Aufrufe
vor 3 Jahren

MoinMoin Angeln 38 2017

  • Text
  • September
  • Flensburg
  • Husum
  • Sucht
  • Schleswig
  • Kappeln
  • Oktober
  • Region
  • Haus
  • Zeit
  • Moinmoin
  • Angeln

-ANZEIGE-

-ANZEIGE- Schleswig/Angeln -20. September 2017 -Seite 10 Tagder Zahngesundheit 25. September zahnarzt-dr-matzen@kjkmail.de Kieler Str 2·24376 Kappeln Telefon (0 46 42) 15 92 ·Telefax (0 46 42) 36 90 E-Mail: info@dentalis-kappeln.de Seit über 15 Jahren !!! DENTAL IMPORTSCHMIDT Joachim Unger Zahnarzt Interessenschwerpunkte: Ganzheitliche Zahnheilkundee Umwelt-Zahnmedizin Breslauer Str. 2·24837 Schleswig E-Mail: feelinggood@foni.net www.feelinggooood.de Tel. 04621-22041 e.K. Inh. Jörg Blohm Dental ImportSchmidt Stolkerfelder Straße 6 D-24890 Stolk Telefon 04623-18 93 20 Telefax 04623-18 93 22 info@dental-import-schmidt.de MitIhremLächelndieWelterobern? Vertrauen Sie uns -wir bieten Qualitäts-Zahnersatz, der nicht die Welt kostet. Bis zu 5Jahre Garantie! Bis zu 60% unter deutschen Laborpreisen! Fordern Sie unser Infomaterial an oder besuchen Sie uns im Internet: www.Dental-Import-Schmidt.de Wie wichtig Milchzähne für die gesunde Entwicklung eines Kindes sind, wird nach wie vor unterschätzt. Dabei entscheiden gesunde Milchzähne unter anderem darüber, ob ein Kind altersgerecht an Gewicht zunimmt, ob es richtig sprechen lernt und ob es aufgrund seines Aussehens Ausgrenzung erfährt. Auf der zentralen Auftaktpressekonferenz zum Tag der Zahngesundheit informierte der Aktionskreis zum Tag der Zahngesundheit darüber, wie Milchzähne gesund bleiben –und wies auf die Notwendigkeit hin, sich noch stärker für die Mundgesundheit der Jüngsten zu engagieren. „Es ist eine traurige Tatsache, dass deutschlandweit bei den unter dreijährigen Kindern schon 15 Prozent von Karies betroffen sind“, sagte Prof. Dr. Dietmar Oesterreich, Vizepräsident der Bundeszahnärztekammer, und fügte hinzu: „Frühkindliche Karies tangiert alle Bevölkerungsgruppen, aber besonders Familien in sozial schwierigen Lebenslagen. Ursachen für die frühkindliche Karies sind übermäßiges Trinken von zucker- und säurehaltigen Getränken, z.B. aus Saugerflaschen in Kombination mit zu wenig Mundhygiene im frühen Kindesalter. Um das verändern zu können, brauchen wir fachübergreifende Konzepte.“ Dem stimmte Dr. Michael Kleinebrinker, Referatsleiter beim GKV- Spitzenverband, zu: „Leider ist frühkindliche Karies bei Klein- und Vorschulkindern nach wie vor ein Thema. Damit aus den erkrankten Spielerisch lernen, wie wichtig Zahnpflege vor allem im Kindesalter ist: Damit aus den erkrankten Milchzähnen kein dauerhaftes Problem wird, macht sich die Gesetzliche Krankenversicherung für eine frühzeitige und systematische zahnärztliche Betreuung stark. Foto: Svea Pietschmann Milchzähnen kein dauerhaftes Problem wird, macht sich die Gesetzliche Krankenversicherung für eine frühzeitige und systematische zahnärztliche Betreuung ab Durchbruch des ersten Milchzahns stark. Die gesetzliche Vorgabe, mit den zahnärztlichen Früherkennungsuntersuchungen in der GKV zukünftig deutlich früher zu beginnen als dies heute der Fall ist, wird daher begrüßt“. Was Milchzähne stark machen kann, führte Prof. Dr. Christian H. Splieth, Leiter der Abteilung Präventive Zahnmedizin &Kinderzahnheilkunde der Universität Greifswald, aus. „Der Fluoridgehalt der Kinderzahnpasta ist in Deutschland im Vergleich zu vielen anderen Ländernniedrig. Das sollte sich ändern. Außerdem brauchen wir eine Gruppenprophylaxe, die auch die