Aufrufe
vor 3 Jahren

MoinMoin Angeln 31 2017

  • Text
  • August
  • Flensburg
  • Schleswig
  • Sucht
  • Kappeln
  • Husum
  • Arbeit
  • Frei
  • Woche
  • Liebe
  • Moinmoin
  • Angeln

Seite 2

Seite 2 Angeln - 2. August 2017 - Seite 2 Atemberaubende Stimmen in der Kirche Damp (mm) – Auch 2017 kommt Gregorianika wieder auf Konzertreise nach Deutschland. Am Montag, den 7. August, gastiert der Chor in Damp. Das Konzert findet um 20 Uhr in der Kath. Kirche St. Elisabeth statt. Der Titel „Ora et Labora“ lässt bereits ahnen, dass neben den atemberaubenden Stimmen auch der typisch meditative Charakter der Gregorianik nicht zu kurz kommen wird. Die Konzertgäste erwartet in dem 90-minütigen Programm neben den „Klassikern“ – wie Ameno und Mönchsgebet – eine Sammlung ihrer bekanntesten Eigenkompositionen. Ferner hält der Chor noch einige ungehörte Überraschungen für seine Fans bereit. Als erster gregorianischer A Cappella Chor hat Gregorianika in seiner 12-jährigen Schaffenszeit mit 9 CDs, einer legendären Live-DVD und zahlreichen Konzerten wesentlich zu der Popularität und Wiederbelebung dieses speziellen Genres beigetragen. Besucher können sich auf ein unvergessliches Erlebnis freuen, welches Gregorianika seinen Fans auf seiner Konzertreise 2017 präsentiert. Kartenvorverkauf: • Pfarramt St. Elisabeth, Seeuferweg 6, Damp, Tel: 04352 912160 • Damp Touristik GmbH, Seeuferweg 10, Damp, Tel: 0435280666 und für Kurzentschlossene an der Abendkasse Seit über 50 Jahren besteht der Fährbetrieb in Missunde. Die Fähre „transportiert“ rund 100.000 Fahrzeuge pro Jahr. Fotos: Weide Der Fährmann von Missunde 150 Strandkorbjäger erwartet Eckernförde (mm) – Am kommenden Sonnabend und Sonntag, den 5. und 6. August, kommen die Freunde des roten Leders wieder aus allen Teilen der Bundesrepublik angereist, um am Eckernförder Strand ihrer Sommervariante nachzugehen: Beachbasketball ist angesagt. Vorwiegend in Mixed- Teams gehen sie auf Strandkorbjagd. In dieser Kategorie muss immer mindestens eine Dame je Mannschaft auf dem Feld, respektive Strand stehen. Reine Damen- und Herrenmannschaften komplettieren das Teilnehmerfeld. In Teams zu drei Spielern zzgl. zwei Einwechselspielern versuchen die Sportler in zehn Minuten (2x 5 Min.) möglichst viele Körbe zu werfen. Der tiefe Sand, die blendende Sonne und nicht zuletzt die Gegner stehen diesem Ihre Ansprechpartner für Geschäftsanzeigen Nina Christiansen Telefon 04621 9641-16 Fax 04621 9641-26 christiansen@moinmoin.de oft im Wege. Schaffen beide Mannschaften es nicht, am Ende der Spielzeit die Nase vorn zu haben, entscheiden Freiwürfe über Sieg und Niederlage. Wer nicht nur zuschauen möchte, der kann sich unter www.beachbasketball.de weitere Informationen einholen und auch für das Turnier als Team anmelden. Einzelspieler können sich am Samstag ab 9:30 Uhr bei der Turnierleitung einfinden. Es wird versucht, sie in bestehende Teams zu integrieren. Das Turnier findet am Haupstrand in Höhe Ruderclub/ Galerie Nemo statt. An beiden Tagen geht es um 10 Uhr los. Samstag finden die Vorrundenspiele bis voraussichtlich 18 Uhr statt, Sonntag die Platzierungsund Finalspiele. Letztere starten um 14 Uhr, die Siegerehrung ist für 15 Uhr vorgesehen. Franz Schiffner Telefon 04621 9641-12 Fax 04621 9641-26 schiffner@moinmoin.de online: www.moinmoin.de Einfach wissen, was los ist! Täglich online, täglich aktuell – und näher dran am Geschehen. und auf facebook: www.facebook.com/ MoinMoinWochenzeitung Missunde (aw) – Rüdiger Jöns hat einen nicht alltäglichen Arbeitsplatz, dafür aber gewiss einen der schönsten in der Schleiregion. Er arbeitet sozusagen direkt auf der Schlei und pendelt täglich mit der „Missunde II“ zwischen den Orten Missunde auf Schwansener Seite und Brodersby auf Angelner Seite. Der Ausblick auf die Schleiregion ist umwerfend und bei sonnigem Wetter kann man auch noch ein wenig Sonnenschein „tanken“. In den Fußstapfen des Vaters und Großvaters Seit über 50 Jahren besteht der Fährbetrieb an dieser Stelle und sorgt dafür, dass sowohl Urlauber als auch Einheimische sicher über den