Aufrufe
vor 3 Jahren

MoinMoin Angeln 31 2017

  • Text
  • August
  • Flensburg
  • Schleswig
  • Sucht
  • Kappeln
  • Husum
  • Arbeit
  • Frei
  • Woche
  • Liebe
  • Moinmoin
  • Angeln

-Anzeige- D

-Anzeige- D Schleswig/Angeln -2.August 2017 Frisches aus den Hofläden Besuchen Sie unseren Hofladen! Frische, regionale Produkte erwarten Sie! Böelkamp •24401 Böel •Tel. 04641-988215 •Fax 988270 Öffnungszeiten: Mo. -Fr. 8 00 -12 00 Uhr •Mi. +Do. 14 00 -18 00 Uhr •Sa. 9 00 -12 00 Uhr Täglich frische Eier… …für Großküchen, Kantinen oder Familienbedarf …per Lieferservice …oder direkt vom Hofladen Besuchen Sie unseren Hofladen –außer unseren frischen Eiern bieten wir Ihnen viele weitere regionale Köstlichkeiten! Köhnholz-Ost 4 24405 Mohrkirch Wir freuen uns auf Sie! Wir freuen uns auf Sie! Telefon: 04646/682 landeier-mohrkirch.de Die Vielzahl unserer selbst erzeugten Gemüseleckereien wie Tomaten, Gurken, Salaten, Paprika, Bohnen u.v.m. finden Sie auf den Wochenmärkten in Kappeln, Süderbrarup, Flensburg und Schleswig. Neu! Neu! Hofladen Hofladen direkt an der B201 Ab-Hof-Verkauf jeden Mittwoch von 16-18 Uhr AUS EIGENEM ANBAU NATURGEDÜNGT Kartoffel C. Lorenzen Lange Redder 1·24896 Treia Telefon 04626/1323 Längst sind die Zeiten vorbei, da wir unsere Nahrungsmittel einkauften, ohne darauf zu achten, was wir ei-gentlich in den Einkaufswagen packten –nicht selten griff man sorglos zum nächstbesten Fertiggericht und welchen Weg die Rouladen an der Fleischtheke oder Obst und Gemüse in der Frischeabteilung zurückgelegt haben, bis sie hier saftig angepriesen wurden, interessierte eher wenige. Das hat sich gravierend geändert. Der Trend geht immer mehr zur Direktvermarktung. Holte man einst maximal frische Eier auf dem Bauernhof, bieten viele Landwirte auf ihren Höfen sogenannte Hofläden an, in denen beinahe schon alle Nah- fotolia rungsmittel für den chen Bedarf zu bekommen sind. Das fängt bei den tägli- Eiern und Milchprodukten an und reicht über Fleischund Wurstwaren sowie Obst und Gemüse bis hin zu gemachten Spezialitäten ein- oder auch Marmeladen und Honig. Vielerorts sind die Hofläden fast schon kleine „Supermärkte“ mit dem Unter-schied, dass der Kunde hier weiß, was er kauft. Produkte direkt beim Landwirt zu kaufen, heißt nicht nur Frische und Frühkartoffelernte später gestartet fotolia Qualität zu erwerben, sondern das be-deutet auch kurze Wege vom Erzeuger zum Verbraucher und die Möglichkeit, Informationen über Produktion und Verarbeitung der Produkte aus erster Hand zu erhalten. Der Kauf im Hofladen oder über den Lieferservice und auf dem Wochenmarkt bietet auch die Gelegenheit, wertvolle Tipps und Anregungen zur Zubereitung zu erhalten und so den Mut zu finden, Neues auszuprobie-ren. Aber Einkaufen auf dem Bauernhof ist auch ein Erlebnis. Zuschauen dürfen, wie Tiere wachsen und gedeihen, wie gepflanzt und geerntet wird, ist für Jung und Alt auch heute noch spannend und interessant. (nic/Quelle: (Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein) In den klassischen Frühkartoffelregionen Schleswig-Holsteins hat die Ernte im Juli begonnen, ca. 14 Tage später als üblich. Die Anbaufläche der Frühkartoffeln beträgt in diesem Jahr rund 410 ha. Davon werden mehr als die Hälfte unter Folie oder Vliesabdeckung erzeugt, denn eine frühe Auspflanzung im erwärmten Boden ist für den Anbau von Frühkartoffeln sehr wichtig. Trotz rechtzeitiger Auspflanzung hat sich in diesem Jahr, aufgrund der langen, sehr kühlen Witterung im Frühjahr, nur eine langsame Entwicklung der Pflanzen eingestellt, daher die Verspätung. Bislang waren die Märkte jedoch mit alternativer Ware in sehr guter Qualität versorgt, sodass das Angebot an hiesigen Kartoffeln aus Schleswig- fotolia Holstein das ganze Jahr über bis jetzt zur neuen Ernte der Frühkartoffeln gesichert war. Die wichtigsten Frühkartoffelsorten sind in Schleswig-Holstein die Sorten ,Leyla‘ und ,Annabell‘. Die Frühkartoffelsaison geht bis zum 10. August, danach dürfen die Kartoffeln nicht mehr als Frühkartoffeln bezeichnet werden. In diesem Jahr werden bei den Frühkartoffeln rund 10 %niedrigere Erträge gegenüber dem langjährigen Mittel erwartet. Es wird allerdings angebotsbedingt (ganz Deutschland) mit etwas günstigeren Preisen für die Verbraucher gerechnet als im Vorjahr. Ein Kilo Frühkartoffeln kostet derzeit 1Euro. Frisch und schonend geerntet Die ersten Kartoffeln des Jahres werden von den Erzeugern immer besonders behutsam aus der Erde geholt, denn sie sind besonders empfindlich. Hierzu werden speziell ausgestattetete Erntemaschinen mit gummierten Siebrüttlern zur Förderung vom Roden bis in den sogenannten Bunker des Kartoffelroders eingesetzt. Außerdem sollen die Wege vom Feld bis zur Ladentheke, gerade bei den empfindlichen Frühkartoffeln, besonders kurz sein. Auf die Frische und Qualität kommt es an. Das Qualitätsmanagement spielt eine sehr wichtige Rolle im Kartoffelanbau. Daher verfolgt die Landwirtschaftskammer mit ihrem Gütezeichen „Geprüfte Qualität Schleswig- Holstein“, das Ziel, Verbrauchern nahe zubringen, dass Kartoffeln eben nicht gleich Kartoffeln sind, sondern dass es auf die Herkunft und Qualität ankommt. Das Gütesiegel der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein bürgt für ausgezeichnete Qualität. Allerdings haben diese Qualitätsansprüche auch ihren Preis. Hiesige, regionale Ware kostet in der Regel etwas mehr als Importware. (Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein)

MoinMoin