Aufrufe
vor 2 Jahren

MoinMoin Angeln 06 2018

  • Text
  • Flensburg
  • Februar
  • Schleswig
  • Kropp
  • Sucht
  • Kappeln
  • Husum
  • Haus
  • Zeit
  • Aldi
  • Moinmoin
  • Angeln

Seite 2 Neue Trainerin

Seite 2 Neue Trainerin im LadyFit Kappeln – Adea tanzt seit ihrem sechsten Lebensjahr im LadyFit Kids -Dance, Hip- Hop und natürlich Zumba. Unterrichtet wurde Adea von Janina Klawitter und Nina Henkel, beide Trainerinnen waren sich schnell einig, dass Adea noch viel mehr kann. In den Herbstferien 2017 war es jetzt endlich soweit, auf ging es in die große Stadt Berlin zur Zumba-Ausbildung. Die Zumba Ausbildung hat Adea natürlich erfolgreich bestanden. Ab sofort darf Adea sich „Zumba Instruktor“ nennen. Und noch was: Adea ist zurzeit die jüngste Zumba-Trainerin in Schleswig-Holstein. Adea bietet eine hervorragende Performance und möchte Kinder und Jugendliche bis 15 Jahren in Ihren Hip- Hop-/Zumba-Stunden neue Tanzstile und Musikrichtungen beibringen. „Hip Hop und Zumba ist getanzte Lebensfreude“, ist sich Adea sicher. Es geht um mehr, als gerappte Texte und coole Choreographien. Hip-Hop/Zumba bietet die Möglichkeit, den Alltag einfach mal zu vergessen, sich von der Musik leiten zu lassen und sich richtig auszupowern. Wer es nicht versucht, verpasst was. Und es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht. Der anfängliche Knoten in den Beinen löst sich schnell. Ab sofort im LadyFit Kappeln: Freitag von 15:10 bis 16 Uhr, ab 8 bis 12 Jahre. Freitag von 16:10 bis 17 Uhr, ab 12 bis 16 Jahre. Eine Probestunden kostet 5 Euro. Text/Foto: Privat Feuer mit Musik und Wasser Kappeln (hs) – Klein, aber fein und gut geführte, so präsentierte sich der „Tanzclub Kappeln e. V.“ auf der Jahreshauptversammlung in der „Fährschänke“ im Kappelner Nordhafen. Dazu konnte die Vorsitzende Gerda Werner 16 Teilnehmer begrüßen. Ihnen stellte sie den Verein vor. Der im vergangenen Jahr Damp – Am Sonnabend, dem 10. und Sonntag, dem 11. Februar dreht sich das Veranstaltungsprogramm des Ostsee Resort Damp um „Feuer“ und „Wasser“. Ganz im Zeichen des Feuers steht der Samstag: Um 17 Uhr findet ein Fackellauf mit dem Spielmannszug Drums & Pipes Eckernförde e.V. durch das Resort statt. Treffpunkt hierfür ist der Damper Markt. Im Anschluss daran wird um 18 Uhr am Aktionsstrand ein Strandfeuer entfacht. Für die musikalische Unterhaltung sorgt Big Harry. Für das leibliche Wohl gibt es Bratwurst, Kakao, Bier und Punsch. Im Anschluss findet im Bowlingcenter „Kubbsala“ in Damp ab 20:30 Uhr eine Disco-Party mit dem Titel „Feier & Flamme“ statt. Florian Föh aus Kappeln, bekannt als DJ Flo, sorgt für heiße Rhythmen und glühende Füße. Freunde des Wassers sind am Sonntag in ihrem Element: Von 11 Uhr bis 13 Uhr wird Badespaß bei der „Pool-Action“ im Entdeckerbad groß geschrieben. Neben Mattenrennen und Slacklinelaufen warten viele kleine und große Herausforderungen sowie viel Spaß auf die Teilnehmer. Rasant geht es dann von 13 Uhr bis 15 Uhr beim Speedrutschen-Wettbewerb zu. Auf einer Länge von über 50. Geburtstag gefeiert hatte. Allerding ohne Großveranstaltung. Das war den Kosten geschuldet Stattdessen gab es einen Sektempfang mit Kanapees in der „Alten Eule“, in dem der Tanzclub regelmäßig tanzt. Zusätzlich wurde im Rahmen der Jubiläumsaktivitäten eine Veranstaltung in Schleswig besucht. 