Ostseefjord kommen. Vor Rüdiger Jöns waren sein Großvater und sein Vater in Missunde als Fährmann tätig. Da lag es wohl auch schon nahe, dass der gelernte Koch in die Fußstapfen seiner Vorfahren getreten ist. Bereut habe er es jedenfalls nicht. Über 20 Jahre „schippert“ er von Ufer zu Ufer und seit rund sieben Jahren ist er als Pächter auf der Fähre tätig. Ein toller Arbeitsplatz mit freiem Blick auf das Wasser und Idylle pur. Grundvoraussetzung ist natürlich ein Fährpatent, das ähnlich wie der Sportbootsführerschein See plus Personenbeförderung inklusive Seefunkzeugnis und Radarausbildung. Ansonsten sei es ein Beruf wie jeder andere, meint Rüdiger Jöns. Das sehen diejenigen oft anders, die als Gast auf seiner Fähre mitfahren. Für sie ist es ein bunter Mix aus „Seefahrt“, heimatnahe Region erleben und ein enger Kontakt zu den Passagieren auf engsten Raum. Ganz so romantisch sieht es der Fährmann nicht. „Das ist nicht einfach nur auf der Schlei hin und her fahren“, meint er mit einem Der Arbeitsplatz von Rüdiger Jöns ist außergewöhnlich. Er ist Fährmann auf der Schlei in Missunde. Augenzwinkern. Man müsse schon hochkonzentriert sein, denn der kleinste Fehler könnte fatale Folgen haben. Peinlich genau beobachtet er das Befahren der Fähre oder das Verlassen am anderen Ufer. An Bord muss alles in Ordnung sein, Autofahrer, Radfahrer und Fährgäste hat er immer im Auge. Und dann sind da ja auch noch die Hobby Segler und Motorbootenthusiasten die Rüdiger Jöns das Leben auf dem Wasser schwer machen. Bis in den 80er Jahren hatte die Fähre gesetzliche Vorfahrt. Das ist jetzt vorbei und die Wassersportler unter Segel nehmen nur selten Rücksicht auf den Fährverkehr. Dabei dauert die Fahrt von Schwansen nach Angeln gerade mal 1 ½ Minuten, doch das interessiert die Bootsführer an der Pinne nicht. So kann es insbesondere im Sommer gut und gerne auch mal vorkommen, dass Rüdiger Jöns mit seiner vollgeladenen Fähre 20 Minuten warten muss, bis alle Segler vorbeigerauscht sind. Dann sind es die Passagiere, die über die lange Wartezeit „maulig“ werden. „In den Urlaubsmonaten kann das ganz schön Nerven Kosten“, gibt Rüdiger Jöns zu. In den „heißen Phasen“, wie etwa Urlaub oder Straßensperrungen, wird aus dem gewohnten Ein-Mann- Betrieb dann schnell mit Mitarbeitern aufgestockt. Fahren, Verantwortung für die Fahrgäste übernehmen und das Abkassieren an der Fensterscheibe kann dann von einem alleine nicht bewältigt werden. Kleines „Tourist-Büro“ Insgesamt transportiert die Fähre rund 100.000 Fahrzeuge pro Jahr und ist zudem noch eine echte Touristenattraktion. Nebenbei ein kleiner Klön-Schnack ist immer drin und Rüdiger Jöns und sein Team sind zudem ein kleines „Tourist-Büro“. Wo befindet sich die nächste Sehenswürdigkeit? Wie komme ich am schnellsten zur Tolk Schau? Wo kann man hier lecker und vor allen Dingen regional Schlemmen? Das ist nur eine kleine Auswahl an Fragen, die meist von Touristen gestellt werden. Aber es gibt leider auch die Nörgler, denen der Preis für die „mobile Abkürzung“ zu hoch ist. Dabei sind 60 Cent für Fußgänger, 1,20 Euro für Radfahrer und 2,20 Euro für Pkw und Fahrer ganz human gegenüber anderen Fähren auf natürlichen Gewässern. Beinahe jeden Tag steht die sieben Stundenkilometer schnelle Fähre in Missunde für die Überfahrt auf der Schlei den Passagieren zur Verfügung. Ausnahme sind die Werfttage zur notwendigen Wartung der Seilfähre für rund einem Monat. Ansonsten ist der Fährmann an seinem Platz – sogar an Sonn- und Feiertagen, Weihnachten und Silvester. Promis an Bord Bekannte Passagiere hat Rüdiger Jöns auch schon an Bord seiner Fähre gehabt, wie etwa den Landarzt aus Deckelsen. Für Filmaufnahmen zum Tatort diente die Fähre als Kulisse und sogar der Norwegische König hat sich zum Speisen im Fährhaus übersetzen lassen. Und manchmal geht es auch kulturell zu auf der Missunde II. Neben dem täglichen Fährbetrieb lädt der Rüdiger Jöns dann zu einer interessanten Fährenlesung ein. Nicht nur Autofahrer, sondern insbesondere für Zweiradfahrer ist die Fahre ein „Abkürzung“ über den Ostseefjord.

