Aufrufe
vor 8 Monaten

MoinMoin Angeln 40 2021

  • Text
  • Schleswig
  • Oktober
  • Flensburg
  • Husum
  • Sucht
  • Stadt
  • Kappeln
  • Kaufe
  • Ankauf
  • Arbeit
  • Moinmoin
  • Angeln
  • Www.moinmoin.de

-Anzeige-

-Anzeige- Schleswig/Angeln - 6. Oktober 2021 - Seite 6 & Essen Trinken Pilze mal anders genießen Annahmestelle für Ihre privaten Anzeigen Vor allem in der Herbstzeit beliebt: zartes Rehgulasch. Werkfoto: Kaphus/DJV Ob Pfifferlinge, Steinpilze oder Kräuterseitlinge: Pilze zählen zu den kulinarischen Highlights der Küche. Sie lassen sich vielseitig zubereiten und sind wahre Nährstoffbomben. Neben essenziellen Aminosäuren enthalten sie wertvolle Vitamine und Mineralstoffe. Pilze schmecken gebraten, gedünstet, gegrillt und überbacken, machen Pfannengerichte und Ragouts, Suppen und andere Gerichte zu echten Leckereien. Schnell gezaubert sind beispielsweise auch Taco Beliebter denn je: Wildbret Im Jagdjahr 2019/20 haben die Deutschen fast 34.000 Tonnen Wildbret von Hirsch, Wildschwein und Reh gegessen – knapp ein Viertel mehr (+24 Prozent) als im Jahr davor. Am begehrtesten: Wildschwein mit mehr als 20.000 Tonnen Wildbret. Auf Platz zwei ist das Reh mit fast 9.000 Tonnen Wildbret. Danach folgen Rothirsch mit 2.600 Tonnen und Damhirsch mit mehr als 1.300 Tonnen. Diese Werte hat der Deutschen Jagdverband (DJV) anhand der Jagdstrecken der Länder ermittelt. Bei einer aktuellen Befragung des DJV gaben 55 Prozent an, mindestens einmal jährlich Wild zu essen. (AST) AUS DER REGION Samtig und fruchtig – Weine im Herbst Die Bäume verfärben sich rot und gelb und die Tage werden wieder kürzer. Der Herbst hat Einzug gehalten und damit kulinarische Köstlichkeiten. Vollmundig, samtig und gleichzeitig fruchtig: Rotweine, vor allem etwas intensivere Sorten, sind eine sehr gute Wahl für den Herbst und Winter. Die roten Herbstweine sind die perfekte Ergänzung zu Suppen, zum Beispiel aus Kürbis und Süßkartoffeln, oder Bratengerichte, zum Beispiel vom Wildschwein oder Reh. Wichtig: Erlaubt ist, was schmeckt, allerdings sollte der Wein das Essen unterstreichen, nicht überrumpeln. Der samtige Spätburgunder beispielsweise überzeugt mit Rote Herbstweine sind die perfekte Ergänzung zu wärmenden Suppen oder deftigen Bratengerichten. seiner rubinroten Farbe und einem Geschmack mit fruchtigen Aromen und Nuancen von Mandel. Die alte, edle Rebe gehört zur Familie der Burgunderweine und stammt ursprünglich aus Frankreich, fühlt sich aber im milden, warmen Klima der Pfalz sehr wohl – was man einfach schmeckt. Das intensive Aroma passt herrlich zu dunklem Fleisch und Herbstgemüse. Aber auch Weißweine gehören zur herbstlichen Küche – was wäre ein Zwiebelkuchen ohne frischen Weißen? Auch hier sind es die eher kräftigeren Weine, die in der kühlen Jahreszeit passen und besonders gut mit fruchtigen Speisen harmonieren. (AST) Werkfoto: DWI Faires Spiel mit fairen Bällen Für die Zubereitung der Taco Shells wird Lavash, ein orientalisches Weizenbrot verwendet. Foto: djd/IBIS Backwaren Shells mit einer Füllung aus Pfifferlingen sowie wahlweise Speck oder in der veganen Variante mit Räuchertofu. Für die Zubereitung dieser Wraps verwendet man Lavash, ein orientalisches Weizenbrot. Steinpilze gehören in Deutschland zu den beliebtesten Speisepilzen. Foto: Krumrey Fachdienstleiter verabschiedet Schleswig (mm) – Der Leiter des Fachdienstes Bauaufsicht