66 Metern und Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 10 Meter in der Sekunde, gilt es, die Bestzeit zu rutschen. Jeder Teilnehmer absolviert vier Läufe, die beste Gesamtzeit gewinnt. Angetreten wird in zwei Altersklassen: Gemeinsam wurde auch eine niederdeutsche Vorstellung des Seniorenbeirats in der „Alten Maschinenhalle“ in Kappeln besucht. Drei Mal trat der Tanzclub als Bingo-Veranstalter auf und konnte dabei eine kleine Summe für die Vereinskasse erspielen. Mit einem vorweihnachtlichen Fest ging der Verein in die Weihnachtspause. Neu gestartet wurde Mitte Januar 2018. Das Montagstraining unter Leitung des Tanzlehrers Wolfgang Appel von der Schleswiger Tanzschule Appel ist nach der Weihnachtspause im Januar gut angelaufen. Es findet in vier Gruppen am Montag in der „Alten Eule“ statt. Bei der Anfängergruppe sind jetzt 7 Paare beteiligt. Und auch die 2016 neu eingerichtete Tanzgruppe „50+“ ist mittlerweile im Vereinsprogramm fest verankert. Beim Tanztraining für die Mitglieder sind sieben Paare engagiert. Die gleiche Anzahl hat sich auch im Tanzkreis zusammengefunden. Der von Kassenwartin Antje Bohner-Wychgramm vorgetragene Kassenbericht, der bei Einnahmen von 6.876,54 Euro und Ausgaben von 6.866,18 Euro ein Plus von 9,64 Euro auswies, führte dazu, dass nicht nur der Vorstand entlastet wurde, sondern auch die Mitgliedsbeiträge konstant gehalten werden. Somit zahlen die 13 Mitglieder weiterhin 200 Euro/Person im Jahr, die 7 passiven 30 Euro. Bei den anstehenden Wahlen war nur der 2. Vorsitzende zu wählen. Einstimmig wurde Manfred Bohner wiedergewählt. Kinder von 10 bis 15 Jahre und Teilnehmer ab 16 Jahre. Den drei Erstplatzierten jeder Klasse winken kleine Preise. Außerdem erhält jeder Teilnehmer eine Urkunde. Anmeldungen für den Speedrutschen-Wettbewerb sind am 11. Februar von 12 Uhr bis 13 Uhr am Infostand im Entdeckerbad möglich. Alle Veranstaltungen am 10. und 11. Februar sind kostenfrei. Im Entdeckerbad ist lediglich der Eintrittspreis zu entrichten. Text/Foto: Ostsee Resort Damp Klein aber fein: Tanzclub Kappeln e.V. Der Vorstand des Tanzclubs Kappeln (v.l.): Gerda Werner (Vors.), Manfred Bohner 2. Vors.), Antje Bohner-Wychgramm (Kassenwartin), Karin Groll (Schriftführerin) und Waltraud Nissen vom Festausschuss Foto: Hans Angeln - 7. Februar 2018 - Seite 2 online: www.moinmoin.de Einfach wissen, was los ist! Täglich online, täglich aktuell – und näher dran am Geschehen. und auf facebook: www.facebook.com/ MoinMoinWochenzeitung Zeit für Veränderung ... erleichtern Sie Ihrem Sprössling den Start ins Leben, indem er/sie lernt, Verantwortung zu übernehmen und selbstständig zu werden als Verteiler m/w für unsere wöchentlichen Ausgaben. - Mindestalter 