Seite 3 Angeln - 2. August 2017 - Seite 3 Pop am Damper Strand Schleswig/Kappeln (mm) – Gemeinsam mit den Gemeinden Schaalby, Brodersby, Kosel, Fleckeby, der Stiftung Louisenlund & Güby, Borgwedel, Busdorf & Fahrdorf sowie der Stadt Schleswig hat die Ostseefjord Schlei GmbH (OfS) ein attraktives und vielfältiges Programm für Einheimische und Gäste zusammengestellt, um auch in diesem Jahr wieder einen Schleidörfertag am 6. August anbieten zu können. Kulinarische Leckerbissen Fortsetzung von Seite 1 Bei „R.SH – POP am Strand“ sorgen gleich mehrere hochkarätige Künstler für Partystimmung direkt an der Ostsee. Allen voran Deutschlands beliebtester Popstar Mark Forster, der mit seinen Singles „Au Revoir“, „Wir Sind Groß“ und „Chöre“ seit 2014 regelmäßig die Charts stürmte. Und auch der Berliner DJ Alle Farben sorgt mit seinen Hits „She Moves (Far Away, Far Away) und „Please Tell Rosie“ für Partystimmung und garantiert volle Tanzflächen. Der gebürtige Schleswig-Holsteiner Wincent Weiss wird ebenfalls am 6. August dabei sein. Der Eutiner landete mit „Musik sein“ einen der absoluten Hits 2016, ist aus dem Radio nicht mehr wegzudenken und generierte über 10 Millionen Streams bei Spotify. Viele Gastronomiebetriebe, freizeittouristische Anbieter, Vereine, Verbände und Künstler aus der Region bieten ein spannendes Programm für Groß und Klein. Viele kulinarische Leckerbissen erwarten die Besucher. Ein spezieller, regionaltypischer Schleidörfertag-Teller wird bei ausgewählten, ortsansässigen Gastronomen am Tag der Schleidörfer zu einem Preis von 10 Euro angeboten. Für die Kulturfreudigen werden in Schleswig um jeweils 11 und 15 Uhr kostenfreie Stadtführungen durch So Schön Brautmoden in Ostholstein SALE vom 7.-19. August 2017 Brautkleider je 300,- € Abendkleider je 100,- € kurze Braut- und Cocktailkleider je 60,- € Wir schaffen Platz für neue Brautkleider, die wir im September bekommen! Terminabsprache unter 0176 – 89 40 85 51 - auch samstags und abends! - Bergstr. 28 | 23715 Bosau OT Thürk www.so-schoen.com Weitere Künstler sind Jonas Monar, der mit seiner Single „Playlist“ einen absoluten Ohrwurm landete und Amanda, eine Sängerin aus Berlin, die bereits als „Vorband“ von Sido und Mark Forster begeisterte und von ihren Fans als „die deutsche Lauryn Hill“ gefeiert wird. „Wir freuen uns sehr, mit den Schleswig-Holsteiner und diesen großartigen Künstlern direkt am Ostseestrand unter freiem Himmel zu feiern“, freut sich R.SH-Moderator Volker Marczynkowski. „Sommer, Sonne, Strand und allerbeste Musik…mehr geht nicht“, fügt Moderatorin Carmen Wilkerling hinzu, die mit ihrem Kollegen das Event moderieren wird. Einlass ist ab 14 Uhr. Fotos: Marco Justus Schoêler/ Robert Winter Der Schleidörfertag – unterwegs zwischen Schleswig und Missunde Idyllische Dörfer und echte „Typen“ Anlässlich des Schleidörfertages am 6. August, wurde ein umfangreiches Programm für Einheimische und Gäste zusammengestellt. Foto: Sinnlicht Fotografie die historische Fischersiedlung Holm und der Altstadt angeboten. Die Naturliebhaber können um 14 Uhr an einer Naturführung „Von der Großen Breite zur Missunder Enge“ teilnehmen oder sich von einer Naturführung zum Naturschutzgebiet Reesholm an jeweils vier Terminen, beginnend vom Strand Winningmay, inspirieren lassen. Für die kleinen Gäste gibt es einen ganz besonderen Tipp: In Schaalby werden von 10 bis 16:30 Uhr Papierschiffchen gebastelt, die dann um 17 Uhr bei einem „Langsamzeit-Wettrennen“ auf das Wasser gebracht werden. Die Wasserratten können an einem Stand Up Paddeling Anfänger-Schnupperangebot