und Denkmalschutz, Ulrich Schwarz, ist zum 1. Oktober in den Ruhestand verabschiedet worden. Bei einem Abschiedsempfang im Schleswiger Kreishaus dankte Landrat Dr. Wolfgang Buschmann dem scheidenden Beamten für fast 40 Jahre engagierter und erfolgreicher Tätigkeit im öffentlichen Dienst, davon elf Jahre beim Kreis Schleswig- Flensburg. Der studierte Bauingenieur absolvierte nach seinem Studium 1984 eine Ausbildung zum „Technischen Oberinspektorenanwärter“ bei der Stadt Hamburg. Nach weiteren Verwaltungs-Tätigkeiten beim Kreis Segeberg, Fachdienstleiter Ulrich Schwarz wurde von Landrat Dr. Buschmann in den Ruhestand verabschiedet. Foto: Kreis Schleswig-Flensburg der Stadt Kappeln und... weiter auf www.moinmoin.de Schleswig (mm) – Als erster Verein im Land Schleswig-Holstein nimmt der TSV Friedrichsberg-Busdorf e.V. die fairen Sportbälle in den Spielbetrieb auf. Faire Sportbälle werden in den Entwicklungsländern unter angemessenen Arbeitsbedingungen hergestellt. Warum der Integrationsbeauftragte der Stadt Schleswig, Haidar Chahrour, so großen Wert auf die fairen Sportbälle und den Workshop des „Bündnisses Eine Welt S-H e.V.“ (BEI) legt, wird im Grußwort der Bürgervorsteherin Susanne Ross deutlich. „Wir müssen Verständnis für die Menschen schaffen, die unter den schlimmsten Arbeitsbedingungen unsere Hobbys ermöglichen. Ein Großteil aller weltweit hergestellten Bälle wird von Kindern produziert“. Fachbereichsleiter und Mitinitiator Stephan Asmussen (Kreis Schleswig-Flensburg) ist Fußballtrainer mit Leib und Seele. Umso wichtiger ist es ihm, dass die D-Jugend der SG Haithabu ein eindeutiges Signal setzt. Auf spielerischer Weise lernen die Kinder den fairen Umgang mit Ressourcen und vor allem mit Menschen. In den Theorie- und Praxiseinheiten des Workshops wird der zentrale Kern – die Fair-ness – immer wieder aufgegriffen. Der Vorstandsvorsitzende des TSV Friedrichsberg-Busdorf e.V., Christoph Alexander, hat die fairen Sportbälle bereits im Training getestet. „Die ausgezeichnete Qualität der fairen Bälle hat uns überzeugt, diese nun offiziell in den Spielbetrieb aufzunehmen. Da unser Verein außerdem großen Wert auf Chancengleichheit und Nachhaltigkeit legt, werden wir nun die fairen Sportbälle auch für andere Sparten testen.“ In dem Spiel „Fair gegen Unfair“ hat der Leiter der Workshops, Jochen Bauer (BEI), der fairen Mannschaft die Arme zusammengebunden. Schnell wurde den unterlegenen Kindern klar, was es bedeutet, unfair behandelt zu werden. „Der Sport hat mit uns konkret nichts zu tun. An ihm lassen sich exemplarisch abstrakte, globale Prozesse veranschaulichen.“ Weiter sagt Martin Weber, Geschäftsführer vom Bündnis Eine Welt: „An ihm kann man die Welt ein stückweit erklären und über die übergreifende Spielidee „Fairness“ auch verändern. Das will unser Projekt „SH spielt fair“. Immer unserer Leit-idee folgend: Global denken, global handeln.“ Initiator und Trainer der D-Jugend, Haidar Chahrour, hat den Nutzen und die Tragweite dieser Kooperation schnell erkannt. „Sport ist ein effektiver Weg, Kinder in ihrem Sozialverhalten zu fördern. Darüber hinaus erhalten wir mit „SH spielt fair“ die Gelegenheit, ein nachhaltiges Projekt im Verein zu etablieren. Es ist mir ein großes Anliegen, dass auch die Kleinsten unserer Gesellschaft verstehen, dass man mit kleinen Dingen Gro-ßes bewirken kann.“ Foto: TSV Friedrichsberg-Busdorf e.V.