13 Jahre - Wir freuen uns auf Ihren Anruf! Lachen ist die beste Medzin ... Hüsby (mm) – Auch im Jahr 2018 begrüßen Jasmine und Christian Nielsen mit ihrem Team im Dorfkrug Hüsby am Sonnabend, den 3. März wieder die bunten Onkel Tanten. Das Motto der neuen Show heißt „Lachen ist die beste Medizin“ und genau das ist in dieser Show von Ivonne & Friends auch Programm. Man merkt als Zusachauer richtig, das diese drei Herren Damen wieder richtig Spaß auf, vor und hinter der Bühne haben, so das der Funken auf das Publikum automatisch überspringt. Divia Jolie, Miriam Martell und Ivonne starten einen Angriff auf die Lachmuskeln ihrer Gäste. Und man ist plötzlich mittendrin in dieser Fantasiewelt und nicht nur dabei. Einlass ist um 19 Uhr und der Vorverkauf ist wie immer nur direkt im Gasthof. Reservierungen sind unter Tel 04621 4790 möglich. Sitzung des Sozialauschusses Kappeln (mm) – Heute Abdend, Mittwoch, 7. Februar, berät der Sozialausschuss um 18:30 Uhr im Rathaus, Großer Sitzungssaal Strandfeuer mit Big Harry verspricht einen unterhaltsamen Abend am 10.2.. u. a, über die aktuelle Situation der Kindertagesstätten im Bereich der Stadt Kappeln. MoinMoin Wochenzeitung Am Friedenshügel 2 - 24941 Flensburg Telefon 0461 588-0 oder per E-Mail an: vertrieb@moinmoin.de WhatsApp: 0160 7542411

Seite 3 Angeln -7.Februar 2018 -Seite 3 Blutspende Termin Schleiromantik pur erwandern Satrup (mm) –Für Dienstag, den 13. Februar von 15:30 bis 19:30 Uhr lädt der DRK OV Satrup zur Abgabe einer Blutspende ein. ACHTUNG! Der Spendeort wurde geändert. Blutspenden werden an diesem Tag in der Regenbogenschule, Schleswiger Str. abgenommen. Hausflohmarkt im Landgasthof Büstorf (mm) –Diese Wanderung mit Naturund Landschaftsführerin Christine Goldhamer führt entlang des romantischsten Uferabschnitts des 40 km langen Ostseefjords Schlei. Ursprüngliche Natur mit ganz besonderen Pflanzen, steile Ufer, lichter Buchenhochwald, kleine Bäche und wunderschöne Ausblicke erwarten die Teilnehmer bei dieser entspannenden Rundwanderung. Termin ist am Freitag, dem 9. Februar, in der Zeit von ca. 14 bis 16:30 Uhr. Treffpunkt: Parkplatz Büstorf, Kosten 15 Euro pro Person, Kinder und Jugendliche frei, Anmeldung und weitere Informationen bei Christine Goldhamer unter Telefon 04354 9969322. Näheres erfahren Sie auch auf der Homepage unter www.goldhamer.de Bönstrup (mm) –Schallplatten, Möbel, Stühle, Gastronomiegeräte, Gläser imd Geschirr, Bücher, Bilder und Ramen, Lego, Schleifiguren, Klamotten, Textiles, Kinderkleider, Spielzeug und vieles mehr gibt es am kommenden Wochenende, Sonnabend, 10. und Sonntag, 11. Februar auf dem Hausflohmarkt im Landgasthaus Bönstrupp, Dorfstr. 46 geboten. Für das leibliche Wohl werden Kaffee und Kuchen sowie eine Suppe angeboten. Kreativ-Markt: Aussteller gesucht Brodersby/Schönhagen (mm) –AmPfingstsonntag, den 20. Mai und am 05. August veranstalten die Tourist-Information und des KREAteam Atelier in Schönhagen den Markt der Kreativen auf der Strandpromenade. Hierfür werden noch Aussteller gesucht. „Es ist viel möglich. Hauptsache es ist kreativ.