um jeweils 10:30, 12, 14:30 oder um 16 Uhr am Strand Winningmay teilnehmen. In Louisenlund gibt es ein besonders kreatives Angebot. Tanzen an der großen Breite der Schlei, Yoga im Park und Malerkurse für Kinder. Zudem gibt es ein Gewinnspiel am mit tollen Preisen, wie ein Wikingerpaket von der Stadt Schleswig, Gutscheinen vom Naschikönig, Restaurantgutscheinen aus der Region und vielen mehr. Weitere Informationen zu dem Gewinnspiel und den Stempelstellen unter: www. schleidoerfertag.ostseefjordschlei.de. Abwechselnd fahren vier Schiffe auf der Schlei, um die Gäste und Einheimischen kostenfrei an die jeweiligen Standorte zu bringen. Zur Radtour durch die Schleidörfer mit dem Kreispräsidenten des Kreises Rendsburg- Eckernförde, die um 11 Uhr am Schleswiger Stadthafen beginnt, sind alle herzlich eingeladen. Die Veranstalter freuen sich auf einen Tag, an dem die regionale Aufmerksamkeit auf die Besonderheiten und Eigenarten des Dorf- und Stadtlebens entlang der Schlei gelenkt wird. Die idyllischen Dörfer und Städte sind nicht nur Fassade, sondern gefüllt mit kreativen Köpfen und echten „Typen“. Nähere Informationen und das ganze Programm gibt es unter www.schleidoerfertag. ostseefjordschlei.de und in den Touristinformationen Schleswig, Kappeln und Süderbrarup. Straßenflohmarkt Böel (mm) – Im Lehmberger Weg in Böel, findet am kommenden Sonnabend, den 5. August von 10 bis 16 Uhr ein großer Straßenflohmarkt statt. Die Besucher dürfen sich auf eine bunte Auswahl an vielseitigen Ständen erfreuen. 9. Sommermarkt in der Festhalle Dörphof/Schubystrand (mm) – Am Sonntag, den 6. August findet in der Festhalle Campingplatz Schubystrand in Dörphof/ Schubystrand von 10 Uhr bis 17 Uhr der 9. Sommermarkt mit Kunsthandwerk statt. Mehr als 30 Kunsthandwerker bieten filigrane Produkte an, so unter anderem: Kuscheltiere und Teddies, Aufbaukeramiken, Lederpuschen, Hufeisendeko für den Garten, Silberschmuck aus Bestecken, Karten, Thermomix, Peyoteschmuck, Tiffany, Seidenmalereien, Aquarelle, Ostseequilts, Polarisketten, Tildasachen, Körbe, Serviettentechnik, Moorbalsame, Seifen, Puppen, Holzprodukte, Schmuckknöpfe, Geschenkverpackungen, Energetix Magnetschmuck, Windlichter, 3D-Karten, Hundezubehör, Deko aus Schallplatten und viele weitere tolle Sachen. Des weiteren wird eine Fachberatung gegen Einbruch, Sonnenschutz und Energieeinsparung durchgeführt. In der Festhalle wird Kaffee und Waffeln, Kuchen angeboten. Das Team vom Fischerhaus bietet Gegrilltes und kühle Getränke an. Das Parken und der Eintritt sind frei. Foto:Philippsen Auf in die zweite Runde! Gelting (mm) – Der beliebte Staßenflohmarkt in der Geltinger Wilhelmstraße, findet am kommenden Sonntag, den 6. August, in der Zeit von 9 bis 16 Uhr statt. Kappeln/ Flensburg (lip) – Na, alle fleißig Kniebeugen gemacht? Jetzt heißt es dranbleiben! Das beste Rezept gegen Muskelkater ist... dagegen anzugehen! Weiter geht es mit einer neuen Runde „Fit mit MoinMoin“. Diese Woche zeigen uns Lukas, Maggi und Pierre von FlensFitness im neuesten Video auf www. moinmoin.de/Marktplatz, wie man richtig Liegestütze macht. Keine Angst! Es sind auch wieder zwei leichtere Varianten dabei. Beginner Push-ups können zum Beispiel auf einer Parkbank gemacht werden (siehe Foto). Und beim so genannten „Knieliegestütz“ liegt der Körper statt auf den Zehen auf den Knien auf. Dann kann es ja losgehen. Hier geht‘s direkt zum zweiten Video: Flohmarkt in der Wilhelmstraße Es gibt wieder Waffeln und heiße Würstchen. Die Anlieger der Wilhelmstraße freuen sich auf viele Besucher.

MoinMoin