt. In der St. Marien Kirche Boren beginnt um 17 Uhr das ukrainische Repertoire der Gruppe „Beriska“. Studenten der Kiewer Musikakademie spielen aus dem traditionellen ukrainischen Repertoire geistliche Lieder, berühmte Kosakenballaden und Volkslieder. Im Mittelpunkt des Konzertes steht die Gelting auf Erfolgskurs Der erfolgreiche Touristikvereins-Vorstand (v.l.): Silke Jens, Björn Wolf, Jörg Lempelius, Volker Callsen, Heiner Nissen, Hilke Thomsen und Carsten Boysen. gionale touristische Probleme besprochen. Die TSVH-Geschäftsführerin war unterwegs, um neue Mitglieder zu werben. Anschließend stellte Björn Wolf die sechs Mitarbeiter des Vereins und ihre zusätzlichen Aufgaben vor. Das sind derzeit Jessica Baasch (Internetauftritt, Veranstaltungskalender), Karola Kallsen (Rechnungen ausstellen, Urlaubsvertretung), Nicole Kröger (Zuständig für den Piratentag), Uli Schlesiger (Statistiken, Dienstplan), Rosi Erichsen (Quartierklassifizierung) und Agnes Schocke- Bandura, ein sehr altes ukrainisches Saiteninstrument – im Nach 15-jähriger Mitarbeit im Touristikverein wird Rosi Erichsen vom Vorstand mit einem Blumenstrauß und einem Geschenk verabschiedet. Nachhol-Konzert in der Kirche Boren Fotos: Hans Neuauflage der Fachschule für Sozialpädagogik Kappeln (mm) – Seit dem 5. Februar 2018 findet am Berufsbildungszentrum Schleswig (Außenstelle Kappeln) eine berufsbegleitende Erzieher/innenausbildung statt. Dieser dreieinhalbjährige Bildungsgang wurde zum ersten Mal im BBZ angeboten, weil die stetigen Nachfragen aus sozialpädagogischen Einrichtungen und auch von interessierten Einzelpersonen zeigten, dass in der Region ein hoher Bedarf an entsprechend ausgebildeten Fachkräften, der/m staatlich anerkannten Erzieher/in, besteht. Das Beschäftigungsfeld von Erzieher/innen ist breit gefächert und bietet gute Beschäftigungsmöglichkeiten. Sie sind vorrangig in Kindergärten, -krippen und Horten beschäftigt, genauso gehören Kinder-, Jugend- und Erziehungsheime sowie Erziehungs- und Suchtberatungen, Tagesstätten und Wohnheime dazu. Menschen mit abgeschlossener und einschlägiger Berufsausbildung und Mittlerem Schulabschluss und drei Jahren pädagogischer Berufstätigkeit, können sich in diesem Bildungsgang entsprechend qualifizieren. Es kann auch zugelassen werden, wer die Fachhochschulreife oder das Abitur erworben hat und in einem, für die Ausbildung förderlichen Bereich, ein einjähriges einschlägiges Praktikum absolviert hat. Besonders hervorzuheben ist, dass die Berufstätigkeit parallel weitergeführt werden muss. Die gegenwärtige Klasse setzt sich aus Schülerinnen und Schülern hat nun erfolgreich die ersten Hürden gemeistert. Sowohl bei den unterrichtenden Lehrkräften als auch den entsendenden Institutionen war anfangs die Befürchtung einer hohen Fluktuation groß. Dieses hat sich aber im Laufe des ersten Schulhalbjahres glücklicherweise nicht bestätigt und die Gruppe lernt hoch motiviert an drei Schultagen. Da die Nachfrage nach dieser besonderen Form der Weiterbildung ungebrochen ist, richtet das BBZ ab Februar 2019 eine neue Klasse ein. Die Bewerbung ist ab sofort bis zum 30. November möglich. Für Informationen zur Zulassung oder sonstige Fragen steht das BBZ jederzeit gerne zur Verfügung. Anmeldformulare sind auf der Homepage des BBZ-Schleswig (www.bbzsl. de) zu finden oder können im Büro abgeholt werden. Ansprechpartnerin in Kappeln ist Frau Preuß, Kirchstr. 7, in Kappeln, Tel.: 04642 91710, E-Mail: 1pre@bbzsl.de. Mittelalter osteuropäisches Gegenstück zur Laute. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei – eine Kollekte wird erbeten. Umzug? Kleintransporte? Leih-Anhänger ab 5,- € Nordoel-Tankstelle SL, Schubystr. Gitarre in der Woche 44 (31.10. bis 07.11.2018) Achtung: Die ersten 5 Schüler/innen, die sich für Gitarren-Unterricht anmelden, bekommen 2 Monate lang 10,00 € pro Monat Ermäßigung! Unsere Dozenten: möhle (touristische Leiterin). Darüber hinaus sind alle gleichermaßen für die Betreuung der Gäste des Amtes Geltinger Buch zuständig. Unter dem Motto „Wohin geht die Reise?“, stellte Heiner Nissen anschließend seine Visionen für den Tourismus in den kommenden Jahren vor. Er möchte die Info-Center zu „Welcome-Service-Center“ umzustrukturieren, bekannte er. Ferner müssen das Angebot für die Vor- und Nachsaison und gleichzeitig die Infra- Struktur (Wege, Gaststätten, Toiletten) ausgebaut werden. Es müssten aber auch Kurzurlaube ermöglicht, das Internet ausgebaut und mehr Highlights den Gästen geboten werden. Nissen sprach sich auf dafür aus, den Gästen einen Urlaub mit Tieren (Hund) zu ermöglichen. Und überhaupt müssten mehr Erlebniswelten geschaffen werden. Abschließend gab es noch einen Abschied: Nach 15-jähriger Tätigkeit verließ Rosi Erichsen den Touristikverein, um eine andere Arbeit auszuüben. Der Vorstand bedankte sich für die geleistete Arbeit mit einem Blumenstrauß und einem Geschenk. Die Rock-Pop-Academy präsentiert: Das Instrument der Woche - Anzeige - Dieter Korinth: Akustik-Gitarre Ricky Wagner: E-Gitarre Simon Nickelsen: E-& Akustik-Gitarre Bosse Hill: Akustik-Gitarre und Ukulele (unterrichtet in Viöl) Am besten noch heute anrufen - denn schnell sein lohnt sich! SEITE 3 Angeln - 30. Oktober 2018 - Seite 3

MoinMoin