“ so Ingrid Batelt vom KREAteam Atelier. Nicole Brüggen, Leitung der Tourist-Information Schönhagen, ergänzt: „Wir haben ausreichend Platz und freuen uns auf ein breites Spektrum an kreativen Angeboten.“Mit vielen Besuchern können die Aussteller auf jeden Fall rechnen. So findet am 20. Mai in Schönhagen das alljährliche Pfingstvergnügen mit Live-Musik und Oldtimer- Treckerkorso statt und am ersten August-Wochenende wird wie immer das Strandfest in dem Ostseebad gefeiert. Wer z. B. kreative Marmeladenkompositionen, selbstentwickelte Musikinstrumente oder handgemachte Schmuckstücke an den Mann bringen möchte, sollte sich am besten telefonisch oder per E-Mail bei Nicole Brüggen (Tel. 04644 709- 1011, E-Mail: info@schoenhagen-ostsee.de) oder Ingrid Batelt (Tel. 0152 03741779, E-Mail: ingrid108@web.de) melden. Umzug? Kleintransporte? Leih-Anhänger ab 5,- € Nordoel-Tankstelle SL, Schubystr. AUSSCHREIBUNG zur Verpachtung des Imbissbetriebes im Freibad der Gemeinde Kropp Alle fragen sich: Wohin geht die Zukunft der Bahn? Fortsetzung von Seite 1 Kappeln (mm) –Neben 24 insgesamt 29 Mitgliedern waren als Ehrengäste Bürgermeister Heiko Traulsen, die Wehrführer der Kappelner Wehren, der Kreis-Jugendfeuerwehrwart Ralf Franzen, der Kreisjugendring-Vorsitzende Ralph Schmidt und Vertreter der befreundeten Jugendwehren aus Gelting und Süderbrarup zur Mitgliederversammlung im Schulungsraum des Die Gemeinde Kropp, Kreis Schleswig-Flensburg, mit hohem Wohnund Freizeitwert und sehr guter Infrastruktur sucht für den Imbiss-/ Bistrobereich in ihrem Freibad ab der Saison 2018 eine/n Pächter w/m Haben wir Ihr Interesse geweckt? Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite www.kropp.de. Gemeinde Kropp ·Der Bürgermeister 24 Stunden Betreuung durch polnische Pflegekräfte... bei Ihnen zu Hause Ansprechpartner: Kai Knutzen ·Aeröallee 49a ∙24960 Glücksburg Tel.: 04631 -56448 31 ·Pflege-Flensburg@linartas.de ∙Linartas.de Fotos Privat: Kappeln (tom) –Esbleibt aber die Frage, was passiert wenn in Zukunft Reparaturkosten entstehen? Hier soll der Verband einspringen. Allerdings herrscht Uneinigkeit über die Verteilung. So sollen sich auch alle Anrainergemeinden an den Strecken beteiligen. Diese möchten sich allerdings nicht so stark an den Kosten beteiligen, da nach Meinung der Gemeinden Kappeln und Süderbrarup als Bahnhöhe viel stärker von der Museumsbahn profitieren. Im Gegenzug sollen Kappeln und Süderbrarup mehr Stimmen im Verband bekommen. Für Kappeln würde das bedeuten, dass man 52 Prozent erhält. Trotzdem ist sich die Politik in der Schleistadt uneins. So stimmte die SPD bei der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Wirtschaftsförderung und Touristik gegen eine Verbandsgründung. Die Sozialdemokraten befürchten, dass Kappeln und Süderbrarup bei Reparaturen komplett auf den Kosten sitzen bleiben. Für die CDU ist der Verband eine Chance, den Erhalt der Bahn für die nächsten Jahre zu sichern. Das sahen