Internetauftritt der Gemeinde Hollingstedt (kw) – Der Sport-, Jugend-, Kultur- und Sozialausschuss befasst sich am Dienstag, dem 12. Oktober um 19:30 Uhr im Kulturraum des Schulhausmuseums u.a. über den Internetauftritt der Gemeinde und den Veranstaltungskalender 2022. Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Silberstedt (kw) – Die Gemeindevertretung trifft sich am 7. Oktober um 19:30 Uhr im Schützenheim in Esperstoft, Dorfstr. 36. Auf dem Programm stehen der Kauf einens neuen Feuerwehrfahrzeugs und der Bebauungsplan Nr. 18. „Kita-Süderende.“ Sperrung der „Staunung“ Struxdorf (kw) – Am Mittwoch, den 6. Oktober tagt die Gemeindevertretung um 20 Uhr im Dörps- und Schüttenhus. Sie beraten unter anderem über die Entfernung des Fußwegs an der Dorfstraße und die Sperrung der „Staunung“ von Ekeberg bis Waldhorn. Gisela Floto: Ausstellung im Stadtmuseum Schleswig (ife) – Im Roten Salon des Stadtmuseums ist eine neue Ausstellung zu sehen, die in Kooperation mit der Sparkassenstiftung S-H, Kiel, erarbeitet wurde. Ausgestellt werden künstlerische Arbeiten von Gisela Floto. Diese ist in Schleswig- Holstein keine Unbekannte, obwohl sie seit vielen Jahren als erfolgreiche Fotojournalistin in Hamburg arbeitete (u.a. für „Brigitte“, das ZEIT-Magazin, „Architektur & Wohnen“ etc.) und der Hansestadt sehr verbunden ist. Gisela Floto wuchs auf dem zwischen Gettorf und Osdorf gelegenen Gut Augustenhof auf, studierte Fotografie in Berlin und hat später beispielsweise für ihren Fotoband „Luftschlösser“ viele schleswig-holsteinische Güter und Herrenhäuser aus der Luft aufgenommen. Dabei gerieten auch bestellte Felder und Äcker mit ihren grafischen Mustern in ihren Blick, die sie ebenfalls gekonnt fotografiert in Szene setzte. Eine Reihe Ostseefjord Schlei ausgezeichnet dieser mit dem Titel „Spuren“ versehenen Landschaftsfotografien sind nun im Schleswiger Stadtmuseum zu sehen. Eine zweite Werkserie ist „Transformationen“ betitelt. Gisela Floto vor einigen Arbeiten der Reihe „Transformationen“ „Während der Corona-Zeit hatte ich mir den einen Fuß gebrochen und war gezwungenermaßen auf meine Wohnung fixiert“, erzählt Gisela Floto. Sie suchte sich alte Dias aus den 80er Jahren hervor – aus einer Zeit, als sie sich mit Modefotografie beschäftigte sowie für die Zeitschrift „Eltern“ Bildmaterial lieferte. Ausgesuchte analog aufgenommene Dias setzte sie dem Sonnenlicht und anderen schädigenden Einflüssen aus, so dass die Gelatine-Schicht der Dias angegriffen wurde. Die klare Struktur veränderte sich, experimentelle Schlieren und Farbveränderungen stellten sich ein. Die veränderten Dias wurden gescant, sodann wurden großformatige Farbvergrößerungen hergestellt. Das Ergebnis erinnert an abstrakte Kunst, wobei aber gelegentlich schemenhafte Gesichter Foto: Feldmann und Körper zu erkennen sind. Menschliche Figuren tauchen so in eine geheimnisvolle Zwischenwelt. Der Betrachter kann seine eigene Fantasie walten lassen und sich von Bildtiteln wie „Vasenfrau“, Familie“, „Der Handschuh“ oder „Tanzdame“ inspirieren lassen. Gisela Floto hat seit 2005, dem Ende ihrer offiziellen Berufstätigkeit, viele künstlerische Projekte verfolgt und sowohl in Hamburg als auch in Schleswig- Holstein ausgestellt, siehe auch www.flotofoto.de AUS DER REGION