Kleinsten mit täglichem Zähneputzen erreicht –und endlich Prophylaxeleistungen vom ersten Zahn an, die in Richtig putzen und nicht Schrubben Morgens und abends sollte Zähneputzen Pflicht sein. Allerdings ist Putzen unmittelbar nach dem Essen eher kontraproduktiv: Denn die Säure vieler Lebensmittel wie etwa Früchte oder koffeinhaltige Getränke weichen den Zahnschmelz auf und schwächen somit die Schutzschicht. Die Putzbewegungen reiben den Schmelz dann ab. Es ist sinnvoll, etwa 30 Minuten zu warten, bis der Speichel die Säure im Mund neutralisiert hat. Auch kräftiges Schrubben mit der Zahnbürste strapaziert Zähne und Zahnfleisch, der schützende Schmelz bildet sich zurück. Daher ist es besser, nur mit leichtem Druck zu putzen –und die Bürste circa alle zwei Monate zu wechseln. Denn sie ist eine Brutstätte für Bakterien und somit für Karies. Auch aufhellende Zahncremes sind mit Vorsicht zu genießen. Viele dieser Cremes enthalten aggressive Schmirgelstoffe, die den Schmelz aufreiben. Wer trotz sorgfältiger der zahnärztlichen Regelversorgung erstattet werden. Nur wenn wir uns bei den Milchzähnen die gleiche Mühe geben wie bei den bleibenden Zähnen, können viele Extraktionen bei kleinen Kindern vermieden werden“, lautete Splieths Appell. Die Gesundheit von Milchzähnen stärkt man außerdem, indem man Kinder, Eltern, Erzieher und Andere, die Einfluss auf die Gesundheit von Milchzähnen nehmen können, kontinuierlich über Themen wie Zahnpflege oder Kontrolluntersuchungen informiert. Zahnpflege unter Verfärbungen der Zähne leidet, sollte einen Zahnarzt aufsuchen. Werkfoto: Ergo Über den Tagder Zahngesundheit Seit 1991 heißt es jedes Jahr am 25. September „Gesund beginnt im Mund!“. An diesem Datum macht der Tag der Zahngesundheit (TdZ) bundesweit auf Themen der Mundgesundheit aufmerksam. Rund um den 25. September findet in Ländern, Städten und Gemeinden eine Vielzahl von Veranstaltungen statt, die über einen jährlich wechselnden Schwerpunkt informieren. Egal, ob es um Kinder, Jugendliche oder Erwachsene geht, im Zentrum steht immer die Prävention, also die Verhütung von Zahn, Mund- und Kiefererkrankungen. Der Aktionstag setzt auf breite Aufklärung in der Bevölkerung und die Förderung von Eigenverantwortung, insbesondere durch praxisnahe Tipps, die Mundgesundheitsschäden verhindern helfen sollen. Getragen wird der TdZ vom „Aktionskreis zum Tag der Zahngesundheit“, dem rund 30 Mitglieder aus Gesundheitswesen und Politik angehören. FLENSBURGER JAHRMARKT Do. 21.09.17 FAMILIENTAG mit stark ermäßigten Preisen Neuigkeiten Oldie- Abend am 20.09. Ladies Night am 22.09. ab 18 Uhr Attraktionen 15.09.-24.09.’17 auf der Exe Psychische Krankheiten und Aggressionen Schleswig (mm) –Vom 25. - 27. September wird Christian Zechert in Flensburg, Schleswig und Kiel jeweils einen öffentlichen Vortrag zum Thema „Was tun bei Konflikten und Aggressionen in Familien mit einem psychisch erkrankten Angehörigen?“ halten. Christian Zechert ist Vorstandsmitglied des Bundesverbandes der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen, Bonn. Über angespannte und aggressive Situationen in psychiatrischen Kliniken, Gewalt gegen Frauen oder über Gewalt auf der Straße wird viel gesprochen. Eher am Rande wird wahrgenommen, dass es auch im häuslichen Bereich zu erheblichen Spannungen kommen kann, wenn ein Familienmitglied längerfristig psychisch erkrankt ist. Opfer sind besonders Menschen, die dem Erkrankten nahestehen oder ihn betreuen. Sie können in einen verhängnisvollen