auch die Grünen so. Allerdings fordern auch sie, dass die Anrainergemeinden mehr in die Pflicht Feuerwehrgerätehauses in Mehlbydiek erschienen. Gemeinsam mit dem Jugendwart Tobias Steffen, seinen zwei Stellvertretern und fünf Betreuern haben die 29 Jungfeuerwehrleute, darunter sieben weibliche, ein wieder einmal sehr interessantes Jahr hinter sich gebracht. An 38 Übungsabenden ging es um Unfallverhütung sowie um praktische und theoretische Ausbildung, wie es die Dienstordnung vorschreibt. Geübt wurde im Sommer an verschiedenen Stellen in Kappeln. Der Unterricht fand im Winter in Mehlbydiek statt. Die Mitglieder der Jugendwehr lernten dabei verschiedene Knoten, das Ein- und Ausrollen von Feuerwehrschläuchen und den korrekten Notruf. Dass sie gut aufgepasst hatten, zeigten die Jugendlichen bei der Prüfung zur „Jugendflamme 1“, die sie mit Bravour bestanden. Die Jugendlichen waren beim Feuerwehrmarsch in Erfde mit dabei, beteiligten sich an der Aktion „Jugend sammelt für Jugend“ mit gutem Erfolg, unterstützten das genommen werden. So soll die Bahn mehr Zwischenstopps in den Gemeinden machen, so dass auch diese einen Nutzen entwicklen können. Nun gilt es, eine Einigung unter den Fraktionen und den Gemeinden zu erzielen, damit die Angelner Dampfeisenbahn weiterfahren kann. Jugendwehr „stark“ im Einsatz Jugendwart Tobias Steffen, Christian Blumenstock (Jugendsprecher), Tordis Krüger (Schriftführerin), Leon Holdorf (Gruppenführer), Michelle Balog (Gruppenführerin 2) und Lina Klank (Kassenwartin) (von links)Foto: Hans „2. Kappelner Entenrennen“ und waren bei den Jugendversammlungen auf Kreisebene vertreten. In die Weiterbildung wurde ebenfalls Zeit erfolgreich investiert. Zwei Jugendwehrmitglieder waren beim Bildungsseminar in Neukirchen mit dabei, vier nahmen an der Truppmann- und ein Mitglied an der Jugendgruppenleiterausbildung teil. Daneben begleiteten die Jungfeuerwehrleute verschiedene Laternenumzüge und das Tannenbaumaufstellen. Sie waren mit Flammkörben und Stockbrot beim „Candlelight-Shopping“ mit dabei. Das Jahr endete mit einer gemeinsamen Weihnachtsfeier. Der Kassenbericht von Lena Klank gab keinen Grund zu Kritik. Der Jugendausschuss wurde einstimmig entlastet. Anschließend konnte Jugendwart Tobias Steffen vier neue Mitglieder aufnehmen. Bei den anstehenden Wahlen wurden Christian Blumenstock (Jugendgruppenleiter), Leon Holdorf und Michelle Balog (Gruppenführer 1+2), Lena Klank (Kassenwartin) und Tordis Krüger (Schriftführerin) unter der Wahlleitung von Dirk Schadewaldt in geheimer Wahl gewählt. Anschließend wurde der Jugendfeuerwehrmann Christian Storm von Tobias Steffen nach fast acht Jahren in der Jugendwehr in die Stutebüller Wehr verabschiedet. Danach überreichte er den erfolgreichen Teilnehmern der Prüfung „Jugendflamme1“ Prüfungsurkunde und Ehrennadel als Zeichen für die erfolgreich bestandenen Prüfung. Stapelholmer Weg 5 24963 Tarp Der Fachmann ist für Sie da! Donnerstag, 15.02.2018 Freitag, 16.02.2018 9.00 -12.30 Uhr und 14.30 -18.00 Uhr

MoinMoin