Kindergarten Schuby (kw) – Am 3. November tagt der Sport-, Jugend-, Kultur- und Sozialausschuss um 19:30 Uhr im ehemaligen Amtsgebäude. Auf der Tages ordunung eine Antrag der Siedlergemeinsschaft und die Einstellung einer Küchenhilfe für den Kindergarten. Wir suchen auf Honorarbasis eine*n Schleswig/Angeln - 6. Oktober 2021 - Seite 7 Restbepflanzung Tolk (kw) – Die Restbepflanzung im 5. Bauabschnitt, Lobacker, und die Wahl von zwei Vertretern in den Kita- Ausschuss sind zwei Punkte auf der Tagesordnung der Gemeindvertretersitzung am 6. Oktober um 18:30 Uhr im Gemeinderaum der Grundschule. Redaktionsmitarbeiter*in (m/w/d) für den Raum Schleswig, Kappeln und Umgebung. Wenn Sie: gern schreiben und fotografieren | flexibel und mobil sind | (Führerschein & PKW) Dann bieten wir Ihnen: abwechslungsreiche Aufgaben in einem erfolgreichen, dynamischen und renommierten Verlagshaus Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann schicken Sie am besten umgehend Ihre Bewerbung an: Kopp & Thomas Verlag GmbH Anke Hansen Am Friedenshügel 2 24941 Flensburg a.hansen@moinmoin.de Schleswig (mm) – Seit 2017 hat die Ostseefjord Schlei GmbH (OfS) die Geschäftsstellenleitung des Naturpark Schlei e.V. Seitdem arbeiten Tourismus und Naturschutz gemeinschaftlich an einem Dr. Bernd Buchholz, Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus, Imke Gessinger, Ostseefjord Schlei GmbH, Max Triphaus, Ostseefjord Schlei GmbH/Naturpark Schlei e.V. und Gerhard Hildebrand, Vorsitzender ADAC Schleswig-Holstein e.V., bei der Auszeichnung Fahrbahnerneuerung wird früher abgeschlossen nachhaltigen Regionsbild in dem Naturtourismus ganz vorne steht. Durch die Kooperation haben sich in den vergangenen Jahren eine Vielzahl an Projekten entwickelt, die sowohl dem Tourismus wie auch dem Naturschutz echte Mehrwerte einbringen. Diese, in Schleswig- Holstein einzigartige, Zusammenarbeit wurde nun mit dem zweiten Platz bei dem ADAC Tourismuspreis Schleswig-Holstein 2021 ausgezeichnet. Mit einem Kurzvideo haben Naturpark Schlei und OfS sich bei dem Wettbewerb beworben, welche herausstellt, wie die gemeinsamen Strukturen als Schlüssel für die nachhaltige... Quelle: OfS weiter auf www.moinmoin.de Alt Bennebek (mm) – Gute Nachrichten: Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) teilt mit, dass voraussichtlich am 29. Oktober – durch Optimierung der Bauabschnitte und dazugehörigen Bauleistungen eine Woche früher als geplant – die Erneuerung der Landesstraße 40 zwischen Alt Bennebek und Klein Bennebek abgeschlossen ist. Um durch Nutzung von Synergieeffekten bei der Bankettenund Zufahrtenherstellung die Gesamtbauzeit zu verkürzen, ist es erforderlich, die bestehende Verkehrsführung unverändert zu lassen und die Einmündung der L 188 weiter voll zu sperren. Die Bauarbeiten sind wetterabhängig, terminliche Verschiebungen daher möglich. Umleitung Die ausgeschilderte Umleitung führt aus Erfde kommend über die B 202 nach Hohn, die L 39 durch Tetenhusen und die K 37 zur B 77 Richtung Kropp, die L 40 und L 39 nach Groß Rheide und über die K 33 in Börm zur L 188 nach Klein Bennebek sowie in umgekehrter Richtung. Die Verkehrsführung wurde mit der Polizei, der Verkehrsbehörde, dem Kreis, dem Amt, den Gemeinden und dem Buslinienbetreiber abgestimmt.

MoinMoin