Aufrufe
vor 2 Jahren

MoinMoin Angeln 05 2018

  • Text
  • Flensburg
  • Schleswig
  • Februar
  • Husum
  • Sucht
  • Januar
  • Kappeln
  • Kiel
  • Telefon
  • Kaufe
  • Moinmoin
  • Angeln

Preis ändern auf 445€

Preis ändern auf 445€ Ihre Werbung genau hier in bester Lage für nur ,-2 Zzgl. MwSt. Voll erschlossen, zentrale Lage. Rätselhaftes, jedoch ruhiges Umfeld. Begrenzte Stückzahl. Kontakt: 04621 9641-12

D - 31. Januar 2018 Wohnlandschaft Garnitur 3-Sitzer mit Armlehne + 1,5-Sitzer-Kombielement mit Anstellhocker in Stoff Taurus, viele Farben, mit Kontrastnaht, hochwertige Federkernpolsterung, Maße ca. 292 x 243 cm, auch spiegelverkehrt, Kopfpolster- oder Armteilverstellung, Schubkasten etc. gegen Aufpreis statt € 1.485.- Abholpreis € 1.080.- Wohnwand Wildeiche massiv geölt, Glasvitrine – TV-Schrank – offenes Regal, ca. 2,87 m breit, montiert,Türen mit Softclose, Schubkästen auf Selbsteinzug, großer Typenplan, auch Tische und Couchtische statt € 2.044.- Abholpreis € 1.699.- AKTIONSWOCHENENDE mit VERKAUFSOFFENEM SONNTAG am 04.02.2018 von 12 – 18 Uhr VERKAUF AB 13 UHR Kostenlos Kaffee und Kuchen VIELE NEUHEITEN EINGETROFFEN zumBeispiel: in 4 Farbausführungen erhältlich GROSSE VERLOSUNG: 1. Preis Esstisch mit 6 Stühlen 2. Preis Klönschnackbank 3. Preis Couchtisch Los ab einem Einkauf in Höhe von 100 Euro vom 1.2.-10.2.18 Für Ihren Einkauf über 1.000 Euro erhalten Sie von uns ein Überraschungspräsent Bei uns finden Sie faire Preise, vergleichen Sie! Beispiel Abholpreis; Angebote gelten nur für Neubestellungen bis zum 10.02.2018; Preise ohne Deko, Beleuchtung und Extras. www.kogis-moebelhaus.de Inh. A. Koch • Hohe Koppel 6 • 25842 Langenhorn • Tel. 0 46 72-72 20 Öffnungszeiten: Mo - Fr. 9-18 Uhr • Sa 9-16 Uhr - Anzeige - EFTERSKOLEMESSEN: Lernen für das Leben Rødekro (mm) – Schon Mark Twain ermutigte alle Jugendlichen, die Welt zu erkunden, zu träumen und auf Entdeckungstour zu gehen – und dafür aus dem „sicheren Hafen“ des Elternhauses hinaus zu segeln…um im späteren Leben nicht die Dinge zu bereuen, die man nicht getan hat. Was manch Jugendlichen mangels Lebenserfahrung an Einsicht vielleicht fehlt, können ihre Eltern aber dennoch initiieren. Eine gute Möglichkeit dafür sind die so genannten „Efterskolen“ im Königreich Dänemark: Diese „Nachschulen“ bieten unsere skandinavischen Nachbarn nach der eigentlichen Basis- Schulausbildung als freie Schulform an, die in privater Trägerschaft dem Prinzip Internat ähnelt. Auf freiwilliger Basis können dänische, aber auch Schüler anderer Nationalität zwischen 14 und 18 Jahren eine der rund 250 überwiegend gemischten „Efterskolen“ besuchen – wie etwa 25.000 andere Schüler jedes Jahr. Die meisten von ihnen machen das ein Jahr lang; andere Schulen bieten einen zweijährigen Unterricht von der 8. bis zur 10. Klasse an. Manche ohne Noten und ohne Abschluss, aber auch mit dem der „Mittleren Reife“, die Angebote variieren. Optional ist anschließend der Besuch des heimatlichen Gymnasiums möglich. Neben klassischen Unterrichtsfächern werden gerne kreative Fächer wie Theater und Kunst, außerdem Umweltschutz, Landwirtschaft, Sprachen aller Art sowie Sport und andere gefördert. Eine große Rolle spielt das soziale Gemeinschaftsleben, meist an den liberalen Prinzipien von „Freiheit und Verantwortung“ orientiert. Gleichwohl sorgen feste Regeln für Disziplin an den „Efterskolen“, die der staatlichen Kontrolle unterliegen. Der dänische Staat unterstützt diese Schulform mit Zuschüssen. Den Aufenthalt ihrer Kinder tragen jedoch die Eltern – in Abhängigkeit vom Einkommen gibt es ebenfalls staatliche Zuschüsse, die die Schulgeldkosten überschaubar halten. Diese kurze Darstellung kann das Prinzip der dänischen „Efterskolen“ nur skizzieren – für am ‚Lernen für das Leben‘ interessierte Schüler und Eltern bleiben daher viele Fragen offen. Die ideale Gelegenheit, diese beantwortet zu bekommen, bietet die EFTERSKOLE MESSEN des renommierten dänischen Veranstalters compass fairs. Denn für Jugendliche, die sich persönlich weiter entwickeln wollen, stellen sich nach einem ersten Bildungsabschluss doch die Fragen: Soll ich vor der weiterbildenden Schule nicht erst eine ausführliche Reise in einen vielleicht sogar exotischen Sprachraum unternehmen? Oder vielleicht eine Highschool im Ausland besuchen? Oder wertvolle Erfahrungen in einer der dänischen „Efterskolen“ sammeln? „Auf unser Messe sind Lehrer und Repräsentanten zahlreicher Schulen (auch freier Berufsschulen) und anderer Anbieter vor Ort, die über solche Möglichkeiten kreativ informieren. Außerdem berichten Schüler und Studenten über ihre persönlichen Erfahrungen damit“, sagt Martin Boilesen von compass fairs. Die EFTERSKOLE MESSEN findet am Sonnabend und Sonntag, 03. und 04. Februar im Compass Congress Center in 6230 Rødekro, Brunde Vest 17 statt. Geöffnet ist jeweils von 9 bis 15 Uhr. Der Eintritt ist frei.

MoinMoin