Teufelskreis geraten und selbst aggressive Impulse entwickeln. Die große Mehrheit psychisch erkrankter Menschen ist jedoch friedlich. In diesem Vortrag mit Diskussion wollen die Veranstalter über die Hintergründe informieren und vermitteln, welche Ratschläge betroffene Angehörige für andere Angehörige haben. Ebenfalls werden Tipps zum Umgang mit eskalierenden Situationen gegeben. Mit der Veranstaltung will man Mut machen, über die stille Not der Angehörigen zu sprechen. Zu dem kostenlosen Vortrag mit anschließender Diskussion sind Angehörige, Psychiatrie-Erfahrene, Freunde und Bekannte von psychisch erkrankten Menschen eingeladen. Flensburg, Montag, 25. September, 18.00 –20.30 Uhr, „Die Brücke“, Waitzstr. 3a Schleswig, Dienstag, 26. September, 18.00 –20.30 Uhr, „Kibis SL-FL“, Lollfuß 48 Kiel, Mittwoch, 27. September, 18.00 –20.30 Uhr, „Haus des Sports“, Winterbeker Weg 49

Aus der Region Vielfalt verbindet –Interkulturelle Wochen Schleswig (ife) –Eckhard Haeger, Bürgervorsteher der Stadt Schleswig,hat die Schirmherrschaft2017 über dieInterkulturellen Wochen im Kreis SL- FL vom 19. Septemberbis 10. Oktober übernommen. „Die Interkulturellen Wochenbieten zahlreiche Gelegenheiten, um einmal überden Tellerrand zu blicken,sich näher zu kommen,hinter dieFassade zu blicken“, meintHaeger. Im Vorwort zum Veranstaltungsprogramm weist er darauf hin, dass die Interkulturellen Wocheninden beiden zurückliegenden Jahren, alszahlreicheMenschenaus dem Nahen Osten nach Europageflüchtet sind, einen besonderen Boom erlebten.Inzwischen seien viele derGeflüchteten „angekommen“; nach wie vor seies nötig, „miteinanderstatt übereinander zu reden“. 14 Organisationenund Verbände, unterstütztvon Förderern und Sponsoren,haben die Interkulturellen Wochenorganisiert. Der Kreis Schleswig-Flensburg, Vertreterder Kirche, die Stadt Schleswig, die AWO,die StiftungLandesmuseen, das Wirtschaftszentrum Handwerk Plus, der Seniorenrat sowie Amnesty International sindunter den Organisatoren. Besondershingewiesenwird Vertreter zahlreicher Einrichtungen haben sich für die Organisation zusammengeschlossen. Foto: Feldmann aufein Interkulturelles Fest mitkurdischer Livemusik undInternationalem Bufett im Landesförderzentrum Hören undKommunikation, Lutherstr. 14, am 21. September 18 bis 21 Uhr, der Eintritt istfrei. Ein „Frauentag“ findetam 23.9.von 10 bis13und 15 bis 18 Uhrinder Bahnhofstr.16 –AWO und Frauenzentrum –statt. Maren Korban weist daraufhin,dass eine Henna- Künstlerin ausHamburg anwesendist, für das „InterkulturelleYoga“ isteine Anmeldung unter 0462125544 erforderlich.Am24.9. von11bis 16 Uhrwerden „Märchen aus aller Welt“ im Landesmuseum Schloss Gottorf vorgelesen (Beginn jedevolleStunde), Infos undAnmeldung über nicole.gifhorn@schloss-gottorf. de oder 04621813160. Pro Lesung gibt es ein Kontingent von30Freikarten.Zueinem bunten Info-Nachmittagim Wirtschaftszentrum Handwerk Plus (Holmer Noorweg 9) laden die Teilnehmer der Sprachkurse sowie Dozenten am 27.9.ab15Uhr ein. Bei Kaffeeund Kuchen ausaller Welt kann mansich kennenlernen,und es werden Informationen rund um die Integration gegeben.-Eine kostenlose Führung durch das Ostdeutsche Heimatmuseum im ehemaligen Präsidentenkloster(Ecke Poststraße/ Stadtweg) wird am 28.9.von 15 bis17Uhr angeboten. Im Capitol Filmpalast wird am 1.10. um 11 Uhrder Film „Deine Schönheit istnichts wert“ von Hüseyin Tabak gezeigt, es gehtumeinen 12jährigen Jungen, der halbKurde, halb Türke istund nach der Flucht seiner Familie in Wien lebt. Einweiterer Film, nämlich „LiebeHallal“, wirdam10.10. um 9.30 Uhr in Verbindung mit einemFrühstückfür FrauenimCapitol Filmpalast gezeigt. Zu denVeranstaltungeninKappeln zählen ein „Markt derMöglichkeiten“ (BegegnungszentrumEllenberger Str. 27, 21.9., 15 bis17 Uhr)sowieein zweitägiger interkultureller Kunstworkshop (Anmeldung beikatja.isaack@ kirche-slfl.de) am 26. und29.9. im Regionalzentrumdes Kirchenkreises SL-FL in derWassermühlenstraße 12. DerFilm „Welcome to Norway“ wird im KinoCapitol Lichtspiele am 25.9.um20Uhr gezeigt. Schleswig/Angeln -20. September 2017 -Seite 11 MUSICALS IN HAMBURG König der Löwen, Aladdin, Tanz der Vampire SAMSTAG NACHM.: 25.11., 9.12.17 ab € 112.- SONNTAG NACHM.: 19.11., 3.12.17 ab € 99.- SONNTAG mit Abendbuffet: 19.11., 10.12.17 ab € 118.- MITTWOCH ABEND: 22.11.17 ab € 96.- KOPENHAGEN 03.10. inkl. Stadtrundfahrt und Lunchpaket € 56,- HALSTENBEK - ADLER MODEMARKT 12.10. inkl. Modenschau und Mittagsbuffet € 32,- MOLFSEE -HERBSTMARKT 19.10. inkl. Eintritt € 22,- WOLFSBURG -AUTOSTADT 27.10. inkl. Eintritt € 45,- RADDAMPFER FREYA 11.11. inkl. Brunchbuffet mit Martinsgans € 69,- MESSE AGRITECHNICA 17.11. Hannover, inkl. Eintritt € 69,- OHNSORG THEATER HH 18.11. „All Johr wedder“ Kat. 1 €65,- GmbH u. Co. KG DIE KÖNIGS VOM KIEZ 18.11. Schmidts Tivoli HH, Kat. 1 €112,- GUT EMKENDORF 19.11. inkl. Eintritt, Adventsmarkt €25,- WINTERHUDER FÄHRHAUS 25.11. inkl. Karte Kat. 1+Abendessen € 89,- HAMBURG -ALADDIN-TAG 21.01.18 Musical, Meet &Greet ab € 95,- HAMBURG -SCHLAGERNACHT 10.03.18 Kat. 2 €89,- KIELER SPARKASSEN ARENA POLIZEI SHOW 11.11.17 Kat. 1 €59,- THE KELLY FAMILY 22.02.18 Kat. 2 €93,- HAMBURG -ELBPHILHARMONIE 07.11. inkl. Stadtrundfahrt und Besuch der Elbphilharmonie € 42,- Internet: www.Reisebuero-Grunert.de 25813 Husum Siemensstr. 7-9 Tel. 04841-78715 Fax 78750 online: www.moinmoin.de Einfach wissen, was los ist! Täglich online, täglich aktuell –und näher dran am Geschehen. und auf facebook: www.facebook.com/ MoinMoinWochenzeitung Berlin inside – Ferienfahrt Schleswig (mm) –Inder 1. Herbstferienwoche geht es mit dem Jugendzentrum wieder nach Berlin zu einer Städtetour der anderen Art, bei der es garantiert viel Neues zu entdecken gibt. Vom 16. bis zum 20. Oktober 2017 wird niemand zu kurz kommen, denn Sightseeing steht ebenso auf dem abwechslungsreichen Programm wie Kultur und eine ausgiebige Shoppingtour. Wer eine spannende und etwas andere Fahrt in die Bundeshauptstadt machen möchte, der sollte sich auf jeden Fall anmelden. Wie schon in den Vorjahren können alle 14- bis 21jährigen für 99 Euro mit auf Fahrt gehen und Berlin erobern. Im Teilnehmerbetrag sind die Hin- und Rückfahrt, die Übernachtung, Verpflegung vor Ort sowie Eintrittsgelder enthalten. Rechtzeitig vorher findet im Jugendzentrum in der Wiesenstraße 5ein „Berlin Inside“-Vortreffen statt. Dabei werden Details besprochen und Fragen von den Teilnehmern und Eltern. Außerdem können sich die Teilnehmenden untereinander kennenlernen. Wer sich für einen der wenigen Restplätze anmelden möchte, kann entweder im Jugendzentrum selber unter 0462129509 anrufen, eine E-Mail schreiben an jugendzent-rum@schleswig.de, das Anmeldeformular von der Homepage www.jugendzentrumschleswig.de nutzen oder persönlich montags bis samstags in der Zeit von 13:00 Uhr bis 19:00 Uhr in der Wiesenstraße 5in Schleswig vorbei kommen. Die Teilnahme ist erst verbindlich, wenn die Anmeldung eingegangen und der Teilnehmerbeitrag gezahlt worden ist.

MoinMoin